Forum der Vereinigung der Sternfreunde
https://forum.vdsastro.de/

P Cyg, CII-Emissionen bei 658 nm
https://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?f=22&t=2177
Seite 1 von 1

Autor:  Lothar Schanne [ 25. November 2007, 12:22:57 PM ]
Betreff des Beitrags:  P Cyg, CII-Emissionen bei 658 nm

Hallo,

Ernst, habe gestern Abend P Cyg im Bereich Ha gemessen:
EW der Ha -73,7 (+-1,8) Angström, bei S/N 100.

Bei der Auswertung war mir ein Detail aufgefallen: Die beiden CII-Emissionslinien um 658 nm scheinen intensiver zu werden. In der Anlage ein Vergleich von 3 Spektren, gemessen im Zeitraum der letzten 6 Wochen.
Die terr. Wasserlinien sind in meiner gestrigen Aufnahme vernachlässigbar, weshalb das P Cyg-Profil der CII-Linie bei 658 nm wohl als echt betrachtet werden darf.

Beste Grüsse
Lothar

A detail I noticed: The two CII-emission lines at 658 nm appear to be more intense. In the annex a comparison of 3 spectra measured over the last 6 weeks.
The terr. water lines are in my recording negligible yesterday why the P Cyg-profile of the CII-Linie at 658 nm should be authentic.


Dateianhänge:
Overplot_CII.png
Overplot_CII.png [ 35.82 KiB | 3828 mal betrachtet ]
PCyg_Ha_20071124_nr_vergroessert.png
PCyg_Ha_20071124_nr_vergroessert.png [ 20.29 KiB | 3828 mal betrachtet ]

Autor:  Ernst Pollmann [ 25. November 2007, 15:21:03 PM ]
Betreff des Beitrags:  P Cyg, CII-Emissionen bei 658 nm

Zitat:
Ernst, habe gestern Abend P Cyg im Bereich Ha gemessen: EW der Ha -73,7 (+-1,8) Angström, bei S/N 100. Bei der Auswertung war mir ein Detail aufgefallen: Die beiden CII-Emissionslinien um 658 nm scheinen intensiver zu werden. In der Anlage ein Vergleich von 3 Spektren, gemessen im Zeitraum der letzten 6 Wochen. Die terr. Wasserlinien sind in meiner gestrigen Aufnahme vernachlässigbar, weshalb das P Cyg-Profil der CII-Linie bei 659 nm wohl als echt betrachtet werden darf.

Hallo Lothar,
vielen Dank für die Information, die EW-Messung habe ich in´s Monitoring aufgenommen.

In der Messung v. 24.11. liegt der Emissionsbeitrag des Scattering (*) etwas über dem der beiden anderen (deckungsgleichen) Messungen. Ich habe den Eindruck , dass dadurch die CII-Linien der letzten Messung nur scheinbar stärker sind.

Interessant könnte vor diesem Hintergrund der Versuch sein, durch anfitten des Scattering-Emissionsanteils, selbigen aus den Spektren zu subtrahieren, um so die CII-Linien isoliert zu vergleichen.
Was meinst du?

Ich werde mir meine Messungen dahingehend einmal genauer ansehen


(*)
Sehr ausgedehnte, gleichwohl schwache Emission (sogenannte Emissonsflügel) unter Halpha.
Wird durch Photonen produziert, die an schnellen Elektronen in der Sternhülle gestreut werden und folglich stark blau- wie rotverschoben sind (siehe auch meine Webseite: http://spektroskopie.fg-vds.de/pollmann)

Ernst

Autor:  Lothar Schanne [ 25. November 2007, 17:52:01 PM ]
Betreff des Beitrags:  Re: P Cyg, CII-Emissionen bei 658 nm

Zitat:
Interessant könnte vor diesem Hintergrund der Versuch sein, durch anfitten des Scattering-Emissionsanteils, selbigen aus den Spektren zu subtrahieren, um so die CII-Linien isoliert zu vergleichen.
Was meinst du?
Hallo Ernst,

ja, das ist eine Möglichkeit.
Der relativ erhöhte scattering-Anteil kann verschiedene Ursachen haben:
1. Er ist real, dann ist es objektbedingt.
2. Er ist durch die bekannten Schwierigkeiten bei der Normierung = Festlegung des Kontinuums "entstanden" (aber da nehme ich immer das gleiche vereinbarte Intervall).

Der scattering-Anteil im Integrationsintervall geht voll in die EW ein und ist ein nicht unbedeutender Anteil, der unser Monitoring beeinflusst.

Gruß
Lothar

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC+02:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/