Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 10. April 2020, 12:15:35 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06. Januar 2020, 07:15:50 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 749
Wohnort: Leipzig
https://minorplanetcenter.net/mpec/K20/K20A72.html

Ist wird heller und könnte für unsere Fotografen erreichbar sein, wenn er im Februar am Abendhimmel erscheint.
Code:
Orbital elements:
    C/2019 Y1 (ATLAS)                                                           
T 2020 Mar. 15.54689 TT                                 Rudenko                 
q   0.8416969            (2000.0)            P               Q                  
                   Peri.   57.20588     +0.33833505     -0.79877647             
                   Node    31.27131     +0.12572458     -0.48554704             
e   1.0            Incl.   73.40868     +0.93258926     +0.35524672             
From 125 observations 2019 Dec. 16-2020 Jan. 5.                                 
                                                                                
Ephemeris:
Date    TT    R. A. (2000) Decl.     Delta      r    Elong.  Phase   m1    m2
2019 12 06    00 04 17.8 -47 11 23   1.6907  1.8939    85.8    31.3  17.6
...
2019 12 21    23 46 04.2 -37 07 21   1.6647  1.6955    74.7    34.0  17.1
...
2019 12 29    23 41 34.3 -31 22 00   1.6609  1.5895    68.5    35.1  16.8
...
2020 01 04    23 39 55.6 -26 57 13   1.6608  1.5102    63.8    35.7  16.6
2020 01 05    23 39 46.3 -26 12 45   1.6610  1.4970    63.0    35.8  16.6
2020 01 06    23 39 38.8 -25 28 11   1.6612  1.4839    62.2    35.9  16.5
...
2020 01 12    23 39 29.5 -20 59 16   1.6626  1.4055    57.5    36.2  16.3
...
2020 01 20    23 40 35.1 -14 57 03   1.6645  1.3026    51.4    36.2  16.0
...
2020 02 04    23 45 22.6 -03 25 51   1.6594  1.1203    41.0    35.2  15.3

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. Januar 2020, 11:10:01 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Als kleiner Hinweis wäre noch zu sagen, dass der Komet ein Bruchstück des Systems folgender Kometen ist:

C/1988 A1 (Liller), C/1996 Q1 (Tabur) und C/2015 F3 (SWAN).

Tabur ist damals vor dem Perihel eingebrochen, SWAN wurde erst nach dem Perihel aufgefunden, wurde aber extrem schnell schwächer.

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Januar 2020, 07:56:53 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 749
Wohnort: Leipzig
Alan Hale berichtet von einer visuellen Sichtung:
Code:
2020 January 14.08 UT, m1 = 12.4, 2.1’ coma, DC = 1 (41 cm reflector, 70x)
Für uns steht er wohl noch zu niedrig am Abendhimmel (im Wassermann), aber die Situation bessert sich rasch. Anfang Februar steht er unterhalb des Circlets in den Fischen, kurz nach sechs noch ca. 30 Grad hoch.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Januar 2020, 10:20:54 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Zitat:
...kurz nach sechs noch ca. 30 Grad hoch.
Perfekt vor der Fahrt zur Arbeit. :D

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. Januar 2020, 18:04:12 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Zitat:
Zitat:
...kurz nach sechs noch ca. 30 Grad hoch.
Perfekt vor der Fahrt zur Arbeit. :D

Maik
Sorry, ich dachte sechs Uhr morgens... es ist aber 18 Uhr gemeint.

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Januar 2020, 01:19:46 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 114
Wohnort: Engelhardsberg
etwas horizontnah, daher grausiges Bild von heute abend 15.1., aber was solls, ist jedenfalls ziemlich hell, sogar Astrometrica sagt 15m8 ......


Dateianhänge:
2019Y1_20200115_1740_8B_2min_1600.jpg
2019Y1_20200115_1740_8B_2min_1600.jpg [ 460.17 KiB | 3022 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Januar 2020, 21:51:52 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 322
Wohnort: Köditz
Ich habe ihn gestern auch erwischt. Das Bild ist auch nicht so besonders (FHWM etwa 4") - aber er ist deutlich drauf. Ist gerade bei der Verarbeitung.

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Januar 2020, 22:45:26 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 322
Wohnort: Köditz
So - jetzt ist das Bild fertig. Die Photometrie läuft noch.
Das Bild ist nicht schön - aber er steht ja auch ziemlich tief! Und mit nur 2 min Belichtungszeit brauche ich gar nicht anfangen ... :D

Viele Grüße

Steffen


Dateianhänge:
C2019Y1_2020_01_15_1700_1739UT_ISO800_580mm_comet.jpg
C2019Y1_2020_01_15_1700_1739UT_ISO800_580mm_comet.jpg [ 458.08 KiB | 2969 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Januar 2020, 23:26:35 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 322
Wohnort: Köditz
Ich wollte mein Bild gerade auf der Seite der Fachgruppe hochladen. Es gibt zwar C/2019 Y2 und Y4 und auch schon C/2020 A2, aber keinen C/2019 Y1 zur Auswahl. Kannst du den mit aufnehmen Stefan?

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Januar 2020, 08:09:31 AM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 322
Wohnort: Köditz
Übrigens ist er ziemlich hell. Ich habe als Durchmesser 4,6' und 12,8 mag!! Wenn er etwas höher steht müsste er gut visuell machbar sein. Oder?

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28. Januar 2020, 22:40:01 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 142
Am 27.1. war er ein einfaches Objekt, 11m5-12m0 hell, die Bedingungen waren nicht perfekt! Bild mit 11"/2.2 4x100
lg Michael


Dateianhänge:
2019Y120200127ut1717s4x100.jpg
2019Y120200127ut1717s4x100.jpg [ 1004.67 KiB | 2703 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2020, 21:13:19 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Habe ihn vor gut einer Stunde versucht, nachdem ich Schätzungen von 10 mag gesehen hatte. Leider war der Himmel nicht wirklich gut in der Richtung (Lichtverschmutzung und Seeing) und ich hatte Probleme einen nahe stehenden 11-mag Stern stabil zu erkennen. Damit auch keine Chance für den Kometen.

Ich hoffe, er überlebt das Perihel, da die Morgensichtbarkeit sehr viel besser ist (bis auf den Fakt der Morgensichtbarkeit als solche...). Ich würde ja schon gern alle vier bekannten Mitglieder der Gruppe gesehen haben.

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2020, 22:02:25 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2016, 07:46:12 AM
Beiträge: 42
Wohnort: Zwischen HH und HB
hallo Forum,


12.2.2020, 19:30 MEZ, starker Wind, kalt +2°C


12" Dobson V 69x, 96x


überraschend leicht erkennbar, rundlich, kondensiert

Messung mit V 96x in nurmehr 13.5° Höhe !


9.6mag, DC 3/4, Durchm. 2.2` ( in höherer Lage sicherlich deutlich größer )


Da nun der Mond erst später aufgeht lohnt ein Blick auf diesen Kometen !


Gruß

Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Februar 2020, 23:10:05 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Hallo Christian,

Glückwunsch zur Sichtung und Danke für den Bericht.

Deine Helligkeit würde dazu passen, dass ich anfangs am Ephemeridenort etwas zu sehen glaubte. Ich hoffte, mit dunkler werdendem Himmel würde es besser, aber die sich verringernde Höhe hatte leider einen stärkeren Effekt. Da die Elongation jetzt noch etwas abnimmt, muss ich wohl tatsächlich auf die Morgensichtbarkeit warten. Die Helligkeit macht mir etwas Hoffnung, dass der Komet auch das Perihel überlebt.

Gruß

Maik

P.S.: Habe früher auch ab&zu von der Heide aus beobachtet - meine Frau stammt aus der Nähe von Schneverdingen/Soltau. Da kann ich hier nicht ganz mithalten. :-)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 15. Februar 2020, 21:42:24 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 142
Wie Komet Liller wird er nicht, aber zur Erinnerung eine neu gescannte Aufnahme vom 25. April 1988 lg Michael Jäger


Dateianhänge:
1988A119880425.jpg
1988A119880425.jpg [ 699.1 KiB | 2154 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Februar 2020, 10:18:03 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 53
Habe ihn gestern auch visuell und astrometrisch beobachtet. Die Helligkeit habe ich auf 11.4 mag geschätzt, auf der CCD-Aufnahme zeigte er eine 4.4' Koma.

Gruß

Werner


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Februar 2020, 12:04:58 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 322
Wohnort: Köditz
Ich konnte ihn gestern (15.02.2020 um etwa 18.00 UT) bei nicht optimalen Bedingungen auch mal wieder ablichten. Im Grünkanal meiner EOS komme ich auf 10,9 mag mit 6,4' Koma.

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. Februar 2020, 07:24:30 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Ich konnte ihn am Abend des 19.02. doch noch vor dem Perihel erwischen, wenn es auch eine knappe Kiste war. Wie gesagt, der Himmel ist in der Richtung bei mir nicht der beste. Ein 10.0 mag helles und ziemlich diffuses Etwas war für 15 Minuten zu sehen - eventuell habe ich ihn auch unterschätzt. Musste wegen dem hellen Himmelshintergrund auch auf 104x gehen. Bin gespannt, wie er das Perihel übersteht.

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Februar 2020, 07:19:12 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 749
Wohnort: Leipzig
Bevor der Mond die Herrschaft über den Abendhimmel übernimmt, hatte ich gestern Glück mit dem Wetter. Ich bin auf einen ländlichen Beobachtungsplatz gefahren und habe mir den Kometen in der späten Dämmerung angeschaut. Er steht ganz in der Nähe von γ Pegasi ud war leicht aufzusuchen. Wenn ich den Blick vom Okular nahm, sah ich die schmale Mondsichel in den fernen Baumwipfeln untergehen, aus den Augenwinkeln strahle Venus gleißend. Eine schöne Natursituation.
Zurück zum Kometen. Ich war überrascht, wie hell und groß er ist. Schon gegen 7, als es noc recht hell war, konnte ich ihn mit einem Kometenfilter sehen. Als die Sonne etwa 15 Grad unter dem Horizont stand, war er auffallend: Knapp 2 Bogeminuten groß, kräftig kondensiert, rund und körnig wirkend (wie ein Kugelsternhaufen). Die Helligkeit bestimmte ich zu 9m8.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. März 2020, 21:32:54 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Gerade eben habe ich den Kometen bei halbwegs dunklem Himmel im 12-cm Refraktor auf 8.2 mag geschätzt (30x). Durchmesser 4' bei DC 4/.

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 14. März 2020, 23:55:25 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Heute Abend nochmal einen Tick heller bei 7.8 mag, 4.5' und DC 4. (12R (==>) 30x).

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. März 2020, 11:25:24 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 114
Wohnort: Engelhardsberg
ein Bild von gestern abend, 15.03. - nur knapp 12° überm Horizont. 5x 1 min mit dem 16" Newton.


Dateianhänge:
2019Y1_20200315_1910_5B_1min_1600.jpg
2019Y1_20200315_1910_5B_1min_1600.jpg [ 1.05 MiB | 1251 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22. März 2020, 23:27:03 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 114
Wohnort: Engelhardsberg
Der Fokus liegt zur Zeit eindeutig auf C/2019 Y4 --- aber auch C/2019 Y1 steigt jetzt wieder höher und sollte nicht vergessen werden ;-)
anbei von heute abend, 22.3.


Dateianhänge:
2019Y1_20200222_1908_6B_2min_800.jpg
2019Y1_20200222_1908_6B_2min_800.jpg [ 1.12 MiB | 1046 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. März 2020, 09:47:22 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 142
Gut gemacht Roland, bei mir kommt er gerade zu Dämmerungsbeginn hinter einem Hausdach hervor. Am 25.3. war er in jedem Fall intakt. 7 min mit Grünfilter und 8"/2
lg Michael


Dateianhänge:
2019Y120200325UT338min7.jpg
2019Y120200325UT338min7.jpg [ 1.94 MiB | 894 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. März 2020, 11:27:43 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 749
Wohnort: Leipzig
Ich habe an den letzten beiden Abenden versucht, den Kometen mit dem Vierzöller zu sehen. Damit er noch einigermaßen vernünftig hoch steht, waren die letzten Dämmerungsreste noch da. Ich habe ihn nicht gefunden, auch ein Kometenfilter zeigte ihn nicht.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 25. März 2020, 19:01:51 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 56
Wohnort: Linter
Hallo Uwe,

Ich habe ihn jetzt vier Abende hintereinander beobachten können. Die Streuung meiner Schätzungen ist natürlich ein Ausdruck der Beobachtungsbedingungen niedrig in der Dämmerung. Ich musste dazu auch mit höherer Vergrößerung beim 12-cm Refraktor arbeiten, was durch den dunkleren Hintergrund die Sichtbarkeit deutlich verbesserte. Gestern Abend schätzte ich ihn auf 8.2 mag; er ist gut kondensiert. Heute Abend sollte es nochmals klappen, dann habe ich alle drei Abendkometen an fünf Tagen hintereinander sehen können.

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. April 2020, 12:01:25 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 43
Der Komet zeigt sich seit einiger Zeit in wachsendem Abstand zur Position laut MPC Ephemeriden. Mittlerweile ist er ca. 10 Bogenminuten südöstlich der vorausberechneten Position. Warum ist die Differenz so groß? Sind die berechneten Elemente so alt oder gibt es starke nicht-gravitative Effekte?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. April 2020, 16:48:46 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 322
Wohnort: Köditz
Ist mir auch schon aufgefallen. Aber einen Grund weiß ich nicht.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. April 2020, 19:25:05 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 114
Wohnort: Engelhardsberg
Die Positionen zwischen MPC und Kinoshita differieren aktuell um etwa 16 Bogenminuten, das ist schon eine Menge und durchaus relevant bei der Bestimmung des fotografischen Frames, fragt sich nur wer Recht hat .....


Dateianhänge:
Y1.JPG
Y1.JPG [ 78.06 KiB | 230 mal betrachtet ]
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de