Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 29. September 2021, 00:45:23 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Flexible Lampe - Rot-/Weißlicht
BeitragVerfasst: 20. Juli 2018, 17:52:26 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 26. November 2017, 11:05:18 AM
Beiträge: 84
Wohnort: Leipzig
Liebe Sternfreunde,

nachdem ich mich in den letzten Wochen vermehrt dem Zeichnen gewidmet habe, kam der Wunsch nach einer Lampe für mein Klemmbrett auf. Idealerweise sollte diese Lampe über Rotlicht für Deepsky und Weißlicht für Mond und Planeten verfügen. Ursprünglich hatte ich eine Doppelklemme mit Schwanenhals im Visier, um vorhandene Taschenlampe befestigen zu können. Im Media Markt bin ich dann aber auf die Ansmann Twinflex gestoßen. Recht kompakt, zwei flexible LED-Leuchten, batteriebetrieben mit Klemme. Außerdem gibt es zwei Leuchtmodi (100%, 50%).

Blieb nur die Frage, wie ich aus den recht hellen, weißen LEDs etwas astrotaugliches mache. Die LEDs liegen offen im Gehäuse mit einer rechteckigen Aussparung, in welche ich einen kleinen "Rahmen" aus Mossgummi (1mm stark) gesetzt habe. Auf diesen habe ich dann farbiges Papier gelegt und von außen mit Tesa-Film fixiert. Für die Rotlichtvariante habe ich zwei Lagen weißes Backpapier und eine Lage rotes Papier verwendet. Für Mond und Planeten benötigt es zwar kein Rotlicht, aber das weiße LED-Licht war mir doch etwas zu kalt. Hier habe ich eine Lage orangefarbenes Papier verwendet, um einen angenehmen, warmen Farbton zu erhalten.

Ein Feldeinsatz steht noch aus. Anbei erste Fotos. Alle Fotos im Dunkeln wurden mit exakt den gleichen Einstellungen aufgenommen.

Liebe Grüße,
Robert


Dateianhänge:
_DSC_0032.JPG
_DSC_0032.JPG [ 161.35 KiB | 4704 mal betrachtet ]
_DSC_0028.JPG
_DSC_0028.JPG [ 125.13 KiB | 4704 mal betrachtet ]
_DSC_0029.JPG
_DSC_0029.JPG [ 102.29 KiB | 4704 mal betrachtet ]
_DSC_0030.JPG
_DSC_0030.JPG [ 173.79 KiB | 4704 mal betrachtet ]
_DSC_0031.JPG
_DSC_0031.JPG [ 161.66 KiB | 4704 mal betrachtet ]

_________________
https://deepsky.vdsastro.de

https://www.faint-fuzzies.de
https://www.freunde-der-nacht.net
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Flexible Lampe - Rot-/Weißlicht
BeitragVerfasst: 14. September 2018, 12:04:20 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 26. November 2017, 11:05:18 AM
Beiträge: 84
Wohnort: Leipzig
Ein erster Test an einem dunklen Standort hatte ergeben, dass die Lampe mit Rotlicht zu hell ist. Ich konnte diese auch mit einer ähnlichen Rotlichtlampe von "Astroleuchten" (Schwanenhals) vergleichen, welche ebenfalls für mich zu hell ist, aber dafür in tiefrotem Licht strahlt. Ich werde meine Lampe daher noch einmal überarbeiten und die Lampe von Astroleuchten etwas dämpfen.

_________________
https://deepsky.vdsastro.de

https://www.faint-fuzzies.de
https://www.freunde-der-nacht.net


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Flexible Lampe - Rot-/Weißlicht
BeitragVerfasst: 11. Februar 2021, 22:21:04 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 10. Februar 2021, 23:49:09 PM
Beiträge: 1
Hallo Robert,
ich habe mir es etwas umständlicher gemacht und alles komplett selbst gebaut:
http://geoatwork.de/selbstbau/schwanenhalslampe.html
Um auf deutlich dunkleres Rotlicht zu kommen würde ich Dir empfehlen, im Baumarkt nach dunkelrot-transparentem Plexiglas zu suchen. Das ist zwar etwas dick, dämpft aber gut.

Gruß,
Axel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Flexible Lampe - Rot-/Weißlicht
BeitragVerfasst: 13. Februar 2021, 01:39:33 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 26. November 2017, 11:05:18 AM
Beiträge: 84
Wohnort: Leipzig
Lieber Alex,

vielen Dank für deine Antwort. In der Zwischenzeit habe ich mir rote Folie besorgt, welche ich vor den LEDs im Gehäuse mehrlagig untergebracht habe. Das Licht ist ausreichend rot. Vorher hatte ich Papier mit Klebeband außen am Gehäuse befestigt. Die Folie ist dünn, aber nicht zu dünn, so dass man mehrere Lagen bequem nutzen kann.

Die andere Schwanenhals-Lampe ich ebenfalls mit dieser Folie etwas gedimmt. Als Handlampe habe ich mir noch eine LED Lenser P3 gekauft, welche mit Karabiner und Schlaufe an meiner Beobachtungsweste hängt. Hier habe ich mir aus alten Teilen (z.B. Hülse einer 0.96" Barlow) einen "Aufsatz" gebastelt, um diese ebenfalls als Rotlichtlampe nutzen zu können. Die Leuchtdauer ist zwar nicht so groß, aber ich betreibe diese mit Akkus.

Besonders viel Freude macht mir übrigens auch die LED Lenser P7QC, welche neben Weißleicht auch Rotlicht in zwei Helligkeitsstufen bietet. Natürlich ist diese sehr viel heller, aber beim Abbau oder nächtlichen Spaziergängen empfinde ich das viel schöner als mit einer klassischen Taschenlampe.

Liebe Grüße,
Robert


Dateianhänge:
Dateikommentar: LED Lenser P3 (mit/ohne Rotlicht-Modifikation)
DSC_2096.JPG
DSC_2096.JPG [ 261.27 KiB | 2940 mal betrachtet ]

_________________
https://deepsky.vdsastro.de

https://www.faint-fuzzies.de
https://www.freunde-der-nacht.net
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de