Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 27. Mai 2020, 01:33:42 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sonne
BeitragVerfasst: 15. Mai 2015, 16:25:48 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1356
Hallo,
in Sterne und Weltraum, Heft 6,2015 ist auf Seite 6 ein Leserbrief von Kurt Kaiser aus Apfeltrach veröffentlicht. Thema ist "Magnetische Aufspaltung einer Eisenlinie im Sonnenspektrum", wobei 2 hochaufgelöste Spektren gezeigt werden. Der Autor hat sich einen Polarheliostaten selbst gebaut. So wie ich es verstehe, ist der nicht vertikal wie das Freiburger Instrument, sondern polar ausgerichtet, was bei kleineren Abmessungen natürlich keine besonderen statischen Probleme mit sich bringt. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich mit meiner Interpretation richtig liege.
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Sonne
BeitragVerfasst: 16. Mai 2015, 09:02:54 AM 
Offline
Meister

Registriert: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Beiträge: 638
Wohnort: Schulberg
Hallo Christian,

habe den Beitrag auch gelesen. Also ich gehe davon aus, das es sich bei dieser Konstruktion um einen
Heliostaten handelt, welcher horizontal in Nord-Süd Richtung aufgestellt ist. Mein erstes spektroskopisches
Instrument war ein "Eigenbau SHC"
http://spektroskopieforum.vdsastro.de/v ... 488#p11488
Die Ausrichtung ist hier nicht polar,sondern Ost-West, war vom Gebäude nicht anders möglich,
deshalb war das Arbeiten nur um Mittag möglich.
Dieses Projekt ruht vorerst und soll im Ruhestand wieder aktiviert werden.
Arbeiten an der Sonne ist keinesfalls langweilig, speziell Untersuchungen an aktiven Regionen
sind sehr detailreich wie auch in meinem Bericht zu den HK Linien im Journal 53 zu lesen ist.

Herzlicher Gruß
Siegfried


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Sonne
BeitragVerfasst: 16. Mai 2015, 10:25:04 AM 
Offline
Meister

Registriert: 13. August 2009, 17:04:50 PM
Beiträge: 265
Wohnort: Maienfeld, Schweiz
Hallo Christian,

es gibt im Wesentlichen zwei Spiegelanordnungen beim Heliostaten. In der ersten Anordnung liegt die Spiegelebene parallel zur Polachse, welche eine Umdrehung in 24 Stunden ausführt. Der zweite Spiegel lenkt dann das Licht in die gewünschte horizontale oder vertikale Richtung (wie am Schauinsland). Vorteil: keine Bilddrehung, Nachteil: verschiebbare Spiegelanordnung notwendig.
In der zweiten Anordnung lenkt der erste Spiegel (rund 45 +/- 12° gekippt) das Licht in Polrichtung um, eine Spiegelumdrehung dauert 24 Stunden, der zweite Spiegel in der Verlängerung der Polachse lenkt das Licht in die gewünschte horizontale oder vertikale Richtung um. Vorteil: fixe Spiegelanordnung, Nachteil: Bilddrehung mit 24 h Umdrehungszeit.
Bei der genannten Polanordnung ist wohl die zweite gemeint, vielleicht kann der Verfasser des Leserbriefs mehr dazu sagen.
Daneben gibt es Einspiegelanordnungen, welche aber einen Antrieb in zwei Achsen erfordern oder einen beweglichen Spektrographen, je nach Deklination der Sonne. Oder das Teleskop wird in der Polrichtung angeordnet wie beim Kitt Peak Sonnenteleskop.

Gruss, Martin


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de