Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 21. September 2020, 02:02:27 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DADOS
BeitragVerfasst: 29. Juni 2008, 09:39:06 AM 
Einer der ersten DADOS-Spektrographen von Baader ist im Einsatz (erste Versuche).
Unser FG-Mitglied Günther Müller erlaubt mir, hier einige Abbildungen und erste Versuchspektren vorzustellen.

E.P.


Dateianhänge:
neon1.jpg
neon1.jpg [ 64.39 KiB | 6558 mal betrachtet ]
himmel1.jpg
himmel1.jpg [ 71.93 KiB | 6558 mal betrachtet ]
DADOS3.jpg
DADOS3.jpg [ 1.26 MiB | 6558 mal betrachtet ]
DADOS2.jpg
DADOS2.jpg [ 1.41 MiB | 6558 mal betrachtet ]
DADOS1.jpg
DADOS1.jpg [ 616.06 KiB | 6558 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Juli 2008, 21:12:59 PM 
Hallo Ernst!

Gibt es schon erste Ergebnisse bezüglich der Reichweite? Bin nähmlich am überlegen, ob ich mir als Einstiegsdroge das Teil zulegen soll. Möchte damit den Typus von Kleinplaneten bestimmen. Dazu brauche ich eine große Bandbreite, und auch Reichweite.

Viele Grüße
Richard


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: DADOS
BeitragVerfasst: 04. Juli 2008, 21:25:08 PM 
"Richard Gierlinger" <office@observatorium.at> schrieb:


Hallo Ernst!
Gibt es schon erste Ergebnisse bezüglich der Reichweite? Bin nähmlich am überlegen, ob ich mir als Einstiegsdroge das Teil zulegen soll. Möchte damit den Typus von Kleinplaneten bestimmen. Dazu brauche ich eine große Bandbreite, und auch Reichweite.
Viele Grüße
Richard


Hallo Richard,
es liegen von Günther Müller bis jetzt erste Versuchspektren der Referenzlichtquelle Neon vor.
Doch wird Günther
in der 40. Kalenderwoche an einem 80cm Teleskop in einer Sternwarte in den Alpen versuchen, Sternspektren zu gewinnen.
Aber bitte sei so gut, und sprich doch direkt mit ihm. Hier seine eMail-Adresse:
gmastro@t-online.de (gmastro@t-online.de)

Beste Grüße,
Ernst








Zitat:





Hallo Ernst! Gibt es schon erste Ergebnisse bezüglich der Reichweite? Bin nähmlich am überlegen, ob ich mir als Einstiegsdroge das Teil zulegen soll. Möchte damit den Typus von Kleinplaneten bestimmen. Dazu brauche ich eine große Bandbreite, und auch Reichweite. Viele Grüße Richard

Gierlinger Richard Sternwarte Gaisberg / IAU Observatory B21 www.observatorium.at
-------------------- m2f -------------------- FG Spektroskopie Mailingliste Sie finden dieses Thema im Forum unter: http://spektroskopie.fg-vds.de/forum/vi ... 0856#10856 -------------------- m2f --------------------


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Juli 2008, 21:32:42 PM 
Hallo Ernst,

danke für die Info. Ich werde ihn dann direkt kontaktieren.

Viele Grüße
Richard


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: DADOS
BeitragVerfasst: 06. Juli 2008, 10:41:40 AM 
---Ursprüngliche Nachricht---
From: "Günther Müller"
Subject: Re: AW: Dados

Hallo Richard,
ich sende Dir mal Bilder vom DADOS und Spektren der 5 Edelgasglimmlämpchen die ich mit dem DADOS gemacht habe. Die Spektren sind alle mit dem Spalt 25µm gemacht. Ich lege Dir noch ein Bild von Neon bei das die Wirkung der drei Spalte von 35µm, 25µm und 50µm zeigt. Sternaufnahmen habe ich noch keine. Das 80cm Teleskop habe ich erst in der 40. Kalender Woche zur Verfügung. Aber ich werde demnächst mit meinem 20cm Teleskop den DADOS testen. Folgende Bilder liegen bei:

Argon.jpg = Spektrum von Argon
Bild1.jpg = die Edelgasglimmlämpchen
Bild2.jpg = Einspeisen der Lichtquelle
DADOS1.jpg = Testaufbau
DADOS2.jpg = DADOS an meinem 20cm Teleskop
Helium.jpg = Spektrum von Helium
Krypton.jpg = Spektrom von Krypton
Neon.jpg = Spektrum von Neon
neon1.jpg = Neon-Spektren mit den drei im DADAS vorhandenen Spalte
sp_dados05.jpg = Strahlengang im DADOS (nach Baader)
Xenon.jpg = Spektrum von Xenon

Ich hoffe, dass ich Dir einige Informationen über den DADOS, soweit ich bis jetzt selber Durchblicke, geben konnte. Ich habe ihn ja erst seit dem 23.06.08.
Viele Grüße von Bodensee und einen schönen Sonntag
Günther
---------------------------------------------------------------
Weiterleitung mit freundlicher Genehmigung durch Günther Müller.
E.P.


Dateianhänge:
BILDER.ZIP [758.82 KiB]
641-mal heruntergeladen
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06. Juli 2008, 11:23:29 AM 
Hallo Spektroskopiefreunde!

Zuerst mal danke für die Infos vom Günther über seine ersten Dados Ergebnisse.
Ich habe hier ja schon einiges geschrieben, was ich so anpeilen möchte in dieser Richtung. Aber das sind natürlich alles langfristige Projekte. Mein derzeitiges Hauptgebiet ist die Astrometrie von Kleinplaneten. Ein wichtiges Teilgebiet bei der Kleinplanetenforschung ist ja die Klassifikation. Das heißt, die Einteilung ob es sich um ein altes unverändertes Objekt handelt (dadurch sehr interessant für die Forschung), oder um ein relativ Neues. Das geht entweder mit Filterbeobachtungen oder mit Spektroskopie. Ein Riesenproblem ist die Reichweite. Laut Dr. Koschny von der ESA (zu dem ich in der Sache schon mehrmals Kontakt hatte), war die Reichweite bei seinen Beobachtungen mit einem 3.6m Teleskop bei ca. 18mag. Runtergerechnet auf meinen künftigen 700er müßten sich ev. 14-15mag ausgehen.
Kleinplaneten sind ja sehr gute Infrarotstrahler. Wenn unsere Augen für Infrarot empfindlich wären, würde der Himmel für uns ganz anders aussehen, weil viele Kleinplaneten auf einmal für uns ohne Hilfsmittel sichtbar würden.

Also, mal sehen, wie sich das entwickelt.

Viele Grüße
Richard


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. August 2008, 12:39:19 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 12. Januar 2008, 13:48:24 PM
Beiträge: 156
Wohnort: CH- 3423 Ersigen
Guten Tag zusammen

Innerhalb den nächsten vier Wochen erwarte ich meinen bereits vor gut 8 Monaten bestellten DADOS. Als blutiger Anfänger in der Astrospektroskopie - einzige Schulung: Einsteigerkurs Heppenheim - habe ich eine "dumme" Frage bezüglich Spaltbreite:

Was legt man der Auswahl bezüglich Spaltbreite zu Grunde? Bzw. was wird von der Spaltbreite beeinflusst?

Vielen Dank
Urs

_________________
Privatsternwarte Loberg
47° 05' 34.45" N 7° 36' 32" E
www.ursusmajor.ch


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. August 2008, 12:56:12 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02. August 2006, 13:01:07 PM
Beiträge: 503
Wohnort: Hamburg
Hallo Urs,

mit der Spaltbreite beeinflusst du in erster Linie die Auflösung, d.h. je schmaler der Spalt, desto weniger wird das Sternenlicht über die Wellenlänge "verschmiert" (z.B. durch Nachführfehler oder schlechtes Seeing). Desweiteren wird der Himmelshintergrund im Spektralfaden ausgeblendet.
Bei der Festlegung der Spaltbreite sollte man berücksichtigen, dass mit enger werdendem Spalt (kleiner als die Abbildung des Sterns auf den Spalt) immer weniger Licht in den Spektrographen gelangt, was natürlich bei gleicher Belichtungszeit zu einem schlechteren S/N führt. Ein Spalt der größer als das Sternenbild ist verliert hingegen seine wesentliche Funktion, eine konstante hohe Auflösung zu garantieren. Ein guter Kompromiss ist also eine Spaltbreite in der Größe der Abbildung des Sterns (etwas schmaler als diese). Allerdings erfordert der effiziente Einsatz eines Spaltes, dass die Nachführung des Teleskops genügend genau ist. Man muß ja den Stern über die ganze Belichtungszeit hinweg auf diesen Spalt fokusieren, sonst kommt es zu entsprechenden Lichtverlusten.

Gruß
Roland


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. August 2008, 13:08:17 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 12. Januar 2008, 13:48:24 PM
Beiträge: 156
Wohnort: CH- 3423 Ersigen
Hallo Roland

Danke für Deine rasche Antwort. Das mit der Spaltgrösse ist mir dank Deiner ausführlichen Antwort nun klar.

Momentan ist alles für mich sehr theoretisch, da ich noch nie die Möglichkeit hatte, einen Spektrografen auf einen Stern auszurichten und zu sehen, wie sowas im Okular aussieht. Da werden sicher noch etliche Fragen kommen, sobald ich den DADOS zur Verfügung haben werde.

Dir einen scjhönen Sonntag nachmittag und lieber Gruss
Urs

_________________
Privatsternwarte Loberg
47° 05' 34.45" N 7° 36' 32" E
www.ursusmajor.ch


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. August 2008, 13:29:34 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3829
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
Momentan ist alles für mich sehr theoretisch, da ich noch nie die Möglichkeit hatte, einen Spektrografen auf einen Stern auszurichten und zu sehen, wie sowas im Okular aussieht.
Hallo Urs,

wenn du es dir zeitlich einrichten kannst, biete ich dir an, dass du ein Wochenende zu mir nach Völklingen kommst und ich zeige dir an meiner Apparatur, wie man mit einem Spaltspektrographen umgeht. Das komplette Programm: Kollimieren des Spektrographen, Ausrichtung der optischen Achsen (damit man den Stern auch findet), Aufnahmeserien, Nachführungstricks, bis hin zur Datenreduktion und Spektreninterpretation. Soweit man eben an einem Samstag und Sonntag kommt.
Schlafgelegenheiten sind hier genug im Haus. Du kannst auch mit der Bahn fahren (ICE bis Saarbrücken).
Es liegt nun nur an dir (und an Petrus wegen der wünschenswerten Schönwetterperiode).

Einige Daten zu meiner Apparatur findest du bereits auf meiner im Aufbau befindlichen homepage: http://home.arcor.de/l.schanne/

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10. August 2008, 15:34:19 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 12. Januar 2008, 13:48:24 PM
Beiträge: 156
Wohnort: CH- 3423 Ersigen
Hallo Lothar

Das ist natürlich ein tolles Angebot, Lothar. Vielen Dank. Da werde ich gerne darauf zurück kommen.

Ich denke, dass mir Dein Angebot am meisten nutzt, wenn ich bereits die ersten "Anstösse" mit dem eigenen Astrospektrografen hinter mir habe.

Der wohl einzige Vorteil als "Selbständiger" besteht darin, dass ich kurzfristig auf Wetter und Terminpläne des Gastgebers reagieren kann. ;-)

Jetzt hoffe ich nur, dass Herr Baader Einsicht zeigt, und das ersehnte Teil (DADOS) raschmöglichst fertigt und losschickt! :roll:

Dir noch einen schönen Rest des Sonntags und einen lieben Gruss
Urs

_________________
Privatsternwarte Loberg
47° 05' 34.45" N 7° 36' 32" E
www.ursusmajor.ch


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de