Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 25. März 2019, 08:07:37 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2018, 12:25:53 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 24. April 2017, 18:33:56 PM
Beiträge: 7
Hallo,

mein gutes, altes GA-2 Nachführsystem soll noch lange nicht ausgedient haben.
Dieses wird regulär mit einer Knopfzelle EPX14 o. PX14 o. V14PX / 2,7 Volt betrieben.
Noch habe ich eine Batterie, welche aber bereits im April 2013 eingesetzt worden ist.
Gut, viel in Betrieb war sie nicht. Doch deren Feierabend könnte ja jeden Moment eintreten.
Diesen (Quecksilber-) Typ gibt es nun schon lange nicht mehr.
Bei der weltweiten Suche finde ich bei diversen Händlern nur eine Ersatzvariante aus den USA:

"Exell A14PX 3V Alkaline Battery"

"Kleines" Problem neben den recht hohen Versandgebühren ist die andere Spannung, 3 statt früher 2,7 Volt:

"The A14PX or PX14A cells produce 3.0 Volts, which is higher than the 2.7V produced by the original mercury cell. Most devices accommodate the small increase in voltage and function perfectly."

Tja, sollte "in der Regel" gehen...?!? Was kann schlimmstenfalls passieren? Das es einfach nicht funktioniert oder kann das GA-2 auch irgendwie irreparabel "abrauchen"?

Kennt jemand einen Händler in Deutschland?

Gruß, Olaf

_________________
Gruß,
Olaf


Zuletzt geändert von Olaf Squarra am 23. Dezember 2018, 16:30:40 PM, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2018, 13:12:34 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3311
Wohnort: Köln
Hallo Olaf, "abrauchen" kann da nichts. Dazu müsste ein sehr hoher Strom fließen. Den liefern solche Zellen aber nicht. Und wenn, dann nur für sehr kurze Zeit und auch nur, wenn Du in Deiner Steuerung eh schon einen Kurzschluss hat. Im Normalfall liefert eine um 10% höhere Spannung eben einen 10% höheren Strom. Das liegt im Bereich der üblichen Widerstandstoleranzen. Ich sehe hier kein Problem.

Gruß, Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2018, 15:44:24 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 16. April 2017, 12:28:41 PM
Beiträge: 38
Wohnort: Gailenberg/Oberallgäu
Da kannst Du irgendwas Passendes mit 3 V nehmen. Die Stromaufnahme wird durch den Innenwiderstand des Verbrauchers eh begrenzt. Du kannst auch extern mit 3V versorgen, sofern Du eine entsprechende Anschlußleitung einlötest. Nur auf eins mußt Du achten: Die Polarität MUSS stimmen. Sonst raucht Dir das Gerät echt ab...

Außerdem: nach 5 Jahren sollte die Batterie noch eine Weile tun. Ohne Not würde ich da eh nix machen.

Grüße Robert

_________________
www.astrobert.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Dezember 2018, 16:30:18 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 24. April 2017, 18:33:56 PM
Beiträge: 7
Ich danke Euch Robert und Thomas,

hört sich ja schon mal beruhigend an, daß der minimale Voltunterschied nicht entscheidend ist.

Nach Einstellung meines Beitrags habe ich noch folgenden interessanten Tip gefunden:

Ich zitiere mal:
"Die Varta V 14 PX Knopfzelle besteht aus zwei Batterien des Typs Varta V 625 U, die einfach übereinander gestellt wurden. Wenn man eine V 14 PX vorsichtig öffnet,- so das das obere Plättchen mit dem Minuspol erhalten bleibt -, kann man sich, sofern man noch Geräte hat die mit diesem Batterietyp betrieben werden müssen, einfach aus zwei V 625 U eine solche Batterie bauen. Übereinanderstellen Plättchen rauf, mit einem Papiestreifen umwickeln, noch stramm Tesafilm herum- fertig,- funktioniert bestens."

Quelle: https://batterie-info.de/Thema/varta-v- ... nopfzelle/

Zumindest könnte ich dann "Qualitätszellen" nutzen. Was haltet ihr davon?
Die Bilder der USA-Variante wirken auch ziemlich gebastelt...:
https://www.batterymart.com/p-exell-a14 ... ttery.html


Neee, Robert - entorgen will ich die aktuelle Batterie längst nicht. Ich will nur versuchen wieder etwas astroaktiver zu werden und nicht gleich beim kleinsten "Überraschungs"-Problem wieder aufgeben müssen.
Wenn ich die Markierungen auf der Packung noch richtig deute, ist die vorhergehende Batterie (eine Varta Photo V14PX) von Februar 1995 bis April 2013 ohne Schaden in der Nutzung (bzw. besser in "Bereitschaft") gewesen. Davor war es die original mitgelieferte Batterie aus Japan.

Gruß, Olaf

Jaaa - und Euch und allen Mitlesern wünsche ich auf diesem Weg schöne und angenehme Weihnachtsfesttage mit Zeit zum Abschalten, zum Feiern und Sterne gucken nicht vergessen :-)

_________________
Gruß,
Olaf


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de