Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 29. September 2020, 02:37:39 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18. Januar 2020, 17:35:24 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 938
Wohnort: Leipzig
Liebe Sternfreunde,

in dieser Woche habe ich das VdS-Journal Nr. 72 erhalten. Für die Fachgruppe Astrophysik und Algorithmen ist darin der letzte Aufsatz zur kleinen Serie zu Kartenprojektionen enthalten, azimutale Karten. Der Aufsatz wist wie fast immer von einem kleinen Python-Programm begleitet. Das Programm selbst ist klein, aber die Koordinatenliste ist lang. Deshlabverweise ich auf die Internetseite der Fachgruppe und drucke das hier nicht ab:

http://fg-astrophysik.vdsastro.de/prg72.html

Ich hatte übrigens zur Mitgliederversammlung einen kleinen Vortrag über diese Projektionen gehalten, auch dazu gibt es einen kurzen Kommentar.

~

Ab der nächsten Ausgabe widme ich mich in einer kleinen Serie dem Gravitationsgesetz, genauer dem sog. Mehrkörperproblem. Damit lassen sich viele interessante Fragestellungen der Astronomie simulieren, mit den heutigen Computern kann das jeder von zu Hause aus.

~

Zur Würzburger Frühjahrstagung gibt es einen Beitrag der Fachgruppe: Schwarze Löcher: Wo Licht ist, ist auch starker Schatten. Es geht um die Nachrechnung des im vorigen Jahr erstmals abgebildeten sog. Schatten eines Schwarzen Lochs. . Ihr wißt doch: Unsere Computerprogramme dienen nicht zuerst den Ergebnissen, sondern den Erkenntnissen.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. Juli 2020, 10:36:55 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 938
Wohnort: Leipzig
Ein Sternfreund frug mich nach einer Kartenprojektion, welche oft für alte Weltkarten benutzt wird.

Dies ist eine Abart der stereographischen Projektion, welche ich in Heft 72 mit erläutert habe. Der Zentralpunkt im Aufsatz waren der Nord- oder der Südpol. Für die Weltkarten wird aber der Äquator benutzt. Ich habe die Formeln so umgestellt, dass man eine äquatorständige Projektion berechnen kann:
Code:
# Hauptprogramm
z=len(k)
tracer(0,0) # Bildschirmaktualisierung aus
# Zentralmeridian einstellen (in Grad)
L0=-110
L0=L0*pi/180
for i in range(z):
    l= k[-i][0]-L0
    f= k[-i][1]
    # lambda wieder normalisieren
    if (l>pi): l=l-2*pi
    if (l<-pi): l=l+2*pi
    # transversale stereographische Projektion
    delta=acos(cos(f)*cos(l))
    alpha=acos(sin(f)/sin(delta))
    r=tan(delta/2)
    y=r*cos(alpha)
    x=r*sin(alpha)
    if (l<0): x=-x
    if abs(delta)<pi/2:
        plot(400*x,400*y)
# noch einen Kreis drumrum
for j in range(1000):
    plot(400*sin(j*2*pi/1000),400*cos(j*2*pi/1000))
update() # Bildschirm anzeigen  
done()
Das gesamte Programm mit der Koordinatenliste habe ich in unsere Fachgruppenseiten gelegt. Ich habe mit diesem Formelsatz ein Kartenpaar mit den Zentralmeridianen von -110° und 70° berechnet:
Bild

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de