Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 22. August 2019, 15:28:16 PM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 75 posts ]  Go to page Previous 1 2
Author Message
PostPosted: 14. March 2019, 10:44:05 AM 
Offline
Nutzer

Joined: 30. January 2017, 11:32:52 AM
Posts: 13
Location: 26169 Mittelsten-Thüle
Quote:
Zu Dominiks schroffer Antwort an Heinz fehlt hier im Forum einiges an Hintergrund. Wer sich darüber wundert, sollte wissen, dass wir bereits reichlich Austausch per E-Mail und anderen Kanälen hatten und keinen Konsens erzielen konnten. Da kann einem bei allem Langmut irgendwann einmal der berühmte Geduldsfaden reißen, wenn man die gleichen absurden Vorwürfe noch einmal im Forum lesen muss. Meiner ist mittlerweile auch recht dünn, muss ich sagen.
Hallo Dominik und Sven, sowie alle Interessierte,

vielen Dank für die schnelle (ich habe mal auf die Uhrzeiten geschaut) Rückmeldung.
Auch ich bin an einem sachlichen Umgangston interessiert. Es ist nicht meine Absicht mich hier despektierlich zu äußern.

Dennoch muss ich sagen, dass ich das Prozedere mit den Protokollen und deren Veröffentlichung nicht verstanden habe.

* Bei jeder Sitzung wird sicher ein Protokoll geschrieben.
* Dieses Protokoll kann doch unter der Rubrik "Der Vorstand informiert" als PDF Datei eingestellt werden.
* Beiträge, die unter den Datenschutz fallen, könnten in einer Rubrik "Nicht Öffentlich" aufgeführt werden.
Hier wäre nur ein Oberbegriff z.B. Personalangelegenheiten anzugeben.

Wäre dieser Vorschlag im Zeitalter von Copy & Paste nicht machbar?

LG
Manfred


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 12:33:05 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Guten Tag Bernd, guten Tag Manfred,

wie gesagt, über genau so ein Verfahren haben wir auf der letzten Sitzung beraten, und es kam heraus, dass diese "Redigier-Arbeit" nicht realistisch zu schaffen ist.

Als Alternative gibt es aber ja auch schon lange die regelmässigen Kurzzusammenfassungen der Vorstandssitzungen im Journal, und nun auch hier (die aus Dieterskirchen ist noch nicht fertig, kommt aber bald). Diese enthalten doch zumindest mal genug Hinweise, um bei tiefergehendem Interesse dann auch nachzufragen. Ich vermute sehr, diese Kurzzusammenfassungen habt ihr ja dann im Journal regelmäßig gelesen, da euch die Vorstandsarbeit interessiert (was ich wirklich gut finde, gar keine Frage!).

Darf ich denn hier einfach mal nachfragen, wie genau man diese Zusammenfassungen vielleicht ausbauen oder abändern könnte, damit sie für euch noch informativer werden? Vielleicht lässt sich ja so etwas gleichwertiges zur Protokollveröffentlichung erreichen?

Viele Grüsse,
Dominik


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 15:14:48 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3371
Location: Köln
Hallo Sven,
Quote:
Bei der letzten Sitzung wäre das aus dem gleichen Grund wie beim Protokoll nicht möglich gewesen, da ein Tagesordungspunkt behandelt wurde, über den wir erst im Laufe des ersten Halbjahres öffentlich informieren möchten.
Entweder bin ich begriffsstutzig oder renitent. Du bestätigst, dass es hier um einen TOP geht. Ich habe schon weiter oben angemerkt, dass man Protokolle in Bulletform schreiben kann um kritische Teile dann zwanglos zu löschen. Im DLR ist das unser tägliches Brot und auch wir haben nicht ewig Zeit in unserem Job. Ich finde es wenig überraschend, dass euer Argument hier niemanden überzeugt.
Quote:
Allgemein möchte ich um Respekt und Vertrauen gegenüber dem Vorstand werben.
und
Quote:
Zu Dominiks schroffer Antwort an Heinz fehlt hier im Forum einiges an Hintergrund. Wer sich darüber wundert, sollte wissen, dass wir bereits reichlich Austausch per E-Mail und anderen Kanälen hatten und keinen Konsens erzielen konnten.
Ich sehe nicht, wo Heinz oder irgendein anderer diesen Respekt vermissen lässt. Respektlos finde ich eher eine Empfehlung a la „dann geh doch weg“. Das geht gar nicht, egal, was vorher offline gelaufen ist.
Quote:
Wir informieren so umfänglich und schnell wie möglich. Kommunikation ist allen nicht nur wichtig, sie wird auch sehr intensiv geführt. Manchmal so intensiv, dass man vor lauter Kommunikation nicht zur eigentlichen Arbeit kommt (ich bin jeden Abend mindestens eine Stunde damit beschäftigt, allein die neuen E-Mails zu beantworten).
Das glauben wir ja. Hier geht es aber um Wünsche aus dem Verein (die sogar ohne viel Arbeit machbar sind). Jedem Vorstandsmitglied musste vor seiner/ihrer Wahl klar gewesen sein, dass es bei mehreren Tausend Mitgliedern immer unangenehme Dialoge gibt. Das ist doch schon aus den FGs bekannt.
Quote:
Da kann einem bei allem Langmut irgendwann einmal der berühmte Geduldsfaden reißen, wenn man die gleichen absurden Vorwürfe noch einmal im Forum lesen muss. Meiner ist mittlerweile auch recht dünn, muss ich sagen.
Ob Heinz‘ Email-Einwürfe „absurd“ sind, können wir hier nicht beurteilen. Seine Anmerkungen hier im Forum sind m.E. zulässige Einwürfe. Der Vorstand muss sowas aushalten, dafür ist er Vorstand.

Noch einmal: Mich (und wohl auch andere) irritiert, dass ihr keine bereinigten Protokolle veröffentlichen könnt. Damit konterkariert ihr das Engagement und die Sympathie der interessierten Mitglieder und treibt sie eher weg als sie einzubinden.

Gruß, Thomas


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 15:20:49 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3371
Location: Köln
Quote:
... und es kam heraus, dass diese "Redigier-Arbeit" nicht realistisch zu schaffen ist.
Solange ihr uns das nicht genau erklärt, halte ich das für Unsinn!


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 16:21:11 PM 
Offline
Neueinsteiger

Joined: 03. October 2018, 09:45:00 AM
Posts: 2
Hallo,
schönen Dank für die Antwort, aber das mit der "Redigier-Arbeit" muss man mir auch erklären.
Es kann doch nicht so viel Arbeit sein, aus einem Protokoll einige Punkte zu streichen und als
"intern" zu kennzeichnen.

Viele Grüße,
Bernd.


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 16:44:42 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Guten Abend,

zum Thema Tonfall: doch, die Ansage, sich vorstandsfreie Räume schaffen zu wollen ist sehr wohl destruktiv. Es geht auch nicht darum, dass ich das aushalten muss (klar muss und kann ich das!). Es führt nur dazu, dass ich von meiner Freiheit Gebrauch mache, in diesem Tonfall und hier dann einfach nicht weiter zu diskutieren. In anderem Tonfall und konstruktiv dagegen gerne.

Zum Thema Aufwand des Redigierens: Genau das war nun einmal Ergebnis der Beratung. Mir ist bewusst, dass das von außen sicher nach weniger Aufwand aussieht als es ist. Aber wir alle machen das nun einmal ehrenamtlich und mit begrenzter Zeit.

Viele Grüsse,
Dominik


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 18:13:27 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 30. January 2017, 11:32:52 AM
Posts: 13
Location: 26169 Mittelsten-Thüle
Quote:
Als Alternative gibt es aber ja auch schon lange die regelmässigen Kurzzusammenfassungen der Vorstandssitzungen im Journal, und nun auch hier (die aus Dieterskirchen ist noch nicht fertig, kommt aber bald). Diese enthalten doch zumindest mal genug Hinweise, um bei tiefergehendem Interesse dann auch nachzufragen.
Ich muss gestehen, dass mich vor der hier geführten Diskussion das Thema Vorstandsarbeit nicht so sehr beschäftigt hat. Das Fehlen von Informationen nach Vorstandssitzungen hat mich aber jedoch immer verwundert.
Wenn ich im Forum unter > Allgemeines > Aktuelles aus dem VdS Vorstand > Vorstandssitzungen suche, finde ich eine Auflistung der Termine. Jedoch keine Protokolle(?).
Dies soll sich ja mit dem Protokoll aus Dieterskirchen ändern.

Quote:
Darf ich denn hier einfach mal nachfragen, wie genau man diese Zusammenfassungen vielleicht ausbauen oder abändern könnte, damit sie für euch noch informativer werden? Vielleicht lässt sich ja so etwas gleichwertiges zur Protokollveröffentlichung erreichen?
Wichtig ist für mich, dass ich vor einer Vorstandssitzung gerne die TOP wissen möchte.
Nach der Sitzung möchte ich in einem hier eingestellten Protokoll lesen können, wie über die TOP entschieden worden ist.
Dominik, ich hoffe, ich habe die Nachfrage richtig verstanden?

Sehr interessante Ausführungen zum Thema Protokoll einer Vorstandssitzung (In diesem Fall Fußball) habe ich hier gefunden:
https://www.vibss.de/vereinsmanagement/ ... protokoll/

Sehr lesenswert!

LG
Manfred


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 19:04:04 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3371
Location: Köln
Hallo Dominik!
Quote:
…die Ansage, sich vorstandsfreie Räume schaffen zu wollen ist sehr wohl destruktiv.
Ja, das hatte mich ebenfalls irritiert, doch ob das wirklich so destruktiv ist, möchte ich mal dahinstellen. Ich frage mich allerdings zusätzlich, wie lange sich da Frust bei Heinz aufgestaut haben muss. Und wenn ich diese Diskussion hier verfolge, habe ich mittlerweile ein gewisses Verständnis für seinen Ausbruch.
Quote:
Es führt nur dazu, dass ich von meiner Freiheit Gebrauch mache, in diesem Tonfall und hier dann einfach nicht weiter zu diskutieren. In anderem Tonfall und konstruktiv dagegen gerne.
Mehrere Tausend Mitglieder und Du gehst bei sowas schon in diesen Modus… ich erwarte deutlich mehr von einem Vorstandsmitglied.
Quote:
Zum Thema Aufwand des Redigierens: Genau das war nun einmal Ergebnis der Beratung.
Und das sollen wir nun schlucken und still sein!? Entschuldigung, das ist nicht einmal ein Argument.
Quote:
Mir ist bewusst, dass das von außen sicher nach weniger Aufwand aussieht als es ist. Aber wir alle machen das nun einmal ehrenamtlich und mit begrenzter Zeit.
Ich habe immer noch kein valides Argument gelesen, das gegen die Veröffentlichung des Protokolls spricht. Ihr verliert gerade mein Vertrauen in eure Arbeit.

Thomas


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 19:11:07 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3371
Location: Köln
Als die FG Spektroskopie in 2006 ihr Forum aufgebaut hatte, trat ein für den damaligen „Leiter“ ungewohnter Effekt auf. Kolleginnen und Kollegen besprachen nicht mehr nur technische Aspekte sondern diskutierten erstmalig und für jeden lesbar die inhaltliche Arbeit der FG und ihre Organisation. Das führte zu erheblichen Unstimmigkeiten zwischen dem bis dahin „allein regierenden Leiter“ und den FG-Aktiven, mündete langfristig aber in einem sehr tragfähigen Konzept, welches heute von vielen Mitstreitern getragen wird. Genau das spiegelt der hiesige Beitrag von Bernd Keck, der in all den Jahren nie ein Protokoll bekommen hat (ja, Manfred, ich kenne die vereinsrechtliche Situation). Der Vorstand ist gut beraten, wenn er diesen Umbruch durch das VdS-Forum erkennt und den Gestaltungswille der Mitglieder als Chance aufnimmt.


Top
   
PostPosted: 14. March 2019, 20:21:12 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Guten Abend,

das sieht doch schon anders aus, danke! Und, ich sage es gerne noch mal, ich bin nicht beleidigt und auch nicht aggressiv. Ich beherrsche nur eben auch verschiedene Sprachmodi, wie andere auch. Wenn wir alle im vernünftigen Umgangston bleiben, dann habe ich kein Problem zu diskutieren.

Die Sache ist halt die: wenn eine nennenswerte Anzahl Mitglieder redigierte Protokolle (statt der Kurzzusammenfassungen) möchte, dann könnte man das logischerweise schon tun. Aber vorab wichtig: momentane Beschluß-Situation ist keine Protokolle sondern die Kurzzusammenfassungen. Und das können wir auch nicht per "Forenmehrheit" ändern. Das muss man bitte einsehen. Wichtig dabei ist nur: dann muss auch gesagt werden, was in der Zeit die das Redigieren kostet dann eben NICHT erledigt wird und damit wegfällt. Und wer das macht.

Viele Grüsse,
Dominik


Top
   
PostPosted: 16. March 2019, 00:26:51 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 03. October 2016, 16:08:01 PM
Posts: 283
Location: Laufenburg (Baden)
Die neuen Anfeindungen gegen mich, von Seiten der Vorstandschaft, passen ins Bild. Das Thema "Veröffentlichung der Tagesordnung der Vorstandssitzungen" VOR den Sitzungen haben wir seit fast einem Jahr hier angemeldet. Wir haben dann mal wenigstens die Termine bekommen. Seitdem sind einige Vorstandssitzungen vergangen, es ist nichts geschehen, außer "das muss im Vorstand besprochen werden".

Wieviele Jahre dauert es denn diesmal?

Die vorstandsfreien Räume müssen nicht erst aufgemacht werden - die gibt es seit vielen Jahren und dort ist pralles Leben - ohne Euch und mit der Jugend.

Ich komme nach Würzburg und halte unseren versprochenen Vortrag. Danach liegt es in Eurer Hand, Euren Geheim-Verein zu überdenken. Wenn da nichts positives kommt, 21. Jahrhundert, dann könnt Ihr die VdS gerne zugrunde richten. Die neuen Strukturen gibt es längst. Da bin ich drin, VdS wäre kein Verlust.

Tschüss nochmal und viele Grüße
Heinz


Top
   
PostPosted: 16. March 2019, 00:38:34 AM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Nun ja. Natürlich liegt es mir fern, irgendjemandem vorschreiben zu wollen wie er mit dem Hobby glücklich wird, oder wie er mit anderen kommuniziert. Tatsache ist aber, innerhalb der VdS kann es keinen Umgang mit Ressourcen des Vereins an der MV und der von ihr gewählten Gremien vorbei geben. Darauf werden wir achten (das nur als gut gemeinten Hinweis zu "vorstandsfreien Räumen").

Die Existenz eines Forenthreads und das "Anmelden" von Wünschen bedeutet nicht automatisch, dass das alles auch erfüllt werden kann. Dessen unbenommen bin ich aber auch für möglichst gute Kommunikation, und würde mir ja auch wünschen, dass wir sinnvolle Wege finden.


Top
   
PostPosted: 16. March 2019, 19:28:58 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 03. October 2016, 16:08:01 PM
Posts: 283
Location: Laufenburg (Baden)
Dominik,
ich verstehe nicht, was Du mit Deiner Drohung bezweckst (Zitat): "Tatsache ist aber, innerhalb der VdS kann es keinen Umgang mit Ressourcen des Vereins an der MV und der von ihr gewählten Gremien vorbei geben. Darauf werden wir achten (das nur als gut gemeinten Hinweis zu "vorstandsfreien Räumen")."

Die VdS hat keineswegs das Monopol auf astronomische Aktivitäten und Kommunikation. Es gibt weitaus mehr und größere Plattformen, als sie innerhalb der VdS betrieben werden. Das sind alles vorstandsfreie Räume.

Vielmehr solltest auch Du darüber nachdenken, ob solche Drohungen nicht einfach nur das Misstrauen schüren, sich in irgendeiner Weise von Diktaten aus der Vorstandschaft abhängig zu machen. Außerhalb ihrer Führung ist die VdS nämlich vielerorts ein transparenter und basisdemokratischer Verein. Da liefert eine Vereinsführung starke Kontraste, die nicht einmal offenlegen will, worüber sie in ihren Sitzungen spricht.

Es muss auch einmal festgehalten werden, dass es neben der Mitgliederversammlung und der Vorstandschaft noch die Mitglieder des Vereins gibt. Was Mitglieder tun (dürfen), steht in der Satzung. Diese Satzung ist auch verbindlich für die gewählten Gremien des Vereins.

Ich grüße Dich herzlich
Heinz


Top
   
PostPosted: 16. March 2019, 20:05:50 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Heinz, woher kommt die Idee der Drohung? Sie ist jedenfalls falsch. So lange alles was mit der VdS zu tun hat satzungsgemäß verläuft besteht natürlich absolut kein Problem. Ich weise auch nochmal darauf hin, dass der Vorstand sicher nichts nicht veröffentlichen *will*. Wir reden hier ausschließlich über das Können, sowohl was Rechte Dritter, aber auch verfügbare Arbeitszeit angeht.


Top
   
PostPosted: 17. March 2019, 14:38:31 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 03. October 2016, 16:08:01 PM
Posts: 283
Location: Laufenburg (Baden)
Das hindert Euch, die Tagesordnung/Themenliste der Vorstandssitzungen vorher öffentlich zu machen?


Top
   
PostPosted: 17. March 2019, 14:42:52 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Siehe Svens Antwort oben, bei der letzten Sitzung tatsächlich, ja. Ich habe prinzipiell aber gar nichts dagegen. Das Forum hier kann das aber nicht beschliessen, das kann nur der Vorstand. Daher habe ich geantwortet, dass das dann eben abgestimmt werden muss. Wir, die wir hier im Forum diskutieren tauschen einfach als normale Mitglieder Meinungen aus. Das ist auch gut und wichtig und kann Sachen bewegen. Aber wir können nicht über die Tagesordnung des Vorstandes beschliessen, weil wir nicht der Vorstand sind. Ist doch echt logisch, oder?


Top
   
PostPosted: 17. March 2019, 16:19:45 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 30. January 2017, 11:32:52 AM
Posts: 13
Location: 26169 Mittelsten-Thüle
Hallo,

es gibt im Vorstand zwei Gründe, die gegen eine Veröffentlichung von VS Protokollen sprechen.

1. Arbeitsaufwand
2. Datenschutz bei persönlichen Belangen

Wird bei den Vorstandssitzungen von der Schriftführerin Astrid Gallus ein schriftliches Protokoll erstellt? Im Idealfall per PC? Wenn ja, dürfte es kein Problem sein, die Niederschrift zu formatieren und den nicht öffentlichen Text mit einem entsprechenden Hinweis zu löschen.

Das Protokoll dann in eine PDF Datei umwandeln und entsprechend publizieren. F e r t i g!

Dieser Mehraufwand an Arbeitszeit (15 Minuten?) ist als Grund für eine Ablehnung nicht akzeptabel.

Klar ist, in der jetzigen Satzung ist die Veröffentlichung von Protokollen des Vorstandes nicht vorgesehen. Wenn der Vorstand ein öffentliches Protokoll nicht als Nachweise über seine Geschäftsführung ansieht, der alle Mitglieder angeht, bleibt nur eines – es muss ein Antrag auf Änderung der Satzung gestellt werden.

Meiner Meinung nach wird dann aus einer Mücke ein Elefant gemacht.

Da ich keine wichtigen Argumente mehr erwarte und die Schuldzuweisungen sich wiederholen, verfolge ich den Verlauf dieser Diskussion erst einmal aus der 2. Reihe.

LG
Manfred


Top
   
PostPosted: 17. March 2019, 16:37:30 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Hallo Manfred,

erstmal, das einfach nur vorweg damit die Informationen vollständig vorliegen: weder rechtlich, noch laut Satzung, muss überhaupt ein Protokoll zu den Vorstandssitzungen geführt werden. Logischerweise besteht daher auch keine satzungsgemäße Pflicht zur Veröffentlichung.

Das ist aber nur der formale Teil. Selbstverständlich wird aber in der Realität ein Protokoll geführt, und natürlich digital. Es ist immer sehr leicht zu sagen das seien ja nur 15 Minuten Mehraufwand. Wir haben bei der letzten Sitzung versucht den tatsächlichen Mehraufwand abzuschätzen, und er erschien uns bedeutend höher. So viel höher, dass er nicht zu leisten ist, ohne dass etwas anderes dann eben entfallen muss (das dann andere Leute vielleicht vermissen würden).

Anträge auf Änderungen der Satzung können natürlich gestellt werden, darüber würde dann die MV abstimmen. Ebenso überlegen sich vorher an Hand der Sachlage -- und vielleicht sogar dort -- Mitglieder, ob sie für Vorstandsämter unter den dann jeweils gegebenen Voraussetzungen kandidieren werden.

Viele Grüsse,
Dominik


Top
   
PostPosted: 17. March 2019, 19:02:58 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. January 2013, 20:03:54 PM
Posts: 549
Location: Leipzig
Ich glaube, wir machen uns das Leben gegenseitig unnötig schwer.

Zunächst mal: Diese Ämter im Verein sind eine Ehrenamt. Das sollten wir würdigen und nicht auf unseren Sternfreunden ohne schweriwegenden Grund herumtrampeln.

Und dann: Das Protokoll an sich ist ja kein Thema an sich. Es geht doch um Inhalte. Wenn mit der Arbeit des Vortsnades *konkret* nicht einverstanden ist, ich meine im Sinne von persönlich betroffen, dann kann und muss man darüber sprechen. Und es wird sich gewiß eine Lösung finden.

Denkt mal daran, dass z.B. die Fachgruppen weitgehende Freizügigkeit und Selbstorganisation genießen. Da redet doch vom Vorstand niemand rein, wenn es nicht wirklich schwerwiegende Gründe gibt. Die gesamte fachliche Arbeit samt Publikation im VdS-Journal findet doch ohne Einflußnahme des Vorstandes statt. Es ist an uns, dies in den Fachgruppen auszufüllen.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Top
   
PostPosted: 18. March 2019, 21:27:58 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 14. January 2017, 19:48:08 PM
Posts: 14
Location: Bad Nauheim
Sehr geehrte Herren,

Vorab: Um den gesamten Ablauf der Diskussion im Detail zu würdigen, fehlt mir die Zeit.
Zwischen den Zeilen vermute ich, dass bei hauptsächlich zwei Personen der misstrauende Eindruck herrscht, dass der Vorstand keine oder schlechte Arbeit leisten würde.

Das ist nicht zutreffend.

Für meine Person in der Funktion eines Beisitzers im Vorstand teile ich hiermit folgendes mit:
Derzeit gebe ich in meiner Freizeit die Ergebnisse der schriftlichen Fragebögen in eine Datenbank zur Auswertung ein. Da es sich um rund 500 Bögen handelt, deren Inhalte sorgfältig den entsprechenden Spalten zugeordnet werden müssen dauert dieses 4 bis 5 Minuten je Fragebogen.
Danach müssen die Daten mit den Onlineantworten abgeglichen werden, weil die Formate nicht 1:1 passen.
Danach müssen die Ergebnisse ausgewertet werden. Das alles ebenfalls mit der entsprechenden Sorgfalt.
Das zweite Projekt ist das Verfassen einer Einsteigerschrift, die zukünftig Neuankömmlingen in der Astronomie einen Leitfaden für den Einstieg geben soll. Das dieses nicht einfach dahin geschrieben wird versteht sich von selbst.
Weitere Zeit geht für Lichtverschmutzung (lokal), organisatorische Aufgaben und Mailverkehr drauf, was ich im Einzelnen nicht darstellen werde.
Da ich keine Tagesfreizeit habe muss ich diese Aktivitäten zur "Freude" meiner Partnerin abends oder am Wochenende ausüben.

Damit ist einer Auskunftsbereitschaft Genüge getan.
Weitere Rechtfertigungen oder Diskussionen werde ich nicht an diesem Ort bringen. Wie geschrieben, aus Zeit- und persönlichen Gründen.
An der nächsten MV in Dieterskirchen werde ich für die Beantwortung von weiteren Fragen anwesend sein.

Dominik Elsässer habe ich als ausgesprochen kollegiales, empathisches und konstruktives Vereinsmitglied kennen und schätzen gelernt!
Auch für den restlichen Vorstand kann ich das behaupten.
Irgendwelche Angriffe auf seine Äußerungen, Erklärungen oder seine Person sind inakzeptabel.
Ich teile seine Äußerungen vollumfänglich.

Mit freundlichen Grüßen
Torsten Güths

Beisitzer im Vorstand der Vereinigung der Sternfreunde e.V.


Top
   
PostPosted: 19. March 2019, 10:47:56 AM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Guten Tag zusammen,

Torsten, Danke für Deine Sicht der Dinge!

So lange sie sachlich und im Stil konstruktiv gehalten sind, sind Meinungen und Vorschläge aus diesem Forum hier finde ich wirklich wertvoll und alle Diskussion wert. Meine persönliche Grenze liegt eben an der Stelle, wo Kritik und Vorschläge (beides gut!) zu bloßem Ablassen von Frust werden. An der Stelle endet dann für mich die sinnvolle Diskussion. Ich denke es ist auch nur fair, dann nicht den Eindruck zu vermitteln mit einer immer weiteren Steigerung der Aggressivität könnte irgendein Fortschritt beim Durchsetzen der eigenen Interessen erzielt werden.

Um aber mal beim eigentlichen Thema zu bleiben: Wir haben ja gerade eine große Umfrage unter allen VdS Mitgliedern durchgeführt. Sicherlich habt ihr auch alle teilgenommen. Danke dafür! Die Rücklaufquote ist knapp 20%, was also einer Zahl in den ganz hohen Hundertern von Meinungen entspricht. Das ist dann also keine Auswahl von wenigen Einzelmeinungen, wie wir sie hier im Forum haben, sondern wirklich ein Querschnitt. Die Auswertung läuft. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass sich der Vorstand den Themen, die die Mitglieder dort als wichtig benannt haben mit äusserster Kraft widmen wird. Das bedeutet, sollte dort "mehr Transparenz" als für viele wichtig auftauchen, dann werden wir da sehr große Änderungen vornehmen. Sollten aber andere Themen diejenigen sein die die Mitglieder beschäftigen, dann werden diese Themen eben Priorität haben. Aus meiner Sicht bedeutet das, dass vorerst die Entscheidung zu den Protokollen bleibt wie sie ist: keine redigierte 1:1 Kopie, aber sehr wohl einen Bericht über die Ergebnisse, wie es ihn schon lange gibt. Im Journal, und in Kopie hier. Ich bin mir auch sicher, wir werden uns nochmal gesonderte Mühe geben, diesen Bericht wirklich aussagekräftig zu machen.

Viele Grüsse,
Dominik


Top
   
PostPosted: 19. March 2019, 11:24:27 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3371
Location: Köln
Genug!

Ich habe gerade ein Schreiben mit meiner Austrittserklärung abgesendet.


Top
   
PostPosted: 19. March 2019, 14:22:58 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 09. January 2017, 11:08:32 AM
Posts: 78
Hallo Thomas,

nach Eingang in der Geschäftsstelle wird damit selbstverständlich ordnungsgemäß verfahren.

Dominik


Top
   
PostPosted: 27. March 2019, 13:13:27 PM 
Offline
Nutzer
User avatar

Joined: 09. February 2017, 22:00:54 PM
Posts: 18
Location: 9° 45'O / 53° 44'N
Liebe Sternfreunde,

mit einigem Entsetzen habe ich die Diskussion verfolgt. Der Eindruck ist aus meiner Sicht katastrophal und nimmt mir die Freude an der Arbeit am Forum, die ich hier einbringe - ich möchte für die Veränderlichen-Sektion die Mitglieder bewegen, häufiger in diesem Forum zu kommunizieren.
Ich möchte meiner Meinung Ausdruck verleihen, dass es zur demokratischen Kultur eines Vereines in Deutschland gehört, für die hier eingeforderte Transparenz zu sorgen. Es ist letztlich nur eine Frage der guten Organisation (und des guten Willens).

Beispiel in meinem Heimatort aus den Sitzungen des Gemeinderates:
Die Agenda wird vorher (ca. 14 Tage) veröffentlicht - sie enthält:
a) Eine Bürgerfragestunde
b) Danach etliche Tagesordnungspunkte, die öffentlich verhandelt und entschieden werden
c) und danach oft wenige TOPs, die nicht öffentlich sind (z.B. Personalangelegenheiten)

Das Protokoll unter b) ist danach schnell öffentlich (via Internet), da es bereits während der Sitzung wie oben gegliedert erstellt wird.

So etwas stelle ich mir entsprechend für die VdS vor.

*freundliche Grüße
Ralf


Top
   
PostPosted: 01. April 2019, 08:54:44 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3371
Location: Köln
Hallo Ralf, ich würde es bedauern wenn Du die vorliegende Diskussion allgemein mit dem Forum gleichsetzen würdest. Es hat zu viele Vorteile.
Gruß, Thomas


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 75 posts ]  Go to page Previous 1 2

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited