Forum der Vereinigung der Sternfreunde
https://forum.vdsastro.de/

Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200
https://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?f=33&t=4464
Page 1 of 1

Author:  Erik Wischnewski [ 03. September 2016, 15:05:12 PM ]
Post subject:  Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hallo zusammen,

anbei ein Spektrum von Deneb, aufgenommen mit dem Star Analyser 200 vor einem Canon EF 70-300 f/4-5.6 bei f=300 mm (als Objektivgitter), Addition von 100 Bildern je 10 s bei ISO 800 mit der Canon EOS 60Da (Pixelgröße = 4.3 µm). Das Stacking erfolgte anhand von zwei schwachen Sternen, die ebenfalls auf den Fotos waren.

Ein Pixel entspricht 0.77 Angström. Zwei Linien bei 4666.5 und 4669.6 Angström lassen sich noch trennen, das wären dann R = 1500.
Die mittlere FWHM mehrere Nicht-Balmer-Linien ergeben R = 1200 (ca. 3-5 Angström). Balmer-Linien sind etwas breiter. Die Na-D-Linie erscheint deutlich getrennt.

Die Auswertung erfolgt mit eigener Software einerseits und mit RSpec andererseits. Letztere Dateien habe ich angehängt (bei der Ausichtsdatei bitte die Endung .txt löschen, es ist eine *.ini-Datei).

Ich empfinde das SA-200-Gitter besser als das SA-100. Das SA-100 erzeugte bei Verwendung als Objektivgitter immer "Doppelsterne", wodurch die spektrale Auflösung sehr leidete. Ich hatte damals beim Kauf des SA-100 drei Gitter zum Testen und wählte mir das Beste aus, aber alle hatten diesen Effekt. Beim SA-200 ist das Bild sauber.

Attachments:
File comment: INI-Datei für die Ansicht in RSpec (nur in Verbindung mit der DAT-Datei, bitte Endung .txt löschen)
Deneb 20160831 L200 f300 kalibriert normalisiert.ini.txt [43.61 KiB]
Downloaded 48 times
File comment: Spektrum von Deneb, normalisiert auf Ic=1
Deneb 20160831 L200 f300 kalibriert normalisiert.dat [108.44 KiB]
Downloaded 43 times

Author:  Hold Siegfried [ 03. September 2016, 18:26:09 PM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hallo Erich,

Wenn möglich zeig doch bitte den Plott, da sieht man gleich das Ergebniss.

LG
Siegfried

Author:  Erik Wischnewski [ 03. September 2016, 18:46:05 PM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Ich tue mein Bestes. So?
Attachment:
Deneb.jpg
Deneb.jpg [ 465.07 KiB | Viewed 763 times ]
CS Erik

Author:  Hold Siegfried [ 05. September 2016, 09:39:37 AM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hallo Erik,

würde Dir empfehlen Objekte mit breiten Linien zu beobachten, zB. beta Lyr ist ein sehr interessantes Objekt
mit einer sehr breiten Ha Linie.

LG
Siegfried

Author:  Robin Leadbeater [ 05. September 2016, 17:00:00 PM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hello Erik,
Quote:

Ich empfinde das SA-200-Gitter besser als das SA-100. Das SA-100 erzeugte bei Verwendung als Objektivgitter immer "Doppelsterne", wodurch die spektrale Auflösung sehr leidete. Ich hatte damals beim Kauf des SA-100 drei Gitter zum Testen und wählte mir das Beste aus, aber alle hatten diesen Effekt. Beim SA-200 ist das Bild sauber.
I have not seen this problem with the SA100 before. Here is an example from my website
http://www.threehillsobservatory.co.uk/ ... opy_11.htm
http://www.threehillsobservatory.co.uk/ ... lframe.JPG
Do you have an example of the "double star" problem ?

Thanks
Robin

Author:  Erik Wischnewski [ 05. September 2016, 19:29:56 PM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hallo Robin,
ich habe im Jahre 2013 drei Exemplar des SA-100 von Wolfi Ransburg erhalten und mir das beste Gitter ausgewählt. Alle drei waren aber fast gleich gut. Hier mein Setup und ein Einzelbild von Betelgeuse.
Attachment:
StarAnalyser als Objektivgitter.jpg
StarAnalyser als Objektivgitter.jpg [ 92.27 KiB | Viewed 718 times ]
Attachment:
Betelgeuse.jpg
Betelgeuse.jpg [ 70.13 KiB | Viewed 718 times ]

Author:  Robin Leadbeater [ 05. September 2016, 22:59:08 PM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hi Erik,

That looks very strange. The Star Analyser 100 and 200 are made the same way except for the density of the grating lines. I have used the same setup and the only time I have seen something like that is when I forgot to lock up the mirror on the DSLR and the vibration gave that kind of effect. I am not sure what is happening but it might be a good idea to return one of the gratings to Paton Hawksley for further tests. If you contact me through email I can arrange something with Bob Hawksley

Cheers
Robin

Author:  Uwe Zurmühl [ 05. September 2016, 23:24:17 PM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hallo Erik,

ich kann die guten Erfahrungen mit dem SA200 als Objektivgitter nur bestätigen. Mich haben diese dazu bewogen, mir von Paton Hawksley ein "SA200 XL" zu besorgen, d.h. ein entsprechendes Gitter von 5cm*5cm. Neben der mehr als 5 mal so großen Fläche ist auch die Auflösung prinzipiell etwas höher (größere Apertur, kleineres Beugungsbild). Das angefügte Deneb-Spektrum wurde aus 12 Einzelbelichtungen zu 60s gewonnen. Die Optik bestand aus einem ED APO 80/500mm, Kamera war eine ATIK One (S/W, 4,54 um pixel). Die spektrale Auflösung liegt bei rund 1Å, die Dispersion bei 0,46Å/pix (0,23Å/pix bei 2*re-sampling). Allerdings habe ich nicht die ganze Fläche des Gitters verwendet, sondern nur ca. 5cm*4cm, da das Gitter anscheinend doch nicht so ganz homogen verarbeitet war.

Zum Vergleich habe ich noch ein neueres Bild mit einem 300L/mm Gitter von Thorlabs angehängt (auch abgeblendet, hier auf ca. 5cm*3,5cm). Hier sieht man bei Deneb schon recht schön den roten Ausläufer in der H-Alpha Linie, Auflösung ca. 0.6Å.

Viele Grüße
Uwe

P.S.: Die entsprechenden RSpec-Spektren finden sich in der ZIP-Datei

Attachments:
File comment: RSpec-Dateien Denebt 200L/mm & 300L/mm Objektivgitter
Deneb.zip [92.32 KiB]
Downloaded 35 times
File comment: Deneb mit 300L/mm Objektivgitter
Deneb_AT1B1Ge_TOGi+Blk_C1g_Gi160510_ED80_434_20m30s_AAMs2Crp_Ks2tellur_610-680n_w.png
Deneb_AT1B1Ge_TOGi+Blk_C1g_Gi160510_ED80_434_20m30s_AAMs2Crp_Ks2tellur_610-680n_w.png [ 49.28 KiB | Viewed 708 times ]
File comment: Deneb mit 200L/mm Objektivgitter
Deneb_AT1B1No_TOGi _Gi151103_ED80_500_12m60s_Ks2_436-560c_w.png
Deneb_AT1B1No_TOGi _Gi151103_ED80_500_12m60s_Ks2_436-560c_w.png [ 47.09 KiB | Viewed 708 times ]

Author:  Hold Siegfried [ 06. September 2016, 09:13:49 AM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hallo Uwe,

zunächst einmal willkommen in der Runde!
Dein Deneb Profil sieht sehr gut aus, da kann man schon einiges damit machen. Wenn dieser Stern von Interesse ist, kannst Du diesen Beitrag verfolgen http://spektroskopieforum.vdsastro.de/v ... =18&t=4179
Zur Konvertierung, Rspec sollte doch ein "dat" file generieren können, diese werden von den gängigen Spektro-Programmen gelesen.
Schau mal hier rein, das ist gratis. https://uk.groups.yahoo.com/neo/groups/astrobodger/info
Für Diskussionen hier wäre gut wenn Du mit Software arbeitest welche hier in der Runde verwendet wird, für Win Vspec, BASS und ISIS, für Linux MIDAS und IRAF
letztere sind etwas aufwändiger in der Bedienung aber Profi-Programme.

LG
Siegfried

Author:  Christian Netzel [ 06. September 2016, 10:03:35 AM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Quote:
Hallo Erik,

ich kann die guten Erfahrungen mit dem SA200 als Objektivgitter nur bestätigen. Mich haben diese dazu bewogen, mir von Paton Hawksley ein "SA200 XL" zu besorgen, d.h. ein entsprechendes Gitter von 5cm*5cm. Neben der mehr als 5 mal so großen Fläche ist auch die Auflösung prinzipiell etwas höher (größere Apertur, kleineres Beugungsbild). Das angefügte Deneb-Spektrum wurde aus 12 Einzelbelichtungen zu 60s gewonnen. Die Optik bestand aus einem ED APO 80/500mm, Kamera war eine ATIK One (S/W, 4,54 um pixel). Die spektrale Auflösung liegt bei rund 1Å, die Dispersion bei 0,46Å/pix (0,23Å/pix bei 2*re-sampling). Allerdings habe ich nicht die ganze Fläche des Gitters verwendet, sondern nur ca. 5cm*4cm, da das Gitter anscheinend doch nicht so ganz homogen verarbeitet war.

Zum Vergleich habe ich noch ein neueres Bild mit einem 300L/mm Gitter von Thorlabs angehängt (auch abgeblendet, hier auf ca. 5cm*3,5cm). Hier sieht man bei Deneb schon recht schön den roten Ausläufer in der H-Alpha Linie, Auflösung ca. 0.6Å.

Viele Grüße
Uwe
Hallo ,
Deine Spektren sehen sehr gut aus. Wie hast Du sie kalibriert?
Viele Grüße
Christian

Author:  Uwe Zurmühl [ 06. September 2016, 11:15:54 AM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hallo Christian,

da ich spaltlos arbeite, kann ich natürlich keine Kalibrierung mittels Eichlampen o.ä. vornehmen. Für den Bereich unterhalb von ca. 6000Å kalibriere ich für gewöhnlich an bekannten stellaren Linien (H, He, Metalle,..), d.h. hier habe ich noch keinen Weg für eine Absolutkalibrierung gefunden. Oberhalb davon stehen meist genügend tellurische Linien zur Verfügung (B-Band, A-Band, H2O), so dass dort für Spektren mit gutem S/N meist eine recht ordentliche absolute Wellenlängeneichung möglich ist. Das trifft besonders für den Bereich um H-alpha zu. Dort habe ich für gewöhnlich den Bereich um 6280Å oder das B-Band um 6870Å mit im Bild, die mir zusammen mit den direkt bei H-Alpha liegenden tellurischen Linien eine ganze Anzahl verwertbarer Eichlinien liefern. Das Ganze wird noch dadurch erleichtert, dass die Eichung in sehr guter Näherung linear ist.

Viele Grüße
Uwe

Author:  Uwe Zurmühl [ 06. September 2016, 11:40:14 AM ]
Post subject:  Re: Deneb (A2Iae) mit Star Analyser 200

Hallo Siegfried,

vielen Dank für die Tipps, Deneb interessiert mich in der Tat sehr. Außerdem ist er "schön hell", so dass ich hier mit meinen knapp 25cm2 Objektivfilterflächen noch gut auskomme. In erster Linie habe ich Deneb (und andere helle Sterne) bislang im Wesentlichen zur Verbesserung meiner Messkonfigurationen benutzt, um die erhaltenen Spektren mit den auch in diesem Forum reichlich vorhandenen zu vergleichen. Mit meinem aktuell im "Probebetrieb" befindlichen 600L/mm-Gitter konnte ich die Auflösung noch einmal drastisch steigern (bis ca. 20000 bei H-Alpha). Durch diese Fokussierung auf die Messtechnik bin ich bislang einfach noch nicht dazu gekommen, mich mit der zahlreich vorhandenen "Profi-SW" auseinander zu setzen. Für meine Belange hat bislang RSpec völlig ausgereicht, zumal es vom ganzen Handling extrem schlank und effektiv ist. Von daher bitte ich es zu entschuldigen, wenn es noch einige Zeit dauert, bis ich die hier ansonsten übliche SW in meinen Auswerteprozess eingebunden habe. :wink:

Viele Grüße
Uwe

Page 1 of 1 All times are UTC+02:00
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
https://www.phpbb.com/