Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 06. August 2020, 03:46:27 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19. Mai 2017, 19:25:31 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 344
Wohnort: Köditz
Liebe Kometenfreunde,

angeregt durch Michael Hauss Artikel im Schweifstern 170 und kleine Astrometrica-Reihe im VdS-Journal habe ich mich auch mal im Umgang mit Astrometrica versucht um die Helligkeit der Kometen auf meinen Aufnahmen zu ermitteln. Ich arbeite ja mit einer Canon EOS 700d, die astromodifiziert ist. Leider komme ich mit der Software noch nicht so gut zurecht und kenne mich mit Photometrie auch nicht wirklich aus.

Inzwischen bin ich so weit, dass ich in Astrometrica die Bilder einlesen kann, die ich mit Fitswork kalibriert und in fit-Dateien umgewandelt habe. Bei der Auswertung schaffe ich es auch, dass die Position und Helligkeit bestimmt wird. Wie ich erwartet habe liegt die deutlich über dem sonst angegebenen Wert. Bei C/2015 V2 etwa habe ich am 17.5. 10,2 mag erhalten. Dabei wird das Ergebnis deutlich vom Radius des Kreises bestimmt, den ich in Astrometrica wähle und maximal auf 30 Pixel setzen kann. Die Koma des Kometen ist aber deutlich größer auf der Aufnahme. Welchen Radius sollte ich da wählen? Außerdem steht im Fenster: "FWHM: n.a." und "Fit-RMS: n.a.". Muss ich mir da Sorgen machen? Passen da Einstellungen bei mir nicht?

Ich habe auch schon verschiedene Kataloge ausprobiert. Für meine DSLR habe ich V-Helligkeiten gewählt. Ist das passend?
Dann habe ich versucht mit FoCas weiter zu arbeiten. Mir wird dort auch meine Aufnahme angezeigt. Leider ist aber immer etwas nicht in Ordnung. Es gibt kein Bild, das "valid" ist.
Z.B.: "catalog UCAC-4 not valid" oder "V-band not valid". Es kommt meist "only astrometry". Was bedeutet das für meine Photometrie? Ist da was in Astrometrica schief gelaufen?

Kann man mit Astrometrica auch Schweiflänge und Positionswinkel messen?


Gibt es sonst noch jemanden, der Astrometrica mit einer DSLR benutzt?

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Mai 2017, 07:24:14 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 899
Wohnort: Leipzig
Lieber Steffen,

im Herbst zu unserem Kometentreff wird Thomas Lehmann einen Workshop zur Bestimmung der quasi-visuellen Helligkeit von Kometen geben.
Alle "normal" bestimmten Helligkeite taugen zwar zur Berechnung des Afp-Parameters, reihen sich aber so schlecht in die visuellen Beobachtungen ein, dass man sie für Auswertungen aussperren muss. Thomas' Ergebniss ehingegen zihe ich zu Rate, wenn die Situation unklar ist (Gab es wirklich einen kleinen Ausbruch oder nicht). Da er viele Bilder berechnet (nicht nur seine eigenen), sind die Lichtkurven allein durch seine Werte gut besetzt. Ich hatte das auch schon ein oder zwei Mal im VdS-Journal so vorgestellt.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Mai 2017, 19:00:21 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 22. Oktober 2016, 08:15:59 AM
Beiträge: 75
Hallo Steffen,

hier ein Auszug aus meinem Buch zur Digitalen Bildbearbeitung für Kometen.

7. Hilfsmittel
7.1 Ausmessung mit Astrometrica
Mit Hilfe der Astrometriesoftware Astrometrica kann die Größe der Koma und die Schweiflänge recht einfach ausgemessen werden. Dazu ist es notwendig die Aufnahme astrometrisch auszumessen. Details findet man in der Hilfe zu Astrometrica.

In der ausgemessenen Aufnahme wird mit der linken Maustaste der Kopf des Kometen markiert und bei gedrückter Shift-Taste eine Linie vom Kopf des Kometen bis zum Schweifende gezogen. In der untersten Zeile wird nun der Positionswinkel und die Länge angezeigt.

In Kurzform:


1. Klick mit linker Maustaste auf den Kopf des Kometen
2. Shift-Taste (Umschalttaste Groß- Kleinschreibung) drücken und Maus in Richtung des Schweifs ziehen.
3. Positionswinkel und Länge wird angezeigt.

Bild


Fragen am besten per Email.

Gruß,

Stefan


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. Mai 2017, 23:06:38 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 344
Wohnort: Köditz
Ich danke euch beiden ganz herzlich. Ich fasse es wirklich ins Auge zu kommen. Mal sehen, ob es klappt.
Ein wenig besser komme ich schn klar - aber einiges funktioniert noch nicht.

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de