Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 23. Oktober 2018, 05:04:54 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eruptive Protuberanz
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2017, 08:14:22 AM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 16. April 2017, 13:07:48 PM
Beiträge: 8
Datum: 19.06.2017, 4.15 bis 5.00 UT

Eruptive Protuberanz am Nord-Ost-Rand

Instrument: Coronado SMT60DS-15 Sonnenteleskop SolarMax II 60 - 0,5 A mit BF15 - doublestacked

Vergrößerung: 64 x (12,5 mm Mess-Okular)

Sonnenhöhe: 9 bis 16°

Höhe der Protuberanz: ~ 100.000 km

Geschwindigkeit des eruptiven Aufstiegs: 118 km/sek, entspricht 7.100 km/min oder 426.000 km/h(!)

Voyager 1 fliegt mit ca. 67000 km/h durchs All.

Fazit( :lol: ) Der frühe Vogel fängt die eruptive Protuberanz


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Eruptive Protuberanz
BeitragVerfasst: 22. Oktober 2017, 20:52:33 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 173
Wohnort: Köditz
Na herzlichen Glückwunsch!
Du meintest wirklich 19.06.2017?
Oder 19.10.2017? Dann wäre die Sonne aber noch ziemlich tief am Horizont gewesen? Oder wo beobachtest du?

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Eruptive Protuberanz
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2017, 10:07:21 AM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 16. April 2017, 13:07:48 PM
Beiträge: 8
Es war am 19. Juni 2017.
Sonnige Grüße
Dieter


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Eruptive Protuberanz
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2017, 16:26:17 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 16. April 2017, 13:07:48 PM
Beiträge: 8
Es lohn sich auch das Stöbern in alten SONNE-Heften.
#63, Seite 83: Eruptive Protuberanz vom 20.07.1992
Die Beobachtern ermittelten damals eine Geschwindigkeit von ca. 840.000 km/h, also das doppelte meiner Beobachtung.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Eruptive Protuberanz
BeitragVerfasst: 23. Oktober 2017, 20:50:45 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 07. Oktober 2016, 21:15:02 PM
Beiträge: 57
Wohnort: Berlin
Hallo Dieter,

das sind interessante Messungen und stellen für den Amateur die unglaubliche Dynamik der Sonne dar. Man muss aber schon einigermaßen regelmäßig beobachten - oft sind solche Erscheinungen nur einige Minuten zu sehen und häufig sind 100.000 km große Protuberanzen sind auch nicht gerade. Trotz inzwischen einigen hundert Beobachtungen mit dem PST konnte ich so etwas nur eine Handvoll mal sehen...

Die Messungen zeigen aber auch schön, dass die Protuberanzen nicht im Weltall verschwinden, sondern die Materie wieder auf die Sonne zurückfällt. Die Fluchtgeschwindigkeit von der Sonnenoberfläche beträgt etwa 618 km/s oder 2,2 Mio. km/h. Die Materie, die den Sonnenwind bildet und auch die Polarlichter hervorruft, verlässt die Sonne dagegen mit Geschwindigkeiten bis 2000 km/s und ist mit den H-Alpha-Instrumenten nicht zugänglich.

Viele Grüße
Martin


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de