Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 18. August 2018, 10:16:50 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 21P hat ca. 10 mag
BeitragVerfasst: 08. Juli 2018, 09:59:28 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 308
Wohnort: Leipzig
Liebe Beobachter,

meine SuW-Angaben lagen ja für diesen Kometen mehrere Monate lang kräftig daneben, weil ich mich auf die Helligkeitsangaben der vergangenen Perihels verlassen mußte. Schon zur Würzburger Frühjahrstagung sagte mir Werner Hasubick "Jetzt kommt er aber", und meinte damit fotografisch, also ca. 14 mag. Inwzischen gibt er auch visuell etwas her.

Gestern war ich an meinem ländlichen Beobachtungsplatz in der Dübener Heide. Der Komet war im 12-Zöler auffallend: Gut kondensiert, ziemlich hell, gut auf Swan-Band-Filter reagierend. Das zeigen auch die Fotos in unserem Bildarchiv: Ein grüner, also gasreicher Komet.

Ich bestimmte m1=10m1, d=4' bei DC=7. Indirekt sah ich einen kleinen Schweifansatz.

Im Bild ist Norden oben.


Dateianhänge:
180707230021P_Ninja_80.jpg
180707230021P_Ninja_80.jpg [ 5.47 KiB | 481 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 21P hat ca. 10 mag
BeitragVerfasst: 04. August 2018, 17:28:26 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 308
Wohnort: Leipzig
Meine Frau ist mit dem Auto unterwegs, so dass ich zumindest mit dem 12-Zöller nicht ins Dunkle kann. Ich beobachtete aus der Stadt heraus, nach Mondaufgang. Fst um 4m5. Dennoch sah ich diesen gut kondensierten Kometen mit m1=9m5 und d=2.5'. Der Komet ist gut kondensiert (DC=7), eine zentrale Kondensation ist leicht auszumachen, ein Schweifansatz auch. Ich werde diese Nacht wahrscheinlich mit dem 7-cm-Fernglas uaf dem Fahrrad ins Ländliche fahren.


Dateianhänge:
180803230021P!Giacobini-Zinner_Ninja_80.jpg
180803230021P!Giacobini-Zinner_Ninja_80.jpg [ 121.59 KiB | 317 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 21P hat ca. 10 mag
BeitragVerfasst: 05. August 2018, 11:14:43 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 26. November 2017, 11:05:18 AM
Beiträge: 53
Wohnort: Leipzig
Nachdem ich mein Stadtviertel mit Jupiter, Saturn und Mars unterhalten hatte, kam am 05.08. gegen 00:25 MESZ der Komet an die Reihe. Ich beobachtete aus der Stadt heraus bei mäßigen Bedingungen (Bortle 7) mit dem 8 Zoll f/4 Newton. Schon bei 30-fach war der Komet sofort auffällig und zeigte sich rund und gut kondensiert. Bei 64-fach ähnlich, deutlich kondensiert. Kurz nach der Beobachtung zogen Wolken auf. Beeindruckend hell. Selbst meinem Nachbarn und seinem 12-jährigen Sohn fiel es nicht schwer, den Kometen zu erkennen.

_________________
http://deepsky.vdsastro.de

http://www.faint-fuzzies.de
http://freunde-der-nacht.net


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 21P hat ca. 10 mag
BeitragVerfasst: 05. August 2018, 12:51:45 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 36
Wohnort: Engelhardsberg
morphologisch tut sich ja nicht viel, aber man erkennt immerhin dass 21P immer heller (und grösser) wird .......


Dateianhänge:
21P_Overview_3_small.jpg
21P_Overview_3_small.jpg [ 189.74 KiB | 270 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 21P hat ca. 10 mag
BeitragVerfasst: 11. August 2018, 07:30:27 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 308
Wohnort: Leipzig
Ich habe gestern den Kometen zum ersten Mal mit dem 7x50-Fernglas beobachtet und bestimmte zielmlich ohne Zweifel m1=7m0 (!). Das ist etwa eine Größenklasse mehr als Vergleichsbeobachtungen. Auf COBS gibt es einige Fernglasbeobachtungen:
Code:
 21        2018 08 10.84  M  7.9 TK  8.0B    20   8    4            ICQ XX CAM03  
 21        2018 08 09.90  S  8.5 TK  8.0B    20   5.4  4                   KAS01      
 21        2018 08 09.85  M  8.0 TT  5.0B    10   8    4            ICQ XX GUZ     
 21        2018 08 09.84  M  8.0 TK  8.0B    20   5    5            ICQ XX CAM03 
 21        2018 08 09.03  M  8.1 TT  5.0B    10   7    4            ICQ XX GUZ     
Schaut ihr bitte mal hin, ob ihr auch in diesen Bereich kommt? Ihr wisst ja, mit großen Instrumenten wird die Helligkeit unterschätzt. Das Objekt ist ein wirklich leichtes Objekt für das Fernglas.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 21P hat ca. 10 mag
BeitragVerfasst: 11. August 2018, 11:04:46 AM 
Offline
Nutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 18
Und auch für kleine Teles gut geeignet. Eine Aufnahme mit f-135mm vom 9.8.
Viele Grüße Michael Jäger


Dateianhänge:
21P20180809rgbweb1.jpg
21P20180809rgbweb1.jpg [ 1.93 MiB | 160 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 21P hat ca. 10 mag
BeitragVerfasst: 17. August 2018, 06:37:53 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 308
Wohnort: Leipzig
Gestern habe ich mir den Kometen am Abend aus der Stadt heraus angeschaut: 4-Zoll-Refraktor bei 37x. Wegen des Mondeinflusses lohnte es nicht, ins Dunkle zu fahren. 21P ist stark kondensiert und "übersteht" einen etwas helleren Himmel. Ich bestimmt m1=7m6 bei d=5'. Der Schweif war mit indirektem Sehen sicher auszumachen (11' lang). Den Kondensationsgrad schätze ich auf 7.


Dateianhänge:
18081621P.gif
18081621P.gif [ 7.43 KiB | 59 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de