Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 25. September 2021, 11:44:54 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 30. März 2018, 09:49:08 AM 
Offline
Meister

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 219
Am 24. März hat Yuji Nakamura aus Japan eine Nova im Großen Hund entdeckt, damals 12,0 mag hell. Hier der Link zur Entdeckungsmeldung:

https://www.aavso.org/aavso-alert-notice-627

Position (J2000.0):
RA: 07h 13m 45.84s
DE: -21d 12m 31.3s

Das Objekt steht also ziemlich weit südlich und geht abends bald unter. Gestern (29.3.18, 19:20 UT) habe ich auf die Schnelle den 80-mm-Refraktor mit der Canon 6D bestückt und damit folgendes Bild gemacht:

Bild

Mit kruder Fotometrie (Ausmessen in Astrometrica und Vergleichen mit Guide) komme ich auf 10,5 +/- 0,2 mag.

Die Profis haben die Nova bereits spektroskopisch beobachtet:

http://www.astronomerstelegram.org/?read=11475

Geht das auch mit Amateurmitteln?

Grüße
Sven


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 30. März 2018, 13:52:14 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 15. September 2014, 14:05:45 PM
Beiträge: 173
Hallo Sven,

um deine Frage zur Machbarkeit des Spektrums der Nova zu beantworten - Ja, das sollte mit Amateurmitteln machbar sein.

Das Wetter ist leider zu schlecht, sonst hätte ich versucht den Beweis anzutreten, aber ich habe schon Objekte in diesem Helligkeitsbereich spektrometriert - hier war es Galaxie mit 12.3mag ... viewtopic.php?f=3&t=4676.

Die P-Cygni-Profilformen sollte man mit Gitterspektrographen mit 200l/mm .. 300l/mm Gittern nachweisen können.

Schöne Grüsse,
Michael

_________________
___________________________________________
http://www.astro-images.de
14"-Hypergraph, Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 30. März 2018, 17:36:46 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Ja, das können Amateure mit kleinen Teleskopen machen. Neben dem spektralen Auflösungsvermögen kann man ja auch die Belichtungszeit an das Objekt anpassen. Das wahre Problem ist hier eher das Wetter, wie Michael es treffend schreibt. Dem kann man durch koordinierte internationale Kampagnen entgegentreten. Das wurde in der Community schon mehrfach und mit schwächeren Objekten erfolgreich gemacht.

Und ja, im Gegensatz zu fotometrischen Messungen kann man an den Linienformen (i.d.R. Halpha) sehr schon die Ausbruchsphase sehen. PCygni-Profil für den anfänglichen optisch dicken Feuerball und danach reine und massiv wachsende Emission, die von der sich rasch ausdehnenden optisch dünnen Wolke erzeugt wird. Sehr spektakulär…

Hier die hellere Nova Delphini als Beispiel: http://www.astrosurf.com/aras/novae/Nova2013Del.html

Gruß, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 01. April 2018, 10:37:09 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 15. September 2014, 14:05:45 PM
Beiträge: 173
Zitat:
Ja, das können Amateure mit kleinen Teleskopen machen. Neben dem spektralen Auflösungsvermögen kann man ja auch die Belichtungszeit an das Objekt anpassen. Das wahre Problem ist hier eher das Wetter, wie Michael es treffend schreibt. Dem kann man durch koordinierte internationale Kampagnen entgegentreten. Das wurde in der Community schon mehrfach und mit schwächeren Objekten erfolgreich gemacht.

Und ja, im Gegensatz zu fotometrischen Messungen kann man an den Linienformen (i.d.R. Halpha) sehr schon die Ausbruchsphase sehen. PCygni-Profil für den anfänglichen optisch dicken Feuerball und danach reine und massiv wachsende Emission, die von der sich rasch ausdehnenden optisch dünnen Wolke erzeugt wird. Sehr spektakulär…

Hier die hellere Nova Delphini als Beispiel: http://www.astrosurf.com/aras/novae/Nova2013Del.html

Gruß, Thomas


Hallo Thomas, hallo Sven,

es wäre sicher besser, eigene Beobachtungen zu zeigen, aber im Spectro-Aras Forum findet sich eine eigene Rubrik zu den Novae. Und am Beispiel der Nova Sgr 2015-2 zeigt der französische Kollege sowohl Lichtkurve und das Spektum ...
http://www.spectro-aras.com/forum/viewt ... =27&t=1143

Die Variationen der Helligkeit gehen auf die abgestoßene(n) Hülle(n) zurück und das Spektrum zeigt die typischen P-Cygni Profile, die Thomas angesprochen hat. Das ist also alles machbar, und es wäre eine schöne Sache, wenn solche Beobachtungen organisiert erfolgen - nicht jeder hat einen Spektrographen, aber so könnte man doch mit Lichtkurven-Messungen mit zu Analyse beitragen.

Vielleicht eine Idee für das VdS-Forum - sozusagen als forenübergreifender "aktueller Beobachungsaufruf" :)

Schöne Grüsse,
Michael

_________________
___________________________________________
http://www.astro-images.de
14"-Hypergraph, Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 01. April 2018, 12:47:53 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Zitat:
Vielleicht eine Idee für das VdS-Forum - sozusagen als forenübergreifender "aktueller Beobachungsaufruf
Ja, vielleicht! Doch wer koordiniert sowas?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 01. April 2018, 17:30:25 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 15. September 2014, 14:05:45 PM
Beiträge: 173
Hallo Thomas,

gute Frage, ohne Anleitung wird so eine Idee zur „joint observation“ vermutlich nur Idee.

Vielleicht waere eine solche Rubrik eine Versuch Wert, hier hatte Sven dann den Aufruf platziert, mit dazu eien Zeitangabe, wann das Objekt am besten zu beobachten ist.

Und im Idealfall steigen dann Mitbeobachter ein.

Schoene Gruesse
Michael

_________________
___________________________________________
http://www.astro-images.de
14"-Hypergraph, Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 01. April 2018, 22:50:27 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Michael, "Koordination" heißt nicht nur das Zeitintervall anzugeben sondern auch die Ziele, Aufnahmeparameter, Physik etc. etc. Ohne eine klare Strategie endet sowas in Messungen ohne zielgerichtete Inhalte. Kann man machen, finde ich persönlich aber etwas zweckfrei und daher wenig attraktiv. Man muss immer mitteilen, was man denn erreichen will (kann durchaus auch nur mal so messen sein). Wenn es aber eine echte Kampagne sein soll, bedarf es erheblichen Koordinierungsaufwands.
Gruß, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 02. April 2018, 12:12:38 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 15. September 2014, 14:05:45 PM
Beiträge: 173
Hallo Thomas,

ja, da hast du Recht. Ich habe noch überlegt, ob es ggf. sinnvoll wäre, so man eine kleines Template ausfüllt, so man eine Idee hat, um eben auch zu beschreiben, was man vorhat und welche Mitstreiter man sucht. Das Ganze ähnelt dann der Proposal-Methodik von Satelliten und Sternwarten. Das Template könnte dann formeller Dinge vorgaben, so dass man anklickt, das man für eine Beobachtung eines Objektes etwa visuelle Spektren beitragen könnte.

Ich dachte zuerst, das wäre zuviel Vorgabe und die Beobachter könnten sich auch selbst organisieren, aber mit Formvorgaben wäre die Nutzbarkeit der Ergebnisse der Beobachtungen sichergestellt.

Die Frage ist, wer macht/organisiert so etwas? Vermutlich gilt für die meisten Mitleser, das man im Prinzip mitmachen würde, dass aber durch Familie/Beruf/Wetter eben die Möglichkeiten fehlen.

Schöne Grüsse,
Michael

_________________
___________________________________________
http://www.astro-images.de
14"-Hypergraph, Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 03. April 2018, 21:46:53 PM 
Offline
Meister

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 219
Hallo Michael, hallo Thomas,

vielen Dank für eure Infos und Links! Ich hätte ja eigentlich erwartet, dass man sich als Spektroskopiker auf eine einigermaßen helle Nova stürzt, aber ich habe halt keine Ahnung, was in der FG Spektroskopie so auf der Tagesordnung/Wunschliste steht. Doch es ist sehr interessant zu sehen, was denn möglich wäre, wenn man nur könnte (jaja, immer dieses Wetter und andere Hindernisse, wer kennt das nicht).

Organisatorisch ist das bei den getrennt agierenden Fachgruppen der VdS halt schwierig. Immerhin haben wir das Forum, um auf solche Ereignisse hinzuweisen, vielleicht ergibt sich in Zukunft eine konzertierte Aktion.

VG
Sven


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Nova im Großen Hund
BeitragVerfasst: 04. April 2018, 10:17:08 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Sven!
Zitat:
Ich hätte ja eigentlich erwartet, dass man sich als Spektroskopiker auf eine einigermaßen helle Nova stürzt, aber ich habe halt keine Ahnung, was in der FG Spektroskopie so auf der Tagesordnung/Wunschliste steht.
Wenn man etwas Neues bei Novae herausfinden möchte, sind die Beobachtungen sehr zeitaufwändig. Schnappschüsse liefern i.d.R. schon bekannte spektrale Phänomene. Man sollte eine Nova daher kontinuierlich über mehrere Wochen beobachten. Diese Zeit muss man erst einmal haben. Außerdem haben aktive Spektroskopiker oft schon ein laufendes Programm. Las but not least gibt es nicht so viele messende Kollegen bei uns wie viele denken. Ich vermute, das ist bei Fotometrikern nicht anders. Frühere Anfragen meinerseits für durchgeplante ProAm-Kampagenen waren durchweg erfolglos. Das Wetter spreche ich jetzt nicht einmal an…

Gruß, Thomas


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de