Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 02. Juli 2020, 10:58:29 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: p-Cygni
BeitragVerfasst: 25. September 2010, 11:29:00 AM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo,

mein erstes Profil von pCygni!

LG
Siegfried


Dateianhänge:
pcygni-20100923.jpg
pcygni-20100923.jpg [ 39.05 KiB | 19459 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2010, 11:57:17 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. Dezember 2009, 21:26:32 PM
Beiträge: 1264
Wohnort: 14478 Potsdam
Hallo Siegfried

Was für einen Spektrographen verwendest Du denn?

Wo hast Du das S/N bestimmt?

Mit welchen Equipment arbeitest Du?

Tipp: In VSpec findest Du unter Tools die Funktion Label, damit kann man die Linien beschriften. Nicht jeder weis, um welche (berühmten) Linien es sich handelt.

_________________
Daniel P. Sablowski

https://www.kunstmann.de/buch/axel_hack ... 42000/t-2/
https://dpsablowski.wordpress.com
https://github.com/DPSablowski
https://www.aip.de/mitglieder/dsablowski/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25. September 2010, 14:00:01 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Daniel,

es ist ein Czerny mit 320 FL, Gitter 1200L, Sensor ist eine SBIG 2K
http://spektroskopieforum.vdsastro.de/v ... php?t=3300

LG
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: p-Cygni
BeitragVerfasst: 25. September 2010, 18:25:42 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Ausgezeichnet.....wie groß war das "R"

berthold
Zitat:

Hallo,

mein erstes Profil von pCygni!

LG
Siegfried





Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26. September 2010, 13:10:02 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Danke Berthold,

bei diesem Profil ist R 3000, der Kolli- Spiegel war defokussiert. Das habe ich inzwischen korrigiert.
Mit Neon und sehr engem Spalt (er ist verstellbar) konnte ich ein R von 10000 erreichen, also ich denke
6000-8000 sollte ich am Stern erreichen.

LG
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: p-Cygni
BeitragVerfasst: 26. September 2010, 14:08:06 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Siegfried,

ichhabe die Erfahrung gemacht, dass man ab so 6000 auch Einiges machen kann, was zumindest ein gewisses Interesse auch bei den "richtigen Astronomen" hervorruft.....dass Du das Alles mit diesem rieigen Schiefspiegler hinbekommst ist erstaunlich für mich. Du scheinst ja eine supermmassive und präzise Montierung zu haben, anders ist das ja gar nicht vorstellbar......

herzlicher Gruß
berthold
Zitat:


Danke Berthold,

bei diesem Profil ist R 3000, der Kolli- Spiegel war defokussiert. Das habe ich inzwischen korrigiert.
Mit Neon und sehr engem Spalt (er ist verstellbar) konnte ich ein R von 10000 erreichen, also ich denke
6000-8000 sollte ich am Stern erreichen.

LG
Siegfried





Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29. September 2010, 20:46:59 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Berthold,

um das zu realisieren habe ich alle Register gezogen. Für die Sonne muß ich mir noch einen Strahlteiler einbauen, das Pentaprisma
kann ich nicht verwenden, es hat einen 90° Ausgang. Auch die Spaltüberwachung habe ich einigermaßen gut im Griff, sind Sterne bis mag10 in einem Feld von ca. 15' um den Spalt vorhanden, kann ich diese für die Nachführung verwenden.

Liebe Grüße
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Oktober 2010, 20:13:56 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo,

diesmal mit R=6900

LG
Siegfried


Dateianhänge:
p-cygni-20101011.gif
p-cygni-20101011.gif [ 19.22 KiB | 19338 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Oktober 2010, 20:33:15 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Klasse, Siegfried! :D Das sieht sehr gut aus und ist für Profikampagnen geeignet. Wie lange hast Du hier belichtet? Was ist Deine Grenzgröße bei 30min. bzw. 60min. Belichtungszeit?

Gruß, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Oktober 2010, 21:03:39 PM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Thomas,

4x 600 sec. Beim nachführen in Dec. habe ich noch kleine Probleme. Wenn das behoben ist, taste ich mich an 30 bzw. 60 min. heran. Schön Schritt für Schritt. Ich denke da ist noch einiges drinnen, meine SBIG 2k kann auch binning "nur" vertikal.
Als nächstes Objekt habe ich WR140 im Visier, sollte erreichbar sein!

Gruß
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12. Oktober 2010, 21:56:59 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
OK, das wird spannend. WR140 ist rund fünfmal schwächer. Mit etwa drei Stunden Belichtung solltest Du das gleiche S/N erhalten. Ich tippe, dass Du dann in zwei Stunden ungefähr S/N=100 bei R = 4000 - 5000 schaffst. Das passt gut zu unseren Erfahrungen an WR140 mit dem 50cm-Mons auf Teneriffa. Es könnte sein, dass Du in der Lage sein wirst, vier Spektrn pro Nacht aufzunehmen (ab Herbst) und damit Klumpen in CIII 5696 zu "sehen". Echt cool!

Binning senkrecht zur Dispersionsrichtung bringt nichts, Du kollabierst das Spektrum ja eh von 2D nach 1D.

Gruß, Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: p-Cygni
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 09:03:59 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
ausgezeichnet!

berthold
Zitat:
----- Original Message -----
From: Hold Siegfried
Sent: Tuesday, October 12, 2010 8:13 PM
Subject: [fg-spek] Re: p-Cygni


Hallo,

diesmal mit R=6900

LG
Siegfried





Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 13:53:57 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3827
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
Binning senkrecht zur Dispersionsrichtung bringt nichts, Du kollabierst das Spektrum ja eh von 2D nach 1D.
Hallo,

Hängt vom Beitrag des Ausleserauschens ab. Siehe auch http://spektroskopieforum.vdsastro.de/v ... php?t=3376

Gruß
Lo

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: p-Cygni
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 13:56:45 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2006, 15:08:21 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Neckarsteinach
Hallo Siegfried,

On 10/12/2010 08:13 PM, Hold Siegfried wrote:
Zitat:
Hallo,

diesmal mit R=6900
Sehr schönes Spektrum!

Kleine Bemerkung zum FITS-File (ich muss schon wieder was zu Standards
sagen :-)

------------------
# fitsverify p-cygni-20101011.fit

fitsverify 4.14 (CFITSIO V3.200)
--------------------------------
File: p-cygni-20101011.fit

1 Header-Data Units in this file.

=================== HDU 1: Primary Array ===================

*** Error: Keyword #10, DATE-OBS: (from CFITSIO error stack:)
input date string has illegal format:
2010-10-11T22:00


22 header keywords

32-bit floating point pixels, 1 axes (1473),

++++++++++++++++++++++ Error Summary ++++++++++++++++++++++

HDU# Name (version) Type Warnings Errors
1 Primary Array 0 1

-------------------------
An der Uhrzeit fehlen die Sekunden. Wird das FITS-File von vspec
erzeugt? Ich habe das für die Datenbank geändert.

Herzliche Grüße,
Otmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: p-Cygni
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 14:06:36 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2006, 15:08:21 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Neckarsteinach
Hallo Siegfried,

On 10/12/2010 08:13 PM, Hold Siegfried wrote:
Zitat:
Hallo,

diesmal mit R=6900
Die EW, die auf dem Plot angegeben ist, ist (betragsmäßig) sehr
niedrig. Wie wurde die EW gemessen? Ich lande bei etwa -70 A für Halpha.
Bei der HeI-Linie ist es ähnlich, selbst wenn ich die Absorption, die
einen positiven Beitrag liefert, mitmesse.
Zitat:
LG
Siegfried
Herzliche Grüße,
Otmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 14:22:30 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3827
Wohnort: 26725 Emden
Hier zum Vergleich mal eine Messung der He7678-EW aus dem Juli. da fand ich für die EW -4,6 Angström.


Dateianhänge:
PCyg_He6678_20100707_nor.gif
PCyg_He6678_20100707_nor.gif [ 19.5 KiB | 19288 mal betrachtet ]

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 14:27:29 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3827
Wohnort: 26725 Emden
und hier die Ha.

Also Siegfried, deine EW sind deutlich zu niedrig. Auch die Maxima der Emissionslinien sind zu niedrig.

Hast du den Himmelshintergrund bei der Reduktion abgezogen?

Musst auch den langauslaufenden Fuß der Emissionslinien in die Integration reinnehmen (und angeben). Siehe meine roten Integrationsbereiche.

Lieber Gruß
Lo


Dateianhänge:
PCyg_Ha_20100705_nor.gif
PCyg_Ha_20100705_nor.gif [ 15.52 KiB | 19286 mal betrachtet ]

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: p-Cygni
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 14:39:55 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 17. Dezember 2006, 15:08:21 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Neckarsteinach
Hallo Lothar,

On 10/13/2010 02:27 PM, Lothar Schanne wrote:
Zitat:
und hier die Ha.

Also Siegfried, deine EW sind deutlich zu niedrig. Hast du den
Himmelshintergrund bei der Reduktion abgezogen?
Nach meiner Messung an Siegfrieds Spektrum sieht sein Spektrum ok aus.
Das Problem ist die Messung. Das Spektrum ist in der Datenbank:

http://stahl.homelinux.org:8000/otmar/specdb/
Zitat:
Musst auch den langauslaufenden Fuß der Emissionslinien in die
Integration reinnehmen (und angeben). Siehe meine roten
Integrationsbereiche.
Genau. Der Integrationsbereich ist gerade bei P Cygni sehr wichtig.

Herzliche Grüße,
Otmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: p-Cygni
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 15:43:25 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3827
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
Nach meiner Messung an Siegfrieds Spektrum sieht sein Spektrum ok aus.Das Problem ist die Messung.
Hallo,

ich habe es schon oft erlebt, dass die EW's in Vspec nicht richtig berechnet wurden, aus welchen verborgenen Gründen auch immer. Oft sind auch auch die FWHM's falsch.
Ob es Fehlbedienung war oder das Programm seine Schwächen hat, kann ich nicht richtig beurteilen. Weil manchmal kommen vernünftige Werte raus, andermal nicht. Jedenfalls verlasse ich mich da nicht mehr auf VSpec.

Viele Grüße
Lo

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: p-Cygni
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 16:54:22 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Zitat:


Otmar Stahl begin_of_the_skype_highlighting     end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting     end_of_the_skype_highlighting hat Folgendes geschrieben: Nach meiner Messung an Siegfrieds Spektrum sieht sein Spektrum ok aus.Das Problem ist die Messung.


Hallo,

ich habe es schon oft erlebt, dass die EW's in Vspec nicht richtig berechnet wurden, aus welchen verborgenen Gründen auch immer. Oft sind auch auch die FWHM's falsch.
Ob es Fehlbedienung war oder das Programm seine Schwächen hat, kann ich nicht richtig beurteilen. Weil manchmal kommen vernünftige Werte raus, andermal nicht. Jedenfalls verlasse ich mich da nicht mehr auf VSpec.
DAs ist wohl der einzig korrekte Schluss, den man aus dem sonst doch sehr gutem Spektrum ziehen kann!

Vspec ist und bleibt suspect und unzuverlässig!



Günter hat ja kürzlich eine überarbeitete Version von SMS zur Verfügung gestellt. Kann nur empfehlen, sich dem zuzuwenden.Da ist halt genau (!!) überlegt worden, was da gemacht wird, dass das nicht jeder kann ist klar, ich auch nicht (nur so nebenbei). Aber man sieht genau, was einer mißt und mit diesem Programm kommt nicht beim gleichen Spektrum mal das und mal jenes heraus....:-)

berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: p-Cygni
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2010, 18:45:09 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3827
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
Günter hat ja kürzlich eine überarbeitete Version von SMS zur Verfügung gestellt. Kann nur empfehlen, sich dem zuzuwenden.Da ist halt genau (!!) überlegt worden, was da gemacht wird, dass das nicht jeder kann ist klar, ich auch nicht (nur so nebenbei). Aber man sieht genau, was einer mißt und mit diesem Programm kommt nicht beim gleichen Spektrum mal das und mal jenes heraus....:-)

berthold
Antwort dazu hier:
http://spektroskopieforum.vdsastro.de/v ... 7487#17487

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07. Oktober 2012, 10:17:03 AM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo,

habe gestern bei mäßigen Bedienungen ein Spektrum von pCygni aufgenommen.
Leider sind während der Belichtung ständig Wolken durchgezogen, entsprechend schlecht ist das S/N.
Belichtung: 20min.

Viele Grüße
Siegfried


Dateianhänge:
cygni.gif
cygni.gif [ 14.83 KiB | 13417 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07. Oktober 2012, 12:31:48 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3827
Wohnort: 26725 Emden
Hallo Siegfried,

zum Vergleich siehe hier:
http://www.astrospectroscopy.eu/spektre ... g/PCyg.htm

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08. Oktober 2012, 16:34:10 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3827
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
habe gestern bei mäßigen Bedienungen ein Spektrum von pCygni aufgenommen.
Leider sind während der Belichtung ständig Wolken durchgezogen, entsprechend schlecht ist das S/N.
Belichtung: 20min.
Hallo Siegfried,
habe gerade mit Berthold gesprochen. Er hat mich auf deine geringe EW aufmerksam gemacht. Die stimmt wahrscheinlich nicht. Eine zu geringe EW ergibt sich, wenn der Himmelshintergrund nicht genügend abgezogen wurde (dann ist eben das Pseudokontinuum zu hoch angesetzt und die Emissionslinienflächen zu klein). Überprüfe deine Datenreduktion nochmal in dieser Hinsicht.

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de