Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 21. Juni 2018, 21:39:20 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04. April 2018, 23:21:31 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 15. September 2014, 14:05:45 PM
Beiträge: 146
Hallo,

eigentlich wollte ich nur die Wolkenlücken nutzen, um ein paar Tests durchzuführen, ich habe dann aber doch mal eben Spektren von Regulus und Denebola aufgenommen.

Hier der Vergleich im blauen Bereich, wo man den feinen Unterschied zwischen einem B7- und einem A3-Stern erkennen kann .. die Calcium-Linie bei 393nm.

Bild

Sicherlich altbekannt und eher langweilig für Experten, ich fand aber die Zusammenschau der Spektren interessant - und der Löwe steht günstig.

Schöne Grüsse,
Michael

_________________
___________________________________________
http://www.astro-images.de
14"-Hypergraph, Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. April 2018, 09:34:12 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2700
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Ja, wenn man viel weiss, kann man Erstaunliches feststellen und erkennen......

mit welcher Lampe hast Du das kalibriert?
Ich habe ziemliche Schwierigkeitenden niedrig disperdierenden LOWSEPC zu kalibrieren. Ich möchte Dir mal bitte ein NEON_Spektrum zeigen, dass ich mit dem gemacht habe und Dich fragen, ob Diu das mal bitte kalibrieren könntest (mit BASS!). Das Spektrum schicke ich Dir als private Mail, da das vermutlich hier zu gross ist


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. April 2018, 09:41:06 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 15. September 2014, 14:05:45 PM
Beiträge: 146
Hallo Berthold,

ich habe mit der Relco-Starterlampe kalibriert. Diese hat einige blaue Linien - du siehst zwei Linienlagen in der Grafik.
Eine Neon-Lampe liefert hier keine Eichmöglichkeit.

Was man auch sieht, ist dass mein Aufbau mit der SBIG-ST10 bei 380nm "in die Knie geht", dies wollte ich hier einmal testen. Was mich wundert, ist dieser deutliche Abfall, die Kamera sollte dies eigentlich leisten - hier der Vergleich der QE der SBIG Kameras:
Bild

Schöne Grüsse,
Michael

_________________
___________________________________________
http://www.astro-images.de
14"-Hypergraph, Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. April 2018, 09:55:02 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2700
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Ich habe den KAF 3200 und den KAF 1602 oder 1603, weiss nicht genau. Die QE
des 3200 ist die Beste, allerdings ist das halt nicht Alles, was die
Lichtausbeute bei einer CCD definiert.......

 

Lothar sagt, dass diese Relcoglimmlampen (habe ich auch!) schlecht
definiert sind, weil die Gaszusammensetzung sehr stark schwankt. Das heisst ein
Spektrum gleicht nicht dem anderem.

 

herzlicher Gruss

 

berthold

 

ich hänge auch mal ein (Starterglimmlampen) Spektrm an, vielleicht kan nst
Du auch da was zu sagen?

 

 

From: MichaelKönig

Sent: Thursday, April 5, 2018 9:41 AM

To: fg-spek-admin@vdsastro.de

Subject: [fg spektroskopie] Re: Mal eben schnell ... Vergleich
Denebola und Regulus

Link
zum neuen Beitrag: http://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?t=5183#p31497

Hallo Berthold,

ich habe mit der Relco-Starterlampe kalibriert.
Diese hat einige blaue
Linien - du siehst zwei Linienlagen in der
Grafik.
Eine Neon-Lampe liefert hier keine Eichmöglichkeit.

Was man
auch sieht, ist dass mein Aufbau mit der SBIG-ST10 bei 380nm
"in die Knie
geht", dies wollte ich hier einmal testen. Was mich
wundert, ist dieser
deutliche Abfall, die Kamera sollte dies eigentlich
leisten - hier der
Vergleich der QE der SBIG Kameras:
(1)

Schöne
Grüsse,
Michael

(1) http://www.sbig.de/logo/qe-aktuell.gif

--

___________________________________________
14"-Hypergraph,
Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. April 2018, 13:56:59 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 15. September 2014, 14:05:45 PM
Beiträge: 146
Hallo Berthold,

ja, da hat Lothar Recht - diese Relco-Starterlampen sind alles andere als "Standard-Kerzen". Aber es ist auch so, dass die Gasmischung schwankt, aber dass man die prominenten Linien auch immer gut findet.

Was interessant ist, ist der Umstand, dass wohl in Frankreich etwas andere Lampen genutzt werden, als wenn man in Deutschland eine Starterlampe kauft. Ich werde dazu einmal ein Foto der Lampentypen machen - ich habe von Shelyak drei Ersatzlampen gekauft, ich habe aber jetzt eine Baumarkt-Starterlampe im Einsatz, diese leuchtet heller und liefert (netterweise) besonders schöne Wasserstofflinien.

Noch ein wichtiger Punkt - alle diese Starterlampen bauen deutlich an Leuchtstärke ab, ich habe keine genauen Lebenszeiten, ich würde aber tippen, dass nach 20 Stunden Betrieb ein Austausch sinnvoll ist. Das unterscheidet sie deutlich von den Neon-Glimmlampen, diese sind wohl für den Fast-Dauerbetrieb geeignet.

Nett wäre also eine Kombi zwei Lampen - einmal Neon und einmal Startlampe - ich werde einmal schauen, ob ich diese parallel in die LISA Unit einbauen kann

Schöne Grüsse,
Michael

_________________
___________________________________________
http://www.astro-images.de
14"-Hypergraph, Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. April 2018, 14:50:01 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2700
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Lothar, hallo Michael,

 

 

so , nachdem ich Michael gefragt habe und der sofort erkannte, dass das
Spektrum falsch herum ist , also horizontal geflipt werden muss, stimmt die Welt
wieder für mich.

 

.

 

hG

Berthold

From: MichaelKönig

Sent: Thursday, April 5, 2018 1:56 PM

To: fg-spek-admin@vdsastro.de

Subject: [fg spektroskopie] Re: Mal eben schnell ... Vergleich
Denebola und Regulus

Link
zum neuen Beitrag: http://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?t=5183#p31499

Hallo Berthold,

ja, da hat Lothar Recht - diese
Relco-Starterlampen sind alles andere
als "Standard-Kerzen".  Aber es
ist auch so, dass die Gasmischung
schwankt, aber dass man die prominenten
Linien auch immer gut findet.

Was interessant ist, ist der Umstand, dass
wohl in Frankreich etwas
andere Lampen genutzt werden, als wenn man in
Deutschland eine
Starterlampe kauft.  Ich werde dazu einmal ein Foto
der Lampentypen
machen - ich habe von Shelyak drei Ersatzlampen gekauft, ich
habe aber
jetzt eine Baumarkt-Starterlampe im Einsatz, diese leuchtet heller
und
liefert (netterweise)  besonders schöne
Wasserstofflinien.

Noch ein wichtiger Punkt - alle diese Starterlampen
bauen deutlich an
Leuchtstärke ab, ich habe keine genauen Lebenszeiten, ich
würde aber
tippen, dass nach 20 Stunden Betrieb ein Austausch sinnvoll ist.
Das
unterscheidet sie deutlich von den Neon-Glimmlampen, diese sind wohl

für den Fast-Dauerbetrieb geeignet.

Nett wäre also eine Kombi zwei
Lampen - einmal Neon und einmal
Startlampe - ich werde einmal schauen, ob
ich diese parallel in die
LISA Unit einbauen kann

Schöne
Grüsse,
Michael

--

___________________________________________
14"-Hypergraph,
Spektrographen: Dados & LISA


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de