Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 17. November 2018, 19:44:31 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2018, 08:07:13 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 363
Wohnort: Leipzig
Liebe Kometenfreunde,

Wolfgang Herrmann von der Fachgruppe Radioastronomie hat mich angeschrieben. Die Fachgruppe plant Radiobeobachtungen des Kometen, mit dem Radioteleskop "Astropeiler" auf dem Stockert. Er schrieb:
Zitat:
Hallo allerseits,
zur Information: Wir planen um den Zeitpunkt des Perihelion des Kometen 46P/Wirtanen im Dezember die 18cm Linie des OH im Schweif des Kometen zu beobachten.
Ob es gelingt, ist durchaus offen, da das Signal recht schwach sein wird. Wir werden sehen...
Ich habe den Leiter der Fachgruppe Kometen hier mit einbezogen, vielleicht hat ja jemand von der Fachgruppe auch Interesse an dem Thema.
Ich habe ein paar Daten zum Perihel berechnet und antwortete:
Zitat:
Liebe Sternfreunde,
das ist eine interessante Messaufgabe! Aus meiner Sicht hat eine einmalige Messung wenig Sinn, aber wiederholte Messungen unter identischen oder vergleichbaren Bedingungen können Aussagen über der Verlauf der Gasproduktion geben (konkret der Wasser-Sublimationsrate, wir sagen aber Gasproduktion).
Ich kenne eure Meßanlage nicht. Deshalb ein Hinweis: Komet Wirtanen wird hell durch die große Erdnähe (welche auch mit dem Perihel fast zusammenfällt), und nicht wegen seiner außergewöhnlich starken Aktivität. Das bedeutet, dass zumindest visuell eine große sehr diffuse Wolke zu sehen sein wird.
Ich habe das mal nachgerechnet: Je nachdem, welche Fotos von vergangenen Perihels man zugrundelegt, ergibt sich zum Perihel ein wahrer Komadurchmesser zwischen 220 und 300 Tausend Kilometern. Der letzte Wer führt zu einem scheinbaren Komadurchmesser von fast 1,5 Grad! Ihr müßt also damit rechnen, dass Wirtanen deutlich größer als der Vollmond wird. Wenn eure Winkelauflösung deutlich besser best, dann geht von dem wahrscheinlich ohnehin schwachen Signal etwas verloren.
Bitte haltet mich auf dem Laufenden!
Falls verwertbare Signale gewonnen werden, können wir rein mit Amateurmitteln unsere Gasentwicklung aus Helligkeitsmessungen mit Radiobeobachtungen vergleichen!

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2018, 13:23:50 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 363
Wohnort: Leipzig
Liebe Kometenfreunde,

da der Komet der Erde wirklich sehr nahe kommt, habe ich mal geschaut, was sein Staubschweif so machen wird. Zunächst: Der Komet ist gasreich, der Staub spielt eine untergeordnete Rolle. Aber vielleicht ergibt sich durch die Große Nähe eine vernünftige Beobachtungsmöglichkeit.

Beim Staub kommt es darauf an herauszufinden, wie das Größenspektrum der emittierten Teilchen ist. Hierzu habe ich eine Aufnahme von Michael aus dem Jahr 2008 benutzt. Der Komet stand seinerzeit auch im Perihel, vergleichbare Zustände also. Das meiste, was man sieht, ist Gas. Der Staub macht einen feinen Bogen nach Süden. Er war erst erkennbar, als ich den Kontrast hochgedreht habe. Dieser STaub wird kaum vom Kometen weggedrückt, es läßt sich fats nichts erkenne, was praktisch in Antioslarrichtung davonfliegt. Das ist ein Hinweis auf große Teilchen, die bleiben in der Nähe des Kometen.

Mit diesen Parametern habe ich nun den diesjährigen Dezember simuliert. Der Gasanteil kommt noch "obendrüber", den kann ich nicht parallel mit ausrechnen. Möglicherweise verdeckt das Gas auch alles. Aber die Schweifentwicklung iust interessanter als ich dachte - bei einem Kometen, welcher der Sonne parktisch gegenübersteht.

Bitte beachtet: Der Maßstabsbalken 2008 ist 10 Bogenminuten Grad, 2018 1 Grad.


Dateianhänge:
46p.jpg
46p.jpg [ 569.47 KiB | 639 mal betrachtet ]
46_Dezember.jpg
46_Dezember.jpg [ 244.78 KiB | 639 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 30. Oktober 2018, 15:34:58 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 186
Wohnort: Köditz
Lieber Uwe,

vielen Dank für die Simulationen. Dann können wir ja schon mal die kürzeren Brennweiten raussuchen und testen. Wäre schön, wenn es wirklich mal wieder einen nennenswerten Schweif gäbe.

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 13. November 2018, 23:54:56 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 121
Heute Abend sah der Himmel hier in Stuttgart ziemlich durchsichtig aus, aber in Horizontnähe ist es dann halt doch nicht so. Im 10x70 habe ich bei 46P in 8 Grad Höhe Sterne bis 7,7 mag gesehen, vom Kometen keine Spur. Die Kamera klickte alle zehn Sekunden, nach 76 Aufnahmen kam dann das heraus. Kann ja nur besser werden.

Grüßle
Sven


Dateianhänge:
2018-11-13_46P_85mm_average_crop_2.jpg
2018-11-13_46P_85mm_average_crop_2.jpg [ 198.76 KiB | 99 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Komet 46P/Wirtanen, Perihel 2018
BeitragVerfasst: 14. November 2018, 10:32:13 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 363
Wohnort: Leipzig
In der CBET-Nachricht 4572 wird von zwei die Koma umrundenden Spiralarmen gesprochen. Die Rotationsdauer ist wahrscheinlich 8,9 Stunden, möglicherweise auch 13,4 Stunden.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de