Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 14. August 2020, 03:34:01 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 10:55:29 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Thomas,

hier die neue Auswertung des Spektrums vom 15.7.2007.....nun sieht man endlich auch die Kohlenstofflinie, ob das jetzt mit dem S/N besser stimmt, weiß ich wieder nicht....erscheint mir jetzt fast zu gering.......aber besser kann ich das noch nicht, werde demnächst mal ein Gitter mit weniger Linien nehmen......

Gruß Berthold


Dateianhänge:
2Wr140_150707.gif
2Wr140_150707.gif [ 4.25 KiB | 21829 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 11:37:38 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2006, 15:08:21 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Neckarsteinach
Hallo Berthold,

Berthold Stober wrote:
Zitat:
Hallo Thomas,

hier die neue Auswertung des Spektrums vom 15.7.2007.....nun sieht man
endlich auch die Kohlenstofflinie, ob das jetzt mit dem S/N besser
stimmt, weiß ich wieder nicht....erscheint mir jetzt fast zu
gering.......
Das S/N kannst Du hier kaum aus der Standardabweichung des Kontinuums
bestimmen - einfach weil es kein linienfreies Kontinuum gibt.
Zitat:
aber besser kann ich das noch nicht, werde demnächst mal
ein Gitter mit weniger Linien nehmen......
Wenn Du eine Serie mit mehreren Spektren hast, kannst Du das S/N aus dem
Quotienten der Spektren bestimmen. Dabei fallen die Linien ja raus. Bei
zwei gleich belichteten Spektren z.B. ist das S/N des Quotienten
wurzel(2) kleiner als im Einzelspektrum. Das S/N des Summenspektrum ist
dann entsprechend den Faktor zwei besser als im Quotienten.
Zitat:
Gruß Berthold
Herzliche Grüße,
Otmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 12:14:05 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Lieber Otmar,

danke schön!
die Spektren mögen heißen:

wr140a und wr140b.....dann gibt es bestimmt einen Rechenbefehl unter midas, der den Quotienten aus den Spektren erzeugt......und wie geht das dann bitte weiter?


herzlicher Gruß
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 13:15:34 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Berthold,

die Bildberechnung geht mit compute/image (wenn ich mich recht erinnere :roll: )

Dein neues Spektrum habe ich in die WR-Seite gestellt. Das geht ja hier richtig ab... :D Allerdings ist die Wellenlängegnkalibrierung nicht richtig.

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 13:18:52 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2006, 15:08:21 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Neckarsteinach
Lieber Berthold,

Berthold Stober wrote:
Zitat:
Lieber Otmar,

danke schön!
die Spektren mögen heißen:

wr140a und wr140b.....dann gibt es bestimmt einen Rechenbefehl unter
midas, der den Quotienten aus den Spektren erzeugt.....
Das würde dann heißen:

compute/ima quotient = wr140a/wr140b
Zitat:
.und wie geht das
dann bitte weiter?
Im neuen Bild "quotient", das keine Linien meh enthalten sollte,
bestimmst Du dann wie sonst auch das S/N. Das Summenbild wr140a+wr140b
hat dann das doppelte S/N.

Herzliche Grüße,
Otmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 13:40:30 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hi Berthold,

im neuen Bild ist die Kalibrierung nicht korrekt. Ich werde aber auch diese Bilder in die WR-Seite einstellen. Damit können WR-Anfänger prima sehen, was zu tun ist. Ich bin froh, dass Du diesen Lernprozess durchgehst und wir es Deinen Nachfolgern leichter machen können.

Im Übrigen freue ich mich über alle Rückmeldungen zu der Projektseite. Ich bin ja nicht der Bestimmer dort. :D

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 15:55:27 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Lieber Otmar,

herzlichen Dank!

Weiß jetzt Bescheid, wie das geht!

herzlicher Gruß
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 16:01:41 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Zitat:
Hi Berthold,

im neuen Bild ist die Kalibrierung nicht korrekt.
Das verstehe ich nun nicht mehr, denn die Kallibrierung hat aufgesetzt auf der blaueren Linie des Natriumdoublets mit 5098 Angström und der mir bekannten Lineardispersion meines Apparates von 0,17 A/pixel, wobei ich den Fehler zulasse, dass ich von streng linearer Dispersion ausgehe. Ich werde die exacte Lindispers aber noch in diesem Bereich ermitteln........etwas ratlos

Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 16:11:11 PM 
Offline
Meister

Registriert: 17. Dezember 2006, 13:03:43 PM
Beiträge: 235
Hallo Berthold,

die Wellenlänge der kurzwelligeren Na-Linie ist nicht 5098 A sondern 5890 A!!!. Vielleicht liegt es ja daran.

Viele Grüße
Bernd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 16:16:37 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
und der mir bekannten Lineardispersion meines Apparates von 0,17 A/pixel, wobei ich den Fehler zulasse, dass ich von streng linearer Dispersion ausgehe. Ich werde die exacte Lindispers aber noch in diesem Bereich ermitteln........etwas ratlos
Hi Berthold,

kannst ja die Lineardispersion aus meinen sheet entsprechend hochrechnen. Die ändert sich nämlich ganz hübsch.

Grus
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 16:19:22 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Lieber Otmar,

herzlichen Dank!

Weiß jetzt Bescheid, wie das geht!

noch eine Frage vielleicht: in allerhöchster Auflösung eigen diese Natriumlinien auch ein Profil! Kannst Du mir vielleicht bitte sagen, wo das herkommt?

herzlicher Gruß
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 16:30:50 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Bernd

Ja danke, Du hast recht, das ist der Fehler....mache es wieder neu

viele Grüße
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 17:12:49 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2006, 15:08:21 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Neckarsteinach
Lieber Berthold,

Berthold Stober wrote:
Zitat:
noch eine Frage vielleicht: in allerhöchster Auflösung eigen diese
Natriumlinien auch ein Profil! Kannst Du mir vielleicht bitte sagen, wo
das herkommt?
Das kommt daher, dass die interstellare Materie entlang des Sehstrahls
i.a. nicht überall die gleiche Geschwindigkeit auf uns zu bzw. von uns
weg hat.
Zitat:
herzlicher Gruß
Berthold
Herzliche Grüße,
Otmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 17. Juli 2007, 20:54:07 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Danke Otmar!

berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: wr140
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 15:40:57 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo,

hier nun das Spektrum vom 17.07.07 mit geringerer Auflösung und dafür größerem Spektralbereich.......werde mich nun noch bemühen, das Spektrum etwas mehr ins Blaue zu verschieben, dass ich das Kontinuum bluaseits des O sternes erreichen kann......

Gruss
Berthold


Dateianhänge:
WR140_170707.gif
WR140_170707.gif [ 2 Bytes | 21741 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 16:01:46 PM 
Offline
Meister

Registriert: 17. Dezember 2006, 13:03:43 PM
Beiträge: 235
Hallo Berthold,

ich bekomme diese Datei nicht geöffnet. Ist da etwas faul?

Viele Grüße

Bernd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 16:15:33 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. August 2006, 15:09:09 PM
Beiträge: 501
Berthold,

ich kann das Bild leider nicht ansehen.

Gruß,
Udo


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: wr140
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 17:26:06 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo,

hoffentlich kann jetzt jeder Interessierte das Spektrum betrachten! Liegt an meinem Linuxrechner, der nicht verläßlich die Dateien überträgt......so ein Murks!


Gruß
Berthold


Dateianhänge:
WR140_170707.gif
WR140_170707.gif [ 3.88 KiB | 21734 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 18:00:33 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Ja superklasse!!! Da kommen wir doch schon gut hin, Berthold! Jetzt stimmen auch schon die Wellenlängen sehr gut, obwohl ja nur ab IS-Natrium hochgerechnet. Ich empfehle, das Gitter noch etwas ins Rote zu drehen. Dann bekommst Du evtl. noch den Sauerstoffkomplex bei 5600 und vielleicht sogar eine dritte Stützstelle für das Kontinuum in bei 5550. Ich glaube, mit dem 1200er-Gitter fährst Du besser als mit dem 2400er. Das kommt dem S/N zugute. Morgen stelle ich das Spektrum in die WR140-Seite ein. Gratulation!

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 18:58:26 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Zitat:
Ja superklasse!!! Da kommen wir doch schon gut hin, Berthold! Jetzt stimmen auch schon die Wellenlängen sehr gut, obwohl ja nur ab IS-Natrium hochgerechnet.
Danke!......die provisorische Kallibrierung erfolgte nicht an den Natriumlinien sondern sondern in Anlehnung an das übermittelte Spektrum von Dir anhand der großen Emission......später mache ich das mit den Neonlinien......dazu brauche ich Zeit und wahrscheinlich auch noch ein meeting mit Lothar.....
Zitat:
Ich empfehle, das Gitter noch etwas ins Rote zu drehen.
Richtig, das will ich heute abend machen, damit ich etwas mehr von dem O stern sehe im Blauen.....
Zitat:
Dann bekommst Du evtl. noch den Sauerstoffkomplex bei 5600 und vielleicht sogar eine dritte Stützstelle für das Kontinuum in bei 5550. Ich glaube, mit dem 1200er-Gitter fährst Du besser als mit dem 2400er.
ja das stimmt......wenn ich Zeit habe muß ich auch Otmars Empfehlung umsetzen.....habe jetzt extra kein S/N angegeben......
Zitat:
Das kommt dem S/N zugute. Morgen stelle ich das Spektrum in die WR140-Seite ein. Gratulation!
mit den Bildern allein kann kein Interessierter was anfangen......wäre es nicht sinnvoll die das eindimensionale Spektrum als *.fit einzustellen?Dann können auch andere daran studieren.....

Danke!
Kann mir Bernd nochmal die Positionen und Helligkeiten der anderen WR Sterne, die wir hier zur Zeit sehen können bite übermitteln? Habe das zur zeit nicht zur Hand.....


Gruss
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 19:13:16 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Hallo Freunde,

anbei ein Roh-Summenspektrum des WR 140 vom 18/07/2007 1 UTC. Es handelt sich um die Addition von 9 Stück 5 min-Aufnahmen (45 min Gesamtbelichtungszeit, nur darkkorrigiert) mit dem C14, Lhires III mit 2400er Gitter (50 um Spalt) und der Nova1602.

Das Spektrum stimmt recht gut mit Berthold's überein (wie solls auch anders sein). Ich habe nun noch ein passendes Neonspektrum dazu zur exakten Kalibrierung und eine flat-Aufnahme. Beides wurde noch nicht angewendet. Wollte zuerst eine Schnellauswertung machen.

Beste Grüsse
Lothar


Dateianhänge:
WR140_20070718_Na.png
WR140_20070718_Na.png [ 20.95 KiB | 21718 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 19:17:43 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Zitat:
....die provisorische Kallibrierung erfolgte nicht an den Natriumlinien sondern sondern in Anlehnung an das übermittelte Spektrum von Dir anhand der großen Emission......später mache ich das mit den Neonlinien......dazu brauche ich Zeit und wahrscheinlich auch noch ein meeting mit Lothar.....
Die Emissionen kannst Du nicht zur Kalibration nehmen. Sie sind stark verbreitert wegen des optisch dicken Windes. Nur die IS-Linien sind geeignet. Aber klar, mit einer Lampe geht es erst richtig.
Zitat:
..wäre es nicht sinnvoll die das eindimensionale Spektrum als *.fit einzustellen?Dann können auch andere daran studieren.....
Ja, das kann ich machen. Ihr müsst mir dann nur das fits plus ein jpeg oder gif senden. Ich stelle das dann nebeneinander ein.
Zitat:
Kann mir Bernd nochmal die Positionen und Helligkeiten der anderen WR Sterne, die wir hier zur Zeit sehen können bite übermitteln? Habe das zur zeit nicht zur Hand.....
Ich hänge die hier bei.


Dateianhänge:
Bild4.jpg
Bild4.jpg [ 177.44 KiB | 20919 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 19:53:33 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Hallo Berthold, Otmar,

Noch zu meinem Spektrum.
Die beiden interstellaren Linien des Natriumdubletts haben eine FWHM von 3,3 Pixel. Da bei dieser Wellenlänge die Dispersion 0,26 A/Pix beträgt, entspricht das 0,86 A. Das deckt sich etwa mit dem Apparateprofil. Ich kann also aus meinem Spektrum kein Profil der Na-Linien ableiten, das einen Rückschluss auf die Geschwindigkeitsverteilung des interstellaren Na in der Sichtlinie erlaubt (die Linien sind also nicht signifikant dopplerverbreitert).

Lieber Gruss
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 20:13:07 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Lothar
Klar, sowas geht nur mit high end spektrographen allerhöchster Auflösung, über die nur professionelle Astronomen verfügen.....mit unserem Spielzeug ist da natürlich nichts zu sehen. Ich habe hier ein Spektrum der ESO vorliegen,bei dem die Abszisse etwa 25cm auf dem Papier lang ist und diese Achse umfaßt einen Spektralbereich von nur 20 (!!!) Angström!

Nein wir können sowas natürlich nicht zeigen!

Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18. Juli 2007, 20:27:55 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Hallo Freunde,

und hier noch ein unkalibriertes Summen-Rohspektrum, erzeugt aus 12 Stück 5min-Aufnahmen (1 Stunde Gesamtbelichtungszeit). Es grenzt blauseitig an obiges Spektrum von gestern Abend an. Das S/N ist hier schlechter (Abfall der ccd-Empfindlichkeit?).

Liebe Grüsse
Lothar


Dateianhänge:
WR140_20070718.png
WR140_20070718.png [ 24.93 KiB | 21699 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 08:17:20 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Lothar,

man sieht an diesen Ergebnissen deutlich, dass wir hier besser mit einem Gitter von 1200 L arbeiten sollten. das ist für unsere Apparate hier sicherlich das Beste......600 L sind zu wenig, da opfert man zu viel Auflösungsvermögen....denke ich mal, zumal ich ein solches Gitter gar nicht habe.....

beste Grüße
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 08:49:17 AM 
Offline
Meister

Registriert: 17. Dezember 2006, 13:03:43 PM
Beiträge: 235
Zitat:
Kann mir Bernd nochmal die Positionen und Helligkeiten der anderen WR Sterne, die wir hier zur Zeit sehen können bite übermitteln? Habe das zur zeit nicht zur Hand.....

Gruss
Berthold
Hallo Berthold,

lies doch mal auf der FG-Seite unter Projekte meinen WR-Artikel. Da stehen die Koordinaten drin.

Habe heute WR 140 mit meinem 45° aufgenommen. Hat auch ganz gut geklappt. Spektrum + Auswertung in Kürze!

Gruß Bernd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: WR140
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 09:12:01 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
man sieht an diesen Ergebnissen deutlich, dass wir hier besser mit einem Gitter von 1200 L arbeiten sollten. das ist für unsere Apparate hier sicherlich das Beste......600 L sind zu wenig, da opfert man zu viel Auflösungsvermögen..
Guten Morgen Berthold,

ich probiere es trotzdem mal, einfach wegen des schönen Überblicks auf einen breiten Bereich.
Außerdem gibt es sowieso kaum Strukturen im Spektrum, weshalb eine hohe Auflösung doch gar nicht notwendig ist (bzw. nichts zusätzliches zeigt).

Was sagt da Thomas E. dazu?

Übrigens: Die Verwendung des flats ergibt für die weiter im blauen liegende Aufnahme von mir eine nicht unerhebliche Verbesserung des S/N.

Lieber Gruss
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 10:19:14 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Lothar,
Zitat:
ich probiere es trotzdem mal, einfach wegen des schönen Überblicks auf einen breiten Bereich.
Das solltest Du tun. Ihr habt insgesamt noch 1.5 Jahre Zeit um euch auszutoben und dann zu entscheiden, was optimal ist. Auch wir haben "nur" ein 600er-Gitter. Da das von Zeiss ist und eine enorme Effizienz besitzt, werden wir zunächst damit arbeiten. Angesichts der Ergebnisse von Marchenko et al. (habt ihr das gelesen?) sind auch niedrige Auflösungen gut brauchbar.
Zitat:
Außerdem gibt es sowieso kaum Strukturen im Spektrum, weshalb eine hohe Auflösung doch gar nicht notwendig ist (bzw. nichts zusätzliches zeigt).
Nun, wenn Du nicht genau hinschaust oder wenigstens nach Effekten suchst, ist diese Aussage richtig. Ich hatte aber mehrfach von den Klumpen im Wind gesprochen. Ich glaube, wenn Du Residuen innerhalb einer Nacht machst, wirst Du radial (von der Ruhewellenlänge) abströmende Strukturen finden. Das "Rauschen" im Linienpeak ist nicht zwangsläufig Rauschen.

Versucht mal eine ganze Nacht aufzunehmen, bildet das mittlere Spektrum, zieht jedes einzelne davon ab und schaut euch die Strukturen an. Wenn ich mehr Zeit hätte (ich habe einen Full-Time-Job) würde ich das machen.

Das Bild illustriert das. Das entsprechende paper von Lepine "WIND INHOMOGENEITIES IN WOLF-RAYET STARS. IV. USING CLUMPS TO PROBE THE WIND STRUCTURE IN THE WC8 STAR HD 192103" habe ich auf die WR140-Seite eingestellt.

Gruss, Thomas


Dateianhänge:
Bild2.jpg
Bild2.jpg [ 112.9 KiB | 21663 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 10:24:30 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Guten Tag Lothar,


dann probiers mal, wir vergleichen dann und werden erst dann sehen, was wir davon haben, das 2400er Gitter ist hier sicher ungeeignet.....

Beste Grüße
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 10:33:48 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
Das Bild illustriert das.
Sehr interessant !
Merci Thomas

Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 11:06:52 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Nur zur Klärung nochmal:

Nach den Ergebnissen, die ihr zwei hier in kürzester Zeit präsentiert (ich bin sehr beeindruckt), werdet ihr schon bald euren set-up für die Periastron-Kampagne (mit Residuen für mehrere Tage) gefunden haben. Wenn das steht, empfehle ich Residuen für eine einzige Nacht zu erzeugen. Damit werdet ihr dann sehen, was eure System schafft.

Ich gebe noch folgendes zu bedenken: Ihr bewegt euch mit diesen Arbeiten am Limit der amateurspektroskopischen Möglichkeiten. Wenn ihr auch noch Klumpen in den WR-Winden mittels Residuen verfolgen und sogar evtl. das Geschwindigkeitsgesetz prüfen könnt, wäre das die Spitze.

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 11:34:07 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
Wenn ihr auch noch Klumpen in den WR-Winden mittels Residuen verfolgen
Hi Thomas,

muss jetzt mal wieder die Literatur zu WR 140 etc. lesen.

Gruss
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 12:10:27 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
So, jetzt kann ich das mit (allerdings nur 2 ) Neonlinien kalliebrierte Spektrum von WR140_170707 präsentieren. Kann das aber nur unter VSPEC nicht mit midas....:-(

Berthold


Dateianhänge:
sumwr140.gif
sumwr140.gif [ 4.43 KiB | 20921 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: WR140
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 12:30:46 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
Kann das aber nur unter VSPEC nicht mit midas..
Hi Berthold,

vorsicht mit VSpec.

Ich habe vor 2 Wochen zwei Neonspektren in Vspec kalibriert. Eines als "Aufnahme", das andere als Referenzspektrum. Obwohl vor der Kalibrierung beide Spektren exakt übereinanderlagen (so solls ja auch sein), war nach der Kalibrierung eines gegenüber dem anderen ca. 2 A verschoben und die Kalibrierung war auch nicht linear. Das war reproduzierbar in dem Sinne, dass immer eine Verschiebung auftrat. Nur die genaue Verschiebungsgrösse war nicht immer die gleiche.
Ich kenne noch nicht den Grund dafür, der Effekt hat mich aber davor abgehalten, wichtige Spektren mit VSpec über Neonlinien zu kalibrieren.

Lieber Gruß
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 15:27:38 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Liebe Freunde!

Ich habe in der WR-Seite noch ein paar Publikationen zum Thema eingestellt.

Viel Spass beim Lesen. Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 18:29:49 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Lothar,

das weiß ich, hatte ja uch schon die Probleme....aber:

wenn man nach der Kallibrierung die Natriumlinien anfährt, dann siehtm an, dass das diesmal ganz genau stimmt.......:-))

Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19. Juli 2007, 19:08:57 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
Ich habe in der WR-Seite noch ein paar Publikationen zum Thema eingestellt.
Hallo Thomas,

die beiden ersten links der Literaturliste funktionieren nicht.

Gruss
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20. Juli 2007, 14:01:00 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. August 2006, 15:09:09 PM
Beiträge: 501
Hallo Lothar,

da der Thomas wohl verhindert ist, hier der Link zum Review-Artikel

http://arxiv.org/abs/astro-ph/0610356

Gruß,
Udo


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: wr140
BeitragVerfasst: 21. Juli 2007, 12:59:46 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo

hier nun ein spektrum von wr140 vom 20.7.07 und der provisorischen Auswertung mit VSPEC....ich werde das hoffentlich am verbleibenden Wochenende mit midas genauer hinkriegen.....so hoffe ich.

Berthold


Dateianhänge:
wr140_200707g.gif
wr140_200707g.gif [ 6.49 KiB | 20919 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Juli 2007, 09:11:04 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Zitat:
die beiden ersten links der Literaturliste funktionieren nicht.
Danke für den Hinweis. Ist jetzt drin!

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: wr140
BeitragVerfasst: 25. Juli 2007, 11:31:33 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo,

hier mein Spektrum vom 20.7.07 einmal mit VSPEC und einmal mit Midas neonkallibriert. Die Normierung auf 1 bleibt für mich schwierig. Auch kann ich das midas ausgewertete nicht beschiften. Vielleicht könnte mir Günter einen Hinweis geben zu Folgendem:

wie kann ich den Opa dazu bringen, dass der so was beschriftet?

also: set/cont opa und dann soll der opa auf ein eindimensionales Spektrum (*.fits) zugreifen können, damit das normiert und gelabelt wird. Ich hoffe, dass verständlich ist, was ich meine.......

Seltsamerweise ist das VSPEC Spektrum etwas detailreicher.....?

gruß
Berthold


Dateianhänge:
wr140_200707.gif
wr140_200707.gif [ 3.36 KiB | 21363 mal betrachtet ]
wr140_200707g.gif
wr140_200707g.gif [ 6.49 KiB | 20916 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. Juli 2007, 12:25:45 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Berthold,

warum zeigen die beiden mit verschiedenen Tools ausgewerteten, aber angeblich identischen Rohspektren, verschiedene Wellenlängenbereiche???

Entweder kannst Du wie im VSPEC-Spektrum auch das Normierungsintervall um 5550 erreichen (dann hast Du drei Intervalle und normierst mit einem Spline) oder Du erreichst es nicht (dann hast Du zwei Intervalle und normierst mit einer geraden Linie). Die Normierung in wr140_200707g.gif ist im blauen nicht korrekt. Schau Dir Marchenko genau an und vergleiche!!! Der niedrigste Fluss zwischen CIII und CIV muss bei 1 liegen!!! In diesem Spektrum ist auch eine Bezeichnung der y-Achse, mit Kontinuum bei 1, nicht klar darstellt. Das muss geändert werden.

In wr140_200707.gif ist die Normierung im blauen anscheinend schon sehr gut und eine gerade (wie gesagt, wenn kein drittes Intervall zu sehen ist) wäre die beste Lösung. Versuche aber immer möglichst viele Kontinuumsintervalle zu haben.

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28. August 2007, 11:56:30 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3828
Wohnort: 26725 Emden
Hallo,

nach längerer zeit konnte ich heute Morgen einen Blick auf WR 140 werfen. Allerdings war Vollmond und hohe Wolkenfelder zogen durch, so dass die Meßbedingungen sehr bescheiden waren. Die Belichtungszeiten waren entsprechend kurz (25 bzw. 35 min).

Das wesentliche Ziel der Beobachtungsnacht war aber der Einsatz eines Flipmirrors vor dem Spektrographen zur besseren Auffindung schwacher Objekte (siehe Beitrag in Technik). Das hat sich sehr bewährt! Innerhalb 3 min habe ich jetzt WR 140 visuell gefunden und auf dem Spalt.

Techn. Details: C14, Lhires mit 2400 g/mm Gitter, Nova 1602E im 2x2 binning (0,27 A/Pix), Aufnahmen zu 300s. Kalibrierung mit Neonlinien der Kalibrierlampe. Auswertung mit IRIS und VSpec. FWHM der Spaltabbildung 0,84A bei 50 um-Spaltbreite.

Gruß
Lothar


Dateianhänge:
wr140_17p20-summekorrigiert.PNG
wr140_17p20-summekorrigiert.PNG [ 27.73 KiB | 20873 mal betrachtet ]
wr140_17p80-summekorrigiert.PNG
wr140_17p80-summekorrigiert.PNG [ 28.86 KiB | 20873 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. September 2007, 15:50:10 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Lothar!

Ist ja echt klasse, was Du und Berthold hier liefert!!! Kannst Du die beiden Wellenlängenintervalle irgendwie verschmelzen? Vielleicht auch niedrigere Auflösung? Wir werden einiges zu diskutieren haben in Langenselbold. :D

Eure korrekt bearbeiteten Daten habe ich in die WR140-Projektseite unter "Resultate" eingestellt.

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Profiantwort
BeitragVerfasst: 21. September 2007, 08:29:30 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Guten Morgen zusammen! Im Folgenden sende ich meinen Hinweis an Tony Moffat (Prof. und Wolf-Rayet-Gott in Montréal) auf unsere WR 140 Kampagne sowie seine Antwort:
Zitat:
Hi Chief!

Here are some very first spectra of WR 140 in preparation of the periastron passage in 2009. We are working on it and on our next workshop I will introduce it to the other colleagues. Maybe this could be of interest for you and Sergey…
http://spektroskopie.fg-vds.de/wr140/index_e.htm


Cherio, Thomas
Zitat:
Hi T:

Wow, that's great! The only problem might be the (German!!) weather
in Nov-Feb, with periastron occurring in early January. If you don't get rapid spectral coverage (every few days) continuously over that whole period of ~4 months, then it won't deliver much. However, we will also motivate a bunch of professional observatories to get into the fray. BTW, it will be good to test this winter how many spectra spread over Nov-Feb you guys can get this year, to give an idea for next year.

Chow, T
Er empfielt auch, den Stern schon die nächste Saison auszuprobieren.

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 22. September 2007, 17:39:12 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Thomas, habe eben mein Spektrum vom 15.9.07 ausgewertet...leider nicht so toll geworden....muß besser werden, ich werde das Spektrum aber dennoch zeigen.....in den Tagen.....

Gruß Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2007, 18:08:33 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo Berthold! Das Spektrum habe ich eingestellt.

An alle interessierten: Ich erarbeite eine Seite zu frequently asked questions für die Projektseite (nur in englisch). Diese wird mit jeder Frage also größer und ich spare mir Wiederholungen.

Gruss, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: WR140
BeitragVerfasst: 25. September 2007, 18:26:26 PM 
...bezieht sich diese Seite nur auf den WR Stern?

Ernst


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2007, 18:45:42 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Ja, Ernst, ich habe diese Seite für WR 140 erstellt. Schau da doch mal rein.

Gruss, Thomas


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 93 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de