Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 15. December 2019, 17:31:14 PM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 4 posts ] 
Author Message
PostPosted: 11. November 2019, 18:46:08 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Hallo zusammen,

viele von uns verwenden zur Reduktion ihrer Echelle-Spektrenaufnahmen unter ESO-Midas den Kontext "BACHES".

Mittlerweile habe ich festgestellt, dass in manchen Fällen der BACHES-Kontext schlechtere Ergebnisse liefert als der normale Echelle-Kontext (der für den Baches-Kontext die Grundlage ist). Die in der Anlage gezeigten Vergleichsplots belegen das.
Während bei Vega beide Spektrumergebnisse ziemlich gleich sind, sind bei Deneb deutlich Unterschiede zu sehen und bei rho Cas sind die Unterschiede sehr stark.

Es lohnt sich offensichtlich, nicht nur die Baches-Routine zu verwenden sondern bei unschönen Ergebnissen der Baches-Routine alternativ auch "von Hand" mit den Befehlen aus dem Kontext Echelle zu arbeiten.

Die verwendeten Rohspektren stammen alle von Berthold. Und die mit dem Echelle-Kontext erzeugten Ergebnisse sind besser wie die mit ISIS erhaltenen, welche bei Berthold störende Schwingungen enthalten, die offensichtlich ISIS erzeugt.


Attachments:
Vega_Vergleich_Baches_Echelle.png
Vega_Vergleich_Baches_Echelle.png [ 13.58 KiB | Viewed 577 times ]
rhoCas_Vergleich_Baches_Echelle.png
rhoCas_Vergleich_Baches_Echelle.png [ 13.5 KiB | Viewed 577 times ]
Vergleich_Deneb_Baches_Echelle.png
Vergleich_Deneb_Baches_Echelle.png [ 13.28 KiB | Viewed 577 times ]

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/
Top
   
PostPosted: 13. November 2019, 16:26:40 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Attachment:
Vega02.png
Vega02.png [ 6.16 KiB | Viewed 479 times ]
Attachment:
Vega04.png
Vega04.png [ 6.21 KiB | Viewed 479 times ]
Hallo,
hier sind noch der Vollständigkeit die Ergebnisse mit Iraf für die 2. und 4. der gezeigten Ordnungen. Leider ist es mir nicht gelungen, eine vernünftige Kalibration zu erreichen, so daß ich hier nur die unkalibrierten Spektren zeigen kann.
Viele Grüße
Christian


Top
   
PostPosted: 13. November 2019, 18:07:21 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Posts: 2736
Location: 66907 Glan-Münchweiler
Guten Abend Christian,

für mich war die Reduktion durch eine ganz andere Software wie ISIS leider unumgänglich. Mir haben viele geholfen, das mit midas /echelle context nun machen zu können. Letztlich entscheidend für mich war die maximale Zuwendung von Lothar - aber auch die einiger Anderer! - (Günter Otmar!), sonst hätte ich allein das nicht geschafft. (Danke bei Allen, auch den Ungenannten!)
Ich hatte schon vor einem Jahr Klaus gegenüber den Verdacht geäussert, dass das ein Softwareproblem sein könnte, ich konnte das weder mir noch anderen beweisen, jetzt weiss ich, dass das an ISIS liegt. Otmar hat das dann kürzlich auch als theoretisch zu begründen erkannt. Aber niemand weiss, welche Parameter wo in ISIS zu ändern sind, damit das aufhört. Genau das ist in midas anders. Die Reduktionsergebnisse im Vergleich zwischen ISIS und MIDAS sind mit Midas dramatisch besser. Midas ist auch spröde in der Bedienung, ist mir aber von früher nicht gänzlich unbekannt, da Günter sich sehr viel Mühe gab und gibt, mir zu helfen, mich in der Linuxumgebung zurechtzufinden. Kannst mal bei "ARAS" gucken, da habe ich Einzelheiten veröffentlicht, scheint aber kaum einen der französischen Amateure zu Interessieren......
(Übrigens einzelne Ordnungen - wie hier gezeigt mit Iraf in 1D zu überführen - das macht auch BASS, aber auch das liefert kein kalibriertes und gemergtes, geschweige denn, normiertes Echellespektrum)


Danke für Deine Mühe
Berthold
(Ps : die in Montreal hatten ja die Spektren, die damals mit meinem Equipment auf dem Teide erstellt wurden mit Iraf reduziert. Da müsste ja der Workflow bekannt sein eigentlich! - Mir fiel da schon auf, dass die bestimmt was gesagt hätten, wenn die diese sonderbaren Frequenzen auch gesehen hätten, die was mit dem sampling (Spaltweite beim abtasten der Ordnungen) bei der Reduktion zu tun haben)


Top
   
PostPosted: 13. November 2019, 20:04:56 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Posts: 1339
Hallo Bethold,
Iraf kann schon ein kalibriertes Spektrum erzeugen. Man muss nur beim erstenmal Linien und Wellenlängen beim Kalibrationsspektrum zuordnen, also ein kalibriertes Kalibrationsspektrum erzeugen. Bei NeAr wird so etwas zur Verfügung gestellt. Wenn man das hat, kann man auch leicht mergen. Jedoch bin ich an der Vielzahl der Linien gescheitert. Übrigens möchte ich nochmal auf
viewtopic.php?f=4&t=5675
aufmerksam machen. Das scheint mir ein modernerer Ansatz zu sein.
Viele Grüße
Christian


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited