Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 15. December 2019, 14:46:10 PM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 27 posts ] 
Author Message
PostPosted: 06. February 2014, 00:59:09 AM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

nach endlos erscheinender Wartezeit, hatte ich letzten Freitag auch endlich mal wieder klaren Himmel, der außerdem auch dunkel war und nicht durch Nachbars Flutstrahler gestört wurde! Somit stand diese Nacht nur die Supernova auf dem Programm, um für das Spektrum ein vernünftiges SNR zu erhalten.

Die Roh-Spektren und Rohbilder von M82 sind alle mit der nicht aktiv gekühlten QHY-5L II Videokamera entstanden (Außentemperaturen lagen bei knapp -2°C), die an diesem Abend ihren ersten brauchbaren Einsatz hatte.

Neben der schön definierten Si-II-Linie ist auch die Natrium-D-Linie zu sehen, die vermutlich vom interstellaren Gas in M82 herrührt und in höher aufgelösten Spektren sehr deutlich heraussticht!

Auffällig ist auch der ansteigende Verlauf Richtung Rot. Zum Vergleich die SN von 2011 in M101, die damals deutlich blauer in der Anfangsphase erschien: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/To ... 1fe3wk.jpg


Image



Viele Grüße,
Torsten


Last edited by TorstenHansen on 02. November 2017, 19:34:56 PM, edited 7 times in total.

Top
   
 Post subject:
PostPosted: 06. February 2014, 13:41:42 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Schönes Spektrum, Torsten ! :D :D :D :D

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 00:36:47 AM 
Offline
Nutzer

Joined: 01. January 2009, 22:07:55 PM
Posts: 13
Hallo Torsten

Der Gratulation von Lothar Schanne schließe ich mich an. :-)

Im Anhang noch ein eigener Versuch vom 04.02.2014 ...
"Quick and Dirty" analysiert und aus der Stadt heraus.

Grüße,
Sebastian


Attachments:
sn2014j.jpg
sn2014j.jpg [ 390.14 KiB | Viewed 7748 times ]

_________________
Sebastian

Alle Spektren in voller Auflösung auf
www.sebastian-hess.eu :-))
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 01:56:56 AM 
Offline
Meister

Joined: 13. August 2009, 17:04:50 PM
Posts: 263
Location: Maienfeld, Schweiz
Hallo Sebastian,

die Wellenlängenkalibrierung Deines Spektrums scheint mir etwas zweifelhaft. So schnell vergeht die SN auch nicht, dass hier so quick gearbeitet werden muss :wink:

Gruss, Martin


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 14:22:05 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3409
Location: Köln
Ja, da scheint etwas nicht zu stimmen.
Quote:
So schnell vergeht die SN auch nicht, dass hier so quick gearbeitet werden muss.
Für einzelne Schnappschüsse stimmt das. Aber: Ich staune immer wieder, dass es bei einzelnen Spektren diverser SN bleibt. Warum bleiben Beobachter (allein oder im Team) angesichts des extrem dynamischen Phänomens nicht auf dem Target und nehmen viele Spektrenserien auf? Nur so können spektrale Veränderungen (Blauverschiebung, erscheinen und verschwinden von Spezies) dokumentiert werden. Und nur so lassen sich quantitative Aussagen zur Physik machen. Alles andere ist "nur mal so gucken" und aus meiner Sicht wenig befriedigend.

Gruß, Thomas


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 14:43:44 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Hallo Thomas,

die franz. Kollegen verfolgen die Nova (und andere) recht intensiv und zeigen ihre Ergebnisse in der yahoo-Gruppe spectro-l.

Wegen des üblen Wetters können sowieso nur gemeinschaftliche Arbeiten an unterschiedlichen Orten vernünftige Zeitserien ergeben.

Eine Übersicht über die Messungen von Christian Buil findet sich hier:
http://www.astrosurf.com/buil/supernovae/2014/obs.htm

Hier kann man sich auch die fit-Dateien herunterladen und mit den selbst gemessenen vergleichen um sich zu vergewissern, ob die eigenen Resultate stimmen.

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 14:59:05 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3409
Location: Köln
Ha prima! Nur so geht es. Wäre nur schön, wenn klar wäre, was dann mit den Daten gemacht wird bzw. wer den organisatorischen Hut auf hat. Leider nutzen die noch immer diese unselige Yahoo-Seite sowie ein nutzerunfreundliches Forum. Aber das ist ja deren Problem.

Gruß, Thomas


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 22:26:05 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Hier ist gleich 'ne ganze Datenbank mit Spektren der SN.
http://www.astrosurf.com/aras/Aras_Data ... 4J_M82.htm

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 22:34:14 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 01. January 2009, 22:07:55 PM
Posts: 13
Ach herrje, wie peinlich! Da habe ich mich mit der Kalibrierung aber ordentlich vertan ... und zu zügig auf eine "Ca - Linie" geklickt, die gar keine war. Hätte mir aber auch auffallen müssen ...

Qualitätsgesichertes Spektrum folgt ;-)

Grüße,
Sebastian

_________________
Sebastian

Alle Spektren in voller Auflösung auf
www.sebastian-hess.eu :-))


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 22:50:12 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3409
Location: Köln
Was ist das denn für eine Software, Spektrosoft 2.5.36, Sebastian? Wenn ich die suche, finde ich nix.

Gruß, Thomas


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 23:05:06 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 01. January 2009, 22:07:55 PM
Posts: 13
Hallo Thomas

Ist eine Eigenentwicklung. Eigentlich mehr ein Skript als ein Programm, aber als Freeware auf meiner Webseite. Eigentlich ist es noch im Betazustand und noch nicht "entkäfert".

Aber nachdem jetzt mehrere gefragt haben, sollte ich mich wohl sputen.

Es ging mir ursprünglich darum ein Drag und Drop fähiges Darstellungs- und Kalibrationsskript zu haben, dass bei einer Veränderung der Fenstergröße die Tics und Ticscale automatisch anpasst und bei diesen
sowie allen sonstigen Änderungen automatisch die Output Datei anpasst.
Ich finde, das kann es nun. Mal sehen, wohin es sich entwickelt ...

Grüße,
Sebastian

_________________
Sebastian

Alle Spektren in voller Auflösung auf
www.sebastian-hess.eu :-))


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 07. February 2014, 23:19:40 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Ach herrje, wie peinlich! Da habe ich mich mit der Kalibrierung aber ordentlich vertan ... und zu zügig auf eine "Ca - Linie" geklickt, die gar keine war. Hätte mir aber auch auffallen müssen ..
Gar nicht peinlich !!!

Wer von sich behauptet, ihm sei das nie passiert, hat noch nicht viele Spektren kalibriert.


Und sich Sebastians webpage anzuschauen ist auch keine verlorene Zeit:
http://www.sebastian-hess.eu/index.html

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 08. February 2014, 12:19:38 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo Lothar und Sebastian,

danke für Eure Rückmeldungen!

Lothar, ich bin froh, die SN noch erwischt zu haben, so kann sie meinen Artikel für das VdS-Journal noch ergänzen und bereichern. :)

Als nächstes möchte ich mit dem LHires ran, bin mir aber noch nicht sicher mit welchem Gitter.

Sebastian, könntest Du noch etwas zur Belichtungszeit bei Deinem Spektrum sagen?


An Thomas:
Ich hätte gerne z.B. die sich gegenüber dem Anfang des Ausbruchs bereits geänderte Blauverschiebung dokumentiert. Das wäre mit dem Staranalyser sicher möglich gewesen. Ich bin froh, dass bei der jetzigen Wettersituation überhaupt etwas geht!
Als Amateur habe ich Freude an der Beobachtung und verschiedene Interessengebiete im Bereich der Astronomie, also wähle ich meine Ziele entsprechend der vorhandenen Gelegenheiten (siehe Wetter; mein Frust über eine eigene nicht vorhandene Kontinuität ist vermutlich genauso groß wie Deiner)!
Das Vorhandensein der Datenbank wurde ja schon erwähnt und sichert ja eine Verfolgung des Ereignisses!


Viele Grüße,
Torsten


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 08. February 2014, 12:31:16 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3409
Location: Köln
Hallo Torsten, Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen. Dazu sind Deine Daten viel zu gut. Mein Einwurf war allgemeiner Natur um alle Leser zu motivieren, solche Aufnahmen zu machen. Meine Hoffnung ist, dass, solche Messungen so schnell wie möglich koordiniert und ausgewertet werden. Dann hätte man nicht nur zeitlich variable Daten sondern würde auch etwas mit anderen gemeinsam erreichen und vielleicht ein Paper veröffentlichen. Aber vielleicht übertreibe ich ja... :oops:

Schön, dass gerade von Dir was für unseren Schwerpunkt kommt. Vielleicht kannst Du ja auch einen Zwischenbericht für das nächste SPEKTRUM an Thomas Hunger liefern, vielleicht auch zusammen mit den anderen SN-Aktiven zusammen (Martin, Sebastian etc.).

Gruß, Thomas


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 08. February 2014, 22:40:32 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 01. January 2009, 22:07:55 PM
Posts: 13
Hallo

So, jetzt müsste die Kalibration aber endlich stimmen .... ;-)

Grüße,
Sebastian


Attachments:
sn2014j.jpg
sn2014j.jpg [ 390.82 KiB | Viewed 7594 times ]

_________________
Sebastian

Alle Spektren in voller Auflösung auf
www.sebastian-hess.eu :-))
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 09. February 2014, 14:36:51 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Posts: 3823
Location: 68163 Mannheim
Quote:
Als nächstes möchte ich mit dem LHires ran, bin mir aber noch nicht sicher mit welchem Gitter.
Hallo Torsten,

das 600er Gitter ist ein schöner Kompromiss zwischen Auflösung, abgebildetem Wellenlängenbereich und Lichtstärke (Belichtungszeiterfordernis).
Als Beispiel angehängt Messungen mit diesem Gitter an WR140 aus 2009.


Attachments:
WR140_20090128.png
WR140_20090128.png [ 77.06 KiB | Viewed 7572 times ]

_________________
Herzliche Grüße / best regards

Lothar

https://lotharschanne.wordpress.com/
Top
   
 Post subject:
PostPosted: 09. February 2014, 19:03:07 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 25. October 2006, 23:43:13 PM
Posts: 740
Location: Cumbria England
Quote:
Ha prima! Nur so geht es. Wäre nur schön, wenn klar wäre, was dann mit den Daten gemacht wird bzw. wer den organisatorischen Hut auf hat. Leider nutzen die noch immer diese unselige Yahoo-Seite sowie ein nutzerunfreundliches Forum. Aber das ist ja deren Problem.

Gruß, Thomas
Hello Thomas,

You can see the full discussions on SN2014J on the ARAS forum.
http://www.spectro-aras.com/forum/viewt ... ?f=5&t=766
(The Yahoo spectro-l group is really only useful for announcements and to direct people to the ARAS forum these days)


Cheers
Robin


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 09. February 2014, 19:49:36 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 31. July 2006, 16:43:32 PM
Posts: 3409
Location: Köln
Thanks for the input, Robin. This might help some of the observers here to follow the discussion and the plans for the project (if they exist at all). Again, the ARAS forum remains user un-friendly. I check it out from time to time but repeatedly miss such discussions hidden somewhere. I told them once but it remains as it is (maybe I talk to Olivier Thizy in Cologne again). Two communities sailing along each other. Just my two cents... :roll:

Hope to see you in Cologne.

Cheers, Thomas


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 10. February 2014, 17:02:50 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 25. October 2006, 23:43:13 PM
Posts: 740
Location: Cumbria England
Hello Thomas

The ARAS forum layout seems to work well for me, though the search function is very poor.

The SN2014J thread was started by Paolo Beradi in "outbursts and alerts" under its PSN name. "PSN J09554214+6940260 in M82 - mag V 11.7" a few hours after its discovery and the first spectrum was taken the next night. All discussions on SN2014J are then included in that thread. Because it was obviously a popular target, a page to store spectra was set up on the ARAS website.

There are no formal ARAS campaigns (except perhaps BeSS) It is just a place where people meet to discuss spectroscopy and exchange observations. The ARAS website also offers a place to store spectra on particular objects where there is a demand.

There are some more organised long term studies run by particular members of the forum and these can be found under "campaigns" but it is up to individuals to start a campaign including contacting a professional if they like and to invite others to take spectra. ARAS is just a place to publicise and discus them and store the data if required.

I have no idea if the sn2014J spectra are scientifically useful but it is certain that there is no science value if people do not take any spectra ;-) I find amateurs do not stop taking spectra of these sorts of object just because there is no formal project. It is fun to take them, compare results with others taken with different instruments and follow its evolution. It is also good training for people new to spectroscopy.

Perhaps based on what is seen for SN2014J, there could be a formal plan for the next bright supernova? For example based on the success of the Nova Del observations last year, professional Steve Shore is now routinely requesting observations on Novae. For example Nova Cen and the current outburst of V745 Sco which are only available for southern observers. There are threads on both of these running on the ARAS forum under "outbursts and alerts"


Cheers
Robin


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 16. February 2014, 14:08:30 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

10 Tage nach dem erfolgreichen ersten Versuch durfte ich am 09.02.2014 die Supernova noch einmal spektroskopieren. Diesmal reichten knapp über eine Stunde Belichtungszeit für ein relatives rauscharmes Resultat.

Im Rohspektrum ist übrigens auch der aktive H-Alpha-Kern der Galaxie zu sehen.

Originalgröße: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/To ... ktrumw.jpg

Image


Im Vergleich der beiden Spektren zeigen sich auch ein paar Veränderungen.
Auffällig ist die Änderung des Kontinuumverlaufs um die Si-II-Hauptlinie herum sowie die Änderung in Fe II bei 4800 Angström. Auch um die S-II-Linie mit Nachbarschaft hat sich was getan. Dass die Na-D-Linie nicht mehr so schön zu sehen ist, könnte an der niedrigeren Dispersion gelgen haben.

Weiterhin taucht im Vergleich zur ersten Beobachtung auch eine sehr auffällige Absorption um 8200 Angström auf, die ich am 31.01.14 nicht beobachtet habe. Der Grund hierfür ist aber sehr einfach. Damals war dieser Bereich gar nicht mit auf dem Chip.

Die beschriebenen Änderungen scheinen real zu sein, wie der Vergleich mit höher aufgelösten Spaltspektren zeigt (siehe hier, z.B. Spektren von P. Berardi 25.01. und 06.02.14: http://quasar.teoth.it/html/spectra/SN2 ... 25_806.jpg und http://quasar.teoth.it/html/spectra/sn2 ... 140206.jpg)


Image


Viele Grüße,
Torsten


Top
   
 Post subject:
PostPosted: 20. February 2014, 17:53:34 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

eine weitere Ergänzung. Am 11.02.14 gelang mir eine dritte Beobachtung, diesmal zwangsweise mit dem C11 und Reducer (das M82-Bild ist aber bei 2,80m entstanden).

Die Veränderungen in den Spektren habe ich versucht im Bild weiter unten zu dokumentieren. Wichtig hierbei ist, dass die Wellenlängenkalibrierung mit Hilfe der H-Alpha- und H-Gamma-Linien der Vergleichssterne durchgeführt wurden. Dies sollte eine vergleichbare Wellenlängenkalibrierung gewähleistet haben, zumal die Vergleichssterne alle vom Typ A0V, A1V, A2V waren.

Ich hoffe, dass das Wetter für heute abend hält. Die Verschiebung der Si-II-Linie und die weiteren Veränderungen in den Linienprofilen sind sehr spannend ...


Image



Alle 3 Beobachtungen bisher und 1. und 3. Beobachtung im Vergleich:


Image



Viele Grüße,
Torsten


Last edited by TorstenHansen on 26. February 2014, 20:39:35 PM, edited 1 time in total.

Top
   
PostPosted: 24. February 2014, 19:06:20 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

eine 4te Beobachtung konnte ergänzt werden, diesmal mit insges. 3,45 Stunden Integrationszeit am 21.02.14.
Die Graphik unten dokumentiert die deutlichen Anderungen der Si-II-Linie und auch aller anderen Linienbereiche (in guter Übereinstimmung mit höher aufgelösten Spektren, siehe ARAS-Forum). Man beachte z.B. das (scheinbare ?) Verschwinden der S-II-Linienbereichs!
Die Na-D-Linie hat es bei dieser Auflösung langsam verschluckt.

Insgesamt hat sich das gesamte Spektrum in eine tolle Achterbahn verwandelt. :mrgreen: :lol:


Image



Viele Grüße,
Torsten

P.S.: auf einem der Rohbilder (15sec-Einzelbild, hier dark- und flat-korrigiert) war auch noch ein schöner Cosmic mit drauf (Ausschnitt: Originalbreite mit Rechtsklick und Grafik anzeigen).

Image


Top
   
PostPosted: 26. February 2014, 20:35:34 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

auch auf den Verdacht hin, dass es langweilig wird, hier jetzt auch noch die Zusammenfassung der 4ten Beobachtung; knapp 3,5 Stunden Marathonsitzung.

Besonders interessant finde ich diesmal vor allem die CA-II-Linie. Ich habe deshalb zum Vergleich auch ein Bild des Rohspektrums mit angefügt, auf dem die Linie und ihre Umgebung deutlich hervortritt! Leider muss bei dem Ergebnis noch die Kontamination durch die 2te Ordnung berücksichtigt werden, die vermutlich aber relativ gering ausgefallen sein dürfte.
Das Rohbild ist zur besseren Anschauung gestreckt; für die Auswertung wurde natürlich nur das unbearbeitete Bild verwendet.


Image


Viele Grüße
Torsten


Top
   
PostPosted: 08. March 2014, 16:14:58 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

im schweizer Nachbarforum hat Richard Walker mal wieder ganze Arbeit geleistet, unter anderem eine ausgezeichnete Recherche. Eine von den aktuellen Supernovaveröffentlichungen befassen sich mit dem Zustandekommen der Linienbereiche: http://arxiv.org/pdf/1208.3781.pdf

Basierend auf den Ergebnissen dieser Arbeit (S. 2ff.), habe ich meine Spektren auf Übereinstimmungen untersucht und diese in den beiden unteren Bildern zusammengefasst.


Image


Und mit weiteren Infos:

Image


Viele Grüße,
Torsten


Top
   
PostPosted: 11. March 2014, 11:45:16 AM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 23. January 2014, 16:15:02 PM
Posts: 50
Location: Fischach Bayern
Hallo Torsten,

es ist erstaunlich was Du mit dem Star Analyser zauberst! ein Inspiration für mich :D

Welchen Beitrag von Richard Walker meinst Du? Welches Forum?

Grüße
Michael


Top
   
PostPosted: 21. March 2014, 19:33:10 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Halllo Michael,

herzlichen Dank für Deine Rückmeldung!

Ich hoffe demnächst weitere Spektren nachreichen zu können. Die Schönwetterphase hat einiges an Material gebracht. Das Profil unterliegt wirklich starken Änderungen in sehr kurzer Zeit.

Als kleiner Vorgeschmack ein Vergleich 2er Spektren, die knapp 4 Wochen auseinanderliegen. Im Spektrum vom 08.03.14 ist die Si-II-Absorptionslinie bei 6120 Angström durch Emissionsvorgänge praktisch verschwunden. Hier ist der Kontinuumsverlauf nicht mehr so einfach antizipierbar wie zu Beginn.


Image

Quote:
...

Welchen Beitrag von Richard Walker meinst Du? Welches Forum?

...
Diesen Beitrag: http://www.astronomie.ch/forum/viewtopi ... 29a5f9f737


Viele Grüße,
Torsten


Top
   
PostPosted: 02. November 2017, 19:31:31 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. March 2009, 20:34:04 PM
Posts: 257
Location: Unterallgäu bei MM
Hallo,

anlässlich der Vorbereitung auf einen Vortrag über Spektroskopie mit dem Staranalyser 100, stieß ich auf das zuletzt eingestellte Spektrum der Supernova in M82 vom 08.03.2014. Da diese selbstverständlich eines der dankbarsten Objekte für den StAn 100 war, musste sie natürlich mit in den Vortrag.
Wohl aus Zeitgründen hatte ich in 2014 keine Responsekorrektur für das Spektrum vom 08.03.14 durchgeführt. Im Zuge der Vorbereitung konnte ich dies nun nachholen und mich nochmal auf die vorhandenen Literaturquellen stürzen. Im Bild unten ist daraus ein Vergleich unter dem Motto "SN 2014J - 2 Spektren, 25 Tage auseinander".

In der folgenden Darstellung stammen die Linienzuordnungen im wesentlichen aus zwei Arbeiten.
Zum einen stellt der Artikel von D.R. van Rossum, basierend auf Modellrechnungen, abhängig von der Zeit nach der Explosion, eine ganze Sequenz von Linienzuordnungen bereit ( Quelle: https://arxiv.org/pdf/1208.3781v1.pdf ). Essenz der Untersuchungen scheint mir Figure 3 auf Seite 4 zu sein, die die Modellspektren in Figure 1 ergibt. Da der 08.03.14 etwa 40 Tage nach der Explosion lag, ist hier der Vergleich sehr interessant.

Eine aktuelle Arbeit von 2016 verknüpft Beobachtungen mit Modellrechnungen und bietet ebenfalls Linienzuordnungen an ( https://arxiv.org/pdf/1512.02608.pdf ). In dieser Arbeit sind auch zwei Beobachtungen diskutiert, die praktisch zum gleichen Zeitpunkt stattfanden, wie meine beiden unten dargestellten Spektren.

Interessant ist evtl. auch noch ein dritte Arbeit, die sich aber schwerpunktmäßig mit Zeitabständen ab ca. 90 Tagen nach der Explosion beschäftigt. Anscheinend treten hier dann verbotene Übergänge, vor allem von Eisenionen, auf (Quelle: https://arxiv.org/pdf/1601.00805.pdf ).

Etwas verwirrend fand ich die Bezeichnungen der Ionen im zweiten Artikel, wo anscheinend schon die römische Ziffer I auf den Ionenzustand hindeutet. Bisher war ich davon ausgegangen, dass in der Spektroskopie die Ziffer I den neutralen Zustand bezeichnet.

Noch eine Bemerkung: Beide Spektren sind im Rahmen der Responsekorrektur "getrocknet", d.h. die Absorption bei ca 7600 Angström scheint ein Effekt der schwächeren Emission des Eisens in diesem Wellenlängenbereich zu sein (vgl. Figure 3; van Rossum).

Image


Grüße
Torsten


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 27 posts ] 

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited