Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 31. Mai 2020, 15:40:45 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: delta Sco 2014
BeitragVerfasst: 17. Mai 2014, 10:19:51 AM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo,

ein erstes Profil von delta Sco mit der EasyFiber.
Belichtung: 10 min, ist aber mit 64900 beinahe gesättigt!
EW: -11,3 (6550-6577
R: 14.000 (6678)
S/N. 150

Gruß
Siegfried


Dateianhänge:
deltaSco_20140508.png
deltaSco_20140508.png [ 5.37 KiB | 4312 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 11:04:54 AM 
Offline
Meister

Registriert: 17. Dezember 2006, 13:03:43 PM
Beiträge: 235
Hallo Siegfried,

 

nur zum Vergleich: habe bei Delta Sco am 12.03. 2014 (JD: 245 6728,7) bei H-Alpha -12,0 A  (S/N = 129) gemessen. Es scheint wieder nach unten zu gehen mit der EW.

 

Viele Grüße

 

Bernd

 

Gesendet: Samstag, 17. Mai 2014 um 10:19 Uhr
Von: "Hold Siegfried" <fg-spek-obs@vdsastro.de>
An: fg-spek-admin@vdsastro.de
Betreff: [fg spektroskopie] delta Sco 2014

Hallo,

ein erstes Profil von delta Sco mit der EasyFiber.
Belichtung: 10 min, ist aber mit 64900 beinahe ges�5�4ttigt!
EW: -11,3 (6550-6577
R: 14.000 (6678)
S/N. 150

Gru�5�9
Siegfried
 


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18. Mai 2014, 13:18:20 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Bernd,

hier handelt es sich aber um eine Einzelaufnahme. Für genaue Messungen sollten schon mehrere Aufnahmen ausgewertet werden, war aber hier nicht möglich.

Gruß
Siegfried

ps: Warum wird bei diesem Beitrag für jede Antwort ein neuer Thread gestartet. :?:


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19. Mai 2014, 15:13:08 PM 
Offline
Meister

Registriert: 17. Dezember 2006, 13:03:43 PM
Beiträge: 235
Hallo Ernst,

 

anbei das gewünschte Spektrum von H Alpha und H Beta.

Wenn du Interesse an weiteren EW-Bestimmungen hast, schreib mir bitte, welche Sterne dich interessieren.

Ich verfolge weiterhin mein Programm von 19 Be-Sternen mit meinen zeitlichen und instrumentellen Möglichkeiten.

 

Viele Grüße

 

Bernd

 

Gesendet: Samstag, 17. Mai 2014 um 14:14 Uhr
Von: "Ernst Pollmann" <fg-spek-obs@vdsastro.de>
An: fg-spek-admin@vdsastro.de
Betreff: [fg spektroskopie] RE: delta Sco 2014

... bin an einem Ergebnisaustausch hinsichtlich dieser Beobachtung
interessiert.
K�5�2nnte ich dieses Spektrum f�5�8r das ASPA-Langzeitmonitoring
(http://www.astrospectroscopy.de/projekte.htm) bekommen?

*/Best wishes, Ernst Pollmann
---------------------------------------------
International Working Group ASPA
Active Spectroscopy in Astronomy
(2)
http://www.astronomie.de/astronomische-fachgebiete/*

> To: fg-spek-admin@vdsastro.de
> Subject:

(1) http://www.astrospectroscopy.de/
 


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: delta Sco 2014
BeitragVerfasst: 13. Juni 2014, 15:32:09 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo,

am 7.6.14 habe ich delta scorpii als echellespektrum aufgenommen. Ich zeige mal hier das Ergebnis. Das Spektrum ist nämlich sehr linienarm um h alpha und man kann sehr schön sehen, wie effektiv das Trocknungsprogramm von Peter Schlatter arbeitet. Das programm kann allerdings nur einen sehr schmalen Frequenzbereich entwässern, was allerdings für verhältnismässig hoch aufgelöste Spektren gemacht mit Spektrographen herkömmlicher Bauart keine Rolle spielt, weil dann eh das Frequenzintervall eher klein wird..........

berthold


Dateianhänge:
Dateikommentar: und erkennt man nochmal, wie ausgezeichnet "Spectrotools" die Wasserlinien entfernen kann und das auch noch "automatisch". Gleichzeitig sieht man, wie hochgenau das Spektrum kalibriert ist, die residuen liegen bei 0,006 Angström!
water_removed.png
water_removed.png [ 208.87 KiB | 4203 mal betrachtet ]
Dateikommentar: hier das Spektrum ohne Wasserlinien
delta_scorpii_h-alpha_140607noh2o.png
delta_scorpii_h-alpha_140607noh2o.png [ 11.03 KiB | 4203 mal betrachtet ]
Dateikommentar: hier ist das Intervall etwas grösser gewählt, man sieht eine Unzahl von Wasserlinien.......aber vom Stern gibt es da nicht viel zu sehen, deswegen bringt da eine sehr hohe Auflösung eigentlich kaum was.
delta_scorpii_full_140607b.png
delta_scorpii_full_140607b.png [ 8.05 KiB | 4203 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: delta Sco 2014
BeitragVerfasst: 14. Juni 2014, 09:54:26 AM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Berthold,

nach meiner Erfahrung ist immer nur ein schmaler Bereich zufriedenstellend zu trocknen. Ist ja auch nicht notwendig, meist reicht ein enger Bereich, wie etwa um Ha. Je besser die Kalibrierung, um so besser ist das Profil zu trocknen, und das dürfte für alle Programme gelten! Jedenfalls sind bei entsprechend genauer Kalibrierung mit Vspec gute Ergebnisse zu erzielen.

Viele Grüße
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: delta Sco 2014
BeitragVerfasst: 15. Juni 2014, 22:06:32 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Dezember 2012, 00:14:47 AM
Beiträge: 132
Wohnort: Berlin
Hallo,

ich habe die gleiche Erfahrung beim Trocknen gemacht. In der Regel ist nur ein begrenzter Bereich mehr oder weniger perfekt. Ich arbeite zwar erst seit ein paar Tagen mit Spectro Tools, bin aber schon sehr angetan. Das Wichtigste beim Trocknen ist für mich inzwischen die ziemlich präzise Rekalibrierung des Spektrums. Ich habe einen erheblichen Teil meiner aktuellen Meßreihe damit nachgearbeitet und den Kurvenverllauf (zetUMa) deutlich verbessern können. Nebenbei bekommt man auch noch Variationen bei R usw. mit. Kann das Tool mindestens zum Ausprobieren gut empfehlen.

Danke nochmal für den Tip!

Ulrich


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Re: delta Sco 2014
BeitragVerfasst: 17. Juni 2014, 05:58:01 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 18. Dezember 2008, 17:49:06 PM
Beiträge: 244
Wohnort: St Leonards, Vic, Australia
Guys,
Have you looked at John P.'s  "BASS Project" recently??
He has been incorporating some good features and it's becoming more and more capable every month.

https://uk.groups.yahoo.com/neo/groups/astrobodger/info

2014-06-16 6:06 GMT+10:00 Ulrich Waldschlaeger <fg-spek-obs@vdsastro.de>:

Link zum neuen Beitrag: http://spektroskopieforum.vdsastro.de/v ... 153#p25622

Hallo,

ich habe die gleiche Erfahrung beim Trocknen gemacht. In der Regel ist

nur ein begrenzter Bereich mehr oder weniger perfekt. Ich arbeite zwar

erst seit ein paar Tagen mit Spectro Tools, bin aber schon sehr

angetan. Das Wichtigste beim Trocknen ist für mich inzwischen die

ziemlich präzise Rekalibrierung des Spektrums. Ich habe einen

erheblichen Teil meiner aktuellen Meßreihe damit nachgearbeitet und

den Kurvenverllauf (zetUMa) deutlich verbessern können. Nebenbei

bekommt man auch noch Variationen bei R usw. mit.  Kann das Tool

mindestens zum Ausprobieren gut empfehlen.

Danke nochmal für den Tip!

Ulrich

--

"Astronomical Spectroscopy - The Final Frontier" - to boldly go where few amateurs have gone before....
http://tech.groups.yahoo.com/group/astr ... ctroscopy/

http://astronomicalspectroscopy.com

"Astronomical Spectroscopy for Amateurs" - Springer

"Grating Spectroscopes - How to use them" - Springer

_________________
" Astronomical Spectroscopy for Amateurs" - Springer


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de