Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 18. Dezember 2018, 14:48:25 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21. November 2018, 08:44:13 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
In der comet mailing liste gibt es gerade ein Diskussion, ob der Überrest von C/2017 S3 sichtbar ist. Wahrscheinlich nicht.

Alan Hale schrieb dazu einen wichtigen Satz:
Zitat:
With the 41 cm scope I initially thought I might actually be seeing a very faint, diffuse “presence” close to the expected position, however this never seemed to stay in one place, and I could manufacture similar very faint “fuzzies” just about anywhere I looked
auf deutsch
Zitat:
Mit meinem 42-cm-Fernrohr glaubte ich zunächst, ich könnte wirklich eine schwaches diffuse Etwas in der nähe der berechneten Position sehen. Dies blieb jedoch nie an einem festen Platz, sondern ich konnte solche schwachen Aufhellungen überall auftauchen lassen, wo ich angestrengt hinsah.
Das ist auch meine Erfahrung: Wenn man nur lange genug auf einen Felck starrt, tauch irgendwann ein schwacher Lichteindruck auf. Das Rauschen wird von Wahrnehmunsgssystem verstärkt. Habt Obacht!

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. November 2018, 17:29:25 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 396
Wohnort: Leipzig
Ich habe einmal simuliert, wie der Kometenrest jetzt aussähe. Die Simulation enthält die Teilchen von 10 µm Größe (nahe der berechneten Position) bis hinunter zu den viel typischeren Teilchen von 1 µm Größe (weit entfernt). Man sieht, das sich der Komet auf einen Bereich von ca 50 Grad ! verteit hat


Dateianhänge:
17s3.gif
17s3.gif [ 2.3 KiB | 517 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de