Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 06. Juli 2020, 10:40:57 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19. Juni 2019, 13:06:55 PM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hallo zusammen,

die Diskussion über die Tagungssprache der ASpekt wiederholt sich seit Jahren regelmäßig. Jack Martin hat das Problem kürzlich wieder angesprochen (viewtopic.php?f=1&t=5720). In Salzburg wurden viele Vorträge und Diskussionen sowieso schon in Englisch geführt, ohne dass es Beschwerden aus der Gruppe gab. Hinsichtlich der Tagungssprache teilen wir bei der Ankündigung mit, dass „Englisch die zweite Tagungssprache sein wird, falls einige Teilnehmer nicht Deutsch sprechen“. Ich habe ja schon einige deutsche Vorträge simultan von Deutsch nach Englisch übersetzt. Das ist zu anstrengend und man schafft höchsten zwei Talks. Andersherum ist das für einen Deutschen wesentlich einfacher und weniger anstrengend und könnte auf mehrere Schultern verteilt werden, wenn denn wirklich ein Bedarf herrscht. Um dem Sprachproblem zu begegnen und damit auch internationale Kollegen zu erreichen, schlage ich vor, den obigen Satz umzudrehen: „Falls einige Teilnehmer nicht Englisch sprechen, wird Deutsch die zweite Tagungssprache sein“. Wie seht ihr das?


Hello, everybody,

the discussion about the conference language of the ASpekt has been repeated regularly for years. Jack Martin recently raised the issue again (viewtopic.php?f=1&t=5720). In Salzburg many lectures and discussions were already held in English anyway, without any complaints from the group. Regarding the conference language, we announce that "English will be the second conference language if some participants do not speak German". I have already translated several German lectures simultaneously from German to English. That's too exhausting and you'll be able to do two talks at the most. Vice versa, this is much easier and less strenuous for a German and could be spread over several shoulders (if there really is a need). In order to overcome the language problem and thus reach international colleagues, I suggest turning the above sentence around: "If some participants do not speak English, German will be the second conference language". How do you see it?

Cheers, Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19. Juni 2019, 22:10:09 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 04. November 2006, 23:51:38 PM
Beiträge: 377
Wohnort: Dresden
Thomas,

Why so complicate? "German and English are the conference languages. English is recommended for at least slides and posters but not mandatory."

I personally don't want to install any (language) barriers hindering people sharing their experiences at the meeting.

BR
Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Juni 2019, 08:33:47 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 11. November 2007, 18:11:30 PM
Beiträge: 1356
Ich teile die Ansicht von Thomas Unger. Außerdem gibt es nichts anstrengenderes als Deutschen zuhören zu müssen, die ihr vermeintliches Englisch zum Besten geben. Ich habe nichts gegen Englisch, wenn es auf Oxford Niveau gesprochen wird. Aber wer von uns kann das wirklich?
Viele Grüße
Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Juni 2019, 11:39:39 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Hi Thomas,

of course, we shouldn’t install language barriers. But in fact, they exist anyway. The complication is introduced by two parallel languages but not by my idea, I believe. Of course, we can announce your suggestion. But according to non-german speaking colleagues this won‘t help (Filipe Dias, Jack Martin, Olivier Thizy, Emily Aldoretta, Alex Filothodoros. etc.). If we want to circumvent this problem, we have to pay a price in the form of a single conference language. Either we will stick to a regional German conference or we become truly international with many more colleagues. I only take the request of some colleagues in Salzburg into acount. They expressed their wish to „merge“ Aspekt and Vega - without considering the language problem at all. Nobody can really believe that an international invitation to our conference works if we only „recommend“ English for slides and posters. That is unrealistic!

As a compromise I suggest we write

"English is our prefered communication language for the discussions, presentations and posters."

All the rest can be solved spontaneously, anyway, as we did in Salzburg. It’s worth a try!


Zitat:
Ich habe nichts gegen Englisch, wenn es auf Oxford Niveau gesprochen wird. Aber wer von uns kann das wirklich?
Wir alle wissen, wie schwer es ist, eine fremde Sprache zu lernen, zu sprechen und womöglich in einem Vortrag zu nutzen. Daher freue ich mich sehr über jeden öffentlichen Versuch und unterstütze ihn nach Kräften. Vor uns blamiert man sich damit nicht!

Gruß, Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Juli 2019, 22:06:56 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. November 2013, 20:23:41 PM
Beiträge: 45
Wohnort: Rayleigh Essex UK
Hello everybody,

Manfred Schwarz understood that in order for the Vega 2019 International conference to be a success, presentations had to be in English.

BUT we must include non-English speaking participants, so I suggest presenters show there presentations with English / German text and a translator to answer questions.

Regards,

Jack

Essex UK


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19. Juli 2019, 08:03:02 AM 
Offline
Meister

Registriert: 31. Juli 2006, 16:43:32 PM
Beiträge: 3466
Good points, Jack!

Zitat:
Manfred Schwarz understood that in order for the Vega 2019 International conference to be a success, presentations had to be in English.
Sure, but VEGA started from the scratch whereas we are a German group of long history. It is much more difficult to change the basic group philosophy and attitude. With a still pending result.

Zitat:
BUT we must include non-English speaking participants,
That would be great.

Zitat:
so I suggest presenters show there presentations with English / German text and a translator to answer questions.
Good idea. But who will do the translation job?

I believe, the "language problem" is smaller than we think. With some goodwill we'll manage as we already did during the last conferences.

Cheers, Thomas


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de