Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 26. June 2019, 20:03:51 PM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 5 posts ] 
Author Message
PostPosted: 12. October 2018, 12:12:07 PM 
Offline
Neueinsteiger

Joined: 12. October 2018, 09:41:46 AM
Posts: 2
Hallo, ich habe am 10.10.2018 die NGC507-Gruppe belichtet und beim Sichten der 100 Bilder ist mir ein sehr langsam laufender Punkt aufgefallen. Ich vermute ein Asteroid. Guide9 hat mir leider keinen Asteroid zu dieser Zeit ausgegeben. Also habe ich mal bei Simbad die Koordinaten herausgesucht.
Leider komme ich nun nicht so richtig weiter, deshalb meine Frage: Wie kann man denn am besten mit Zeit und Koordinaten herausfinden, welchen Kleinplaneten man da erwischt hat? Und wenn keiner zu finden ist, wo könnte man vielleicht anfragen, ob man einen neuen entdeckt hat?
Hier ist ein Frameausaschnitt, ich könnte auch noch weitere Bilder einstellen, an denen der Punkt weitergerückt ist:

Image

Aufnahme Daten:
2018-10-10 UTC20:25
Koordinaten: 01 23 00 +33 14 33

Mittlerweile hatte ich das hier gefunden:
https://minorplanetcenter.net/cgi-bin/checkmp.cgi

Am selben Abend kam noch diese Ausgabe:
(130010) 1999 VR52

Heute früh fand ich allerdings nichts mehr.


Beste Grüße, Henri
Sternwarte Kletzen


Top
   
PostPosted: 12. October 2018, 16:25:47 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 03. December 2016, 16:19:34 PM
Posts: 25
Location: Berlin
Hallo Henri,

das ist wirklich 130010. Und heute ist er schon ein ganzes Stück weitergezogen. Beim MPC nachzusehen war der richtige Weg. Ich habe hier mit Guide9 und MPCOrb die Position angesehen. Wenn Du 3 - 4 Aufnahmen hast und dazu Belichtungszeit und Aufnahmezeit (auf die Sekunde genau), kan ich Dir den Kleinplaneten vermessen.

Grüße aus Berlin

Sven


Top
   
PostPosted: 12. October 2018, 21:19:32 PM 
Offline
Neueinsteiger

Joined: 12. October 2018, 09:41:46 AM
Posts: 2
Hallo Sven, vielen Dank für die Bestätigung.
Also ich habe wie gesagt 100 Bilder, von denen ich jeweils ein kleines Stück ausschneiden müsste.
Im Fits Header steht z.B. folgendes:
TIME-OBS= '18:51:42' / Begin captuer time. UTC
DATE-OBS= '2018-10-10' / Capture Date. UTC
Das sollte doch ausreichen, oder?

Mit Kleinplaneten habe ich mich ehrlich gesagt noch nie beschäftigt, scheint aber ein interessantes Thema zu sein.
Ich habe Bilder von UTC 18:12-23:32 mit je 3min Belichtung. Hättest Du lieber 4 zusammenhängende Bilder oder sollte ich möglichst große Abstände raussuchen. Wie vermisst man denn solche kleinen Gesteinsbrocken und welche Erkenntniss gewinnt man daraus? Sollte man die Ergebnisse dann vielleicht auch dem MPC weitergeben?

Du siehst, im Moment habe ich noch mehr Fragen als Wissen...

Beste Grüße, Henri
Sternwarte Kletzen


Top
   
PostPosted: 16. October 2018, 20:00:59 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 03. December 2016, 16:19:34 PM
Posts: 25
Location: Berlin
Hallo Henri,

schicke mir mal ca. 5 Bilder mit ca. 10 min Abstand und ein Dark. Was bringt das Vermessen? Ein Stück der Kleinplanetenbahn. Mit jeder Messung "verbessert man die Bahn" des Kleinplaneten, somit ist er auch in Zukunft auffindbar. Das ist also ein Mosaiksteinchen. Ich würde Dir das mal vermessen, dann kannst Du die Messung an das MPC schicken. Wenn Du das mehrfach machts, bekommst Du eine Stationscode. Zum Vermessen nehme ich Astrometrica.

http://www.astrometrica.com

Informationen zu den Kleinplaneten findest Du hier:

http://www.kleinplanetenseite.de

Grüße aus Berlin

Sven


Top
   
PostPosted: 17. October 2018, 22:37:53 PM 
Offline
Neueinsteiger

Joined: 01. April 2010, 01:20:49 AM
Posts: 7
Location: Lauenbrück
Hallo zusammen !

Der Asteroid ist ja in 13 Oppositionen und zuletzt im Sept. 2018 beobachtet worden, insofern gibt es da eigentlich zzt keinen weiteren Bedarf für Astrometrie, außer Henri möchte diese Gelegenheit nutzen, um sich in die Praxis der Astrometrie einarbeiten und um einen station code zu erlangen.

Aber für das Objekt gibt es noch keine (publizierte/archivierte) Lichtkurve und die rund 5h Beobachtungszeit könnten (je nach Rotationsdauer des Asteroiden) schon einen signifikanten Teil einer kompletten Rotation abdecken. Daher wäre die Photometrie der 100 Aufnahmen (sofern das SNR einigermaßen brauchbar ist - ggf. stacken) durchaus nützlich.

VG Mike


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 5 posts ] 

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited