Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 23. Oktober 2021, 07:37:01 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Comet 4P/Faye
BeitragVerfasst: 19. Mai 2021, 14:03:47 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 01. Juli 2018, 21:40:23 PM
Beiträge: 81
Wohnort: Tucson, Arizona
Hello All,

These images of 4P/Faye were collected at the beginning of morning twilight on 18 May 2021 so the tail is a little washed out. Comet 4P/Faye was magnitude 15.2 with a 25" coma and a tail at least 95" PA 241 degrees. It appears the comet will brighten to magnitude 10 as predicted when it makes it's close approach to Earth in December. The MPC ephemeris was wrong, the JPL ephemeris was correct for 4P on 05/18. The comet was found 12.3 arc minutes at PA 76 degrees from the MPC predicted ephemeris. I should note that I use the ephemeris generated by the MPC for the Guide software.


Dateianhänge:
4P_20210518_1103_molason.jpg
4P_20210518_1103_molason.jpg [ 290.51 KiB | 1243 mal betrachtet ]

_________________
Cheers, Mike
:lol: Arizona
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Comet 4P/Faye
BeitragVerfasst: 01. Juni 2021, 13:06:56 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 01. Juli 2018, 21:40:23 PM
Beiträge: 81
Wohnort: Tucson, Arizona
Hello All,

Managed to get some images of Comet 4P/Faye before morning twilight on 23 May 2021. The comet is magnitude 14.9 with a nice tail 3' 7" long at PA 250 degrees with a 20" coma. This may be a nice comet this summer and fall as it brightens to magnitude 10 later this year.


Dateianhänge:
4P_20210523_1024_molason.jpg
4P_20210523_1024_molason.jpg [ 301.9 KiB | 1116 mal betrachtet ]

_________________
Cheers, Mike
:lol: Arizona
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: 4P/Faye visuell einfach
BeitragVerfasst: 14. August 2021, 05:00:27 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 122
Wohnort: Linter
Hallo!

Nach 2.5 Monaten ohne eine einzige visuelle Beobachtung hat es heute morgen endlich wieder geklappt. Neben C/2019 L3 und 15P konnte ich auch 4P/Faye sehen, der erstaunlich einfach war.

Ich schätzte ihn zwar auf nur 11.9 mag, der Komet war aber sehr kondensiert und damit ziemlich einfach. Er wird dieses Jahr nicht allzu hell, vielleicht knackt er die 10 mag. Leider ein Morgenhimmelobjekt.

Maik


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 4P/Faye visuell einfach
BeitragVerfasst: 16. August 2021, 08:24:43 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 160
Wohnort: Engelhardsberg
was visuell einfach ist, ist fotografisch oft noch einfacher, daher eine kleine Impression vom 15.8. 03:50 MESZ, 5x 3min belichtet


Dateianhänge:
4P_20210815_small.jpg
4P_20210815_small.jpg [ 164.51 KiB | 1145 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 4P/Faye visuell einfach
BeitragVerfasst: 16. August 2021, 18:36:56 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 122
Wohnort: Linter
Ein Like von mir, Roland!

CS

Maik


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 4P/Faye visuell einfach
BeitragVerfasst: 04. September 2021, 17:26:04 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 160
Wohnort: Engelhardsberg
für Guide oder Astrometrica User gilt, zumindest für die Nacht zum 3./4.9.2021 --- 4P steht real etwa 20' weiter östlich, ggf. bei der Planung berücksichtigen, die MPC online Daten schauen besser aus .....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 4P/Faye visuell einfach
BeitragVerfasst: 06. September 2021, 06:09:22 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Ich habe es gerade geprüft - die Bahnelemente vom MPC haben diesen Fehler, aber diejenigen von Gideon van Buitenen

http://astro.vanbuitenen.nl/cometelements?format=guide

stimmen genau (im Bogensekundenbereich genau).

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 4P/Faye visuell einfach
BeitragVerfasst: 20. September 2021, 07:08:45 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Oliver Schneider schrieb:

nach dem Urlaub konnte ich heute morgen zwei Kometen ablichten.
67P/Churyumov-Gerasimenko und 4P/Faye
[in diesem Beitrag sind nur die Bilder von 4P, Uwe].

S/W Bilder / 340mm Hypergraph bei 1096mm Brennweite / QHY268m-PH / 2x2 Binning
Farbbilder / 305mm Newton bei 1186mm Brennwiete / ZWO Asi 2600mcpro / 2x2 Binning

Hier erste Ergebnisse.
67P zeigt dabei eine ungewöhnliche Kernregion, die etwas länglich erscheint.
Es liegt nicht an der Belichtungszeit, auch kürzer belichtete Bilder zeigen diese Struktur.

67P wurde 15x60sec und 4P 6x60sec. belichtet, dann waren Wolken da.

Bild

Bild

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: 4P eine nette Konstellation
BeitragVerfasst: 04. Oktober 2021, 18:01:48 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 349
Hallo Bevor die nächste Regenfront herein kommt, hatte ich letzte Nacht u. a. 4 P in Farbe auf dem Programm. Der Zufall wollte es, dass der Komet genau im Nebel Sh2-261 stand. Die will ich euch nicht vorenthalten Gruß Michael


Dateianhänge:
4P20211004UT250min6x4web3.jpg
4P20211004UT250min6x4web3.jpg [ 2.47 MiB | 636 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 4P eine nette Konstellation
BeitragVerfasst: 04. Oktober 2021, 18:28:33 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 16. Juli 2021, 07:57:49 AM
Beiträge: 359
Wohnort: Timmendorfer Strand
Hallo Michael,

das Bild sieht ja phantastisch aus!!!

Grüsse

Michael Möller

_________________
Michael Möller (MMI)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 4P eine nette Konstellation
BeitragVerfasst: 04. Oktober 2021, 18:31:30 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Wunderbar! Das ist mal was besonderes.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 4P eine nette Konstellation
BeitragVerfasst: 04. Oktober 2021, 20:06:06 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 449
Wohnort: Köditz
Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur fantastischen Aufnahme!
Wenn ich mal irgendwann im Ruhestand bin, muss ich wohl auch hier wegziehen hin zu schönerem Wetter. Bei mir gibt es wie so oft dauergrauen Himmel und Nieselregen...

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Comet 4P/Faye
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2021, 22:08:39 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 40
Dateianhang:
4p-08-10-21kleinkop_2.jpg
4p-08-10-21kleinkop_2.jpg [ 1.07 MiB | 369 mal betrachtet ]
Hallo,
am 8.10 hatte sich der Komet zwar schon etwas von Sh2-261 entfernt, konnte aber damit zusammen doch noch ansehnlich abgebildet werden.

Lg
Norbert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Comet 4P/Faye
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2021, 21:18:17 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 96
Gratulation an Michael und Norbert! Unglaublich eindrucksvolle Aufnahmen ...

Mein Beitrag ist weniger spektakulär (und noch dazu nur in grau). Am Morgen des 16.10. habe ich den Kometen aus Weimar heraus mit dem 11" RASA und ASI6200MC aufgenommen. Bei der Auswertung ist mir der enorm lange Schweif aufgefallen, größer als 2 Grad. Vermutlich hat die Staubebene in der Kometenbahn dieses Aussehen verursacht. Der Komet ist sehr staubreich und die Erde hat tatsächlich gerade vor ein paar Tagen die Bahnebene gekreuzt.

CS,
Thomas


Dateianhänge:
4P_211015_co11_neg.jpg
4P_211015_co11_neg.jpg [ 249.82 KiB | 303 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Comet 4P/Faye
BeitragVerfasst: 18. Oktober 2021, 07:39:19 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
ATEL #14967 berichtet von einem Ausbruch um ca. 1 Größenklasse, beginnend ab dem 26. August.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Comet 4P/Faye
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2021, 12:44:28 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 40
Thomas, deine Aufnahme finde ich ziemlich spektakulär. Ich meine auch ein Gegenschweif zu erkennen.

Jg
Norbert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Comet 4P/Faye
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2021, 14:53:57 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 16. Juli 2021, 07:57:49 AM
Beiträge: 359
Wohnort: Timmendorfer Strand
Zitat:
Thomas, deine Aufnahme finde ich ziemlich spektakulär. Ich meine auch ein Gegenschweif zu erkennen.
Die Schweiflänge ist wirklich gut erkennbar, ein Gegenschweif ist wohl eine optische Täuschung. Wenn man den Kometen abdeckt, dann ist dieser Effekt nicht mal zu ahnen. Bezüglich der Schweiflänge damals bei Hyakutake hatten Andreas Kammerer und ich in Violau eine anregende Diskussion: statt 72° blieben 74° übrig!

clear skies

Michael

_________________
Michael Möller (MMI)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Comet 4P/Faye
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2021, 21:34:48 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 96
Ob der extrem schwache "Gegenschweif" real ist, wage ich nicht zu behaupten. Mir ist er schon aufgefallen, aber das ist wirklich an der Grenze des Wahrnehmbaren und kann in der Tat auch eine optische Täuschung sein (im Zusammenhang mit Residuen von Hintergrundsternen).

Uwes Verweis auf den beobachteten Ausbruch Ende August hat mich veranlaßt, meine Aufnahmen nochmal mit kleineren Aperturen zu vermessen. Das Ergebnis ist in folgender Abbildung zu sehen and zeigt Ausbruch und langsames Abklingen sehr deutlich. Ich habe hier mit Aperturdurchmessern von 60.000 km und 100.000 km gemessen. Zum Vergleich: die Koma in meinen Aufnahmen hat eine Größe von ca. 500.000 km, aber durch die kleinere Meßapertur hier wird der Ausbruch wesentlich besser sichtbar.

Thomas


Dateianhänge:
4P.mag.60.100.png
4P.mag.60.100.png [ 28.19 KiB | 155 mal betrachtet ]
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de