Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 08. Juli 2020, 08:53:25 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Merkurtransit
BeitragVerfasst: 11. November 2019, 21:33:44 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 07. Oktober 2016, 21:15:02 PM
Beiträge: 92
Wohnort: Schulzendorf
Hallo zusammen,

ich hatte südlich von Berlin Glück mit dem Wetter und konnte den Merkurtransit beobachten und fotografieren. Leider war in Sachen Sonnenaktivität zumindest in Weißlicht gar nichts los. Eine Begegnung von Merkur mit einer der recht schwachen Protuberanzen gab es ebenfalls nicht (H-Alpha).

Ein paar Passanten, denen ich das Geschehen auf dem Projektionsschirm zeigen konnte, waren von den Größenverhältnissen sichtlich überrascht.

Viele Grüße
Martin


Dateianhänge:
Dateikommentar: kurz bevor die Sonne hinter den Bäumen verschwunden ist (15:22 Uhr MEZ), gleiche Aufnahmetechnik
IMG_6550.JPG
IMG_6550.JPG [ 2.19 MiB | 1082 mal betrachtet ]
Dateikommentar: kurz nach dem 2. Kontakt, fotografiert mit ED 70/420, 2x Barlow, Sonnenprisma, Filter 1:1000 und Canon 500D
IMG_6503.JPG
IMG_6503.JPG [ 2.29 MiB | 1082 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Merkurtransit
BeitragVerfasst: 13. November 2019, 21:25:10 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 343
Wohnort: Köditz
Lieber Martin,

schöne Bilder trotzdem.
Ich wollte mit meinem Astrokurs eigentlich mit 10 Schülern zu Hause in meiner neuen Gartensternwarte beobachten. Leider hat sich der Nebel aber bei uns nicht aufgelöst. Nach telefonischer Rücksprache mit Eltern sind wir kurzerhand zu Viert mit dem kleinen Teleskop auf die Autobahn nach Sachsen gefahren. Im Satellitenbild sah ich, dass der Nebel hinter Plauen irgendwo aufhören musste. An der Abfahrt Reichenbach sind wir dann unter blauem Himmel abgefahren und haben den nächsten Feldweg aufgesucht. Leider knapp zu spät für ersten und zweiten Kontakt. Das Seeing war dort auch grausam. Die Schüler waren auch über die Größenverhältnisse sehr erstaunt. Zwei ältere Passanten hatten eigentlich kein Interesse. Einer hat dann doch durchs Fernrohr geschaut, aber den Merkur nicht erkannt. Hier unser (qualitativ dürftiges) Ergebnis. Aufgenommen mit dem Omni XLT 127 und fotografischer Astrosolar-Folie, jeweils 1/4000s bei ISO100 mit der Canon EOS700da. Überlagerung der Aufnahmen um 12.44, 12.53 und 12.59 UT. Wegen kalten Windes und des schlechten Seeings sind wir dann wieder unter den Hochnebel heimgefahren.


Dateianhänge:
Merkurtransit_Collage_klein.jpg
Merkurtransit_Collage_klein.jpg [ 166.24 KiB | 994 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Merkurtransit
BeitragVerfasst: 14. November 2019, 07:38:06 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 861
Wohnort: Leipzig
Die Astrosolarfolie ist eben nicht das beste, was den Kontast betrifft. EIn Herschelkeil ist da viel besser. Kann man aus einem geschlachteten alten Fernglas sogar selbst bauen - gibt gleich vier davon.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de