Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 18. Dezember 2018, 14:48:16 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2018, 08:07:13 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Liebe Kometenfreunde,

Wolfgang Herrmann von der Fachgruppe Radioastronomie hat mich angeschrieben. Die Fachgruppe plant Radiobeobachtungen des Kometen, mit dem Radioteleskop "Astropeiler" auf dem Stockert. Er schrieb:
Zitat:
Hallo allerseits,
zur Information: Wir planen um den Zeitpunkt des Perihelion des Kometen 46P/Wirtanen im Dezember die 18cm Linie des OH im Schweif des Kometen zu beobachten.
Ob es gelingt, ist durchaus offen, da das Signal recht schwach sein wird. Wir werden sehen...
Ich habe den Leiter der Fachgruppe Kometen hier mit einbezogen, vielleicht hat ja jemand von der Fachgruppe auch Interesse an dem Thema.
Ich habe ein paar Daten zum Perihel berechnet und antwortete:
Zitat:
Liebe Sternfreunde,
das ist eine interessante Messaufgabe! Aus meiner Sicht hat eine einmalige Messung wenig Sinn, aber wiederholte Messungen unter identischen oder vergleichbaren Bedingungen können Aussagen über der Verlauf der Gasproduktion geben (konkret der Wasser-Sublimationsrate, wir sagen aber Gasproduktion).
Ich kenne eure Meßanlage nicht. Deshalb ein Hinweis: Komet Wirtanen wird hell durch die große Erdnähe (welche auch mit dem Perihel fast zusammenfällt), und nicht wegen seiner außergewöhnlich starken Aktivität. Das bedeutet, dass zumindest visuell eine große sehr diffuse Wolke zu sehen sein wird.
Ich habe das mal nachgerechnet: Je nachdem, welche Fotos von vergangenen Perihels man zugrundelegt, ergibt sich zum Perihel ein wahrer Komadurchmesser zwischen 220 und 300 Tausend Kilometern. Der letzte Wer führt zu einem scheinbaren Komadurchmesser von fast 1,5 Grad! Ihr müßt also damit rechnen, dass Wirtanen deutlich größer als der Vollmond wird. Wenn eure Winkelauflösung deutlich besser best, dann geht von dem wahrscheinlich ohnehin schwachen Signal etwas verloren.
Bitte haltet mich auf dem Laufenden!
Falls verwertbare Signale gewonnen werden, können wir rein mit Amateurmitteln unsere Gasentwicklung aus Helligkeitsmessungen mit Radiobeobachtungen vergleichen!

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2018, 13:23:50 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Liebe Kometenfreunde,

da der Komet der Erde wirklich sehr nahe kommt, habe ich mal geschaut, was sein Staubschweif so machen wird. Zunächst: Der Komet ist gasreich, der Staub spielt eine untergeordnete Rolle. Aber vielleicht ergibt sich durch die Große Nähe eine vernünftige Beobachtungsmöglichkeit.

Beim Staub kommt es darauf an herauszufinden, wie das Größenspektrum der emittierten Teilchen ist. Hierzu habe ich eine Aufnahme von Michael aus dem Jahr 2008 benutzt. Der Komet stand seinerzeit auch im Perihel, vergleichbare Zustände also. Das meiste, was man sieht, ist Gas. Der Staub macht einen feinen Bogen nach Süden. Er war erst erkennbar, als ich den Kontrast hochgedreht habe. Dieser STaub wird kaum vom Kometen weggedrückt, es läßt sich fats nichts erkenne, was praktisch in Antioslarrichtung davonfliegt. Das ist ein Hinweis auf große Teilchen, die bleiben in der Nähe des Kometen.

Mit diesen Parametern habe ich nun den diesjährigen Dezember simuliert. Der Gasanteil kommt noch "obendrüber", den kann ich nicht parallel mit ausrechnen. Möglicherweise verdeckt das Gas auch alles. Aber die Schweifentwicklung iust interessanter als ich dachte - bei einem Kometen, welcher der Sonne parktisch gegenübersteht.

Bitte beachtet: Der Maßstabsbalken 2008 ist 10 Bogenminuten Grad, 2018 1 Grad.


Dateianhänge:
46p.jpg
46p.jpg [ 569.47 KiB | 2665 mal betrachtet ]
46_Dezember.jpg
46_Dezember.jpg [ 244.78 KiB | 2665 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 30. Oktober 2018, 15:34:58 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 208
Wohnort: Köditz
Lieber Uwe,

vielen Dank für die Simulationen. Dann können wir ja schon mal die kürzeren Brennweiten raussuchen und testen. Wäre schön, wenn es wirklich mal wieder einen nennenswerten Schweif gäbe.

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 13. November 2018, 23:54:56 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 128
Heute Abend sah der Himmel hier in Stuttgart ziemlich durchsichtig aus, aber in Horizontnähe ist es dann halt doch nicht so. Im 10x70 habe ich bei 46P in 8 Grad Höhe Sterne bis 7,7 mag gesehen, vom Kometen keine Spur. Die Kamera klickte alle zehn Sekunden, nach 76 Aufnahmen kam dann das heraus. Kann ja nur besser werden.

Grüßle
Sven


Dateianhänge:
2018-11-13_46P_85mm_average_crop_2.jpg
2018-11-13_46P_85mm_average_crop_2.jpg [ 198.76 KiB | 2125 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 14. November 2018, 10:32:13 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
In der CBET-Nachricht 4572 wird von zwei die Koma umrundenden Spiralarmen gesprochen. Die Rotationsdauer ist wahrscheinlich 8,9 Stunden, möglicherweise auch 13,4 Stunden.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 19. November 2018, 07:35:39 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Die erste Beobachtung mit dem freien Auge! In der comet mailing list:
Zitat:
This morning after the Moon had set (Nov.. 17.69) I managed to glimpse 46P with the naked eye using averted vision at m= 5.9. In 10x50 binoculars, the coma diameter was measured as 24'.
Seems to be on track for a max near 3 next month!
Cheers,
David
Für uns noch nicht recht erreichbar, Kulminationshöhe gegen halb elf geringer al 10°. Und der der Mond stört erst mal. Ab dem 28. November gibt es wieder ein mondfreies Beobachtungsfenster, dann steht er schon fast 20 Grad hoch. Dann gehts aber los!

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 21. November 2018, 16:54:51 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 208
Wohnort: Köditz
Ich freu mich schon drauf!

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 26. November 2018, 21:41:13 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 17
Meine gestrige Remote-Beobachtung von Australien aus zeigt den Kometen mit

m=5.5mag

bei einem Koma-Durchmesser von 1,2 Grad!
In der Mitte Deutschlands erreicht er bereits eine Höhe von 15 Grad über dem Horizont.
Hoffentlich verzieht sich die Wolkendecke bald ...

Viel Erfolg beim Beobachten,
Thomas


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 28. November 2018, 17:20:35 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 6
Gestern Abend konnte man den Kometen 46P Wirtanen auf das Bild bekommen.
Bei 12 ° über dem Horizont jedoch mit Abstrichen.
Aufgenommen im Sauerland bei Herscheid
mit 8 "/ f 2,8 Newton und CCD Moravian G2 8300, L 6 x 200 s
RGB pro 200 s.Ein Bild mit 24 mm Weitwinkel zeigt die Situation.
Dateianhang:
46p-lrgb_klein.jpg
46p-lrgb_klein.jpg [ 343.84 KiB | 1577 mal betrachtet ]


Dateianhänge:
IMG_6737.jpg
IMG_6737.jpg [ 384.96 KiB | 1577 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 29. November 2018, 07:59:22 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Gestern öffnete sich zumindest für meine geographische Lage das mondfreie Beobachtungsfenster. Auch das Wetter war gnädig: Die durchziehenden Schleierwolken wurden im Laufe des Abends weniger. Halb 10 hielten sie sich jenseits des Walfischs auf und ich hatte klare Sicht (SQM=20,4 in ca. 15 Grad Höhe).
Ich hatte nur Ferngläser dabei, und mein 7x50 genügte. Der Komet war leicht aufzufinden, und nach und nach sah ich auch die äußeren Teile der Koma. Insgesamt konnte ich ein halbes Grad Koma sehen. Der Komet is gar nicht so schlecht kondensiert, ich schätze 4-5. In großen Instrumenten wird er wegen dieser großen Koma visuell wahrscheinlich zerfließen.
Ich bestimmte die Helligkeit zu 6,0 mag.


Dateianhänge:
46p.jpg
46p.jpg [ 33.71 KiB | 1525 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 29. November 2018, 22:45:32 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 208
Wohnort: Köditz
Ich bin ganz neidisch!
Gestern war das Wetter tatsächlich gnädig. Ich konnte zwischen Schleierwolken endlich mal wieder ein wenig fotografieren. Leider blieb zum Teil recht wenig brauchbares Material übrig, da immer wieder Nebelfelder und Schleierwolken durchzogen. Kurz nach 20 Uhr war aber alles dicht. Leider zu früh für 46P - da war er noch hinter den Häusern...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 30. November 2018, 07:34:35 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Es ist mir jetzt erst aufgefallen: Norberts Foto zeit im "indirekten Sehen" einen Staubschweif. Ich habe versucht, den Kontrast hochzuziehen, brauchte aber nicht viel. Wahrnehmbar ist er aber. Besonders deutlich wird es, wenn man die Hintergruddichte mit der gegenüberliegenden Ecke vergleicht.


Dateianhänge:
46pSchweif.jpg
46pSchweif.jpg [ 368.87 KiB | 1459 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 01. Dezember 2018, 00:39:27 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 51
Hallo

Ab sofort ist 46P hoch genug, um tiefere Aufnahmen zu machen.
Das Bild ist vom 29.11 vom Gebirge aus fotografiert, viel Schnee, minus 6 Grad und zum Teil böiger Wind inklusive.
Aufgenommen mit dem Leica Apo f-280/4.8. Was auffällt, ist, der Kometenschweif ist sehr unauffällig

Besten Gruß Michael Jäger


Dateianhänge:
46P20181128lrgb2web.jpg
46P20181128lrgb2web.jpg [ 1.64 MiB | 1397 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 01. Dezember 2018, 11:21:31 AM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 208
Wohnort: Köditz
Hallo Michael,

ist das das volle Bildfeld? Auf welchen Komadurchmesser kommst du etwa?
Ich bin schon ziemlich gespannt, wann ich endlich zuschlagen kann. Gestern hatten wir Glatteisregen, jetzt ist es bedeckt. In den nächsten Tagen soll es regnen...

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 01. Dezember 2018, 12:59:53 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Ich habe mal in Guide nachgeschaut und einen Maßstab von 1° eingesetzt.


Dateianhänge:
46p1d.gif
46p1d.gif [ 61.42 KiB | 1363 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 01. Dezember 2018, 14:01:08 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 51
Hallo Uwe, Steffen

Die Grünaufnahme vom 29.11 zeigt eine hellere 1° große Koma, die schwach bis 2° ausgedehnt ist - das Feld ist ca 3,5°x2,5°

lg
Michael


Dateianhänge:
zforl4_2.jpg
zforl4_2.jpg [ 573.34 KiB | 1355 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 02. Dezember 2018, 12:50:57 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 51
Hallo

Eine erste Animation mit dem neuen 8"/2.0 Astrographen RASA und CMOS 50x90Sekunden am 1.12 um 21.UT
wenn der Komet höher steht, wird das vielleicht noch besser.

Viele Grüße
Michael Jäger


Dateianhänge:
ezgif.com-optimize (4).gif
ezgif.com-optimize (4).gif [ 4.93 MiB | 1304 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 02. Dezember 2018, 16:03:10 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 208
Wohnort: Köditz
Wunderschöne Bewegung des Schweifes!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 02. Dezember 2018, 16:04:37 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 208
Wohnort: Köditz
Falls es mal klar werden sollte, brauche ich also nur mein Teleobjektiv!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 02. Dezember 2018, 21:12:56 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 6
Hallo Michael,
beeindruckend deine Aufnahmen mit dem 8" Rasa. Eine sehr gute Abbildung die man vorher schon bei dem 11" Rasa gesehen hat. Hab schon das Gerät auf der Wunschliste, aber nach dem Fiasko mit dem C8 und Hyperstar bin ich erstmal vorsichtig. Was mich interessiert ist vor allem, wie stabil die Justage ist. Beim Hyperstar musste nach jedem Schwenk justiert werden.
Beim 8" Rasa sehe ich das Problem mit dem zu kleinem Backfocus, der keine Filterschublade zulässt, oder gibt es da eine Lösung?

Lg
Norbert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 02. Dezember 2018, 21:22:40 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 51
Hallo Norbert

Ich habe ihn erst seit dieser Woche, es war die erste Testnacht und die lief überraschend sehr gut.
Wenn man sehr kritisch ist und mit voller Auflösung der CMOS-Kamera fährt, muss man bei jedem Farbkanal leicht nachjustieren, das gilt auch nach Schwenks.
Doch das sind minimale Abweichungen. Nur das habe ich beim besten Apo genauso, selbst beim Newton muss man bei den Farbkanälen was tun, wenn man die perfekte Aufnahme
haben will. Für mich war es vom Feeling wie die Rückkehr zur guten alten Schmidtkamera. Denn bei wirklich dunklem Himmel geht plötzlich in kurzer Zeit sehr viel.
Die Farbaufnahme von letzter Nacht. L- war 20x90 RGB jeweils 2x150sek. Aufnahme vom 1.12. UT 20.30 - lg Michael


Dateianhänge:
46P20181201mjaeger.jpg
46P20181201mjaeger.jpg [ 1.83 MiB | 1256 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 02. Dezember 2018, 23:50:47 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 6
Hallo Michael,
mein erster Gedanke war der Michael hat wieder eine 8" Schmidtkamera. Die Hoffnung hatte ich beim Hyperstar auch, aber die Abbildungsqualität hat sich bei einer Positionsverlagerung des Teleskops
extrem verschlechtert und wieder stundenlange Kollimation erforderte. Eine geringfügige Verschlechterung bei den Farben macht bei der Bildverarbeitung keine großen Probleme. Was mich aber jetzt besonders interessiert ist die Adaption der Filter bei einem Backfocus von 29 mm beim Rasa bzw. 25 mm ab T2 mit deiner Kamera. Mit Nachjustieren meinst du wahrscheinlich den Fokus und nicht die Kollimation. Beim Hyperstar war nämlich die Kollimation dahin.

Lg
Norbert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 03. Dezember 2018, 00:07:12 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 51
Hallo Norbert

Nachfokussieren war gemeint, die Adaption gibt es nicht ab Werk, das ist meine provisorische Lösung, die auf Anhieb funktioniert hat.
noch eine GIF Animation ohne Sterne - Beste Grüße Michael


Dateianhänge:
46Pdec1nostarsblue.gif
46Pdec1nostarsblue.gif [ 2.04 MiB | 1237 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 05. Dezember 2018, 08:44:19 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Ich habe mir den Kometen gestern wieder im Fernglas angeschaut. Er stand 10 Grad höher und war beim Durchmustern des Himmels sofort auffallend. Die Luft war etwas feucht und nicht stockdunkel in dieser Richtung, mein SQML-Gerät zeigte 20,4. Ich bestimmte unter diesen Umständen m1=6m0 und d=50'. Wahrscheinlich ist der Komet aber heller.
Die Sichtung mit dem freien Auge war sehr schwierig. Aber mit Ausdauer konnte ich sowohl den Kometen als auch den nahe stehenden EP Eridani erkennen, beide etwa gleich hell.
Im 12-Zöller war der Komet zwar ein einfaches Objekt, aber letztlich enttäuschend. Aber ich konnte den gasreichen Charakter nachweisen, der Swan-Band-Filter wirkt gut.

Im Fernglas sah ich eine asymmetrische Koma, vgl. Zeichnung.


Dateianhänge:
181204201546P!Wirtanen_7x50_7.jpg
181204201546P!Wirtanen_7x50_7.jpg [ 39.12 KiB | 1065 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 05. Dezember 2018, 21:19:15 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2016, 07:46:12 AM
Beiträge: 15
Wohnort: Zwischen HH und HB
hallo Forum,

anbei zwei Zeichnungen von gestern Abend:

4.12.2018, 20:25 MEZ
12" Dobson, V 167x

Detail - invertiert
20:45 MEZ , V 231x
Es sind vier Jets erkennbar !

Gruß
Christian


Dateianhänge:
20181204Kernbereich46PkAde.jpg
20181204Kernbereich46PkAde.jpg [ 175.94 KiB | 981 mal betrachtet ]
20181204x46PkAde.jpg
20181204x46PkAde.jpg [ 219.11 KiB | 981 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 07. Dezember 2018, 22:45:21 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20. November 2016, 13:21:57 PM
Beiträge: 8
Hallo zusammen,

interessante Beobachtungberichte! Ich selbst habe im Teleskop (16" Newton) bisher nur eine asymmetrische Koma, aber keine Jets wahrnehmen können.

Hier ein Foto von vorgestern (momentan zu viele hohe Wolken über La Palma).
CS, Jan


Dateianhänge:
Dateikommentar: Bilddaten: 70mm f/6 ED Refraktor, Canon EOS 6D, ISO 6400, Stack von 21 Bildern mit je 60 Sekunden Belichtungszeit.
20181205_46PWirtanen_3-b.jpg
20181205_46PWirtanen_3-b.jpg [ 147.92 KiB | 824 mal betrachtet ]

_________________
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 08. Dezember 2018, 13:32:08 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 6
Am 4.12 ergab sich ein kurzes Beobachtungsfenster für Wirtanen. Dafür musste ich allerdings 300 km fahren.
Aufnahmen mit Takahashi 130D bei 430 mm Brennweite. Farbe mit Canon 6D. Schwarzweiss mit Moravian G2 8300

Lg
Norbert


Dateianhänge:
bild2.jpg
bild2.jpg [ 402.02 KiB | 782 mal betrachtet ]
46p-4-12-18-6d-letzte_3.jpg
46p-4-12-18-6d-letzte_3.jpg [ 448.25 KiB | 782 mal betrachtet ]
46p-4-12-18.jpg
46p-4-12-18.jpg [ 346.84 KiB | 782 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 08. Dezember 2018, 20:36:45 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 128
Wolkenlücke! Grenzgröße nur 4,5 mag, aber Wirtanen gefunden, endlich erste visuelle Sichtung. Komet sehr flau, hebt sich kaum vom hellen Stadthimmel ab. Durchmesser um 10 Bogenminuten. Aber man kann ihn auch unter diesen gebremsten Bedinungen erkennen, immerhin.
(Danke an alle Fotografen, das hält die Hoffnung auf eigene wach.)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 09. Dezember 2018, 02:04:18 AM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 18. November 2018, 22:05:15 PM
Beiträge: 2
Hallo Kometen-Freunde,

hier im westlichen Münsterland lockerte es in den Abendstunden des 7.12.18 vorübergehend auf.
Dazu gesellte sich stürmischer Wind und Schauer. Im 7x50 Fernglas war Wirtanen einfach als
neblige, homogene Scheibe zu erkennen. Anbei noch zwei Impressionen im Bild.

Sternfreundlicher Gruß

Günther


Dateianhänge:
Komet Wirtanen 7_8_2018 Sternfeld bea.jpg
Komet Wirtanen 7_8_2018 Sternfeld bea.jpg [ 721.23 KiB | 744 mal betrachtet ]
Komet Wirtanen 7_8_2018 verkleinert.jpg
Komet Wirtanen 7_8_2018 verkleinert.jpg [ 270.87 KiB | 744 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 10. Dezember 2018, 07:18:23 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
In einem Nebensatz in der comets mailing list wird die Wasserproduktion zitiert:
Code:
 46P / Wirtanen (r = 1.06 AU, Delta = 0.11 AU, 12 sets of data):
     log Q (OH; Haser) = 27.78 molecules / s
     log Q (H2O, vector) = 27.90
     log Q (CN) = 25.07
     log Afrho (5260A) = 1.77 cm
Charles Morris schlägt zwei Beiträge weiter vor, die geschätzten Helligkeiten zu korrigieren, wenn man Sterne nicht auf über ein Grad unscharf stelle nkann (mit dem freine Auge und mit Fergläsern geht das nicht). Ich halte nichts davon, visuelle Messungen zu korrigieren, dennoch hier der Beitrag:

One has correct brightness of the comet as determined by the maximum instrument defocus diameter to the comet's actual diameter. Thus, one first determines the brightness of the comet assuming the comet's diameter is maximum defocus diameter of the instrument being used.

This requires knowing the maximum defocus diameter - 24' for my 10x50 B

The estimated comet brightness if the comet diameter was 24' was 5.1 on Dec. 7.23 in 10x50B. However, the comet's coma was 45'.

The correction = -2.5 log [r(comet)**2/r(instrument defocus)**2] We are calculating the ratio of the comet's area to the maximum defocus area and then converting that into magnitudes. r = radius or diameter/2. For the record, the Pi term cancels out. Log is base 10.

In this case, -2.5 log (22.5'**2/12'**2) = -2.5 log (506.25/144) = -2.5 log (3.52) = -2.5 (.546) = -1.37

Thus, the comet's magnitude is 5.1-1.4= 3.7

Using 7x35 B, the defocus diameter is 29', comet's diameter was 50', observed brightness of 29' coma = 4.8.

Corrected comet's brightness = 3.6.

I realize that this isn't as satisfying as directly matching a comet to a defocused star, but it is better than underestimating the comet's brightness by a significant amount.


_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 10. Dezember 2018, 17:36:45 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20. November 2016, 13:21:57 PM
Beiträge: 8
Hallo zusammen,

hier ist mein Bild vom Sonntag, 9.12. gegen 0h UTC. 32 Einzelaufnahmen zu je 180 Sekunden gestapelt. ED 70 f/6 und Canon EOS 6D auf ISO 6400.

CS, Jan


Dateianhänge:
20181209_46PWirtanen_180s_3-b3.jpg
20181209_46PWirtanen_180s_3-b3.jpg [ 372.97 KiB | 644 mal betrachtet ]

_________________
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 10. Dezember 2018, 22:20:19 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 128
Nach Blitzen, Donner und Schneeregenschauer gab es eben in Stuttgart eine größere Wolkenlücke. Grenzgröße mit bloßem Auge ca. 4,5 mag. Diesmal war Wirtanen im 10x70 deutlicher zu sehen, aber weiterhin nicht größer als 10'. Das klingt klein, sieht im FG aber groß und diffus aus.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 10. Dezember 2018, 23:17:57 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 128
Jetzt kam noch eine größere Wolkenfreiheit. Visuelle Grenzgröße 4,8 mag. Komet im 10x70 einfach, mehr als 15' gebe ich ihm trotzdem nicht. Foto mit 85-mm-Objektiv, f/2,8, ISO 800, Canon 6D, 27 x 15 s, Ausschnitt.


Dateianhänge:
2018-12-10_46P_85mm-crop_6D.jpg
2018-12-10_46P_85mm-crop_6D.jpg [ 484.62 KiB | 621 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 13. Dezember 2018, 10:22:33 AM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 16. April 2017, 12:28:41 PM
Beiträge: 35
Wohnort: Gailenberg/Oberallgäu
In aller Kürze: Ich konnte den Kometen gestern Abend unter dunklem Landhimmel auf 1.000m mit bloßem Auge wahrnehmen. Ca4m5 und eindeutig flächig. Im 8" SC eher detailarm, aber vielleicht lag es auch an den -14°C, daß der Eifer erlahmte... Bester Anblick im 7x50 Fernglas.
Grüße Robert

_________________
www.astrobert.de


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 13. Dezember 2018, 21:30:59 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 208
Wohnort: Köditz
Danke für die vielen Berichte und Bilder. Bei mir will es einfach seit dem 4.12. nicht mehr aufklaren...

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 13. Dezember 2018, 21:38:04 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20. November 2016, 13:21:57 PM
Beiträge: 8
Hallo Forum,

etwas verspätet mein letztes Vor-Perihelbild vom Mittwochmorgen (12. 12., 0h UTC). Zum ersten Mal sehe ich auf meinen Bildern eindeutig einen Schweifansatz. Mal sehen was in den kommenden Nächten passiert. Wenn nur der Mond nicht wäre...

Die Hotpixelkorrektur hat irgendwie nicht richtig funktioniert.

CS,
Jan


Dateianhänge:
Dateikommentar: 70/420mm ED f/6 und Canon EOS 6D, 73x60s, ISO 3200.
doppel_s.jpg
doppel_s.jpg [ 233.35 KiB | 393 mal betrachtet ]

_________________
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 13. Dezember 2018, 23:10:15 PM 
Offline
Neueinsteiger
Benutzeravatar

Registriert: 14. November 2016, 12:50:42 PM
Beiträge: 1
Wohnort: Gangelt
Hallo zusammen,

gestern abend konnte ich 46P endlich auch fotografisch beobachten. Visuell erfolgte nur ein kurzer Blick mit dem 10x50, wobei hier keine Helligkeitsschätzung vorgenommen wurde. Der Himmel erlaubte eine visuelle Grengröße von anfangs max 5,5 mag, Standort war Gangelt / Kreis Heinsberg (NRW). Im Südosten leider deutliche Lichtverschmutzung durch die NATO Airbase Geilenkirchen, die durch von Osten aufziehende Wolken den Himmel immer mehr erhellte.

Leider gelangen wegen schnell aufziehender Bewölkung nur 17 Einzelbilder mit einem 90-mm-Objektiv.
Belichtungsdaten:
12.12.2018, 22.36 Uhr MEZ (Aufnahmebeginn), 17x 120s, 90mm, f/3,5, ISO 400, Canon EOS 80D, Tamron 90mm Makro.

Gruß
Christian
Dateianhang:
b141ac.jpg
b141ac.jpg [ 2 MiB | 384 mal betrachtet ]
Dateianhang:
c73fc0.jpg
c73fc0.jpg [ 2.18 MiB | 383 mal betrachtet ]
(Ausschnitt)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Dezember 2018, 19:50:55 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 22. Oktober 2016, 08:15:59 AM
Beiträge: 47
Hallo,
kann mal jemand klaren Himmel in Richtung Stuttgart schicken ?

Bei uns ist nur Suppe.

Gruß,

Stefan


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 15. Dezember 2018, 15:19:43 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20. November 2016, 13:21:57 PM
Beiträge: 8
Hallo,

hier nun mein esrter Post-Perihel-Wirtanen von heute morgen. Einmal mit 200mm und einmal mit 70mm, zusammen mit den Plejaden:

Cs, Jan


Dateianhänge:
IMG_8092s.jpg
IMG_8092s.jpg [ 215.79 KiB | 282 mal betrachtet ]
IMG_8026s.jpg
IMG_8026s.jpg [ 266.51 KiB | 282 mal betrachtet ]

_________________
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2018, 00:25:28 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 128
Schöne Bilder von den Kanaren, Jan! Unsereiner musste heute lange warten, bis sich die graue Nebelsuppe auflöst. Hat sie abends tatsächlich getan, ganz klar wurde es aber nicht. Im 10x70 war Wirtanen unterhalb der Plejaden schnell gefunden, sah weiterhin ziemlich diffus aus, Durchmesser nicht mehr als 15'. Das Bild ist das Ergebnis von 68 Aufnahmen à 30 Sekunden mit der Canon 6D, 85-mm-Objektiv bei Blende 3,5, ISO 1000. Trotz Flatfiields war der Hintergrund schwer beschädigt, das musste Fitswork ebnen.


Dateianhänge:
2018-12-15_46P-Wirtanen_85mm.jpg
2018-12-15_46P-Wirtanen_85mm.jpg [ 584.68 KiB | 259 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2018, 14:18:59 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20. November 2016, 13:21:57 PM
Beiträge: 8
Sieht klasse aus, Sven!

Hoier noch ein Schnappschuss von mir vom Samstagmorgen. 70mm, ISO6400, 100s. Ohne weitere Bearbeitung. Wollte eigentlich andere Einstellungen wählen, war aber schon im Halbschlaf. Komet mit Plaejaden und Hyaden tief über dem Atlantik kurz vor Untergang, Airglow ist auch ein bisschen drauf.

Gestern musste ich aussetzten, eine leichte Erkältung hatte mich erwischt. Morgen früh werde ich noch mal versuchen den dann Post-Perigäums-Kometen zu erwischen!

CS, Jan


Dateianhänge:
Dateikommentar: 46P/Wirtanen am 05.12.2018
IMG_8259m.jpg
IMG_8259m.jpg [ 425.92 KiB | 228 mal betrachtet ]

_________________
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2018, 16:28:33 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20. November 2016, 13:21:57 PM
Beiträge: 8
Hier noch ein bearbeitetes Bild, aufgenommen mit einem 70mm f/6 ED. Links der normale Stack, rechts invertiert, in Graustufen umgewandelt und nach einer Tonwertangleichung. Der Schweif kommt nun zum Vorschein. Visuell war vom Schweif nichts zu sehen.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Wirtanen am 15.12.2018. 70mm f/6, EOS 6D, 97+30s, ISO 6400
Wirtanen_inv_s.jpg
Wirtanen_inv_s.jpg [ 221.79 KiB | 213 mal betrachtet ]

_________________
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2018, 17:18:08 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 22
Ich habe am 13.12. so nebenbei gleich über 700 Aufnahmen des Kometen erhalten, weil er in den Gesichtsfeldern von drei Kameras bei der Geminidenbeobachtung stand! Visuell habe ich ihn auf 4.7 mag geschätzt, sowohl mittels 8x32-Feldstecher (ohne Brille, um eine größere Defokussierung zu erreichen) als auch mit dem bloßen Auge. Nach dem Vollmond will ich mal einen 2-fach vergrößernden Minifeldstecher nutzen, um zu sehen, ob man damit so einen großen Kometen besser schätzen kann.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 16. Dezember 2018, 21:29:23 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 51
Hallo unter einem absolut dunklen Gebirgshimmel war der Komet sehr leicht als großer schwach kondensierte Nebelfleck zu sehen, auch als er tiefer stand. Die 4m5 Schätzungen passen gut, war ungefähr so hell wie M 31. Das Bild mit f-135mm/3.4 L-4x5 Minuten Beste Grüße Michael Jäger


Dateianhänge:
46P20181216MJsm2.jpg
46P20181216MJsm2.jpg [ 1.22 MiB | 187 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018, 00:02:19 AM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 208
Wohnort: Köditz
Hallo Michael,

mich hast du mit der Aufnahme mal wieder beeindruckt! Wie eleminiertst du die ganzen Sterne??? Der Komet ist doch so wahnsinnig schnell (>10"/min). Das gibt riesige Sternspuren. Wo sind die alle hin?! Wie kriegst du die so fantastisch weg?!
Heute gabe es ja ein PixInsight-Update. Vielleicht mag es ja jetzt meine 6DMkII?
Letzte Nacht konnte ich auch endlich wieder eine Lücke in den Wolken nutzen. Zwischen 2 Uhr und 5 Uhr war der Himmel frei. Ich habe 46P das erste Mal mit freiem Auge als diffuses Nebelfleckchen bei den Plejaden erkennen können. Die erste Auswertung der Bilder sagte, 113' Komadurchmesser und 4,4mag.

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018, 13:44:19 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20. November 2016, 13:21:57 PM
Beiträge: 8
Hallo Forum,

heute morgen war dann mal meine letzte Wirtanen-Fotosession vor dem Vollmond. Habe Nachtschlaf aufzuholen. Habe an dem Bild ein bisschen an den Farben gedreht. Das Internet will es so.

CS, Jan


Dateianhänge:
Dateikommentar: Canon EOS 6D, 85mm, f/5.6, ISO 3200, 190s.
IMG_8283_bunt.jpg
IMG_8283_bunt.jpg [ 372.41 KiB | 98 mal betrachtet ]

_________________
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 17. Dezember 2018, 18:51:34 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 20. November 2016, 13:21:57 PM
Beiträge: 8
Hallo Forum,

habe eben eine Sammlung von Bildern der letzten Tage in meinen Blog gestellt: https://himmelslichter.net/weihnachtsko ... -ekliptik/

CS, Jan

_________________
Mein astronomischer Blog: https://himmelslichter.net/


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 01:17:44 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 51
Hallo auch ich habe noch eine Aufnahme vom 17.12. um 00.05 UT zu Monduntergang - nur 3x5 Minuten mit Tele 135mm/3.4 und CCD
die schwachen Sterne habe ich entfernt, damit die vielen Nebel besser zu sehen sind beste Grüße Michael Jäger


Dateianhänge:
46P2018dec17UT0005s3x5minwe.jpg
46P2018dec17UT0005s3x5minwe.jpg [ 1007.47 KiB | 40 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 07:14:24 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Lieber Michael, das ist ein großes Bild!

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de