Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 12. November 2019, 09:48:25 AM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 153 posts ]  Go to page Previous 1 2 3 4 Next
Author Message
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 28. December 2014, 12:46:44 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Lothar,

bei genauerer Betrachtung des Profils fällt auf das auf der blauen Seite bei etwa -125 km/sec ein Knick im Profil ist. Dieser abgeflachte Teil reicht bis etwa -250 km/sec. Ein Ausfläufer, bis ca. -350 km/sec ist noch erkennbar, da bin ich aber nicht sicher, könnte ein Artefakt aus der Normierung sein, obwohl es auch auf der roten Seite auch Sichtbar ist.
S/N liegt bei 300 und R=14000 bei 6598

Gruß
Siegfried


Attachments:
Deneb_Speed_20141226.png
Deneb_Speed_20141226.png [ 33.94 KiB | Viewed 7916 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 28. December 2014, 22:51:32 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo,
zum Vergleich nochmal das getrocknete Spektrum vom 13.10. Man sieht ebenfalls den Knick.
Frage an den Administrator: Warum werden Graphiken seit einiger Zeit immer so riesig angezeigt?
Einen guten Rutsch und viele Grüße
Christian


Attachments:
nalpCyg_2400_2045_13_10_2014-noh2o.fits.PNG
nalpCyg_2400_2045_13_10_2014-noh2o.fits.PNG [ 20.74 KiB | Viewed 7909 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 02. January 2015, 13:39:27 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Quote:
Hallo Lothar,

bei genauerer Betrachtung des Profils fällt auf das auf der blauen Seite bei etwa -125 km/sec ein Knick im Profil ist. Dieser abgeflachte Teil reicht bis etwa -250 km/sec. Ein Ausfläufer, bis ca. -350 km/sec ist noch erkennbar, da bin ich aber nicht sicher, könnte ein Artefakt aus der Normierung sein, obwohl es auch auf der roten Seite auch Sichtbar ist.
S/N liegt bei 300 und R=14000 bei 6598

Gruß
Siegfried
Hallo,
ich habe lange über die Ursache von der Vertiefung bei 6566 A nachgedacht. Da ich in der Literatur keine Erklärung finden konnte, stelle ich hier die Frage in den Raum, ob folgender Erklärungsversuch realistisch ist:
Es ist sehr unwahrscheinlich, daß es sich um einen Normierungsfehler handelt, da ein Spektrum von mir ebenfalls das gleiche Merkmal zeigt. Da es sich um eine Absorptionslinie handelt, muß hinter der absorbierenden Materie eine Emission stattfinden. Die kann also nicht direkt von Deneb kommen. Die Frage ist also, was diese Emission verursacht. Stärke und Wellenlänge der Absorption legen nahe, daß es sich um Halpha Absorption handelt, die wegen des Dopplereffekts rotverschoben ist. Andere H-Linien würden Geschwindigkeiten voraussetzen, die in Sternwinden unrealistisch sind. Die fragliche Wasserstoffwolke entfernen sich also von uns. Da der Trog sehr breit ist, könnte die absorbierte Strahlung durch Kontinuumsstrahlung, etwa durch Rekombination hinter dem absorbierenden Wasserstoff entstanden sein. Eine Möglichkeit für die Hintergrundemission ist das Aufheizen durch eine Stoßwelle, die z. B. durch das Auftreffen der Sternwinde auf die interstellare Materie entstehen kann. Dies könnte auch das flache Auslaufen auf der blauen Seite erklären, nur daß es sich da um eine Wasserstoffwolke handelt, die sich auf uns zu bewegt. Immer vorausgesetzt, daß es sich auch hier um Halpha-Absorption handelt. Auf der blauen Seite kann es natürlich auch das Kontinuum von Deneb sein.
Vielleicht weis jemand von Euch besser Bescheid. Was sagt die Literatur dazu?
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 02. January 2015, 14:56:24 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3394
Location: Köln
Hallo Christian, ich kenne mich mit Deneb nicht aus und daher auch nicht mit seinen p Cygni-Signaturen. Mir ist jedoch auch euer Beobachtungsprogramm völlig unklar. Gibt es so ein Programm? Wenn ja, was ist euer Ziel? Wer begleitet das fachlich? Wenn nein, was wollt ihr lernen? Insgesamt verstehe ich Deine geometrischen Interpretationen nicht. Aber wie gesagt, fragt besser die Experten und denkt über eure Ziele nach.

Gruß, Thomas


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 02. January 2015, 16:02:04 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Quote:
Hallo Christian, ich kenne mich mit Deneb nicht aus und daher auch nicht mit seinen p Cygni-Signaturen. Mir ist jedoch auch euer Beobachtungsprogramm völlig unklar. Gibt es so ein Programm? Wenn ja, was ist euer Ziel? Wer begleitet das fachlich? Wenn nein, was wollt ihr lernen? Insgesamt verstehe ich Deine geometrischen Interpretationen nicht. Aber wie gesagt, fragt besser die Experten und denkt über eure Ziele nach.

Gruß, Thomas
Hallo Thomas,
ich habe kein spezielles Beobachtungsprogramm. Mich interessiert lediglich die Ursache des Absorptionsteil auf der roten Seite der Emissionslinie. Meine Frage war eigentlich an die Experten hier im Forum gerichtet, die sich mit Deneb auskennen.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 02. January 2015, 16:12:08 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3819
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Quote:
Hallo,
ich habe lange über die Ursache von der Vertiefung bei 6566 A nachgedacht. Da ich in der Literatur keine Erklärung finden konnte, stelle ich hier die Frage in den Raum, ob folgender Erklärungsversuch realistisch ist:
Es ist sehr unwahrscheinlich, daß es sich um einen Normierungsfehler handelt, da ein Spektrum von mir ebenfalls das gleiche Merkmal zeigt. Da es sich um eine Absorptionslinie handelt, muß hinter der absorbierenden Materie eine Emission stattfinden. Die kann also nicht direkt von Deneb kommen. Die Frage ist also, was diese Emission verursacht. Stärke und Wellenlänge der Absorption legen nahe, daß es sich um Halpha Absorption handelt, die wegen des Dopplereffekts rotverschoben ist. Andere H-Linien würden Geschwindigkeiten voraussetzen, die in Sternwinden unrealistisch sind. Die fragliche Wasserstoffwolke entfernen sich also von uns. Da der Trog sehr breit ist, könnte die absorbierte Strahlung durch Kontinuumsstrahlung, etwa durch Rekombination hinter dem absorbierenden Wasserstoff entstanden sein. Eine Möglichkeit für die Hintergrundemission ist das Aufheizen durch eine Stoßwelle, die z. B. durch das Auftreffen der Sternwinde auf die interstellare Materie entstehen kann. Dies könnte auch das flache Auslaufen auf der blauen Seite erklären, nur daß es sich da um eine Wasserstoffwolke handelt, die sich auf uns zu bewegt. Immer vorausgesetzt, daß es sich auch hier um Halpha-Absorption handelt. Auf der blauen Seite kann es natürlich auch das Kontinuum von Deneb sein.
Vielleicht weis jemand von Euch besser Bescheid. Was sagt die Literatur dazu?
Hallo,
wenn ich mir die Spektren und ihre Variabiltät anschaue, dann scheint es mir, dass wir eine sehr breite Absorption in Halpha haben (ca. 20 Angstr.), was bei Überriesen ja nichts ungewöhnliches ist. Und es sind zusätzlich 2 Emissionen vorhanden, eine rotverschoben und eine blauseitige, die den Trichter der Absorption wieder teilweise auffüllen bzw. sogar zu einer effektiven Emission führen (kontinuumnormierte Intensität > 1, die rotseitige Emissionsschulter). Also sind im wesentlichen 3 Komponenten in der Linie vorhanden wobei die Emissionen zeitlich variabel sind.Das kenne ich bereits von eps Aur, wobei die Erklärungsversuche dafür in der Literatur widersprüchlich und konfus sind. Manche behaupten, es wären aus der Oberfläche steigende und fallende Gasmassen, die emittieren, andere meinten, es wären Gasmassen, die äquatorial um den Stern rotieren und unterschiedlich stark emittieren (Knotige Strukturen). Es gab auch noch andere Erklärungsversuche...Vermutlich sind die Vorgänge so komplex, dass man mit einer Beobachtungsmethode zu keinem eindeutigen Ergebnis kommen kann.

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 02. January 2015, 20:19:19 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo Lothar,
F. Schiller und N. Przybilla haben 2008 die Parameter von deneb neu bestimmt:

http://www.sternwarte.uni-erlangen.de/~ ... tions.html

Danach ist v*sin(i) = 20+-2 km/s, M = ca. 20 Sonnenmassen und R = ca. 203 Sonnenradien. Das ergibt eine Fluchtgeschwindigkeit von (2*G*M/R)^0,5 = ca 200 km/s, was einer Breite der Halpha Linie von 9 A entspricht. Die gemessene Breite ist aber > 20 A, also kann der entsprechende Linienteil nicht auf Bewegungen innerhalb der Sternatmosphäre zurückzuführen sein. Damit bleiben nur Sternwinde übrig für den äußeren Teil der Halpha Linie übrig.
Deren Parameter werden wie folgt angegeben:
jährlicher Massenverlust dM/dt = 3,1*10^-7 Sonnenmassen/a
Windgeschwindigkeit in der größtmöglichen Entfernung, die noch einen Nachweis ermöglicht vunendlich = 240+-25 km/s
beta = Exponent des empirischen Geschwindigkeitgesetzes = 3; v(r) = vunendl * (1 - r0 / r)^beta
Mikroturbulenz für Halpha xi = 35 km/s
Wer sich für die Details interessiert, sollte entweder

Lamers und Cassinelli, Introduction to stellar winds oder
Hubeny und Mihalas, Theory of stellar atmospheres

zu Rate ziehen. Letzteres ist brandneu als 3. Auflage von dem bekannten Mihalas, Theory of stellar atmospheres erschienen und meiner Ansicht nach bestens jedem mit fundierten mathematischen und physikalischen Kenntnissen zu empfehlen.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 03. January 2015, 13:08:09 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo,

im Anhang das Profil vom 26.12.14 nicht normiert. Wie Christian oben schon erwähnt hat, dürfte es sich nicht um einen Normierungsfehler handeln.
Auch im nicht normierten Profil ist zu erkennen das der Bereich bis etwa 300 km/s reicht.
Die Daten sind auf den Server hoch geladen, vielleicht meldet Noel zu diesem Problem!

Gruß
Siegfried


Attachments:
Deneb_20141226_nicht_normiert.png
Deneb_20141226_nicht_normiert.png [ 40.04 KiB | Viewed 7863 times ]
Deneb_20141226_nicht_normiert.fit [8.44 KiB]
Downloaded 104 times
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 05. January 2015, 12:12:35 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo,

wie zu sehen ist steigen die Aktivitäten wieder.

Gruß
Siegfried


Attachments:
Deneb_20150104.png
Deneb_20150104.png [ 27.72 KiB | Viewed 7838 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 11. March 2015, 19:06:36 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Attachment:
Deneb_11032015beschn.png
Deneb_11032015beschn.png [ 15.86 KiB | Viewed 7508 times ]
Hallo,
gegen meine sonstige Gewohnheit habe ich mich letzte Nacht aufgerafft.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 12. March 2015, 12:54:13 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Christian,

scheint wieder diese Emission in der Absorption von Ha zu sein,
wie wir sie im letzten September beobachtet haben.

Gruß
Siegfried


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 13. March 2015, 10:26:43 AM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Christian,

sollte sich da etwas bewegen,könnte ich mich aufraffen und am Wochenende etwas machen.
Allerdings ist 3h morgens eine harte Nuss. :wink:

Herzlicher Gruß
Siegfried


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 31. July 2015, 12:08:34 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3819
Location: 68163 Mannheim
Hallo

an der Sternwarte Dieterskirchen (http://www.sternwarte-dieterskirchen.de ... sternwarte) gibt es ja mittlerweile einen Baches-Echellespektrografen, der gerade getestet wird (Sabilität etc.). Dabei fiel jetzt auch ein Deneb-Spektrum ab. Mit nur 1 Aufnahme à 120 Sekunden realisiert, Autodark, Flat und ThAr. Ich habe das mal mit der Baches-Routine in Midas ausgewertet und zeige hier die Ha- und die Hb-Linie. Auflösung R ca. 21.000 (siehe Diagramm). Das Spektrum liegt auch als .fit bei.

Die Emission auf der roten Seite der Ha-Linie ist nach wie vor vorhanden. In der Hbeta-Linie existiert sie nicht (was normal ist).


Attachments:
File comment: Auflösungs-Diagramm der zur Kalibrierung verwendeten ThAr-Linien
Deneb_ThAr_wrmR.pdf [10.63 KiB]
Downloaded 103 times
File comment: Echellespektrum (Baches) von Deneb am 22.7.2015, 120sek., ausgewertet mit Baches-Routine in Midas. Mit etwa 1000 ThAr-Linien kalibriert.
Deneb_120s_fwrm.fit [115.31 KiB]
Downloaded 99 times
File comment: H alpha von deneb am 22.7.2015 (Sternwarte Dieterskirchen).
deneb_Ha.pdf [11.96 KiB]
Downloaded 120 times
File comment: H beta von Deneb am 22.7.2015 (Sternwarte Dieterskirchen).
deneb_Hb.pdf [15.45 KiB]
Downloaded 108 times

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 31. July 2015, 15:40:42 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2724
Location: 66907 Glan-Münchweiler
hier das Spektrum von dem gleichem Stern mit meinem fasergekoppeltem shelyak spektrographen. Natürlich lag die Belichtungszeit deutlich höher (7x120) und das R um die Hälfte niedriger....... :D


berthold


Attachments:
File comment: komplett kallibriertes nicht normiertes Echellespektrum mit fasergekoppeltem Spektrographem
_deneb_150729_20150729_817_full.fit [253.13 KiB]
Downloaded 91 times
alpha cygni Hbeta 150729.png
alpha cygni Hbeta 150729.png [ 16.17 KiB | Viewed 7144 times ]
alpha cygni Halpha 150729.png
alpha cygni Halpha 150729.png [ 16.52 KiB | Viewed 7144 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 02. August 2015, 15:02:04 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Lothar,

kann leider noch nicht mitreden, habe leider ungünstige Witterungsverhältnisse.
Um die R=21000 zu erreichen wurde vermutlich ein enger Spalt benutzt.
Aber bei 700 mm Öffnung ist ja genug Licht vorhanden, bin gespannt was da noch kommt.

Gruß
Siegfried


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 02. August 2015, 22:57:39 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo,
ich habe letzte Nacht Sowohl Wega (A0Va weiß) als auch Deneb (A2Ia rot) im Bereich Ha spektroskopiert. Spaßeshalber habe ich beide Spektren übereinander gelegt.
Ich finde das einfach faszinierend.
Viele Grüße
Christian


Attachments:
Wega_Deneb_Ha.png
Wega_Deneb_Ha.png [ 26.8 KiB | Viewed 7107 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 03. August 2015, 08:21:42 AM 
Offline
Nutzer

Joined: 28. January 2014, 22:08:42 PM
Posts: 12
Hallo Christian,
interessanter Vergleich der beiden Spektren von Wega und Deneb, gefällt mir! Aber warum sind denn die Linien von Deneb rechts von H-alpha alle blauverschoben gegenüber Wega, während die Linien links von H-alpha sehr gut übereinstimmen?
Viele Grüße
Bernhard


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 03. August 2015, 09:00:22 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo Bernhard,
eine berechtigte Frage!. Die Ursache der rechtsseitigen Blauverschiebung habe ich noch nicht hereusfinden können. Der Himmel war am Samstag teilweise zugezogen, so daß ich mit der Hand nachführen mußte. Das bedeutet einen sehr breiten Spektrumsstreifen. Die Kalibrationslinien verlaufen hingegen nicht orthogonal dazu. Dies könnte eine Erklärung sein.
Es gibt aber noch eine andere Möglichkeit. Ich habe erst das Wega-Spektrum geladen (Bereich ca. 230 A) und anschließend einen Ausschnitt gewählt. Erst dann habe ich auch das Deneb-Spektrum geladen. Dabei könnte die Interpolation nicht ganz stimmen.
Für die letztere Erklärung spricht, daß mir das schon mal passiert ist.
Trotzdem finde ich das ganze sehr bemerkenswert.
Viele Grüße
Christian
'


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 03. August 2015, 12:25:53 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo Bernhard,
ich habe bei beiden Spektren die Wasserdampflinien 6543.912 A und 6574.88 A (nach Hanuschik, 2006), also auf beiden Seiten von Halpha, nachgemessen:
Wega 6543,952 A
Deneb 6543,930 A
Wega 6574,823 A
Deneb 6574,840 A
Die Abweichung beider Messungen beträgt 0,022 bzw. 0,017 A. Dies ist plausibel, da bei 14 erkannten Linien das RMS bei
Wega 0,02007 A
Deneb 0,00723 A
beträgt.
Damit ist wohl klar, daß es sich wie im obigen Beitrag schon vermutet um einen Artefakt beim übereinander legen beider Spektren handelt. Ich hoffe, Du entschuldigst diesen kleinen Schönheitsfehler.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 03. August 2015, 12:53:35 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3819
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Um die R=21000 zu erreichen wurde vermutlich ein enger Spalt benutzt.
Aber bei 700 mm Öffnung ist ja genug Licht vorhanden, bin gespannt was da noch kommt.
Hallo Siegfried,

ja, es wurde der 25um Spalt beim Baches verwendet....bei über 6 m Brennweite des Teleskops. Das bedeutet irgendwo Lichtverluste um geschätzte 70%. Der 700mm-Spiegel des Teleskops wurde also ungefähr auf ein C14 reduziert. :(
Aber so ist das halt...Es gibt dann ja noch den 50um Spalt im Baches.

Wie bereits gesagt, testen die Kollegen in Dieterskirchen im Moment ihr Equipment, insbesondere die mechanische Stabilität. Ich greife ihnen dabei etwas unter die Arme (derzeit mit der Auswertung).

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 04. August 2015, 11:48:49 AM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo,

hier eines der ersten Profile mit dem FLISES. Habe den Ha-Bereich mit Vspec rausgeschnitten.
R= 12000 gemessen an den Th-Linien.
Faszinierend mit einer Aufnahme den ganzen Bereich zu haben! :D

Herzlicher Gruß
Siegfried


Attachments:
Deneb_Ha_03082015.png
Deneb_Ha_03082015.png [ 6.68 KiB | Viewed 7032 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 04. August 2015, 20:21:19 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3819
Location: 68163 Mannheim
Quote:
hier eines der ersten Profile mit dem FLISES. Habe den Ha-Bereich mit Vspec rausgeschnitten.
R= 12000 gemessen an den Th-Linien.
Hallo Siegfried,
Die Emissionskomponente scheint verschwunden zu sein.
Schön dass dein Flises jetzt einsatzfähig ist. :D

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 05. August 2015, 12:28:15 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Lothar,

kann dazu noch nichts genaueres sagen. Da fehlt das Flat und es ist nur eine Einzelaufnahme.
Wenn alles sauber reduziert ist wird man mehr sagen können. Ist ja nicht auszuschließen,
das so wie im letzten Jahr eines dieser seltenen Ereignisse zu beobachten ist. Dranbleiben
ist deshalb sehr wichtig!

Liebe Grüße
Siegfried


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 06. August 2015, 12:33:46 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo,

möglicherweise entwickelt sich im blauen Flügel etwas, könnte sich auszahlen dran zu bleiben.

Gruß
Siegfried


Attachments:
deneb_05082015.png
deneb_05082015.png [ 4.94 KiB | Viewed 6972 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 06. August 2015, 17:57:10 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Attachment:
alpCyg_10072015_01082015.png
alpCyg_10072015_01082015.png [ 63.16 KiB | Viewed 6958 times ]
Hallo Siegfried,
Du könntest richtig liegen. Hier zwei Spektren von Deneb vom 10.07:2015 (weiß) bzw. 01.08.2015 (rot).
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 06. August 2015, 23:43:08 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2724
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Die Veränderungen sind aber im roten Anteil der HALPHA Linie, oder?

Berthold


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 07. August 2015, 08:46:21 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo Berthoold,
es verändert sich meiner Beobachtung nach nur der Emmissionsanteil auf der roten Seite. Ich habe das über längere Zeit beobachtet.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 07. August 2015, 09:17:38 AM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Christian,
hallo Berthold,

ja die rote Seite ist ständig in Bewegung.
Ich meinte eher die blaue Seite (Pfeil), hier gab es letztes Jahr eine zusätzliche Komponente,
verursacht durch einen möglicherweise massiven Masseauswurf. Inzwischen, knapp 3 Deneb-Rotationen
später, könnten Reste diese Ereignisses sichtbar werden. Ist natürlich spekulativ, aber vielleicht gibt es
eine Überraschung.
Diese seltenen Ereignisse wurden von Dr.Andreas Kaufer in den 90er Jahren über mehrere Jahre untersucht.
Dabei konnte nachgewiesen werden das diese Ereignisse bis zu 4 Rotationen sichtbar sind.

Gruß
Siegfried


Attachments:
Profiel_Deneb.png
Profiel_Deneb.png [ 7.79 KiB | Viewed 6933 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 08. August 2015, 10:54:49 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2724
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Ich habe gestern (150807) Alpha cygni geguckt. Man sieht weiterhin eine kleine Emission blauseits!

Berthold


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 08. August 2015, 13:36:10 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2724
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo,

hier im Anhang das Spektgrum um h_alpha von Alpha cygni vom 150807.

berthold


Attachments:
alpha_cygni_halpha_150807.png
alpha_cygni_halpha_150807.png [ 26.41 KiB | Viewed 6905 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 09. August 2015, 19:30:24 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo,
Ihr habt natürlich mit der Veränderung der blauen Seite recht. ich habe selber hier Spektren vom 13.10.2014 und 10.03.2015 eingestellt, die das klar zeigen (s.o.). Ich ahtte das in der Eile glatt vergessen.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 10. August 2015, 22:04:06 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo,

die Aufnahme von gestern zeigt sehr schön den blauen Flügel bis über 300 km/s.
Die Wasserlinien sind absichtlich nicht entfernt um den Verlauf nicht zu beeinträchtigen.
In diesem Fall dürfte keine Störung vorliegen.

Gruß
Siegfried


Attachments:
deneb_09082015_ha.png
deneb_09082015_ha.png [ 33.39 KiB | Viewed 6824 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 23. August 2015, 18:27:27 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Attachment:
alpCyg_Ha_01082015_22082015.png
alpCyg_Ha_01082015_22082015.png [ 24.15 KiB | Viewed 6621 times ]
Hallo,
die Emissionslinie scheint sich wieder zu erholen. Es sieht sogar so aus, als ob auf der roten Seite von Halpha zwei Emissionslinien vorhanden sind. Das dürfte aber vermutlich durch eine Wasserdampflinie vorgetäuscht werden. Ebenfalls erscheint die Absorptionslinie besonders auf dem blauen Flügel reduziert. Ob das eine echte Reduzierung oder nur das Resultat einer blauseitigen weiteren Emissionslinie ist, ist schwer zu sagen. In der Abbildung wird die Halpha-Linie vom 22.08.2015 (weiß) gegenüber der vom 01.08.2015 (rot) gezeigt. Dazwischen war ich in Urlaub, aber Siegfried war ja in dieser Zeit sehr fleißig. Für den 22.08. ist S/N = 290, für den 01.08. S/N = 200. Beide Spektren wurden mit dem Lhires III, 2400 L/mm und 23 mü Spalt gewonnen.
Bei Hbeta und Hgamma tut sich überhaupt nichts, weswegen ich darauf verzichte, die entsprechenden Spektren hier zu zeigen.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 23. August 2015, 20:14:17 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2724
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Ich habe auch am 21. und 22. 8. 15 Spektren von Alpha cygni gewonnen, nur noch nicht reduziert. Ich hielte es für besser, wenn wir hier Nur getrocknete Spektren vergleichen, da hier die Wasserlinien doch sehr stören.

Berthold


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 24. August 2015, 11:49:05 AM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Berthold,

wie sehr die Wasserlinien stören hängt auch davon ab, mit welchem Maßstab die Profile gezeigt werden.
Bei kleinen Ausschnitten ist es nicht mehr so störend. Da unterschiedliche Methoden zum trocknen angewendet
werden, wäre schon zu überlegen, auf welche Ansicht wir uns einigen!
Besonders die flach auslaufenden Flügel werde unter Umständen beeinträchtigt, hier bei Deneb der blaue Flügel.
Die Aufnahme ist von gestern bei eher ungünstigen Bedienungen.
Im Bereich HK liegt die Auflösung derzeit bei R=6200 und bei Ha bei 13000.

Herzlicher Gruß
Siegfried


Attachments:
deneb_20150823_ord57.png
deneb_20150823_ord57.png [ 48.89 KiB | Viewed 6601 times ]
deneb_20150823_ord34.png
deneb_20150823_ord34.png [ 32.37 KiB | Viewed 6601 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 24. August 2015, 12:32:12 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2724
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Siegfried,

ich weiss nicht was "Hk" ist :(

hG
Berthold


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 24. August 2015, 14:49:18 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo Berthold, hallo Siegfried,
zunächst zu Deiner Frage: Was ist HK? Das ist die Bezeichnung von Fraunhofer für die Ca II Doublette 3934 (K) bzw. 3968 A (H).
http://www.ursusmajor.ch/downloads/spek ... eutsch.pdf

Jetzt aber frei nach Hamlet: Trocknen oder nicht trocknen ist hier die Frage. Meiner Ansicht nach sollte man nur dann trocknen, wenn es unbedingt erforderlich ist, da jeder Trocknungsversuch ein sehr subjektives Element enthält. Nur wegen der besseren Optik wegen sollte man es besser nicht tun. Interessant ist z. B.
http://irina.eas.gatech.edu/ATOC5235_20 ... -paper.pdf
So schön z. B. SpectroTools ist, es gibt aber bis heute eine Diskussion über die dazu anzuwendenden Methoden und eine Fülle von Tools. Ganz neu ist ein von der ESO entwickelter Tool molecfit:
http://www.eso.org/sci/software/pipelin ... s/molecfit
Auf den bin ich gerade gestoßen, habe also keine Ahnung ob er für uns überhaupt brauchbar ist. Das Handbuch erweckt den Eindruck, daß die Handhabung einiges an Einarbeitung kostet:
ftp://ftp.eso.org/pub/dfs/pipelines/sky ... Manual.pdf
Ich hoffe hiermit gezeigt zu haben, daß dieses Thema nicht so simpel ist.
Wenn man die Ergebnisse von SpectroTools hier in das Forum stellt, wird das Bild so groß, daß man es kaum als ganzes betrachten kann. Die Iraf Funktion telluric ist auf einem kleinen Bildschirm nicht ganz einfach in der Handhabung, weshalb ich sie im Augenblick lieber nicht anwende. Auf der anderen Seite stören die H2O-Linien beim Vergleich von zwei Spektren nicht. Mir kommt es mehr auf eine möglichst aktuelle Darstellung an, um eventuelle Interessenten anzuregen, ebenfalls Messungen vorzunehmen. Das Spektrum von Deneb ändert sich z. Zt. so schnell, daß schon aus Wettergründen ein einziger Beobachter dem kaum folgen kann. Das ganze hat daher nur als Gemeinschaftsunternehmen Sinn. Wie man alle Beobachtungen am Ende darstellt ist eine ganz andere Frage.
Ich weis nicht, ob Otmar Stahl noch das Forum verfolgt. Seine Meinung würde mich hier sehr interessieren.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 24. August 2015, 22:44:40 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo,
ich habe einfach die beiden oben gezeigten Spektren voneinander subtrahiert:
Es sieht so aus, als wenn eine rotierende Scheibe hinzugekommen wäre, die in den vor dem Stern liegenden Teilen absorbiert und sonst emittiert. So würde man wohl dieses Spektrum interpretieren, wenn es nicht die Differenz von zwei Spektren wäre.
Viele Grüße
Christian


Attachments:
DiffalpCyg_2400_2040_22-01_08_2015.png
DiffalpCyg_2400_2040_22-01_08_2015.png [ 18.82 KiB | Viewed 6573 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 25. August 2015, 07:54:58 AM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Christian,

das ist sehr interessant!
Die Interpretation ist generell eine recht heikle Angelegenheit, besonders bei variablen Objekten.
Otmar hat mich da bei einer Fehlinterpretation der C-Linien im Profil von beta-Ori korrigiert.
Die beide C-Linien 6578,6582, hier bei Deneb fehlen sie ja, haben auch weit auslaufende Flügel wobei
6578 von einer Tell. Linie überlagert ist. Nach trocknen sah es aus als ob diese Linie eine höhere Geschwindigkeit
aufwies. Otmar wies mich darauf hin das es sich um ein Dublet handelt. Womit wir wieder beim Thema trocknen wären!
Ich bin auch der Meinung wir sollten die Profile "nass" in der Datenbank abgeben. Jeder kann nach belieben seine bevorzugte
Methode zum trocknen anwenden.
Da hätte ich noch eine Frage an die Experten, wie entstehen Dublets?
Nachdem die erwähnten C-Linien bei Riegel eine hohe Geschwindigkeitskomponente aufweisen, dürften sie im aufgeheizten
Wind entstehen.

Viele Grüße
Siegfried


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 25. August 2015, 08:20:06 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo Siegfried,
daß Interpretationen nicht einfach sind, ist mir klar. Deswegen habe ich mich ja auch vorsichtig im Konjunktiv ausgedrückt. Aber was verstehst Du unter C-Linie? Fraunhofer hat darunter die heute als Halpha bezeichnete Linie verstanden, also 6563 und nicht 6578,6582 A.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 25. August 2015, 21:25:30 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Attachment:
diffalpCyg_2400_2040_20150311-20141013.png
diffalpCyg_2400_2040_20150311-20141013.png [ 57.82 KiB | Viewed 6545 times ]
Attachment:
diffalpCyg_2400_2040_20150409-20150311.png
diffalpCyg_2400_2040_20150409-20150311.png [ 59.42 KiB | Viewed 6545 times ]
Attachment:
diffalpCyg_2400_2040_20150418-20150409.png
diffalpCyg_2400_2040_20150418-20150409.png [ 59.3 KiB | Viewed 6545 times ]
Attachment:
diffalpCyg_2400_2040_20150710-20150418.png
diffalpCyg_2400_2040_20150710-20150418.png [ 58.85 KiB | Viewed 6545 times ]
Attachment:
diffalpCyg_2400_2040_20150723-20150710.png
diffalpCyg_2400_2040_20150723-20150710.png [ 58.91 KiB | Viewed 6545 times ]
Hallo,
hier sind die Veränderungen seit dem 13.10.2014. Es wurde jeweils die Differenz zwischen einem Spektrum und seinem Vorgänger gebildet. Es folgen im nächsten Post die beiden restlichen Dateien, da die Anzahl pro Post mit 5 begrenzt ist.
Im ersten Bild verschwindet eine rotierende Scheibe, im zweiten kommt wieder eine hinzu. Im dritten und vierten Bild kommt eine Emissionslinie hinzu, im letzten eine Absorptionslinie. Wie bereits weiter oben gesagt, ist diese Interpretation nur rein rechnerisch und mit Vorsicht zu genießen.
Viele Grüße
Christian


Last edited by Christian Netzel on 25. August 2015, 21:47:42 PM, edited 1 time in total.

Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 25. August 2015, 21:30:42 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Attachment:
diffalpCyg_2400_2040_20150801-20150723.png
diffalpCyg_2400_2040_20150801-20150723.png [ 59.52 KiB | Viewed 6544 times ]
Attachment:
diffalpCyg_2400_2040_20150822-20150801.png
diffalpCyg_2400_2040_20150822-20150801.png [ 58.64 KiB | Viewed 6544 times ]
Hier die zwei fehlenden Dateien:
Die erste zeigt eine Abnahme der Emissionslinie des Spektrums, bei der letzten wird eine rotierende Scheibe hinzugefügt.


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 14. September 2015, 12:04:00 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo,

bei Deneb tut sich wieder was! Seit einer Woche beobachte ich wieder die selbe Aktivität im Profil von Ha
wie letztes Jahr im Oktober. Siehe weiter oben Profil vom 8.10.2014.

Gruß
Siegfried


Attachments:
Deneb_20150913.png
Deneb_20150913.png [ 5.87 KiB | Viewed 6190 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 18. September 2015, 19:02:54 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo,
meine Beobachtungen sehen ähnlich aus wie die von Siegfried. Hier die Spektren vom 28.08.2015+09.09.2015 sowie die Differenzen zwischen den Spektren vom 28.08.2015 und 22.08.2015 bzw. vom 09.09.2015 und 28.08.2015. Man sieht, daß die Differenz zwischen dem 22.08. und dem 28.08 einer um den Stern rotierenden Scheibe entspricht und zwischen dem 28.08. und dem 09.09. die Emissionslinie praktisch wieder verschwunden ist. Natürlich können sich bei dieser Methode gegensätzliche Veränderungen innerhalb des betrachteten Zeitraums saldieren.
Durch die Differenzbildung werden übrigens die H2O-Linien teilweise eliminiert.
Viele Grüße
Christian


Attachments:
alpCyg_2400_2040_20150909+20150828.png
alpCyg_2400_2040_20150909+20150828.png [ 23.43 KiB | Viewed 6166 times ]
diffalpCyg_2400_2040_20150828-20150822.png
diffalpCyg_2400_2040_20150828-20150822.png [ 20.28 KiB | Viewed 6166 times ]
diffalpCyg_2400_2040_20150909-20150828.png
diffalpCyg_2400_2040_20150909-20150828.png [ 15.74 KiB | Viewed 6166 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 13. October 2015, 14:50:12 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2724
Location: 66907 Glan-Münchweiler
hier eine weitere Aufzeichnung kurzfristiger Profiländerung im H_alphabereich von alpha cygni.

berthold


Attachments:
Deneb_overplot.png
Deneb_overplot.png [ 104.06 KiB | Viewed 5869 times ]
Deneb_halpha_150908.png
Deneb_halpha_150908.png [ 85.05 KiB | Viewed 5869 times ]
Deneb_halpha_1510930.fit [11.25 KiB]
Downloaded 73 times
deneb_150928_h_alpha.png
deneb_150928_h_alpha.png [ 87.77 KiB | Viewed 5869 times ]
Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 13. October 2015, 18:58:25 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Attachment:
alpCyg_2400_2040_11102015+26092015.png
alpCyg_2400_2040_11102015+26092015.png [ 62.73 KiB | Viewed 5858 times ]
Hallo,
hier sind noch zwei Spektren vom 26.09.2015 (rot) und vom 11.10.2015 (weiß). Bzgl. Bertholds Spektren möchte ich noch anmerken, daß ich nie vermutet hätte, daß sich innerhalb von zwei Tagen so deutliche Änderungen ergeben können.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 14. October 2015, 12:38:53 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Berthold,

hätte vermutet das "rot" das frühere Profil ist und "blau" das vom 30.9.!

hallo Chriastian,

die Dynamik ist wirklich beindruckend. Habe einen guten Datensatz von diesem Ereignis aber noch nicht ausgewertet.
Beabsichtige die Balmerserie und die SiII Linien (6543, 6571) auszuwerten, wird sicher sehr interessant.

Liebe Grüße
Siegfried


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 18. October 2015, 23:44:01 PM 
Offline
Dauernutzer
User avatar

Joined: 20. December 2012, 00:14:47 AM
Posts: 132
Location: Berlin
Hallo Deneb-Beobachter,

ich hatte im Sommer auch wieder angefangen, Deneb zu messen. Da ich sehen wollte, ob auch andere Spektralbereiche Variationen zeigen, habe ich an einigen Tagen größere Bereiche aus Teilstücken zusammengesetzt. Inzwischen ist eine ansehnlicher Datensatz entstanden. Die Auswertung hat sich gezogen und ist auch noch nicht abgeschlossen. Unten die gesamte Messserie (11 Dateien) vom 22.08. bis 10.10. und ein Gesamtspektrum vom 02.10.2015 als Farbgrafik. Schön wäre natürlich, wenn man verstehen würde was da passiert. Vielleicht sollte man auch mal in einer Tabelle auflisten, von welchen Tagen Spektren existieren. Sollte inzwischen für ein Movie reichen.

Grüße

Ulrich


[img]
Attachment:
File comment: Deneb Messserie
Deneb_2015.jpg
Deneb_2015.jpg [ 364.04 KiB | Viewed 5766 times ]
[/img]

[img]
Attachment:
File comment: Deneb 02.10.2015
deneb_20151002_20µm_g3_3714_6746.png
deneb_20151002_20µm_g3_3714_6746.png [ 18.55 KiB | Viewed 5766 times ]
[/img]


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 19. October 2015, 11:14:37 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1335
Hallo Ulrich,
Deine Beobachtungsreihe ist wunderschön. Leider kann ich in diesem Aachener Regenloch nicht mit dem viel schöneren Wetter in Berlin konkurrieren. Wenn man die Differenz zwischen je zwei aufeinanderfolgende Beobachtungen bildet, kann man zumindest teilweise gewisse Muster erkennen, wie man weiter oberhalb in einem meiner Beiträge erkennen kann. Zwar hat Siegfried da gewisse Bedenken, jedoch sollte man, solange man nichts besseres hat, die Chance nutzen.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: Deneb 2014
PostPosted: 19. October 2015, 12:42:22 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Ulrich,
Gratulation! Einen sehr wertvollen Datensatz hast Du da.
Welche Bereiche hast Du aufgenommen? Bei Deneb sind die Variationen in den Balmerlinien
und den beiden SiII Linien zu beobachten. H-alpha hat die stärkste Variation,
bei H-Delta ist sie kaum noch zu sehen.
Das gibt jede Menge Gesprächsstoff für Heppenheim! :)

Gruß
Siegfried


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 153 posts ]  Go to page Previous 1 2 3 4 Next

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited