Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 05. Dezember 2021, 15:52:52 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausbruch - 29P/Schwassmann-Wachmann
BeitragVerfasst: 26. August 2021, 06:37:50 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
In der Mailingliste wird berichtet, dass Jean-François Soulier und Pieter-Jan Dekelver einen Ausbruch um 2 Größenklassen beobachtet haben. Die von ihnen gemessene Kernhelligkeit stieg auf 14,5 bis 15 mag. Angaben zur Gesamthelligkeit finde ich nicht.

Der Komet steht im Fuhrmann, hoch am Morgenhimmel.
Zitat:
As reported by Jean-François Soulier from Dauban, France, comet 29P/Schwassmann-Wachmann 1 is in outburst! Estimated time of outburst was at 2021 August 24.96 +/-0.01
I have observed the comet on the night of 23 to 24 August 2021, when there was nothing out of the ordinary. At a steady pseudo nucleus magnitude around magnitude 17.0 On the night of 24 to 25 August 2021, I observed the comet about 2 hours after the outburst (not knowing about the outburst).
The pseudo nucleus magnitude was then around mag. 15.0. Also the Af(Rho) value has doubled! Hopefully I can manage to do one more observation next night… Stay tuned.
*** Equipment ***
0.30-m f/4 Newtonian reflector + CCD FLI Microline KAF3200ME with full SLOAN set + JC.-R and -V / 10Micron GM2000HPS
Detailed information about equipment and scientific information inside the image.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. August 2021, 09:37:04 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 01. Juli 2018, 21:40:23 PM
Beiträge: 87
Wohnort: Tucson, Arizona
Hello Uwe,

So I collected these images on 4 August 2021 when they reported the comet was around magnitude 17. That is not what my data showed, the coma was about 30". I used a 38" aperture diameter which Astrometrica gave a G=15.4 and for a 31" diameter aperture it gave a G=15.5. If I only look at the central core of the coma and use a aperture diameter of 11" then Astrometrica says G=16.8. So when they say that the pseudo nucleus magnitude increased by 2 they are simply looking at the core of the coma? I like the way that Erik Bryssinck shows his magnitude data, he gives the resulting magnitude for up to 8 different aperture radii which definitely shows what a big difference the aperture radius makes in determining a comet's magnitude. The comet is much brighter than what they usually report which is very misleading.


Dateianhänge:
29P_20210804_1020_molason.jpg
29P_20210804_1020_molason.jpg [ 242.33 KiB | 2679 mal betrachtet ]

_________________
Cheers, Mike
:lol: Arizona
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. August 2021, 11:12:53 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
Dear Mike, as far as I know most magnitude measuring use a 10 arsec aperture. This is the most common aperture for Afp values.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. August 2021, 12:17:48 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 01. Juli 2018, 21:40:23 PM
Beiträge: 87
Wohnort: Tucson, Arizona
Hello Uwe,

So Afp values do not measure the true magnitude of a comet, just the central 10" of the coma. So unfortunately these Afp values show up around the world as the true magnitude of a comet when they are not. They work fairly well for very faint comets with little or no coma but not for a comet like 29P. That explains why one sees such big discrepancies in comet magnitudes, these Afp values are getting mixed in with comet magnitudes that attempt to measure the full extent of the comet brightness to include all of the coma. Does the German Comet Group prefer Afp values for magnitude estimates or the use of an aperture to include all of the comet's coma that one can see in an image? There does not seem to be much of a standard for measuring a comet's magnitude, if one does not mention the aperture being used then the magnitude estimate does not seem to have much value when compared to other magnitude estimates. Thank you for the information Uwe.

_________________
Cheers, Mike
:lol: Arizona


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. August 2021, 12:58:18 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
Dear Mike, I know that and our group developed a cure for that: AIRTOOLS. Our Thomas Lehmann collected a bunch of tools which make the calculation of total magnitude easy, even at large apertures. Thomas and Steffen Frithsce use that regularely.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. September 2021, 07:46:06 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
Atel 14898 berichtet von einerm erneuten Ausbruch um eine Größenklasse zum 5. September.

https://www.astronomerstelegram.org/?read=14898

Auf COBS gibt es eine Messung vom 4.9. (Sandor Szabo) mit 14m3 und dann eine von unserem Walter Kutschera von vorgestern 12m6. Es lohnt sich hinzuschauen.
Walter hatte aber auch schon am 3.9. beobachtet, unsicher 12m2. Er schrieb

3.9.: Koma mit verschobenen Kernleuchten; Mondaufgang stört
6.9.: Koma etwas kleiner, Kernleuchten rückläufig

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. September 2021, 12:39:39 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 131
Ob das jetzt ein neuer Ausbruch ist, bezweifle ich. Ich habe kernnah am 1.9. 15.4 mag gemessen, am 5.9. 15.3 mag. Die Koma ist dabei gewachsen, wie es sich für das Ausbildung der Spiralform gehört. Für mich sieht das nach einem Ausbruch aus.

Gruß

Werner


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. September 2021, 18:59:12 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
> neuer Ausbruch ist, bezweifle ich

Das legen ja auch Walters Beobachtungen nahe.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. September 2021, 07:25:42 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
Auf der Mailig-Liste wird wieder über einen Ausbruch diskutiert. Ein Drei- oder har Vierfach-Asubruch diesmal.
Zitat:
Outburst at 2021 09 25.340 +/-0.005 16.90R => 14.43R Intensity ~1
Outburst at 2021 09 26.15 +/-0.12 14.45R => 13.73R Intensity ~1
Strong outburst at 2021 09 26.98 +/-0.05 13.75R => 12.40R Intensity ~5
Very strong outburst at 2021 09 27.68 +/-0.06 12.40R => 11.25R Intensity ~12
Richard Miles, BAA
Bild

Laut elektronischen Messungen sollte der Komet etwa 11 mag haben. Es gibt zu wenige visuelle Messungen, also: Mal hinschauen. 29P steht im Fuhrmann, da stört der Mond freilich noch. Ab der Nacht zum Freitag sieht es besser aus, z.B. Do/Fr bei Mondaufgang gegen halb 1 in 30 Grad Höhe.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30. September 2021, 07:31:45 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
Auch Atel 14943
https://www.astronomerstelegram.org/?read=14943

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 01. Oktober 2021, 06:38:50 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
Nick James sieht 3 Jets.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 02. Oktober 2021, 12:45:54 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 373
Die innere Koma ist inhomogen. Die äußere Koma ist etwas grünlich, also nicht nur Staub. Bild vom 2.10


Dateianhänge:
29P20211002UT0010sec12x240w.jpg
29P20211002UT0010sec12x240w.jpg [ 2.9 MiB | 2148 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 02. Oktober 2021, 13:21:05 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 131
Ich habe 29P gestern visuell auf 11.0 mag geschätzt. Nur 2007 und 2009 war er für mich noch etwas heller. Mal sehen, wie hell er diesmal wird. Die CCD-Kamera hat es schon nach 20 sec gesättigt.

Gruß

Werner


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Oktober 2021, 20:00:53 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 453
Wohnort: Köditz
Ich habe Dauergrau und Nieselregen...
Momentan vertröstet mich die Wetterprognose auf das Wochenende.

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. Oktober 2021, 08:15:57 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
Endlich hat es geklappt und ich hatte klaren und mondfreien Morgenhimmel. Um diese Jahreszeit sind Morgenbeobachtungen leicht, weil ich gleich nach dem Rückkehr " aus dem Dunklen" auf Arbeit fahren kann.

Ich habe den Kometen vermessen, m1=10m7, d=1'6, DC=6/. Er war ein einfaches Ziel im Zwölfzöller, und ich habe bei höherer Vergrößerung von 144x versucht, Einzelheiten zu sehen. Die waren relativ auffallend! Es lohnt sich, die anzusehen. Die zentrale Kondensation hat eine dreieckige Form, und diese Form drückt auch auf die Koma durch. Ich habe die Unregelmäßigkeiten markiert in der Zeichnung.


Dateianhänge:
211007030029P_Ninja_144.jpg
211007030029P_Ninja_144.jpg [ 6.52 KiB | 2017 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 13. Oktober 2021, 09:07:16 AM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 13. Januar 2021, 18:14:13 PM
Beiträge: 7
Dateianhang:
29p_13_10_21_0219-0234_UT_Asi.jpg
29p_13_10_21_0219-0234_UT_Asi.jpg [ 404.89 KiB | 1816 mal betrachtet ]
Dateianhang:
29p_13_10_21_0219-0234_UT.jpg
29p_13_10_21_0219-0234_UT.jpg [ 317.32 KiB | 1816 mal betrachtet ]
Hallo Leute
Heute morgen um 2:19 hat es bei mir geklappt, den Kometen mit zwei Brennweiten
zu belichten.
Farbild Zwo Asi2600mc pro mit 305mm Newton bei 1186mm Brennweite.
S/W Bild Qhy268m-PH mit 340mm Hypergraph bei 1096mm Brennweite.
Jeweils 15x1min mit 2x2 Binning.

Finde die innere Struktur spannend.

Viele Grüße
Oliver


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2021, 21:52:14 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 373
Hallo Bevor das Mondlicht stört, konnte ich ihn noch in der Nacht vom 16. auf 17.10 erwischen. Das Bild ist mit 12"/4 und einer Nikon Z50mod 60 min belichtet Gruß Michael


Dateianhänge:
29P20211017UT106sec8x120b.jpg
29P20211017UT106sec8x120b.jpg [ 2.18 MiB | 1481 mal betrachtet ]
29P20211016UT2343min60_3.jpg
29P20211016UT2343min60_3.jpg [ 1.56 MiB | 1481 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2021, 18:36:40 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 13. Januar 2021, 18:14:13 PM
Beiträge: 7
Hallo Kometenfreunde,

hier zeige ich einen Animation aus zwei Nächten, die die Wanderung und auch die Größenänderung des Kometen zeigt.
Weitere Bilder unter:
http://www.balkonsternwarte.de/Kometen/29p_16_10_2021/

Viele Grüße
Oliver Schneider


Dateianhänge:
29P_13-16_10_2021_qhy.gif
29P_13-16_10_2021_qhy.gif [ 830.28 KiB | 1324 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22. Oktober 2021, 23:26:35 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 373
Hallo ich habe die 4 Farbaufnahmen vom 2., 9. 13. und 17 zusammengestellt. Am Anfang war noch eine äußere Koma die nach dem 3.10. verschwunden ist, dafür ist die innere Staubkoma ordentlich größer geworden. Gruß Michael


Dateianhänge:
29P202110002and09and13and16 Kopie_2.jpg
29P202110002and09and13and16 Kopie_2.jpg [ 2.26 MiB | 1218 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2021, 02:17:19 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 16. Juli 2021, 07:57:49 AM
Beiträge: 453
Wohnort: Timmendorfer Strand
Mojn Michael,

das Komposit sieht richtig gut aus. Einmal eine etwas besondere Darstellung.

Grüsse

Michael

_________________
Michael Möller (MMI)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2021, 19:56:15 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 47
Hallo Michael,
den Ausbruch hast du sehr schön dokumentiert.

Lg
Norbert


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2021, 00:57:40 AM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 373
Danke euch, dieses Mal wurde so viel Material frei gesetzt, dass wir auch noch im November genug davon werden erfassen können cs Michael


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. Oktober 2021, 23:17:39 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 47
Letzte Nacht konnte ich von dem Ausbruch auch etwas Licht erwischen mit einem 8" / 3.2 Sharpstar und der Canon Ra, 20 x 2 min. belichtet.

Lg
Norbert


Dateianhänge:
29p-poster_2.jpg
29p-poster_2.jpg [ 836.29 KiB | 905 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 01. November 2021, 18:45:19 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 29. März 2020, 15:51:29 PM
Beiträge: 24
Hallo zusammen,

am Donnerstag (28.10.) um 20:50-21:10 UT beobachtete ich den Kometen 29P mit meinem 20" Dobson. Um nach Strukturen in der inneren Koma zu suchen, benutzte ich 729x Vergrößerung. Dabei sah ich nicht mehr den größeren Außenbereich der Koma, aber bei längerer Beobachtung eine hammerförmige Struktur, die aber ziemlich schwierig zu erkennen war.
Ich war mir zunächst nicht sicher, ob mir mein Gehirn einen Streich spielte, zumal in der Nähe ein 16.x mag Stern gewesen sein sollte.
In der Comets Mailing List postete Nicolas Biver am 31.10. ein Foto des Kometen (aufgenommen etwa eine Stunde später), auf dem man das aber auch sieht (Nachricht #30168).
Im Anhang ist mein Versuch einer Skizze.

Clear skies

Robin


Dateianhänge:
Komet29PRobin20211028.jpg
Komet29PRobin20211028.jpg [ 210.95 KiB | 806 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. November 2021, 11:39:38 AM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 13. Januar 2021, 18:14:13 PM
Beiträge: 7
Hallo
Ich konnte den Kometen am 10.10. ablichten.
Die inneren Strukturen sind interessant.


Dateianhänge:
Dateikommentar: 00:20-00:33, 340mm Hypergraph, 1096mm, Qhy 268m-PH, 5x120sec
472.jpg
472.jpg [ 447.57 KiB | 616 mal betrachtet ]
Dateikommentar: 00:20-00:33, 305mm Newton, 1186mm, Zwo Asi 2600mc-pro, 5x120sec
471.jpg
471.jpg [ 458.55 KiB | 616 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. November 2021, 08:00:48 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1299
Wohnort: Leipzig
Walter hat visuell deutlich die innere und die äußere Koma unterschieden Er schrieb:
Zitat:
innere Koma dehnt sich in die äußere deutlich aus

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19. November 2021, 00:20:05 AM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 373
Eine Doku von Ende Oktober bis 10. November Gruß Michael


Dateianhänge:
29Poct27nov3610det_2.jpg
29Poct27nov3610det_2.jpg [ 1.92 MiB | 305 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. November 2021, 22:28:06 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 453
Wohnort: Köditz
Lieber Michael,

schön wie immer! Danke dafür!
Wie (womit?) überlagerst du eigentlich die Einzelaufnahmen?

Steffen


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de