Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 15. Juli 2020, 09:29:36 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 30. September 2017, 09:43:45 AM 
Offline
Meister

Registriert: 06. Oktober 2016, 15:04:43 PM
Beiträge: 225
Hallo,
ich habe relativ schnell für mich entdeckt, dass einfach nur ein paar Spektren aufnehmen und diese mit irgendeiner „Blackbox-Software“ zu reduzieren, zu wenig ist.
Mein Interesse zielt eher in die Richtung, das diese Daten auch wissenschaftlich genutzt werden.
Daher begann ich mich nach aktuellen Möglichkeiten zu Pro-Am-Kampagnen umzuhören!

Otmar Stahl schlug in diesem Zusammenhang ein Follow-up zur aktuellen MiMeS Kampagne vor.

https://arxiv.org/abs/1511.

Dies würde Otmar auch begleiten!

Es geht in MiMeS um die Untersuchung der magnetischen Eigenschaften von O und frühen B Sternen.

Wir würden hier gucken, ob wir Rotationsmodulationen, also Variationen in der Rotationsperiode, der unpolarisierten Emission (Ha) finden. Diese erwartet man bei einem schiefen Rotator, sollte es Emission aus der Magnetospähre geben. Bei einem schiefen Rotator sind Rotation und Magnetfeld nicht parallel.

Der erste Schritt wäre, ein Sample von geeigneten Objekten aus dem MiMeS Projekt zusammenzustellen.

Nun die Frage an Euch: Gibt es Interesse ein solches Projekt hier im Forum zu starten?

Meine Vorstellung ist, dass wir gemeinsam von der Projektidee zu einem Paper kommen und dabei sehr viel lernen!
Das Problem ist allerdings bei mir, dass ich momentan in der Ausbildung bin und nicht sehr viel Zeit habe.

So bleibt mir wohl nur diese Idee ins Forum zu stellen und mich je nach Zeit einzubringen. Hätte jemand die Erfahrung, Zeit und das Interesse die Leitung zu übernehmen?

Viele Grüße und CS
Christoph


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 30. September 2017, 10:40:22 AM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Auf die Schnelle nur der korrekte Link:
[url]
https://arxiv.org/pdf/1511.08425.pdf
[\url]

günter

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 30. September 2017, 10:47:24 AM 
Offline
Meister

Registriert: 06. Oktober 2016, 15:04:43 PM
Beiträge: 225
Danke Günter ;)

Christoph


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 30. September 2017, 18:55:02 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
"High spectral resolution (r > 65k) and polarimetric precision and
stability.." Das ist wohl nichts für meine spektrographische
Götterspeise.

Wenn ich da mit  R ~ 12k und leider ohne "Fresnel rhombs as fixed
quater-wave and rotatable half-wave retarders" etwas sinnvolles
betragen kann mache ich gerne Spektren von Sternen heller als 5mag.


Interessant fand ich, dass bei einem verwendeten Spektrographen 1
spectral bin etwa 0.7 ccd bin beträgt (Seite 3) und dass sie bei
Regulus in 10 Minuten ein SNR = 5000 erreichen, im polarisierten Licht.

günter

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 30. September 2017, 23:59:11 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Aber Günter, Christoph und Otmar schlagen ein MiMeS Follow-Up vor, d.h. Messungen, die nicht dem originalen Setup entsprechen müssen. Du möchtest doch sicher nicht mit einem 3.6m-Teleskop konkurrieren wollen. Insbesondere da Du kein Spektralpolarimeter a la ESPaDOnS hast.

Ich finde, das ist eine hervorragende Initiative und Chance, ein seriöses Beobachtungsprogramm aufzulegen, insbesondere, da es ja offenbar professionelle Unterstützung genießt.
Gruß, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 01. Oktober 2017, 10:05:01 AM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Ja Thomas, wenn ich also die Fragen ganz klar stellen soll:

Welcher Spektralbereich soll beobachtet werden?

Welche Genauigkeit wird verlangt?
Also, wird eine Flatfieldkorrektur verlangt, wird eine relative
Flusskalibration verlangt, welche Auflösung ist nötig, welches SNR wird
vorausgesetzt ???? 

Welche Merkmale in den Spektren sind interessant und was kann man aus
diesen Merkmalen lernen?

günter


Für die Polarisationsmessungen könnte ich ja meine Sonnenbrille in den
Strahlengang halten.

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 01. Oktober 2017, 12:02:42 PM 
Offline
Meister

Registriert: 06. Oktober 2016, 15:04:43 PM
Beiträge: 225
Hi Thomas und Günter

Günter, ich hatte Dich schon verstanden;)

Die Fragen kann ich so (noch) nicht beantworten. Da wird dann Otmar etwas zu sagen. Für mich gehört dies aber auch zu den Dingen, die wir gemeinsam im Forum bei diesem Projekt lernen und erarbeiten könnten.

Ich denke, dass auch die Planung insgesamt für Amateure interessant sein könnte und wohl auch einige nicht wüssten, wie sie an so etwas ran gehen sollten.

Ich wollte an dieser Stelle erst einmal nach grundsätzlichem Interesse und "Manpower" fragen. (Vor allen Dingen auch deswegen weil ich zwar Bock drauf habe, aber nicht mehr unbedingt die Zeit :oops: Und der Leiter/Koordinator wird wohl sehr viel Zeit investieren müssen)

Sollten wir hier im Forum genug Interessenten haben, könnten wir Thomas dann bitten für dieses Projekt ein Unterforum einzurichten, um die Geschichte von der Planung bis (hoffentlich) zum Paper strukturieren zu können.

Viele Grüße und CS
Christoph


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 02. Oktober 2017, 10:43:23 AM 
Offline
Meister

Registriert: 06. Oktober 2016, 15:04:43 PM
Beiträge: 225
Hallo allerseits

Otmar hatte mich noch drauf hingewiesen, dass man z.B. nach einer periodischen Modulation in der EW von H - alpha suchen könnte. Dafür wären dann keine so hohen Auflösungen und auch kein allzu hohes SNR nötig. :wink:

Christoph


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 02. Oktober 2017, 18:11:36 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo,

da gäbe es mehr als genug zu tun!
Wenn bei meinen Projekten "Luft" ist könnte ich schon was beisteuern.
Zur Info: Echelle, R=11.000

Gruß
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 02. Oktober 2017, 20:21:52 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Zitat:
Auf die Schnelle nur der korrekte Link:
[url]
https://arxiv.org/pdf/1511.08425.pdf
[\url]

günter
Hallo,
wer sich für die im oben von Günter genannte LSD-Deconvolution Technik interessiert, sollte folgendes Paper heranziehen:
https://arxiv.org/pdf/1008.5115.pdf
Die im Literaturverzeichnis genannte Originalarbeit ist im Internet nicht auffindbar.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 08. Oktober 2017, 13:25:48 PM 
Offline
Meister

Registriert: 06. Oktober 2016, 15:04:43 PM
Beiträge: 225
Hallo,
also grundsätzliches Interesse scheint zu bestehen. Das ist schon einmal cool :wink:

Bei der Leitung sieht es noch nicht so gut aus. Ich hatte ein wenig mit Otmar und Thomas geschrieben:
Eventuell können wir das ja auch wie schon bei der WR Kampagne strukturieren mit PI->Koordinator->Datensammlern. Und Aspekte von Interesse dann im Forum diskutieren. Das würde dann den Leithammel entlasten.

Zur zusätzlichen zeitlichen Entlastung könnte man nach Objekten mit bekannter Periode gucken und diese dann spektroskopieren. Damit entfiele dann die nötige hohe Beobachtungsdichte, um erst einmal eine Periode zu finden.

Ich werde am nächsten Wochenende einfach mal gucken, was sich da an Objekten findet. Eventuell hat ja auch einer schon Lust vorher mal zu gucken.

Viele Grüße und CS
Christoph


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 14. Oktober 2017, 17:50:02 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Am Sonntag, den 08.10.2017, 13:25 +0200 schrieb Christoph Quandt:
Zitat:
 
Ich werde am nächsten Wochenende einfach mal gucken, was sich da an 
Objekten findet. Eventuell hat ja auch einer schon Lust vorher mal
zu 
gucken.
Ja, ich habe mir mal die TC-Liste auf Seite 9 des MiMeS-Artikels
angeschaut. Die scheinbare Helligkeit der Sterne mit starkem Magnetfeld
ist leider ziemlich gering. Deshalb habe ich mich für beta Cep
entschieden.

Für diesen Stern gibt es viele Artikel im Zeitraum 1980 bis 2010, die
sogar oft auf Linien im sichtbaren Spektrum eingehen. Da kann man
bestimmt mit dem LHiRes einiges davon nachmessen.

Maybe I can separate the instabilities of the star and those of my
spectrometer ;-)

günter

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 15. Oktober 2017, 20:13:55 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Günter,

welche Linien wären da von besonderem Interesse?

Gruß
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 15. Oktober 2017, 20:20:01 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
So viele dürfte es da nicht geben, Kohlenstoff und Sauerstofflinien vielleicht gibt's es auch schon Si Linien.
Berthold

Von meinem iPhone gesendet
Zitat:
Am 15.10.2017 um 20:13 schrieb Hold Siegfried :

Link zum neuen Beitrag: http://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?t=4931#p30398

Hallo Günter,

welche Linien wären da von besonderem Interesse?

Gruß
Siegfried

Link zum neuen Beitrag: http://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?t=4931#p30398

Hallo Günter,

welche Linien wären da von besonderem Interesse?

Gruß
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 10:33:55 AM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Berthold,

hier werden es die SiIII Linien sein!
Hab gestern eine Testaufnahme gemacht und da sind sie sehr gut zu sehen.

LG
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 12:30:02 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
In dem Artikel 1996A+A...315L.401H.pdf vom Ondrejov Observatorium
findet sich die angehängte Tabelle und das Spektrum um H_alpha.

hier http://stelweb.asu.cas.cz/~slechta/2m/coude/index.html ist der
Spektrograph beschrieben, der angeblich eine Auflösung von 13k hat. Das
haben wir auch. Sie messen aber damit RVs in der Größenordnung von
20km/s. Da bin ich recht skeptisch.


günter


Am Montag, den 16.10.2017, 10:33 +0200 schrieb Hold Siegfried:
Zitat:
Link zum neuen Beitrag: http://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?t=4931
#p30403 

Hallo Berthold,

hier werden es die SiIII Linien  sein!
Hab gestern eine Testaufnahme gemacht und da sind sie sehr gut zu 
sehen.

LG 
Siegfried

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 13:02:50 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Zitat:
In dem Artikel 1996A+A...315L.401H.pdf vom Ondrejov Observatorium

findet sich die angehängte Tabelle und das Spektrum um H_alpha.

günter
Hallo Günter,
wo finde ich den Aufsatz?
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 13:42:56 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Zitat:
Zitat:
In dem Artikel 1996A+A...315L.401H.pdf vom Ondrejov Observatorium

findet sich die angehängte Tabelle und das Spektrum um H_alpha.

günter
Hallo Günter,
wo finde ich den Aufsatz?
Viele Grüße
Christian
Eine Suche nach 1996A+A...315L.401H liefert viele Treffer. Wenn mich ein Objekt interessiert, dann schaue ich bei cds nach und kann mir dort auch viele Artikel dazu anzeigen lassen.

Die genannten Bilder lege ich jetzt bei, weil die offenbar beim Mailzugang nicht mit übertragen werden.

günter


Dateianhänge:
Tabelle.gif
Tabelle.gif [ 14.43 KiB | 1835 mal betrachtet ]
Spektrum.gif
Spektrum.gif [ 19.77 KiB | 1835 mal betrachtet ]

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 15:23:44 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Mein Spektrum von gestern Abend. Belichtungszeit war 150s, Spalt 35µm, Gitter 2400.
Kein Flat, keine RV-Korrektur. Das Ergebnisspektrum wurde nur durch seinen eigenen Median geteilt.

günter


Dateianhänge:
betaCEP-20171015.gif
betaCEP-20171015.gif [ 6.66 KiB | 1831 mal betrachtet ]

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 15:54:17 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Hallo,
http://articles.adsabs.harvard.edu/cgi- ... etype=.pdf
ist die vollständige Adresse.
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 16:41:15 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Gut Günter, ich habe den Stern gestern auch aufgenommen . Welche RV hast Du gefunden? Darum geht es ja doch wohl hier (?) simbad sagt: -8,2 km/sec. Das dürfte schwer zu messen sein für uns Amateure bei so heissen Sternen. Hier geht die KK nicht wegen zu wenigen Linien. Von daher nutzt auch kein eShel vermutlich. Aber ich gucke doch mal, wenn ich Zeit finde zur Redzuktion

berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2017, 18:35:42 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo,

hab ihn gestern auch aufgenommen!
Für RV-Messungen gibt es sicher einige schmale Linien denke ich.

LG
Siegfried


Dateianhänge:
betaCep_20171015.fit [84.38 KiB]
27-mal heruntergeladen
betaCep_20171015_Ha.png
betaCep_20171015_Ha.png [ 33.21 KiB | 1818 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2017, 18:59:18 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo,

wie aus diversen Berichten zu entnehmen ist werden schon die SiIII Linien bevorzugt vermessen.
Variationen sollten in 1 Nacht messbar sein. Bei nächster Gelegenheit soll eine Serie über 3 oder 4 Stunden
aufgenommen werden. Im Anhang noch ein Ausschnitt um die Si Linien, der Bereich ist frei von anderen Linien und somit gut zu vermessen.

LG
Siegfried


Dateianhänge:
betaCep_20171015_SiIII.png
betaCep_20171015_SiIII.png [ 41.97 KiB | 1797 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2017, 19:40:35 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Dateianhang:
betCep20171016dry.png
betCep20171016dry.png [ 13.82 KiB | 1793 mal betrachtet ]
Hallo,
ich bin erst gestern dazu gekommen, bet Cep zu spektroskopieren. Die kurze Belichtungszeit von 150 s von Günters Spektrum hat mich dazu verführt, es mit einem Spalt von 19 my und dem 2400er Gitter zu probieren. Trotz 80 min Belichtungszeit habe ich nur ein S/N von 120 erreicht. Das nächste Mal werde ich auch den 35 my Spalt verwenden. Trotzdem kann man die Veränderung gut sehen. Allerdings dürfte sich das Spektrum wohl in den 80 Minuten sichtbar ändern.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2017, 20:29:13 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
80 Minuten für eineinziges Spektrum???
Welche RV kommt denn bei Dir Günter raus?

Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2017, 21:53:32 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Hallo Berthold
Ja, 8x10 Minuten. Der Himmel war sehr trübe. Man konnte bet Cep mit bloßem Auge nur erahnen. Im übrigen hat Günter doch ein lichtstärkeres Teleskop als mein C11.
Beim reduzieren habe ich dann alle übereinandergelegt. Ich wollte auf Nummer sicher gehen und werde mir das noch mal anschauen.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2017, 17:49:03 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Hallo,
hier noch einige Ergänzungen zu meinem Spektrum. Ich habe 8 Aufnahmen a 600 s gemacht. Das weiße zeigt die erste, das rote Spektrum die letzte Aufnahme. Zwischen beiden liegen also 60 Minuten, die Differenz zwischen dem Beginn beider Aufnahmen beträgt also 70 min. Das S/N liegt bei 40 bzw. 50. Das Summenspektrum aller 8 Aufnahmen mit S/N = 120 bestätigt also die aus der Annahme einer Poissonverteilung folgende Wuzel aus N Regel: 40 * Wurzel 8 ~ 120.
Der Vergleich beider Spektren ist aber noch aus einem anderen Grund interessant. Er zeigt, daß die Stabilität des Lhires weitaus besser ist als häufig behauptet. Im rechten Teil ist keine Verschiebung zu sehen, im linken dagegen ca. 0,1 A. Dies kann aber auch thermisch bedingt sein.
Mit einem 35 my Spalt wäre das Ergebnis natürlich noch deutlich besser. Man sieht aber auch so, daß sich das Spektrum in 70 min leicht verändert hat.
Viele Grüße
Christian


Dateianhänge:
betCep20171016_delta70min.png
betCep20171016_delta70min.png [ 22.25 KiB | 1763 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2017, 18:30:01 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Am Dienstag, den 17.10.2017, 20:29 +0200 schrieb Berthold Stober:
Zitat:
Link zum neuen Beitrag: http://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?t=4931
#p30416 

Welche RV kommt denn bei Dir Günter raus?
Lieber Berthold, so schnell geht das nicht.

Montag Nacht habe ich 4 Stunden lang Spektren von beta Cep aufgenommen,
aber ich kann sie nicht richtig reduzieren. Die Linien meiner ThAr-
Lampe führen nicht zu einer sinnvollen Kalibration. Woran das liegt
weiß ich nicht.

Beim nächsten mal nehme ich zusätzlich noch ein Neonspektrum auf.
Vielleicht sollte ich auch nicht über Bluetooth laute Musik in der
Sternwarte hören, vielleicht besser mit Kabel?
:-)

(==>) Siegfried
Ein SNR von 530 bei 450nm lässt mich verzweifeln. Welche
Belichtungszeit hat dieses schöne Spektrum?
In der Fitsdatei wird alles vertuscht:

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2017, 18:49:17 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Der Mailzugang zum forum ist sehr fehlerhaft. Vorhin fehlte das Zitat aus der Fitsheader.
Code:
OBJECT  = '        '           / MIDAS desc.: IDENT(1)                          
RA      =                   0. / MIDAS desc.: O_POS(1)                          
DEC     =                   0. / MIDAS desc.: O_POS(2)                          
DATE-OBS= '01/01/00'           / MIDAS desc.: O_TIME(1)                         
TM-START=                   0. / MIDAS desc.: O_TIME(5)                         
EXPTIME =                   0. / MIDAS desc.: O_TIME(7)
Die Vorschau zeigt mir, dass offenbar die Leerzeichen eingespart werden.

Ah, im codeblock geht es. Warum einfach, wenn es umständlich auch geht.

g

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2017, 19:29:51 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Hallo Berthold,
ich habe ein EQW = 2.0 bei Ha.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2017, 19:43:26 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
EQW = Aequivalentweite? Geht es hier nicht um Radialgeschwindigkeiten?

Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2017, 19:48:24 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Günter!

Es ist ein Mittel aus 3x400s! Die G2-1600 hat in diesem Bereich noch eine sehr gute Empfindlichkeit, hätte ich mit der SBIG 2k nie erreicht.
LG
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2017, 11:50:01 AM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Hallo Christian,

mein kürzere Belichtungszeit liegt nicht so sehr am größeren Teleskop
oder direkt am breiteren Spalt. Der 35µ-Spalt erlaubt mir bei meiner
Atik ein 2x2 Binnung. Damit habe ich etwa 4 mal so viele Elektronen in
einem Bin.
Das Binnen beeinträchtigt noch nicht die Auflösung. Die Neonlinien
haben ein FWHM von knapp 4 Bins. Das reicht, auch die Kurvatur der
Linien ist nicht wesentlich beeinträchtigt.

günter

Am Dienstag, den 17.10.2017, 21:53 +0200 schrieb Christian Netzel:
Zitat:
Link zum neuen Beitrag: http://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?t=4931
#p30420 

Hallo Berthold
Ja, 8x10 Minuten. Der Himmel war sehr trübe. Man konnte bet Cep mit 
bloßem Auge nur erahnen. Im übrigen hat Günter doch ein 
lichtstärkeres Teleskop als mein C11.
Beim reduzieren habe ich dann alle übereinandergelegt. Ich wollte
auf 
Nummer sicher gehen und werde mir das noch mal anschauen.
Viele Grüße
Christian

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2017, 12:36:07 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Hallo Bertold, hallo Günter,
Du hast natürlich Recht. Gefragt ist hier zunächst die Radialgeschwindigkeit. Meine Messungen ergeben folgendes:
Dateianhang:
RVbetCep.txt [383 Bytes]
35-mal heruntergeladen
Der Mittelwert beträgt 11,9 km s-1. Ich habe stets das Minimum der Absorptionslinien gemessen.
Die Äquivalentbreite ist allerdings meiner Ansicht nach auch nicht ganz uninteressant.
Bei meinem Spektrum habe ich übrigens mit 1x3 gebinnt.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2017, 21:19:26 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Hallo Berthold und Christian und wer sich sonst noch berufen fühlt,

könntet ihr bitte mal für Anfenger erklären wie man die RV aus einem Spektrum bestimmt. Es gibt hier durchaus etwas zurückhaltende Zuhörer, die gerne wüssten wovon die Rede ist, was man unter RV versteht und was man noch alles wissen muss, um zur richtigen RV zu kommen. Die Profiartikel beschreiben das leider nicht, sondern bringen nur die Ergebnisse.

Herzliche Grüße
günter

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2017, 21:48:39 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Lieber Günter,

Roland Bücke,
Die Messung von Radialgeschwindigkeiten mit
einem Spaltspektrographen niedriger Auflösung



Artikel erschienen im
Journal für Astronomie Nr. 19,
Vereinszeitschrift der Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS).


Herzlicher Gruss Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2017, 16:02:19 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
So, hier mal zwei Spektren von
2017-10-16 18:11:10 schwarz
2017-10-16 19:33:15 blau
Alles UTC.

Wenn das kein Gewackel des Spektrographen ist, dann stimmt das mit Hadrava/Harmanec in etwa überein.

günter


Dateianhänge:
betaCep20171916.gif
betaCep20171916.gif [ 9.56 KiB | 1701 mal betrachtet ]

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2017, 19:43:30 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Dateianhang:
RVbetCep.txt [1.78 KiB]
34-mal heruntergeladen
Hallo,
ich habe meine o. g. Spektren nochmals ausgewertet, in dem ich die Linien mit einem Gaussfit versehen habe. Als Wellenlänge habe ich dann anstelle des Linienminimums das Minimum der Gausskurve genommen. Dies habe ich für das Gesamtspektrum als auch für das erste und letzte Spektrum gemacht. Das Ergebnis ist im Anhang zu sehen. Da die O II bei 6640 A in den Einzelspektren nur sehr schwach ausgeprägt ist, habe ich die Werte mit Fragezeichen versehen. Die Messgenauigkeit bei einem Lhires beträgt ca. +-5 km/s. Die Uhrzeit der Einzelspektren ist dort ebenfalls angegeben. Die heliozentrische Korrektur ist nicht berücksichtigt. Sie beträgt -1,8 km/s. Von den im Anhang aufgeführten Werten muss also 1,8 subtrahiert werden.
Da das S/N in meinen Spektren nicht sehr hoch ist, kann der wirkliche Messfehler natürlich größer sein.
Ich bin gespannt auf die Ergebnisse von Berthold und Siegfried.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2017, 22:24:08 PM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Christian, ich hab jetzt mal die Wellenlängen in meinem Spektrum vom 16.10.2017 um 20:33 UTC mit einem Gaussfit gemessen. Da kommt natürlich etwas anderes heraus und das ist nicht so schön konsistent wie bei Dir :-(

H-alpha 6562.832 -> 0.69 km/s
CII 6578.128 -> 3.5 km/s
CII 6583.020 -> 6,3 km/s

Um die Geschwindigkeit relativ zum Schwerpunkt des Sonnensystems zu bekommen muss man noch 1,8 km/s zu den obigen Werten addieren.

günter

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2017, 10:32:14 AM 
Offline
Nutzer

Registriert: 02. April 2017, 14:27:04 PM
Beiträge: 12
Hallo zusammen,

ich hab die letzten Tage mitgelesen und bin immernoch etwas irritiert von den Messungen der RV. Ich hatte Günter bereits gefragt was es mit der RV nochmal genau auf sich hatte und habe eine umfassende Antwort bekommen aber dennoch ist mir nicht ganz klar welche RV des Sterns hier gemeint ist. Die Rotation des Sterns, der Sternoberfläche, des Systems oder die Variation bedingt durch das Magnetfeld?

Viele Grüße
Malin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2017, 11:07:34 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Hallo Malin,
RV ist die Radialkomponente der Eigenbewegung eines Objektes, m. a. W. die Projektion des Bewegungsvektors auf den Sehstrahl. Die Gesamtbewegung setzt sich aus Radial- und Tangentialbewegung zusammen. Letztere ist die Projektion auf die Ebene senkrecht zum Sehstrahl. RV kann mittels Dopplereffekt gemessen werden, die Tangentialbewegung nicht. Bewegt sich ein Körper entlang des Sehstrahls ändern sich seine Himmelskoordinaten nicht. Nur der Tangentialteil führt zu einer Koordinatenänderung.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2017, 14:34:24 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 02. April 2017, 14:27:04 PM
Beiträge: 12
Hallo Christian,

danke! Der Groschen ist bei mir jetzt gefallen! :)

VG
Malin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2017, 14:19:43 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Dateianhang:
betCep_Phasen_rv.png
betCep_Phasen_rv.png [ 39.03 KiB | 1636 mal betrachtet ]
Hallo,
Am 16. Okt. habe ich über 75 Minuten 8 Spektren a 600 s von bet Cep aufgenommen.In der Graphik werden verschiedene rv über etwas mehr als eine viertel Schwingungsperiode gezeigt. Blau ist Halpha. Im Gegensatz zu Hadrave und Harmanec schwingt es im Gleichtakt mit den übrigen Linien. Die rote Linie zeigt den Durchschnitt über alle erfassten Linien, gelb ohne Halpha und schließlich grün ohne Halpha und O II. Die O II Linie ist nicht bei allen Spektren gut ausgeprägt. Deswegen habe ich den Durchschnitt ohne sie gebildet. Die Werte auf der x-Achse sind das Julianische Datum - 2458043,3.
Es wäre natürlich besser, wenn man die Werte über mindestens eine halbe Periode = 0,5*0,19 d hätte. Aber auch so lässt sich der rv-Bereich der Pulsation abschätzen.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2017, 16:26:10 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Ausgezeichnet Christian. Das ist eine ganze Menge Arbeit! Welches S/N hast Du hier?


berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2017, 18:41:48 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1357
Ungefähr 40 - 50. Das schwankt von Spektrum zu Spektrum. Ich hätte statt des 19 my Spalts besser den mit 35 my nehmen sollen.
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2017, 10:29:35 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Christoph! Zu Beginn schreibst Du "Otmar hatte mich noch drauf hingewiesen, dass man z.B. nach einer periodischen Modulation in der EW von H - alpha suchen könnte.". Mir scheint, dazu gibt es hier ein paar Unklarheiten weil recht schnell nur noch Radialgeschwindigkeiten gemessen wurden. Ich empfehle dringend eine Klärung, um was es hier geht und warum. Ansonsten läuft das hier u.U. unkoordiniert ab, ohne dass genau klar ist, um was es hier geht.

Hallo Christian!
Zitat:
In der Graphik werden verschiedene rv über etwas mehr als eine viertel Schwingungsperiode gezeigt.
Ohne eine Angabe von Fehlerbalken sagt das m.E. nicht viel aus. Ich empfehle zumindest eine Abschätzung des Fehlers in Abhängigkeit vom S/N sowie eine Abschätzung hinsichtlich des Instrumentariums.

Gruß, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2017, 10:56:14 AM 
Offline
Meister

Registriert: 06. Oktober 2016, 15:04:43 PM
Beiträge: 225
Hallo Leute,

entschuldigt meine Anwesenheit! Ich bin in der Klausurphase.

Cool, dass sich hier etwas entwickelt hat! Ich hoffe auf das kommende lange Wochenende, um auch mal aktiv werden zu können!

Ich habe grad mal brauchbares Inet :wink:

Zum Einwand von Thomas: So wie ich es verstanden habe messen wir hier die RVs und nicht Ha, weil Ha vom Begleiter kommt. Dieser ist ein Be Stern. Somit wären Ha Messungen am Hauptstern nicht zielführend.

Viele Grüße und CS
Christoph


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2017, 11:05:37 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Ok! Doch der Hinweis auf Halpha kam am 2. Oktober von Dir bzw. Otmar. Ich würde das zunächst genau klären damit auch klar ist, worum es geht. Wenn dies eine Langzeitkampagne werden soll, würde ich auch zumindest ein paar Informationen in einer Webseite empfehlen. In einem sich entwickelnden Forenthread mit dutzenden Beiträgen gehen solche zentralen Informationen schnell verloren.
Gruß, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2017, 11:30:01 AM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Noli turbare circulos nostros.

günter

Am Dienstag, den 24.10.2017, 10:29 +0200 schrieb Thomas Eversberg:
Zitat:
Link zum neuen Beitrag: http://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?t=4931
#p30465 

Hallo Christoph! Zu Beginn schreibst Du /"Otmar hatte mich noch
drauf 
hingewiesen, dass man z.B. nach einer periodischen Modulation in der
EW 
von H - alpha suchen könnte."/. Mir scheint, dazu gibt es hier ein 
paar Unklarheiten weil recht schnell nur noch
Radialgeschwindigkeiten 
gemessen wurden. Ich empfehle dringend eine Klärung, um was es hier 
geht und warum. Ansonsten läuft das hier u.U. unkoordiniert ab, ohne 
dass genau klar ist, um was es hier geht.

Hallo Christian!
Zitat:
In der Graphik werden verschiedene rv über etwas mehr als eine 
viertel Schwingungsperiode gezeigt.
Ohne eine Angabe von Fehlerbalken sagt das m.E. nicht viel aus. Ich 
empfehle zumindest eine Abschätzung des Fehlers in Abhängigkeit vom 
S/N sowie eine Abschätzung hinsichtlich des Instrumentariums.

Gruß, Thomas

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Kampagne (MiMeS)
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2017, 12:29:26 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Quark!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de