Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 18. Dezember 2018, 14:48:54 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29. September 2016, 18:50:22 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. Dezember 2009, 21:26:32 PM
Beiträge: 1263
Wohnort: 14478 Potsdam
Hi Paul,

yes, they are expensive, but they work.

ciao,
Daniel

_________________
Daniel P. Sablowski

https://www.kunstmann.de/buch/axel_hack ... 42000/t-2/
https://dpsablowski.wordpress.com
https://github.com/DPSablowski
http://www.aip.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2016, 21:06:55 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06. Mai 2016, 20:38:32 PM
Beiträge: 36
Wohnort: Utrecht, The Netherlands
I've registered my first spectrum with the LOWSPEC and I'm very pleased with the result. I'm using a very modest remote setup consisting of a 'Russentonne' (Maksutov) on a EQ6-Pro placed in a box on the kitchen roof...


Dateianhänge:
vega-lowspec.jpg
vega-lowspec.jpg [ 106.68 KiB | 492 mal betrachtet ]
Dateikommentar: My setup on the kitchen roof.
CIMG1392.JPG
CIMG1392.JPG [ 266.14 KiB | 492 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2016, 21:25:02 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2713
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Ausgezeichnet!

Berthold


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2016, 21:45:59 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3199
Wohnort: Köln
Cool stuff!!! :D Congratulations, Paul, for this success. I recommend to do various measurements at different targets to see the instrumental capability. And I would go for fainter stars for estimating the thresholds in S/N, R and exposure time. And I would estimate the achieved resolving power.
Cheers, Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2016, 10:43:18 AM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06. Mai 2016, 20:38:32 PM
Beiträge: 36
Wohnort: Utrecht, The Netherlands
Thanks for the compliments!
At the moment I'm waiting for an ALPY slit as the current slit (Lenox) is not reflective enough and the surface near the edge of the slit is dirty. Probably due to the laser that created the slit.
Also, the 25 micron slit is a bit to wide for this configuration (D=100mm, f=1000) so dim stars disappear into the slit. That is to be expected as I originally designed this instrument for my other telescope (203 mm f/8) which, for the foreseeing future, I cannot use.

Measurement of the calibration lines (Relco) give a resolving power of 900 in the vicinity of H-alpha but in the spectrum of Vega the two Sodium D lines are visible suggesting a resolution of about 6 Angstrom.

At the moment I’m using an ALPY calibration unit but the plan is to incorporate a calibration unit into the design. I have some difficulty with that as I don’t have any knowledge about electronic circuits. I’ve already asked for help in the small but growing Dutch spectro-community but I would appreciate advice from members of this forum.

Cheers,
Paul


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. November 2016, 21:39:24 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06. Mai 2016, 20:38:32 PM
Beiträge: 36
Wohnort: Utrecht, The Netherlands
I've made some more modifications to the LOWSPEC design.
Focusing is a real pain. Moving the whole camera in and out on the roof is not fun. So I came up with this focusing mechnism to move the camera lens back and forth.
Also I installed a Alpy slit which replaces the Lenox slit in order to improve autoguiding.
Hoping for some clear skies to test this thing soon.


Dateianhänge:
focuser2.jpg
focuser2.jpg [ 232.87 KiB | 469 mal betrachtet ]
lowspec-3.jpg
lowspec-3.jpg [ 91.97 KiB | 469 mal betrachtet ]
lowspec-4.jpg
lowspec-4.jpg [ 92.04 KiB | 469 mal betrachtet ]
lowspec-1.jpg
lowspec-1.jpg [ 92.78 KiB | 469 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. Juli 2017, 16:24:43 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06. Mai 2016, 20:38:32 PM
Beiträge: 36
Wohnort: Utrecht, The Netherlands
I've place the 3D files of my LOWSPEC design on-line for everyone interested:

https://www.thingiverse.com/thing:2455390

Regards,
Paul


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. Juli 2017, 17:43:06 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06. Dezember 2016, 11:37:47 AM
Beiträge: 41
Congratulation for this construction...

I just notice one problem with a 3D printer and spectrography, that's the plastic is transparent for Infrared wavelength, so you have to put some aluminium adhesive tape all around the spectrograph to prevent any pollution of your spectrum.

Have you an idea about the resolution of your spectrograph, the wavelength range and the efficiency ?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 31. Juli 2017, 18:48:15 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2713
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Sehr gut, gut gemacht. Was würdest du verlangen für einen Nachdruck? Gehäuse und Fassungen?

Schöne Grüße
Berthold


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. August 2017, 20:52:24 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06. Mai 2016, 20:38:32 PM
Beiträge: 36
Wohnort: Utrecht, The Netherlands
Zitat:
Congratulation for this construction...

I just notice one problem with a 3D printer and spectrography, that's the plastic is transparent for Infrared wavelength, so you have to put some aluminium adhesive tape all around the spectrograph to prevent any pollution of your spectrum.

Have you an idea about the resolution of your spectrograph, the wavelength range and the efficiency ?
Thanks Olivier.
I did notice this in earlier test builds. I used PLA and did notice a 'haze' in the infrared part of the spectrum. My latest build was printed with ASA filament which apears to be opaque to infrared as far as i could see.
I only did a test with a Maksutov photo lens and the star image was smaller than the 25 micron slit I used at the time. The resolution was about R=900.

Regards,
Paul


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. November 2017, 21:49:50 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2713
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hi,

ich habe den LOW SPEC jetzt soweit fertig, allerdings habe ich den Spalt selbst gemacht, der ist natürlich verbesserungsfähig.

Aber das erste Neonspektrum sieht leider seltsam aus und ich kann es nicht zum Eichen verwenden.

Vielleicht kann das jemand!?


Dateianhänge:
Dateikommentar: Neonspectrum
171124Neon_10sec_m5,9_1D.fit [8.44 KiB]
25-mal heruntergeladen
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. November 2017, 23:00:25 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06. Mai 2016, 20:38:32 PM
Beiträge: 36
Wohnort: Utrecht, The Netherlands
Hello Berthold,

That Neon spectrum does not look ok. It looks out of focus.
Did you check the alignment of the components with a laser? The 'big' mirror that reflects the light through the collimator can be adjusted with the three Allen grub screws.
I assume that you first collimated the collimator?

I've included a FIT of a Neon-Argon spectrum recorded with the LOWSPEC (with ALPY photometric slit).
Dateianhang:
Ref_Ne-Ar.fit [8.44 KiB]
22-mal heruntergeladen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 02. April 2018, 22:21:59 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2713
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo,

Spaltweite 20µm, KAF 1602. Soweit wäre der LOWSPEC jetzt einsatzbereit. Mal sehen, was dabei an Sternen herauskommt, im Neonbereich sind die Linien ja ganz schön scharf......im Blauen wird es schnell schlecht, auch ist dann die QE beim KAF 1602 nicht gut......Aber man kann hier schon sehen, dass der LOWSPEC ein netter Apparat ist:

Sehr leicht, sehr präzise und für das gebotene R auch bestimmt hinreichend steif.

Berthold


Dateianhänge:
Dateikommentar: hier kann man die Kalibrierung nachvollziehen
neonkal_180402.png
neonkal_180402.png [ 161.7 KiB | 370 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ergebnisse mit simspec
simspec_slit_Lowspec.xlsx [37.11 KiB]
19-mal heruntergeladen
Dateikommentar: Kalibriertes Neonspektrum mit dem lowspec
neon_180402_1D.fit [14.06 KiB]
16-mal heruntergeladen
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. April 2018, 17:54:34 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1281
Hallo Berthold,
hast Du den Lowspec selbst gebaut oder gibt es jemanden, den man damit beauftragen kann?
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. April 2018, 19:29:34 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06. Mai 2016, 20:38:32 PM
Beiträge: 36
Wohnort: Utrecht, The Netherlands
Zitat:
hast Du den Lowspec selbst gebaut oder gibt es jemanden, den man damit beauftragen kann?
Berthold asked me to build one for him.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Dezember 2018, 21:13:08 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1281
Hallo,
ich habe heute von Paul den LOWSPEC erhalten. Er macht einen hervorragenden Eindruck. Ich muss nur noch die optischen Bauteile ergänzen. Die Bestellungen sind bereits raus und ich hoffe, daß ich bald zum Testen komme.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Dezember 2018, 21:12:03 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1281
Hallo,
ich habe inzwischen alle optischen Elemente bis auf den Spalt eingebaut. Der Spalt müsste auch bald bei mir eintrudeln. In der Graphik von Paul ist der optische Aufbau zu sehen.
Dateianhang:
optical-components-LOWSPEC.jpg
optical-components-LOWSPEC.jpg [ 50.9 KiB | 52 mal betrachtet ]
Dabei sind zwei Elente zu justieren: First surface mirror (ganz oben) und der Achromat Thorlabs AC254-080-A. Der Rest kein Problem mehr. Das eigentliche Problem ist der Spiegel. Dazu habe ich mit folgende Methode überlegt, wobei ich Eure Meinung bzgl. Richtigkeit wissen will:

Ich zäume das gewissermaßen das Pferd von hinten auf, wobei ich die Tatsache nutze, daß ein monochromatischer Laserstrahl das Gitter als paralleles Bündel wieder verlässt.

1. Der Achromat AC254-080-A wird vorrübergehend entfernt.
2. Ein Laserpointer mit praktisch vollkommen parallelem und eng gebündelten Lichtstrahl wird auf die optische Achse des Teleskops gebracht und so justiert, daß er genau die Mitte des anderen Achromats (AC254-125-A) trifft. Dann stimmt zumindest die Ausrichtung des Spiegels.
3. Das Gitter wird so gedreht, daß der Laserstrahl das Gitter parallel zur optischen Achse des entfernten Achromaten verlässt.
4. Nun wird der Laserpointer im Abstand von 8 - 10 mm von der optischen Achse des vorrübergehend entfernten Achromats positioniert und zwar genau parallel zur Achse mit Richtung Gitter.
5. Der Laserpointer wird um die Achse des Achromaten rotiert, wobei die Ausrichtung immer ganau parallel zur Achse beibehalten werden muss.

Dabei wird ein heller Fleck auf der Rückseite des Spalts erzeugt. Der Spiegel wird mittels 3 Madenschrauben auf seiner optischen Achse hin und herbewegt bis der Fleck bei der Rotation stets an der selben Stelle bleibt. Dann ist der Spiegel optimal justiert.

Das klingt kompliziert und ist es wohl auch.
Frage: Ist meine Überlegung korrekt bzw gibt es eine einfachere oder bessere Möglichkeit?

Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de