Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 21. August 2019, 15:24:47 PM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 6 posts ] 
Author Message
PostPosted: 28. December 2018, 12:57:56 PM 
Offline
Neueinsteiger

Joined: 17. April 2017, 16:15:17 PM
Posts: 2
Habe an Herrn Borchmann die unten stehende Mail gesandt.
Er gab mir den Tip diese im Forum zu veröffentlichen.
Kann mir einer hier helfen, mit ein paar Aufnahmen der helleren Sterne, oder auch andere Objekte?
Antworten bitte an die angegebenen Mail Adressen, da ich die Spektren schnell benötige.
Danke und einen GUTEN RUTSCH ins neue Jahr.

Sehr geehrter Herr Borchmann,

ich betreue in Flörsheim am Stauffenberg Gymnasium eine Astro AG,die sich unter Leitung von Frau Pschorner, am Wettbewerb „Jugend forscht“ mit dem Thema Spektroskopie von Sternen beteiligt.
Leider war das Wetter in der letzten Zeit so schlecht, das wir keine Sternspektren aufnehmen konnten.
Da die Anmeldefrist demnächst abläuft, wollte ich bei Ihnen nachfragen, ob Sie uns ein paar Fotos von Spektren zur Verfügung stellen können.
Wenn ja, könnten Sie diese unter horst.tremel@web.de , oder an horst.tremel@outlook.de mir zusenden.

2. Vorsitzender der Rüsselsheimer Sternfreunde e.V. 1975
Horst Tremel
Jahnstrasse 8 b
65439 Flörsheim


Top
   
PostPosted: 29. December 2018, 03:29:28 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 03. August 2008, 17:10:38 PM
Posts: 451
Location: Essen
Quote:
Habe an Herrn Borchmann die unten stehende Mail gesandt.
Er gab mir den Tip diese im Forum zu veröffentlichen.
Kann mir einer hier helfen, mit ein paar Aufnahmen der helleren Sterne, oder auch andere Objekte?
Antworten bitte an die angegebenen Mail Adressen, da ich die Spektren schnell benötige.
Danke und einen GUTEN RUTSCH ins neue Jahr.

Sehr geehrter Herr Borchmann,

ich betreue in Flörsheim am Stauffenberg Gymnasium eine Astro AG,die sich unter Leitung von Frau Pschorner, am Wettbewerb „Jugend forscht“ mit dem Thema Spektroskopie von Sternen beteiligt.
Leider war das Wetter in der letzten Zeit so schlecht, das wir keine Sternspektren aufnehmen konnten.
Da die Anmeldefrist demnächst abläuft, wollte ich bei Ihnen nachfragen, ob Sie uns ein paar Fotos von Spektren zur Verfügung stellen können.
Wenn ja, könnten Sie diese unter horst.tremel@web.de , oder an horst.tremel@outlook.de mir zusenden.

2. Vorsitzender der Rüsselsheimer Sternfreunde e.V. 1975
Horst Tremel
Jahnstrasse 8 b
65439 Flörsheim
Hallo Kollegen,
ich habe sicherlich eine Reihe von Staranalysersachen bei mir auf dem Rechner.
Aber ich habe die vergangenen Nächte mit einigermaßen Sicht benutzt, um Montierung, neue Kamera und
Justierung in ordentliche Zusammenarbeit zu bringen, weil mein Fokus eher auf Aufnahmetechnik, als auf
auszuwertende Spektren lag und Wirtanen lag.
Ich denk, wenn Herr Tremel etwas genauer sein Projekt beschreibt und was er genau erreichen will, dann findet sich
bei dem einen oder anderen Spektroskopiker sicherlich eine Menge an Beispielspektren, mit denen man ein Schulprojekt
antreiben kann. Aber es geht ja der schöne und erklärende Weg vom ersten Spektrum mit einer DSLR bis zum fertigen
Spektrum und Auswertung mit rSpec,vSpec oder Skyspec verloren.Trotz voran geschrittener Projektzeit würde ich dennoch raten mit dem Kauf von Blazegitter, Adapter beginnen und ne DSLR läßt sich bestimmt auch auftreiben. Und dann sollte man sich mit der EinsteigerLiteratur beschäftigen. Vielleicht könnte sich der eine oder andere aus unserer Communitx sogar hinreißen lassen seinen Staranalyser samt Adapter mit zu bringen. Das lässt sich sicherlich gut vorab per Telefon abstimmen. Aber es gibt einen Haken, man müsste sich für ein Treffen vorher verbindlich darauf einigen; wer etwas kaputt macht oder ein Gitter zerkratzt, das muss zumindest gleichwertigen Ersatz besorgen

Die Teilaufgaben, die man in einem Schülerteam gut lösen kann, in dem man kleine Teams bildet, die dies
Teilschritte übernehmen können, wenn man das gut organisiert und in regelmäßigen Treffen zusammen löst. Flörsheim am Main liegt im Großraum Frankfurt und ist daher für den einen oder anderen Kollegen gut zu erreichen. Dazu müsste man
die genaue Projektaufgabe aber kennen. und könnte eine Art Learning by Doing veranstalten. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster, was mir nicht zusteht, aber durch unsere Jugendkasse sind wir nach Abstimmung bestimmt in der Lage auch Übernachtung und Anfahrt bei einem 2 oder 3 tägigen Workshop in Flöhrsheim für den helfenden Projektmitbetreuer ein paar Pfennige beizusteuern.
Wie wärs, hat jemand Lust sich dieses löblichen Projektes anzunehmen und die Jungs und Mädels zu unterstützen bevor sie Verlängerung beantragen müssen? Oder gibts es in der Nähe im Großraum Frankfurt eine Sternwarte, die Unterstützung anbieten kann?

Einen eMailwechsel mit der Projektgruppe Tremel sollte man am nächsten Wochenende aber schonmal riskieren, Oder?

Beste Grüße
für einen schönen Jahreswechsel und einen guten Start in ein erfolgreiches 2019.

Rainer Borchmann


Top
   
PostPosted: 20. January 2019, 12:01:41 PM 
Offline
Neueinsteiger

Joined: 17. April 2017, 16:15:17 PM
Posts: 2
Hallo Spektroskopie Fans,
habe nach meinem Aufruf einige "fertige" Spektren von euch bekommen. Die Anmeldung lief dadurch ohne Probleme. Was für die Schüler noch interessant wäre, sind einige "Rohdaten", damit wir die Reduktion der Spektren noch üben können.
Wenn es möglich wäre, bitte diese an die bekannten Mail Adressen senden.
Besonders (weil für das Projekt benötigt) wären hoch aufgelöste Spektren für uns von Interesse.
Gibt es eigentlich eine Worklist wie man besonders gute Spektren bekommt?
Habe dieses Gitter (Star Analyser 200 - 1,25" Blaze-Gitter mit höherer Diffraktion für Spektroskopie), einen 5" APO Refraktor, ein 8" Maksutov, eine Nikon (D 700 ohne Infrarotfilter) und eine ALccd 1S color für die Aufnahmen zur Verfügung.
Ist diese Ausrüstung ausreichend oder fehlt da noch was?
Bin für jeden Tipp dankbar, da ich zwar schon einige Erfahrung in der Astrofotografie habe, aber bisher noch keine Spektroskopie betrieben habe.

Gruß Horst Tremel


Top
   
PostPosted: 21. January 2019, 01:22:26 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 03. August 2008, 17:10:38 PM
Posts: 451
Location: Essen
Quote:
Hallo Spektroskopie Fans,
habe nach meinem Aufruf einige "fertige" Spektren von euch bekommen. Die Anmeldung lief dadurch ohne Probleme. Was für die Schüler noch interessant wäre, sind einige "Rohdaten", damit wir die Reduktion der Spektren noch üben können.
Wenn es möglich wäre, bitte diese an die bekannten Mail Adressen senden.
Besonders (weil für das Projekt benötigt) wären hoch aufgelöste Spektren für uns von Interesse.
Gibt es eigentlich eine Worklist wie man besonders gute Spektren bekommt?
Habe dieses Gitter (Star Analyser 200 - 1,25" Blaze-Gitter mit höherer Diffraktion für Spektroskopie), einen 5" APO Refraktor, ein 8" Maksutov, eine Nikon (D 700 ohne Infrarotfilter) und eine ALccd 1S color für die Aufnahmen zur Verfügung.
Ist diese Ausrüstung ausreichend oder fehlt da noch was?
Bin für jeden Tipp dankbar, da ich zwar schon einige Erfahrung in der Astrofotografie habe, aber bisher noch keine Spektroskopie betrieben habe.

Gruß Horst Tremel

Hallo Horst,
leider weiß ich nicht, inwieweit ihr mit Eurem Projekt unter Zeitdruck steht und was das eigentliche Ziel darstellt.
Die /Eure/ Ausrüstunggestattet niedrige und m.E. auch mittlere Auflösungen. Sicherlich fehlt es an Erfahrungen
diese auch brauchbar zu gewinnen.... und das noch unterZeitdruck. vSpec und nochbesser rSpec bietet mit seinen
Classrommversionen recht gute Möglichkeiten mit einem breitgefächerten Publikum Spektren auszuarbeiten...
zu reproduzieren So bleibt noch immer die Möglichkeit einige der erfahreneren Spektroskopiker "anzuheuern"
um braubbare Spektren zu beokommen. (Lothar Schanne, Christoph Quant oder viele andere)
Wir können probieren einige didaktisch wertvolle Referenten zb. bei Fahrkosten oder Hotelübernachtung zu unterstützen.
Das ist aber meist ein langer bürokratischer Prozess. Ihr werdet auf lange Zeit nicht drumrumkommen Spektren selbst zugewinnen und zu reduzieren und auszuwerten. Denn wenn man diesen gesamten Prozess begriffen hat, dann gibt es interpretierbare Ergebnisse.
So würde ich jedenfalls bei solch einer Afgabenstellung anfangen

Gruß
Rainer


Top
   
PostPosted: 21. January 2019, 11:41:32 AM 
Offline
Meister

Joined: 06. October 2016, 15:04:43 PM
Posts: 204
Hallo Horst,

es wäre tatsächlich gut, mehr über die Aufgabenstellung zu erfahren, um besser helfen zu können.
Quote:
Was für die Schüler noch interessant wäre, sind einige "Rohdaten", damit wir die Reduktion der Spektren noch üben können.
Allerdings würde man mit diesen Daten sich nur in die optimale Reduktion des dieser Daten zugrunde liegenden Setups einarbeiten können. Ich weiß nicht, ob dies wirklich zielführend ist (ohne die Zielsetzung zu kennen).
Quote:
Gibt es eigentlich eine Worklist wie man besonders gute Spektren bekommt?
Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Es muss sehr viel in Betracht gezogen werden, wie der eingesetzte Spektrograph, die Kamera. Dazu kommen Umgebungsbedingungen, wie Temperaturverläufe und natürlich die Fragestellung unter der die Daten betrachtet werden sollen bzw, der die Daten genügen sollen.
Die Datenreduktion muss natürlich den Gegebenheiten angepasst werden. Dies ist nach meinen Erfahrungen am besten mit Iraf oder Midas zu lösen (wobei ich Midas nutze).
Quote:
Ist diese Ausrüstung ausreichend oder fehlt da noch was?
Für was ausreichend? Was soll erreicht werden? Um welche Fragestellung geht es?


Viele Grüße und CS
Christoph


Top
   
PostPosted: 21. January 2019, 13:40:50 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3371
Location: Köln
Hallo Horst, ich muss Rainer und Christoph zustimmen. Die Informationen zu eurem Projekt sind zu dünn, um sinnvoll helfen zu können. Außerdem habe ich den ganz vagen Eindruck, dass ihr noch zu sehr am Anfang steht um bei Jugend forscht sinnvoll aufschlagen zu können, vom Zeitdruck ganz zu schweigen. An eurer Stelle würde ich mich zunächst intensiv einarbeiten und mit einem kleinen Team zu unserer Konferenz nach Salzburg kommen (ich verweise dabei auch auf unseren Unterstützungsfond für den Nachwuchs, der von Rainer verwaltet wird). Im Forum ist die Hilfestellung nur möglich, wenn ein paar Grundlagen schon bekannt sind und man kann aus Deinen Mails nicht herauslesen, ob das der Fall ist. Bei einem persönlichen Kaffee ist das ganz anders.
Gruß, Thomas


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 6 posts ] 

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited