Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 20. October 2019, 10:26:26 AM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 6 posts ] 
Author Message
PostPosted: 09. May 2013, 20:45:23 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 256
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

der interessante langperiodische Veränderliche Chi Cyg durchläuft gerade sein Maximum mit schöner visueller Helligkeit.
Diese Gelegenheit wollte ich nutzen um auch mal wieder mit meinem Staranalyser spektroskopieren zu können. Außerdem sollte auch endlich mal mein C5 mit Alan-Gee-Telekompressor zeigen, ob es in dieser Kombination spektroskopietauglich ist.

Da ich von dem Stern eigentlich nichts weiter wusste, außer dass er vom Spektraltyp S6 ist, war diese Beobachtung also auf Überraschung angelegt, was den Reiz ja bekanntlich erhöht.

Der erste Blick offenbarte die typischen kräftigen Banden eines Sterns späten Typs. Da ich bei einer früheren Mira-Beobachtung nahe deren Maximum Emissionslinien im Blauen "gesehen" hatte, konnte man ja gleich mal nachschauen.
Und siehe da, trotz nur durchschnittlichem Seeing waren schon im Livebild am blauen Ende zwei deutlich abgesetzte, helle Punkte sichtbar.

Ich hatte damals bei Mira schon im Gray/Corbally, Stellar Spectral Classification, von den Emissionen von H-Gamma und H-Delta bei Mira im Maximum gelesen. Ebenda erfuhr ich nun über Chi Cyg von dessen Mira-Typ, mit dem Unterschied, dass die Banden nicht TiO sondern ZrO sind.
Im Gray/Corbally sind auch hochaufgelöste Spektren anderer S-Sterne abgebildet (Fig. 8.23, S. 326), die H-Gamma- und H-Delta-Emissionen zeigen.
Ähnlich wie damals bei Mira, hängt bei der Auswertung manches an der Interpretation des Beobachters. So ist im verlinkten Bild die Liniendarstellung des Spektrums (4te Grafik von oben) natürlich abhängig von der Wahl des Kontinuums.
Da aber die beiden Emissionslinien im Zusammenhang mit der Wellenlängenkalibrierung gewissermaßen "an der richtigen Stelle sitzen", halte ich sie, genau wie damals bei Mira, für real und nicht für einen Teil der Absorptionen im Spektrum (welche es blauseitig laut den Spektren in Fig. 8.23 im Gray/Corbally auch nicht zu geben scheint).

So, ich danke jedem/jeder, der/die bis hierher durchgehalten hat, für die Aufmerksamkeit, und hoffe Euch nicht gelangweilt zu haben. :)


Für Originalgröße ins Bild klicken!


Image


Zum Vergleich die Mira-Beobachtung von 2010:
http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/To ... 01010w.jpg


Visuell im Fernglas war Chi Cyg übrigens einen Tick heller als eta Cyg (3,89 mag).



Viele Grüße,
Torsten


Last edited by TorstenHansen on 13. August 2013, 22:41:58 PM, edited 4 times in total.

Top
   
PostPosted: 10. August 2013, 13:13:43 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 256
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,
Quote:
...
Ich hatte damals bei Mira schon im Gray/Corbally, Stellar Spectral Classification, ... .
Ebenda erfuhr ich nun über Chi Cyg von dessen Mira-Typ, mit dem Unterschied, dass die Banden nicht TiO sondern ZrO sind.
...
sorry, das ist offenbar ein Irrtum meinerseits!

In der obengenannten Quelle ist ein Spektrum von Chi Cyg abgebildet, das die Banden fast ausschließlich als TiO-Banden kennzeichnet. Leider ist die Kennzeichung nicht sehr gut zu erkennen gewesen, weswegen ich es wohl übersehen hatte.
Nach weiterer Lektüre hat sich weiterhin herausgestellt, dass Chi Cyg ein früher S-Stern ist, d.h. die TiO-Absorptionen dominieren die ZrO-Absorption deutlich. Dies hat zur Folge, dass in dem niedrig aufgelösten Spektrum oben allenfalls für die Bereiche 5300 - 5400 Angström und der innere Bereich der Absorption um 6500 Angström (6480 - 6530 Angström) als ZrO-Absorptionen in Frage kommen.


Viele Grüße,
Torsten


Last edited by TorstenHansen on 11. August 2013, 02:56:34 AM, edited 2 times in total.

Top
   
 Post subject: Chi Cyg über 3 Monate
PostPosted: 10. August 2013, 13:28:47 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 256
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

hier noch eine Ergänzung. Seit der ersten Beobachtung im Mai konnte ich an 3 weiteren Terminen Spektren des Sterns aufnehmen, die ich in Form des folgenden Bildes zusammengefasst habe.

Zur Erläuterung:

In Grafik #1 sind 3 Spektren vom Juli und August zu sehen.
Bemerkenswert finde ich, dass die beiden Spektren vom 11. und 16. Juli praktisch zusammenfallen (was in einer einzelnen Grafik nur schwer darstellbar war). Im H-Alpha-Bereich und darüber hinaus kann man sie dann wieder ganz gut unterscheiden.

Als Folge daraus, war der Vergleich mit dem ersten Spektrum vom Mai nun sehr interssant, der in den Grafiken #2 und #3 zu sehen ist.
Es hat den Anschein, dass über 3 Monate hinweg das Spektrum sich verändert hat, insbesondere im Bereich H-Alpha. Mir kommt es so vor, als ob sich mit abnehmender Helligkeit des Sterns bei H-Alpha eine Art Emission ergeben hat, und die Emissionen bei H-gamma und H-delta etwas nachgelassen haben.

Grafik #3 entspricht im Prinzip Grafik #2, nur ist das gewissermaßen die herausgezoomte Darstellung, um die Veränderungen im Bereich [6700 ; 7200] etwas hervorzuheben.

Es sei noch erwähnt, dass die spektrale Empfindlichkeit der DMK bei etwa 3700 Angström beginnt. Somit ist in den Grafiken die komplette 1. Ordnung des Gitters erfasst.

Für Originalgröße, bitte auf das Bild klicken!


Image



Danke fürs Reinschauen,
viele Grüße,
Torsten


Top
   
PostPosted: 13. August 2013, 17:22:26 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 256
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

ein aktuelles Chi-Cygni-Spektrum vom 12.08.2013, im Vergleich mit demjenigen vom 05.08.13. Offenbar sind nach einer Woche keine wesentlichen Änderungen auszumachen.


Für die Originalgröße, bitte auf das Bild klicken!


Image


Grüße
Torsten


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 16. August 2013, 09:27:09 AM 
Offline
Meister

Joined: 04. November 2008, 21:48:07 PM
Posts: 633
Location: Schulberg
Hallo Torsten,

ein sehr interessantes Objekt!
Wäre doch was für eine "Liste interessanter Objekte"
Leider wurde das Thema "Zielobjekte" nicht weiter verfolgt. Ich denke eine Liste mit den wichtigsten Eckdaten wie, Objektbezeichnung Koordinaten Spektralklasse dominante Linien und spezielle Objektinformationen,
würde als Übersicht reichen reichen. Da könnte jeder sein "Lieblings Objekt "
eintragen. Eine Be-Sternliste gibt es schon, vielleicht sollte man die ausbauen!

Viele Grüße
Siegfried


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 16. August 2013, 10:24:49 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3390
Location: Köln
Hallo Siegfried!

Das wird leider weiterhin nicht funktionieren. Das Thema Zielobjekte inkl. inhaltlicher Beschreibung hatte ich schon mehrfach angeregt. Bis hin zur Programmierung eines entsprechenden Bereichs in der FG-Webseite. Darin waren WR 140, beta Ori, gamma Cas, theat Ori und zeta Tau gelistet. Jedoch nur für WR 140 gab es eine inhaltliche Beschreibung. Da dann nichts Weiteres beigetragen wurde, hatte ich den Bereich wieder entfernt. Um so etwas mit Inhalt zu füllen, müssen sich Leute finden, die bereit sind, etwas dazu zu schreiben. Das passiert aber nicht, weil niemand ein echtes Beobachtungsprogramm anschiebt. In der Regel werden einzelne Objekte aus Spaß an der Sache gemessen, allerdings ohne langfristiges Ziel. Da sind uns die Kollegen von ARAS Lichtjahre voraus.

Gruß, Thomas


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 6 posts ] 

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited