Forum der Vereinigung der Sternfreunde
https://forum.vdsastro.de/

Bet Lyr (Sheliak) in aufziehendem Nebel
https://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?f=18&t=3566
Seite 1 von 1

Autor:  TorstenHansen [ 29. April 2011, 23:38:15 PM ]
Betreff des Beitrags:  Bet Lyr (Sheliak) in aufziehendem Nebel

Hallo,

da es zu diesem Stern hier anscheinend bisher noch keinen Beitrag gibt, möchte ich mal eine Beobachtung zeigen.

Die fast 3 Wochen wunderbar trockene Luft waren spätestens am 28.04.11 vorbei, nachdem es nach abziehendem kurzen Regen abends aufklarte und sich später Nebel bildete. Von den gemachten 10 Aufnahmen waren nur 5 brauchbar. Die übrigen waren dann schon im Nebel aufgenommen, weil ich nach Einrichten der Aufnahmeeinstellungen und des Autoguiders, mich für eine Pause zurückgezogen hatte und die Ausrichtung sich selbst überlassen hatte. Auch die 5 brauchbaren Bilder litten schon unter der schlechten Transparenz, weswegen ich die Kamera von vorneherein im 3x3 Binning betrieben habe (0,2035 A/pixel).
Hier das Resultat.
Alle Korrekturen durchgeführt (bias, dark, flat) mit Ausnahme heliozentischer und Wasser-Korrektur.


Bild



Viele Grüße,
Torsten

Autor:  Lothar Schanne [ 30. April 2011, 10:03:24 AM ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bet Lyr (Sheliak) in aufziehendem Nebel

Zitat:
da es zu diesem Stern hier anscheinend bisher noch keinen Beitrag gibt, möchte ich mal eine Beobachtung zeigen.
Hallo Torsten,

bet Lyr ist das Paradebeispiel eines Be-Sterns, weil er sehr komplexe und variable Emissionslinien zeigt. Früher habe ich ihn öfters beobachtet (mit der Mäusevilla). Es scheint ein schwierig zu interpretierendes enges Doppelsternsystem (B7 Ve + A8 Vp) mit Massenaustausch zu sein. Zudem ist er noch ein Bedeckungsveränderlicher mit erheblicher Helligkeitsänderung.

Schau dir die komplizierte Struktur der HeI 6678 von Shelyak an.

Autor:  TorstenHansen [ 30. April 2011, 11:16:45 AM ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bet Lyr (Sheliak) in aufziehendem Nebel

Hallo Lothar,

danke für Deine Rückmeldung!
Zitat:
...
bet Lyr ist das Paradebeispiel eines Be-Sterns, weil er sehr komplexe und variable Emissionslinien zeigt. Früher habe ich ihn öfters beobachtet (mit der Mäusevilla). Es scheint ein schwierig zu interpretierendes enges Doppelsternsystem (B7 Ve + A8 Vp) mit Massenaustausch zu sein. Zudem ist er noch ein Bedeckungsveränderlicher mit erheblicher Helligkeitsänderung.

Schau dir die komplizierte Struktur der HeI 6678 von Shelyak an.
Das war´s, warum ich mal einen Blick auf diesen Stern werfen wollte, und weil ich in Drebach diesbezüglich ein paar Kommentare zu Sheliak aufgescnappt hatte.
Weiterhin wollte ich dem aufziehenden Nebel trotzend (und weil er sich nicht so recht entscheiden konnte, ob er nun endgültig zu macht oder nicht) nicht sofort abbauen und testen, wie die Ausrüstung sich selbst überlassen so verhält. Der Autoguider ist nämlich auch erst seit ca. 1 1/2 Wochen einsatzbereit.
Ich hatte mich auch schon auf der ArasBeAM-Seite informiert (http://arasbeam.free.fr/spip.php?article58). Scheint wirklich ein sehr interessanter Stern zu sein.


Viele Grüße,
Torsten

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC+02:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/