Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 18. September 2019, 11:07:39 AM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 7 posts ] 
Author Message
 Post subject: Abendsichtbarkeit 2018
PostPosted: 19. May 2018, 22:05:28 PM 
Offline
Meister
User avatar

Joined: 20. January 2013, 20:03:54 PM
Posts: 570
Location: Leipzig
Liebe Beobachter,

Venus ist kein einfaches Ziel, da sie selbst in der hellen Dämmerung schon recht tief steht. Ein Rotfilter ist zwar nicht die erste Wahl für die Details der Oberfläche, hier benötigt man tiefblau oder violett. Aber im "Rotkanal" ist die Luftruhe viel besser.

Sehr interessant fand ich die unregelmäßige Form des Terminators.

Ich benutzte meinen 4-Zoll Refraktor bei 200x.


Attachments:
1805191945Venus_RApo_200k.jpg
1805191945Venus_RApo_200k.jpg [ 9.94 KiB | Viewed 1389 times ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Top
   
PostPosted: 20. May 2018, 20:09:52 PM 
Offline
Dauernutzer
User avatar

Joined: 26. November 2017, 11:05:18 AM
Posts: 73
Location: Leipzig
Ich habe heute mal die Venus am Tag zwischen 18:30 und 19:30 beobachtet. Nach gut 10 Minuten hatte ich sie gefunden. Ich nutzte meinen 120mm f/5 Refraktor bei 150-facher Vergrößerung und einem Violettfilter von Vixen. Grund für die Tagbeobachtung war der noch hohe Stand von Venus. Ich war sehr überrascht über das doch recht scharfe Bild. Der Farbfehler ging vermutlich gänzlich im Blau des Hintergrunds unter. Sehr schön konnte ich die Phase sehen. Die Oberfläche schien ebenfalls nicht homogen zu sein und zeigte schwer fassbare Schattierungen. Leider hatte ich den Refraktor nur auf der Vixen Porta montiert. Der doch recht lebhafte Wind und vorbeifahrende Autos (ich stand auf dem Gehweg) brachten das Bild ständig zum zittern. Morgen werde ich mein Glück noch einmal versuchen, dann mit der Skytee.

Es war meine bisher beste Venusbeobachtung. Von der Abbildung im lichtstarken Refraktor war ich sehr überrascht, wobei ich natürlich keinen direkten Vergleich habe.

_________________
http://deepsky.vdsastro.de

http://www.faint-fuzzies.de
http://freunde-der-nacht.net


Top
   
PostPosted: 21. May 2018, 20:13:50 PM 
Offline
Dauernutzer
User avatar

Joined: 26. November 2017, 11:05:18 AM
Posts: 73
Location: Leipzig
Heute unternahm ich den zweiten Versuch an Venus und beobachtete wieder mit dem 120mm f/5 Refraktor zwischen 19:00 und 20:00. Leider war das Seeing nicht wirklich überragend. Zumindest konnte meine Skytee-Montierung dem Wind und vorbeifahrenden Autos standhalten. Ich verwendete Vergrößerungen von 150-fach bis 222-fach und nutzte dabei einen Violett- und Rotfilter. Der Violettfilter zeigte zwar das schönere Bild, im Rotfilter war es aber ruhiger. Mehr Details waren aber nicht zu sehen. Schattierungen auf der Oberfläche waren mehr erahnbar. Dafür konnte ich schön den Helligkeitsabfall am Terminator sehen.

Da ich direkt auf dem Gehweg an einer Bushaltestelle stand, durften sich auch etliche Passanten an der Venus erfreuen.

_________________
http://deepsky.vdsastro.de

http://www.faint-fuzzies.de
http://freunde-der-nacht.net


Top
   
PostPosted: 05. October 2018, 18:47:51 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 25. October 2016, 20:00:27 PM
Posts: 174
So langsam aber sicher neigt sich die Abendsichtbarkeit von Venus ihrem Ende entgegen. Konnte sie heute nochmal durch den Sucher und dann mit der Kamera anschauen:

Image

Untere Konjunktion ist am 26. Oktober. Ab jetzt zählt jeder Beobachtungstag.


Top
   
PostPosted: 07. October 2018, 14:00:35 PM 
Offline
Nutzer

Joined: 14. January 2017, 19:48:08 PM
Posts: 14
Location: Bad Nauheim
Tolle Aufnahme, Sven!
Ein ähnliches Motiv ist im heutigen APOD zu sehen.
Viele Grüße
Torsten


Top
   
PostPosted: 14. October 2018, 15:15:54 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 25. October 2016, 20:00:27 PM
Posts: 174
Venus am 14. Oktober kurz nach der Kulmination, 12 Tage vor der unteren Konjunktion mit der Sonne, Durchmesser 56 Bogensekunden:

Image


Top
   
PostPosted: 26. October 2018, 16:52:48 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 25. October 2016, 20:00:27 PM
Posts: 174
Heute stand Venus in unterer Konjunktion mit der Sonne, etwas mehr als sechs Grad davon entfernt. Ich habe mit dem 123-mm-Refraktor und 685-nm-IR-Filter geschaut, ob eine Beobachtung möglich ist (bei 30x). Leider waren viele Zirren am Himmel (sehen im Rotlicht wirklich interessant aus). Zwischen 13 und 15 Uhr war Venus dreimal gut zu sehen. Ohne die Wolken wäre das eine leichte Beobachtung geworden. Nur für ein Foto haben die Wolkenlücken nicht gereicht.

Nun können wir bald einen neuen Faden zur Morgensichtbarkeit aufmachen.


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 7 posts ] 

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited