Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 15. Juli 2020, 09:14:41 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02. November 2017, 22:50:10 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 24. Oktober 2017, 19:37:25 PM
Beiträge: 11
Wohnort: Marl
Hallo zusammen,

ich habe mir heute die Glimmlampe aus dem Starter ST111 als Kalibrierlampe zusammengebastelt.
Die Intensität ist ja sehr gering.
Kann mir jemand einen Tipp geben, wielange ich mit der Lampe vor dem Schmidtspiegel belichten muss,
um ein brauchbares Signal zu bekommen? Ich hab es mit 5 Minuten und Wedeln vor dem Spiegel versucht.
Das Ergebnis war nicht wirklich brauchbar.

CS
Dieter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. November 2017, 10:32:09 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Dieter, soweit ich weiß muss die originale Neon-Lambe des DADOS in diesen eingesteckt werden indem dieser für jede Kalibrationsaufnahme vom Teleskop abgenommen wird. Das ist m.E. eine zentrale Schwäche des DADOS, ist hier aber nötig um eine ausreichende Flächenhelligkeit im Fokus zu erzielen. Wenn Du die Lampe vor die Teleskopapertur positionierst, verringert sich damit die Flächenhelligkeit entsprechend. Ich vermute, dass das nicht hell genug ist (bei uns am STScI hatte das jedenfalls nicht funktioniert). Außerdem liefern verschiedene geometrische Positionierungen der Lampe vor dem Teleskop unterschiedliche Positionen der Kalibrationslinien in der Wellenlänge. Du müsstest das also immer wieder genau reproduzieren können und dafür eine entsprechende Mimik bauen.
Gruß, Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. November 2017, 11:25:01 AM 
Offline
Meister

Registriert: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Beiträge: 839
Wohnort: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Ja, die Idee von Baader, den Dados vom Teleskop abzunehmen ist nicht
gut.

In Nürnberg entfernen wir für die Kalibrationsaufnahmen das
Nachführokular. Dort kann man dann die Glimmlampe vor den Spalt halten,
vielleicht auch etwas hin und her wackeln. Aber Vorsicht, die drei
Spalte sind in eine dünne Alufolie geschnitten, die ist sehr
empfindlich.

günter

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. November 2017, 15:09:25 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 24. Oktober 2017, 19:37:25 PM
Beiträge: 11
Wohnort: Marl
Hallo Thomas,

danke für die Antwort. Ich habe den Gedanken das Flip-Mirror-System von TS:
TS-Optics 2" Flip Mirror System & Off Axis Guider - kurzbauend
okularseitig vor den DADOS zu installieren und das Prisma herumzudrehen.
Das Prisma wäre dann einigermaßen reproduzierbar anzuordnen und ich könnte
die Glimmlampe von der Seite einspiegeln ohne an den DADOS zu gehen.

Gruß und CS
Dieter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. November 2017, 16:00:09 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 25. Oktober 2006, 23:43:13 PM
Beiträge: 741
Wohnort: Cumbria England
Before I bought the calibration module for my ALPY, I used a flip mirror (the wrong way round) between the telescope and the spectrograph to inject the calibration light. You can see it in this photo
http://spectro-aras.com/forum/download/file.php?id=887

Cheers
Robin


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. November 2017, 10:23:26 AM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Schaut doch mal hier rein!

http://www.astrospectroscopy.eu/Einstei ... ierung.htm

LG
Siegfried


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. November 2017, 17:12:23 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 24. Oktober 2017, 19:37:25 PM
Beiträge: 11
Wohnort: Marl
Hallo Siegfried,
sehr interessant. Das Prisma im TS-Flip von Wolfi Ransburg lässt sich tatsächlich problemlos
umdrehen. Ich brauche nur noch einen Adapter M48 auf T2, dann kann ich die Kalibrierung
mit der Glimmlampe damit testen. Bin gespannt auf die Ergebnisse. In der Anwendung würde ich auf jeden Fall vor und
nach jeder Spektrenserie ein Kalibrierspektrum machen.

Gruß / CS
Dieter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. November 2017, 20:12:23 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Dieter,

Kalibrierlampe vor "und" nachher ist ein MUSS!
Berichte über Deine Ergebnisse, bin gespannt wie es mit den neuen Adaptern funktioniert.

Gruß
Siegfried


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. November 2017, 11:52:16 AM 
Offline
Nutzer

Registriert: 24. Oktober 2017, 19:37:25 PM
Beiträge: 11
Wohnort: Marl
Good morning Robin,

yesterday I got the flip mirror TSFLIP from Wolfi Ransburg. I'm going to use it the wrong way round as you did.
What are your experiences with the alpy 600? Is it really useful or are there any problems with this module?

Best regards
Dieter


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. November 2017, 01:56:32 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 25. Oktober 2006, 23:43:13 PM
Beiträge: 741
Wohnort: Cumbria England
Hello Dieter
Zitat:
What are your experiences with the alpy 600? Is it really useful or are there any problems with this module?
I was a beta tester for the ALPY so I got it at a good price. It complements my high resolution LHIRES III.
I find it works very well with no problems. It is a very simple fixed resolution instrument with no moving parts which is easy to use (good for beginners) and extremely stable. It is not so easy to adjust the focus but once it is adjusted you do not need to refocus all the time like the LHIRES or even take lamp spectra every night.
The chromatic correction is very good so the spectrum is sharp well into the UV, including the Ca H,K lines.
The calibration unit is expensive but it is nice to have if you operate remotely like I do.
The data reduction is also easy using ISIS software which has special functions for the ALPY to make the processing very automated.

My main use for it is classifying supernovae so I have modified it with a lower resolution grism. I can reach down to mag 17.5 with my 280mm C11. For example
http://www.threehillsobservatory.co.uk/ ... tra_46.htm
Since 2016 I have been using it to classify new supernovae and so far I have 9 classifications in my name. I measured the latest one tonight, even with the full moon
https://wis-tns.weizmann.ac.il/object/2017htb

I also sometimes use it with the standard grism (The BAA arranged a discount for members last year to promote spectroscopy in the UK so I now have two core modules and I can change resolution more easily). Here is an example at standard resolution from this week (A rare gravitational microlens event)
https://www.britastro.org/comment/3856#comment-3856

Cheers
Robin


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de