Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 15. December 2019, 17:42:13 PM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 20 posts ] 
Author Message
 Post subject: gam-Cas
PostPosted: 22. August 2010, 10:21:32 AM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 635
Location: Schulberg
Hallo,

nach längerer Bastelpause melde ich mich wieder mit einem Profil von gam-Cas.

Gruß
Siegfried


Attachments:
gamCas-20100822.GIF
gamCas-20100822.GIF [ 15.21 KiB | Viewed 17039 times ]
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 22. August 2010, 13:30:10 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2736
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Siegfried,

gut, ich habe einen Vorschlag:

könntest Du vielleicht auch dieses Spektren immer gleich auswerten? Dann könnte man das wesentlich besser vergleichen.

Da zu kann man an diesen Sternen die EW der Halpha linie messen, das R angeben und das S/N. Wenn Du ganz genau sein möchtest, wäre auch eien Angabe zur Fehlerbreite sinnvoll.

Ist das S/N gut genung kann man auch das Profil der Heliumlinie 6678 zeigen und die EW dieser Linie bestimmen......

Das sind nur Vorschläge und muß natürlich so nicht gemacht werden......

cheers
berthold


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 27. August 2010, 11:43:04 AM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 635
Location: Schulberg
Hallo Berthold,

hier ein Profiel von gestern.

Gruß
Siegfried


Attachments:
gam-Cas-20100826.gif
gam-Cas-20100826.gif [ 14.79 KiB | Viewed 16992 times ]
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 27. August 2010, 17:35:41 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2736
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Siegfried,

so zum Beispiel.....sehr gut. Eine weitere Empfehlung:

gam cas ist einer der hellsten Be Sterne der nördlichen Hemisphäre, da sollte ein bedeutend besseres S/N zu erreichen sein. Jedenfalls ist das mit meinem Lhires in Verbindung mit dem C11 nicht schwer, das S/N auf Werte um 400 zu bringen. Ich kenne Deine Ausrüstung nicht, daher weiß ich auch nicht, ob sowas bei der gehen könnte.....bei einem solchen S/N zeigt sich auch Profil bei 6678. Durchhaus interessant wäre auch die Angabe des Auflösungsvermögens Deiner Einrichtung......so kommt immer Eins zum Anderen......

( in Klammern füge ich hinzu, dass ich allen Auswerteergebnissen, welche durch Benutzung von VSPEC gewonnen wurden, immer ein gewisses Mißtrauen entgegenbringe, weil nicht darstellbar ist, w i e Vspec zu diesen Zahlen kommt....sowas ist mit Midas immer exact nachvollziehbar....aber das nur so nebenbei)


herzlicher Gruß
berthold


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 27. August 2010, 19:04:05 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 635
Location: Schulberg
Hallo Berthold,

mit dem S/N bin ich mir auch nicht sicher, der Emissionsbereich war mit 53000 immerhin fast gesättigt.
Midas wird ein Projekt für den Winter. Ich bin zunächst mit dem Ergebnis zufrieden. Es war das "erste" Spektrum
mit Direkteinkopplung. Mit er Faser hatte ich keine annähernd so gute Resultate. Ich war mir nicht sicher ob sich das mit
dem Gewicht ausgeht, aber es geht. Gestern hatte ich den Stern ohne große Mühe über 1 Stunde auf den Spalt gehalten!
Habe noch H-beta und H-Gamma aufgenommen. Es sind noch einige Kleinigkeiten zu erledigen, wie den Spalt polieren damit ich
auch schwächere Sterne nachführen kann.
Über den Aufbau, Czerny am Schiefspiegler kommen noch Aufnahmen.
Übrigens, R=9200

LG
Siegfried


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 27. August 2010, 19:56:50 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Hallo Siegfried,

das S/N des Spektrums sieht eigentlich ganz gut aus. Was mich etwas wundert, dass man die Wasserlinien nicht stärker sieht.

Du könntest die Ha-Linie etwas weiter nach links schieben, dann siehst du im gleichen Spektrum auch die HeI6678.

Musst mal deinen Spektrographen fotografieren und hier einstellen. Und die Daten dazu. Wir interessieren uns doch sehr für deine Apparatur.

Du machst gute Fortschritte! Hast du keine Zeit für die Teilnahme am Spektroskopiekurs am 10. bis 12. September?

Lieber Gruß
Lothar

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 27. August 2010, 20:14:11 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2736
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Quote:
der Emissionsbereich war mit 53000 immerhin fast gesättigt
Im Einzelframe mag das schon sein.......wieviele solcher frames hast Du denn genommen? Wie lange war die Gesamtbelichtungszeit?

Ich wußte nichts von Deiner Apparatur.

Ich hatte früher auch mal 2 Schiefspiegler, einen mit 20 cm und einen mit 15 cm Öffnung. Die hatten Beide eine Öffnungszahl von 20, somit hatte der 8" Schiefspiegler 4m (!) Brennweite und war schon ein rechtes Ungetüm....wenn da jetzt noch ein direktgekoppelter Spektrograph dranhängt........naja, dann muß man schon eine sehr schwere Montierung haben, um das ordentlich guiden zu können. Mir wäre es auch heute noch nicht möglich unter solchen Bedingungen den Stern " ohne Mühe" eine Stunde auf dem Spalt zu halten.......

umso erstaunlicher erscheint mir nun Deine Leistung....... :shock:

berthold


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 27. August 2010, 22:17:38 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3409
Location: Köln
Hallo Siegfried!

Erst einmal Gratulation zu Deiner Arbeit. Wieder ein Kollege, der Spektren liefern kann. Du solltest an ConVento teilnehmen (www.stsci.de/convento). Ich alter Erbsenzähler, der nicht einmal Spektren liefert, habe aber noch eine zu Berthold und Lothar ergänzende Anmerkung. Berthold hat ja schon den Fehlerbalken der EW-Messung angesprochen. Den kannst und solltest Du immer mit angeben, sonst sind die EW-Werte nur halb soviel Wert. Wie das geht, findest Du hier: http://www.stsci.de/pdf/fehler.pdf und mit Gleichung (6) berechnet sich die Standardabweichung der Messung. Diese Arbeit berücksichtigt jedoch nur die Fehler aus der Photonenstatistik (andere instrumentelle Fehler gehören auch dazu), ist aber in den meisten Fällen eine gute Näherung.

Gruß, Thomas


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 28. August 2010, 16:40:35 PM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 635
Location: Schulberg
Lothar,

die Wasserlinien habe ich mit Vspec entfernt! Dieses Profil war nur ein Test der Gesamtanlage, da gibt es noch
einige Feinabstimmungen zu machen , wie das genaue einrichten der optischen Achsen usw.
Am Spektroskopiekurs würde ich gerne teilnehmen, bringe leider nicht alles unter dem Hut, ist ja auch nicht vor der Haustür!
Es gibt beim IWF (http://www.iwf.oeaw.ac.at/)in Graz jemanden der mir, wenn er Zeit hat, unterstützen kann.

Berthold,

es sind 3 frames zu je 5min, aber wie schon oben erwähnt eine erste Testaufnahme.
Der Schiefspiegler hat 300 im Durchmesser bei f/20, mit einer Schapleylinse auf f/12 reduziert.
Ideal für den Czerny währe f/7,nun,man kann ja nicht alles haben!

Thomas,

danke für die Informationen, an ConVento mache ich gerne mit, wenn meine bescheidenen Kenntnisse ausreichen!
Nach einer intensiven Umrüstphase muß ich mich auch um anderwärtiges kümmern.


Liebe Grüße
Siegfried


Attachments:
Czerny_am_Schiefspiegler.JPG
Czerny_am_Schiefspiegler.JPG [ 304.37 KiB | Viewed 16930 times ]
Spaltüberwachung.JPG
Spaltüberwachung.JPG [ 336.17 KiB | Viewed 16930 times ]
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 06. December 2011, 23:07:32 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Hallo,
ich habe mit Midas ein Spektrum von gam Cas bearbeitet. Um das Ergebnis in ein übliches Format zu bringen, muß man zum Schluß den Befehl IMAGE/SMS eingeben. Unabhängig vom angehängten Parameter entsteht jedoch ein sehr unbefriedigendes gif-Bild, sehr viel schlechter als das Original. Läßt sich das nicht verbessern?
Die Äquivalentbreite ist offensichtlich eine eher subjektive Größe, da sie sehr von der Wahl der Fußpunkte abhängt. Kann man tatsächlich mit solchen Angaben etwas anfangen?
Abgesehen davon ist das angegeben Julianische Datum falsch, da die Kamera die lokale Zeit und nicht UT gespeichert hat. Sieht so aus, daß man seinen rechner auf UT einstellen muß.
Viele Grüße
Christian


Attachments:
gamcas1_20111118.jpg
gamcas1_20111118.jpg [ 54.81 KiB | Viewed 14223 times ]
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. December 2011, 13:24:17 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Quote:
Hallo,
ich habe mit Midas ein Spektrum von gam Cas bearbeitet. Um das Ergebnis in ein übliches Format zu bringen, muß man zum Schluß den Befehl IMAGE/SMS eingeben. Unabhängig vom angehängten Parameter entsteht jedoch ein sehr unbefriedigendes gif-Bild, sehr viel schlechter als das Original. Läßt sich das nicht verbessern?
Hallo,
dieses Problem ist inzwischen gelöst. Ich wußte nicht, daß man mit dem Bildnamen als ersten Parameter von IMAGE/SMS das Bildformat durch eine entsprechende Endung vorgeben kann. *.gif ist lediglich die Voreinstellung. Das ist hervorragend.
Hier noch eine etwas bessere Ansicht des Spektrums. In diesem Zusammenhang habe ich noch eine Frage: Soll man S/N vor oder nach Abzug der tellurischen Linien bestimmen?
Viele Grüße
Christian


Attachments:
gamcas4_20111118.jpg
gamcas4_20111118.jpg [ 41.46 KiB | Viewed 14200 times ]
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. December 2011, 20:19:11 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Hier noch eine etwas bessere Ansicht des Spektrums. In diesem Zusammenhang habe ich noch eine Frage: Soll man S/N vor oder nach Abzug der tellurischen Linien bestimmen?
Hallo Christian,

im Prinzip sollten die tell. Linien entfernt sein, wenn die EW bestimmt wird.....Aber
1. die tell. Linien sind nur schwer zu entfernen und praktisch nie vollständig.
2. In deinem Spektrum spielen sie flächenmäßig praktisch keine Rolle, können deshalb wohl vernachlässigt werden.

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 03. September 2013, 20:02:09 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Hallo,
ich habe am 29. 8 nochmal gam Cas beobachtet. Bei einem S/N = 184 erhalte ich EW = -35,9.
Da ich mir bei der Festlegung des Kontinuums nicht ganz sicher bin, möchte ich diesen Wert hier zur Diskussion stellen. Hat jemand Werte aus der letzten Zeit?
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 03. September 2013, 20:02:18 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Hallo,
ich habe am 29. 8 nochmal gam Cas beobachtet. Bei einem S/N = 184 erhalte ich EW = -35,9.
Da ich mir bei der Festlegung des Kontinuums nicht ganz sicher bin, möchte ich diesen Wert hier zur Diskussion stellen. Hat jemand Werte aus der letzten Zeit?
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: gam-Cas
PostPosted: 13. November 2014, 13:24:20 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Hallo,
nach längerer Pause habe ich am 10.11. nochmal ein Spektrum von gamma Cassiopeiae aufgenommen:
C11 + Lhires III 2400 L/mm
Belichtung: 10 x 300 s
Mit heliozentrischer Korrektur und Trocknung mittels SpektroTools
S/N = 185 zwischen 6610 und 6630 A
EQW = -38,4 A
Viele Grüße
Christian


Attachments:
hcngamCas_2400_2045_10_11_2014_11-20_1.png
hcngamCas_2400_2045_10_11_2014_11-20_1.png [ 15.11 KiB | Viewed 4716 times ]
Top
   
PostPosted: 13. November 2014, 15:32:02 PM 
Offline
Meister

Joined: 17. December 2006, 13:03:43 PM
Posts: 235
Hallo Christian,

 

das ist für mich ein sehr interessantes Resultat! Ich beobachte Gamma Cas (und andere Be-Sterne) seit vielen Jahren in H-Alpha und H-Beta (siehe Anlage). Nachdem ich über Jahre einen sachten Anstieg der EW registriert habe, hat es in diesem Sommer plötzlich Werte um die -40 A , allerdings zwischendurch auch wieder -32 A. Möglicherweise kommt auf diesem Stern derzeit etwas bezüglich Hüllenbildung/-abbau in Bewegung. Wir sollten H-Alpha weiter beobachten. Da diese Veränderungen auch an H-Beta sichtbar sind, glaube ich, das dieser Effekt echt ist.

 

Viele Grüße aus dem völlig eingenebelten Ostbrandenburg

 

Bernd

 

Gesendet: Donnerstag, 13. November 2014 um 12:24 Uhr
Von: "Christian Netzel" <fg-spek-obs@vdsastro.de>
An: fg-spek-admin@vdsastro.de
Betreff: [fg spektroskopie] Re: gam-Cas

Link zum neuen Beitrag: http://spektroskopieforum.vdsastro.de/v ... 300#p26117

Hallo,
nach längerer Pause habe ich am 10.11. nochmal ein Spektrum von gamma
Cassiopeiae aufgenommen:
C11 + Lhires III 2400 L/mm
Belichtung: 10 x 300 s
Mit heliozentrischer Korrektur und Trocknung mittels SpektroTools
S/N = 185 zwischen 6610 und 6630 A
EQW = -38,4 A
Viele Grüße
Christian
 


Top
   
 Post subject: Re: gam-Cas
PostPosted: 13. November 2014, 16:04:00 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2736
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Christian ,

Ich verstehe die Angabe über das Integrationsintervall leider nicht.......bei Wellenlängen über 6600 finde ich halpha nicht mehr, 6678 ist schon die - bei gam cass - ziemlich schwache Heliumlinie.


Mit freundlichen Grüssen
Berthold


Top
   
 Post subject: Re: gam-Cas
PostPosted: 13. November 2014, 16:30:28 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Hallo Berthold,
ich habe das S/N im Kontinuum gemessen. Hier zeige ich nur einen Ausschnitt des Spektrums.
Viele Grüße
Christian


Top
   
 Post subject: Re: gam-Cas
PostPosted: 22. November 2014, 20:11:03 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Hallo,
hier noch mal ein Update von gam Cas. Man erkennt eine leichte Veränderung.
Viele Grüße
Christian


Attachments:
Screenshot from 2014-11-22 19_00_01.png
Screenshot from 2014-11-22 19_00_01.png [ 14.67 KiB | Viewed 4617 times ]
Top
   
 Post subject: Re: gam-Cas
PostPosted: 18. November 2019, 22:07:50 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Hallo,
hier gibt es offensichtlich eine neue Hypothese:

γ Cas stars: Normal Be stars with disks impacted by the wind of a helium-star companion? N. Langer, D. Baade, J. Bodensteiner, J. Greiner, Th.Rivinius, Ch.Martayan, and C.C.Borre

https://arxiv.org/pdf/1911.06508.pdf
Viele Grüße
Christian


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 20 posts ] 

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited