Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 16. December 2019, 00:06:29 AM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 66 posts ]  Go to page Previous 1 2
Author Message
 Post subject:
PostPosted: 24. February 2008, 15:33:10 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Meine Ergebnisse für die HeI6678:
06.02.2008 2454503.40 +37.4km/s
09.02.2008 2454506.40 +44.1
13.02.2008 2454510.40 +45.8
Hallo,

und hier die Variation des Linienprofils für die drei Spektren der HeI6678 von zet Tau.
Hier ist m.E. Vorsicht geboten mit der Interpretation der Lage des Minimums in Verbindung mit der RV des Sterns. Mir scheint, dass weder die Flanken stabil sind (Auffüllungen durch Emissionskomponenten?) noch die Absorptionskomponente (Tiefe, Breite). Das sollten wir zuerst eine Zeitlang beobachten.

Herzliche Grüsse an alle, die das lesen
Lothar


Attachments:
HeI6678 zet Tau Februar 2008.png
HeI6678 zet Tau Februar 2008.png [ 262.96 KiB | Viewed 8896 times ]
Top
   
 Post subject: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 24. February 2008, 17:53:32 PM 
Quote:
in diesem Wellenlängenbereich H alpha bis HeI6678 habe ich 3 Neonlinien auf dem chip: Die erste ist die 6533, die letzte bei 6678 (also auf der interessanten HeI-Linie, ein Glücksfall, dann ist auch eine lineare Kalibrierung bei der HeI6678 sehr genau!). Mit diesen dreien kalibriere ich ein Polynom zweiten Grades (dann sind natürlich die Residuen null). Nun kann ich die Kalibrierung überprüfen, wenn ich die Wasserlinien ausmesse (Gaussfit). Bei mir liegen die Abweichungen von der Laborwellenlänge der terrestrischen Wasserlinien typischerweise < 0,05 Angström. Damit habe ich eine vorzügliche und verlässliche interne Überwachung meiner Genauigkeit der RV-Messungen.
Wie sind denn deine Abweichungen zur Laborwellenlänge im Falle der Wasserlinien in diesen von dir vorgestellten Spektren von zet Tau?
Hallo Lothar,
der Text hätte von mir sein können, ich habe dem in diesem Fall nichts hinzuzufügen.
In exakt gleicher Weise verfahre auch ich.
Und meine Abweichungen von den ESO-Wellenlängen liegen bei gleicher Größenordnung!!!

Ernst


Top
   
 Post subject: Re: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 25. February 2008, 01:10:31 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Und meine Abweichungen von den ESO-Wellenlängen liegen bei gleicher Größenordnung!!!
Hallo Ernst,

das ist gut so. Aber wieso findest du doppelt so hohe RV's der HeI6678 wie Roland und ich? Woher kommt diese Diskrepanz?

In der anliegenden Grafik findest du meine RV's verschiedener Absorptionslinien von zet Tau. Sie differieren etwas, zeigen aber die gleiche Tendenz.

Lieber Gruß
Lothar


Attachments:
RV zet Tau Stand 20080224.png
RV zet Tau Stand 20080224.png [ 3.02 KiB | Viewed 8883 times ]
Top
   
 Post subject: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 04. March 2008, 18:46:58 PM 
Quote:
Vielleicht ist damit die Diskrepanz zwischen deinen Dopplerverschiebungen der HeI6678 an zet Tau und denen von Roland und mir zu erklären?
Hallo Lothar, hallo Roland!

Die Diskrepanz hat mir selbstverständlich keine Ruhe gelassen. So habe ich in den vergangenen Tagen verschieden Versuche zur Art der Einkopplung des Neonreferenzlichts unternommen. Ich will mich kurz fassen:
die oben v. Lothar geäusserte Vermutung ist i.d.T. die Ursache gewesen. Das Einblenden des Neonlichts mittels zentriertem Tubus in die teleskopseitige Spektrographenöffnung am abmontierten, auf einem Tisch liegenden Spektrographen, positioniert offensichtlich dieses Referenzspektrum intern anders, als wenn er am C14 montiert ist. Es können eigentlich nur äusserst geringe Nachgiebigkeiten im Bereich der Gehäusesteifigkeit (allseitig 5mm Alu) für diesen Effekt infrage kommen. Messbar ist dieser Effekt in der 4. Nachkommasstelle der Dispersion (0.2445......A/Pix).

Roland hatte auf derart winzige Nachgiebigkeitseffekte an anderer Stelle (?) bereits hingewiesen.

Jedenfalls das Einspeisen des Lichts des Neon-Glimmlämpchens (auf Mikrophonstativ) vorn in die Teleskopöffnung bei montiertem Spektrographen unmittelbar nach den Aufnahmen, führte in Spektren vom 24.2. und 3.3. zu plausibleren Messwerten (siehe Anhang).

Die bisher von uns erhaltenen Messungen sind im angehängten Plot zusammengefasst, in dem auch eine Messung von unserem französischen Kollegen Benji Mauclaire aufgenommen ist (meine bis zum 24.2. erhaltenen Spektren waren wegen der fehlerhaften Kalibrierung RV-mäßig im nachhinein nicht mehr auswertbar).

Das Zeitverhalten des Linienprofils zeigt die angehängte Übersicht. Darin sind nur meine Spektren seit Anfang Februar geplottet (wegen obiger Fehlkalibrationen > Linienminimum bei allen auf 6678 A skaliert).

Es bleibt abzuwarten, wie beide Befunde von unseren ESO-Partnern eingestuft werden.

Ernst


Attachments:
RV_versus_JD.jpg
RV_versus_JD.jpg [ 32.18 KiB | Viewed 8848 times ]
Profilverlauf.jpg
Profilverlauf.jpg [ 83.71 KiB | Viewed 8848 times ]
Top
   
 Post subject: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 05. March 2008, 13:29:35 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Die Diskrepanz hat mir selbstverständlich keine Ruhe gelassen.
Hallo Ernst,

es ist gut, das der Grund für die Abweichungen gefunden ist! Das beruhigt.

Wir sollten jetzt zuerst einmal weiter beobachten, bevor wir anfangen zu interpretieren. Die Variabilität des Profils könnte RV-Änderungen vortäuschen. Ich habe deshalb noch mal vor einigen Tagen Linien bei unterschiedlichen Wellenlängen gemessen. Nach der Auswertung werde ich die Ergebnisse hier vorstellen (Gleiche RV-Änderungen unterschiedlicher Linien?).

Ein herzlicher Gruß
Lothar


Top
   
 Post subject: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 05. March 2008, 19:05:17 PM 
Quote:
Wir sollten jetzt zuerst einmal weiter beobachten, bevor wir anfangen zu interpretieren.
...natürlich nicht interpretieren, dazu ist das Datenmaterial viel zu dürftig, ausserdem würde ich mir angesichts der Komplexität des Systems, dies, wenn überhaupt, nur zusammen mit einem sachkundigen Fachmann erlauben.
Meine Absicht in der Kontaktaufnahme zu Rivi/Baade/Stefl ist, eine prinzipielle Vorabeinschätzung zu erhalten.
Jedenfalls waren meine Erfahrungen aus der Vergangenheit dahingehend stets positiv.

Ernst


Top
   
 Post subject: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 06. March 2008, 17:20:29 PM 
Hallo Roland und Lothar,
im Anhang eine RV-Messung von gestern.
Die Richtigkeit der Vorgehensweise bei der Kalibration scheint sich zu bestätigen.
Auch die Anwendung des Programmes SpecRave macht regelrecht Spaß, die Zusammenarbeit mit der VdS-FG Computerastronomie hat sich gelohnt.

Ernst


Attachments:
RV_mit_SpecRave.jpg
RV_mit_SpecRave.jpg [ 121.64 KiB | Viewed 8809 times ]
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 06. March 2008, 17:59:31 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 02. August 2006, 13:01:07 PM
Posts: 503
Location: Hamburg
Hallo Ernst,

die Messungen machen ja gute Fortschritte, was mich sehr erfreut. Leider kann ich nichts Neues beitragen, da hier der Himmel keine Beobachtungen zulässt.
Quote:
Auch die Anwendung des Programmes SpecRave macht regelrecht Spaß, die Zusammenarbeit mit der VdS-FG Computerastronomie hat sich gelohnt.
Das freut mich natürlich. Möchte hier schon mal ankündigen, dass demnächst eine Version mit der Möglichkeit der Kalibrierung fertig wird. Die Herausgabe hängt nur noch an einer Kleinigkeit, die mir aber wichtig ist.

Gruß
Roland


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 06. March 2008, 18:08:10 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 02. August 2006, 13:01:07 PM
Posts: 503
Location: Hamburg
Hallo Ernst,

noch ein Hinweis zu SpeRaVE:
mit der Funktion opt. Level (in der neuen Version heißt diese dann opt. fit) kannst du genau den Linienbereich festlegen, den du anfitten möchtest. Dies erhöht die Wiederholgenauigkeit. Es erscheint eine rote Linie, die du mit dem Schieberegler einfach auf das gewünschte Niveau ziehen kannst und dann im Kontextmenü mit opt. Level neu anfitten (im Handbuch näher beschrieben). Mit dieser Funktion kann man auch ermitteln, wo und wie stark sich Unsymmetrien der Linie auswirken.


Top
   
 Post subject: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 06. March 2008, 19:50:58 PM 
Offline
Meister

Joined: 01. August 2006, 16:20:19 PM
Posts: 838
Location: Neumarkt i.d. Oberpfalz
Quote:
Das freut mich natürlich. Möchte hier schon mal ankündigen, dass
demnächst eine Version mit der Möglichkeit der Kalibrierung fertig
wird. Die Herausgabe hängt nur noch an einer Kleinigkeit, die mir aber
wichtig ist.
Hallo Roland,

wird man mit SpecRaVE dann Spaltspektren komplett reduzieren können?

(Dann brauche ich nichts mehr tun :-)

gruß
günter

_________________
Im längsten Frieden spricht der Mensch nicht so viel Unsinn und Unwahrheit als im kürzesten Kriege. (Jean Paul)


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 06. March 2008, 20:08:15 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 02. August 2006, 13:01:07 PM
Posts: 503
Location: Hamburg
Hallo Günter,

alle Verarbeitungsschritte, die vor der Kalibrierung liegen, wollen wir eigentlich nicht integrieren, da die Vorgehensweisen sehr unterschiedlich sind und eine geweisse Vielfalt an guten Programmen existiert. Falls aus irgendeinem Grunde dafür ein echter Bedarf bestehen würde, könnte man das natürlich ins Auge fassen.
Vielmehr wollen wir das Programm in Richtung Auswertung von Zeitserien voranbringen. Vorerst noch die Bestimmung der RV-Werte für gespaltene Linien, dann Periodenbestimmung und dann die Berechnung der Bahnparameter von Keplerbahnen. Auch die Kreuzkorrelation hätte ich noch gern. Aber Helmut Jahns hat auch schon jetzt genug zu tun.
Quote:
(Dann brauche ich nichts mehr tun
Wir können und wollen keine Alternative zu MIDAS aufbauen. Das wäre völlig verfehlt. Wir wollen nur auf der Windowsebene ein leicht bedienbares Programm speziell zur Auswertung von Radialgeschwindigkeiten schaffen.

Herzlicher Gruß
Roland


Top
   
 Post subject: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 06. March 2008, 22:14:17 PM 
Quote:
Möchte hier schon mal ankündigen, dass demnächst eine Version mit der Möglichkeit der Kalibrierung fertig wird. Die Herausgabe hängt nur noch an einer Kleinigkeit, die mir aber wichtig ist.
...hallo Roland,
schön, dass diese Zusammenarbeit zu solch positiven Ergebnissen führt. Bin also insofern auf die neue Version gespannt....

Ernst


Top
   
 Post subject: Re: RV-Messung Zeta Tau
PostPosted: 07. March 2008, 12:26:40 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Ich habe deshalb noch mal vor einigen Tagen Linien bei unterschiedlichen Wellenlängen gemessen. Nach der Auswertung werde ich die Ergebnisse hier vorstellen (Gleiche RV-Änderungen unterschiedlicher Linien?
Hallo Ernst, Robin und Roland,

anbei eine Grafik, welche meine bisherigen vorläufigen RV-Auswertungen zeigt. Vorläufig deshalb, weil ich fast täglich noch hinsichtlich exakter Kalibrierung, Überprüfungen durch terr. Linien, etc. an Erfahrung und Auswertungsmöglichkeiten hinzulerne und sich deshalb einzelne Punkte der Grafik noch ändern können.

Wie ihr seht habe ich beim letzten Beobachtungstermin 7 Linien erfaßt und ausgewertet. Ein Vergleich mit terr. Linien ergibt einen Fehlerkorridor von ca. +/- 5 km/s (Halpha +/- 2 km/s).
Interessanterweise verlaufen Änderungen der RV der Linien parallel. Vermutlich sind die Linienprofile zirkumstellar beeinflußt, so daß der Einfluß der 1503 Tage Periodizität auf die RV von variablen (?) zirkumstellaren Absorptionen und Emissionen überlagert wird.

Die Effekte liegen aber nahe der "Nachweisgrenze" meiner Messungen, so dass ich die Grafik nur als vorläufig betrachten kann.

english:
Attached a graphic showing my previous provisional doppler shift (radial velocities) evaluations. Provisional because I learn almost daily regarding accurate calibration, verification by terr. Lines, experience and evaluation technic and therefore individual points of the graphics may be changed.

As you can see, I have the last observation date 7 lines recorded and evaluated. A comparison with terr. Lines yields a uncertainty corridor of approximately + / - 5 km / s (for Ha +/- 2 km/s).
Interestingly the course of the RV lines changes in parallel. Presumably, the line profiles are circumstellar influenced so that the influence of the 1503 day periodicity is overlyed by variable RV (?) circumstellar absorptions and emissions.

The effects are still close the "detection limit" of my measurements, so that the graphics I only consider as provisional.


Herzliche Grüße
Lothar


Attachments:
zeTau_RV_20080305.png
zeTau_RV_20080305.png [ 3.3 KiB | Viewed 8777 times ]


Last edited by Lothar Schanne on 07. March 2008, 12:26:40 PM, edited 2 times in total.
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. March 2008, 12:53:26 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Hallo,

ich habe irrtümlicherweise einen alten Beitrag von mir bearbeitet anstatt -wie gewollt- ein neuer geschrieben.

Er steht unter "verfasst am 5.3.".

Lieber Gruß
Lothar


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. March 2008, 15:01:28 PM 
Offline
Dauernutzer
User avatar

Joined: 09. August 2006, 11:20:01 AM
Posts: 199
Quote:
ich habe irrtümlicherweise einen alten Beitrag von mir bearbeitet anstatt -wie gewollt- ein neuer geschrieben.
Hallo Lothar,

ich habe versucht, das zu korrigieren... Stimmt es wohl so?

Gruss, Peter


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. March 2008, 17:21:35 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Quote:
ich habe versucht, das zu korrigieren... Stimmt es wohl so?
Danke Peter. Stimmt so.
Lieber Gruß
Lothar


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 66 posts ]  Go to page Previous 1 2

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited