Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 29. Oktober 2020, 10:55:36 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Entdeckung: C/2020 F3 (NEOWISE): 17m
BeitragVerfasst: 02. April 2020, 06:12:05 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Code:
Orbital elements:
    C/2020 F3 (NEOWISE)                                                         
Epoch 2020 July 10.0 TT = JDT 2459040.5                                         
T 2020 July 3.54606 TT                                  Rudenko                 
q   0.2904006            (2000.0)            P               Q                  
z  +0.0093622      Peri.   37.60259     +0.72080407     +0.13797689             
 +/-0.0073262      Node    60.86462     +0.27480541     -0.95656333             
e   0.9972812      Incl.  128.95285     +0.63633598     +0.25680533             
From 64 observations 2020 Mar. 27-Apr. 1, mean residual 0".3.                   
                                                                                
    C/2020 F3 (NEOWISE)                                                         
Epoch 2020 May 31.0 TT = JDT 2459000.5                                          
T 2020 July 3.54605 TT                                  Rudenko                 
q   0.2903990            (2000.0)            P               Q                  
z  +0.0093684      Peri.   37.60287     +0.72080686     +0.13797202             
 +/-0.0073262      Node    60.86445     +0.27479880     -0.95656513             
e   0.9972794      Incl.  128.95294     +0.63633567     +0.25680122             
From 64 observations 2020 Mar. 27-Apr. 1, mean residual 0".3.          
https://minorplanetcenter.net/mpec/K20/K20G05.html
CBET 4740

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. April 2020, 09:21:26 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Komet Neowise scheint einen Ausbruch zu haben, der zeit 13,5 mag.
Aktuelle Elemente:
Code:
    T = 2020 July  3.8053 TT         Peri. =  37.0644 
                                     Node  =  61.0583  2000.0 
    q = 0.297434 AU                  Incl. = 128.9246 
(CBET 4753)

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. Mai 2020, 07:51:15 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Wieder neue Elemente:
Code:
    T = 2020 July  3.7935 TT         Peri. =  37.0875 
                                     Node  =  61.0708  2000.0 
    q = 0.297233 AU                  Incl. = 128.9264 
cbet 4770

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 26. Mai 2020, 07:06:55 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Wir sind ja jetzt einigemale ordentlich von Kometen genarrt worde, vorgeblich "große" Kometen sind dann feiferweise einfach zefallen.

Ich möchte auf Neowise hiniwesen: Er ist jetzt schon ca. 8 mag hell, allerdings von der Nordhalbkugel unbeobachtbar. DIe Maximalhelligkeit von 2-3 mag gibt es kurz nach dem Perihel am 3. Juli. Ich habe mal herausgesucht, ab wann wir mit dem Fernglas in der hellen Morgendämmerung herumstochern können. Der 6. Juli sieht gut aus, natürlich auch die Tage davor und danach.
Hier für Leipzig: halb vier MESZ steht der Komet 5 Grad hoch (in den Zwillingen), die Sonne ist noch 11 Grad unter dem Horizont, die Helligkeit beträgt nach jetziger Prognose 2-3 mag.


Dateianhänge:
2020f3.jpg
2020f3.jpg [ 92.59 KiB | 14167 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: C/2020 F3 (NEOWISE): 17m
BeitragVerfasst: 15. Juni 2020, 09:42:42 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Die Prognose für C/2020F3 hat sich verbessert.
Wenn ich das ohne Eingriff rechnen lasse (n=5,8) , hat er ca. 0 mag zum Perihel. Allerdings sind die Messungen nicht sehr einheitlich, n=4 sieht auch nicht absurd aus. Dann wären es aber nur 3 mag zum Perihel.

Anfang Juli kommt er in Reichweite für uns.
Zum Beispiel:
3. Juli, 4 Uhr MESZ: Sonnenstand - 7,5 Grad, Höhe des Kometen 3,5 Grad
5. Juli, h=6,5 Grad
7. Juli, h=9,5 Grad
(im Fuhrmann nahe M37)


Dateianhänge:
20f3.jpg
20f3.jpg [ 102.91 KiB | 13930 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 22. Juni 2020, 19:24:48 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 83
Wohnort: Linter
Der Komet ist jetzt im C3 Sichtfeld der SOHO-Sonde. Schaut ganz gut aus:

Bild mit Kennzeichnung von M. Kusiak.

Maik


Dateianhänge:
68140B9F-DF66-4847-9AE0-53174384F70D.jpeg
68140B9F-DF66-4847-9AE0-53174384F70D.jpeg [ 226.26 KiB | 13746 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29. Juni 2020, 08:23:03 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Charles Morris hat die Magnitude aus den Soho-Aufnahmen zu 1m7...2m0 geschätzt (gegen gamma Geminorum).
verbesserte Elemente:
Code:
                   Epoch = 2020 July 10.0 TT
    T = 2020 July  3.68072 TT        Peri. =  37.27545
    e = 0.9991822                    Node  =  61.01042 2000.0
    q = 0.2946898 AU                 Incl. = 128.93737
(CBET 4804)

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 30. Juni 2020, 12:44:41 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Ich habe eine neue Helligkeitsprognose gerechnet. Dabei habe ich die Werte vor dem 24. April nicht berücksichtigt. Se fügen sich nicht gut in den theoretisch begründbaren Verlauf ein. Entweder es sind Unterschiede im Beobachtugsvorgehen oder es gab einen Ausbruch.

Die Helligkeit jetzt am Freitag prognostiziere ich mit 1 mag, der Aktivitätsparameter legt bei 4,8.


Dateianhänge:
200630_2020f3.jpg
200630_2020f3.jpg [ 114.92 KiB | 13465 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. Juli 2020, 07:10:15 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Das astronomische Telegramm 13853 berichtet die Ergebnisse der Sichtung in der Soho-Sonde vom 22-28. Juni. Ich übersetze den wichtigsten Abschnitt:

NEOWISE sieht aus wie ein typischer Komet. Die zentrale Kondensation ist etwas diffus un ein wenig länglich, aber ohne Zerfalls-Anzeichen. Anfangs war ein Staubschweif von etwa ein Grad Länge sichtbar, der von der Antisolarrichtung leicht südöstlich abwich (15°). Ab dem Abend des 24. Juni wurde nach und nach ein kürzerer und stärker diffuser Schweif erkennbar, der noch weiter nach Südosten abwich (45°). Zeitweise waren also zwei Schweife sictbar, die einen Winkel von 30° bildeten.
Die V-magnitude wurde zunächst mit 4m2 bestimmt, und erreichte später 2m2. Der vor dem Perihel sichtbare starke Helligkeitsanstieg flachte etwas ab: Der Aktivitätsparameter sank von 6,8 auf 5,4. Die berechnete Perihel-Helligkeit ist 0m9.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. Juli 2020, 07:30:35 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Nicolas Biver gelang bereits eine Nach-Perihel-Sichtung von Meudon (nahe Paris) aus. Er scheibt auf der Kometen-Mailing-Liste:

Gerade eben (kurz von 6 Uhr MESZ) konnte ich den Kometen im 40-cm-Newton und im 7x50-Fernglas beobachten. Er sieht wie ein intakter Komet bei geringem heliozentrischen Abstand aus: Eine stakr kondensierte Koma von ca. 6" Durchmesser, mit einer schwächeren parabelförmigen Koma sowie einem 10' langem Schweif anbei. Die Helligkeitsbestimmung war schwierig, am ehestem 1m5+1m. ß Tau war etwas heller, stand aber auch höher. Der Komet war im Newton selbst durch Zirren hindurch klar sichtbar, als er eine Höhe ca. 1°5 erreichte.
Zitat:
Dear all,
I just returned from 1/2h observations of C/2020 F3 (with 40.7-cm L and 50x7 B)
I does look like a healthy comet at low heliocentric distance, with a strongly condensed coma, the brighter part being less than ~6", with a faint parabolic shaped coma around it and a broad > 10' tail.
Hard to make a mag estimate, probably m1=1.5+-1, Beta Tau not far being barely brighter but higher up.
The comet was readily visible in the telescope when 1/2° above my horizon through cirrus in the telescope (maybe 1.5° absolute elevation).
Nicolas
Spätestens am Sonntag Morgen sollte die Sichtung auch von Deutschland (und natürlich auch Österreich) aus möglich sein.


Dateianhänge:
Folie12.JPG
Folie12.JPG [ 155.46 KiB | 13230 mal betrachtet ]
Folie11.JPG
Folie11.JPG [ 135.87 KiB | 13230 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. Juli 2020, 09:10:08 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Daniel Fischer hat Beobachtungshinweise zusammengestellt.

Bernd Gährken hat gestern morgen eine Aufnahme von Deutschland aus produziert!
Bild

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Juli 2020, 13:42:12 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 72
Ich hatte Glück und konnte den Kometen heute Morgen trotz reichlich Cirrus über Weimar sichten (im 50mm Sucher und fotografisch)!
Eine 15 Minuten Zeitraffer-Videosequenz aus 1s-Aufnahmen mit dem 135mm Tele gibt es hier zum Download und (in schlechterer Qualität) hier zum direkten Anschauen.

Allen viel Erfolg bei weiteren Beobachtungen,
Thomas


Dateianhänge:
0963s.jpg
0963s.jpg [ 213.48 KiB | 13054 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Juli 2020, 14:40:19 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 351
Wohnort: Köditz
Super - ganz Klasse gemacht! Ich komme in dieser Himmelsrichtung nicht so tief und müsste raus ins Feld fahren. Das habe ich nicht gewagt - vielleicht sollte ich es bei nächster Gelegenheit aber tun!

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Juli 2020, 14:50:49 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 216
Hallo War heute sehr einfach auf kurzkurzbelichten Aufnahmen drauf. Animation vom 4.7. ab 1.40 UT 40x0,3 Sekunden mit Rotfilter 11"RASA und CCD, sowie RGB m9it 0,5 Sekunden Einzelbelichtungen lg Michael Jäger


Dateianhänge:
2020F320200704rgbLS.jpg
2020F320200704rgbLS.jpg [ 364.97 KiB | 13036 mal betrachtet ]
2020F320200704gif40colored2.gif
2020F320200704gif40colored2.gif [ 6.66 MiB | 13036 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. Juli 2020, 11:45:38 AM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 216
Er wird von Tag zu Tag etwas besser, Aufnahme vom 5.7. 1.30 UT mit 12"/4 Newton und QHY 600 cs Michael


Dateianhänge:
2020f320200705bluegreenrgb.jpg
2020f320200705bluegreenrgb.jpg [ 1.03 MiB | 12921 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. Juli 2020, 16:47:00 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 29. März 2020, 15:51:29 PM
Beiträge: 15
Hallo zusammen,

hab ihn heute Morgen 01:50-02:05 UT kurz in einer Wolkenlücke beobachtet, ca. 2° überm theoretischen Horizont (später war er leider hinter einer großen Wolke), mit 12" und mit 8x56. Mit bloßen Augen konnte ich ihn horizontnah im Dämmerungshimmel noch nicht erkennen. Hoffe, dass nächste Woche das Wetter besser wird.

Eine sinnvolle Helligkeitsschätzung gelang mir nicht mangels Vergleichssternen (Wolken..).

Ich fand die Erscheinung mit dem parabelförmig eingehüllten aufgefächerten Schweif und der hellen, runden, kleinen Koma sehr beeindruckend.

Wie lässt sich eigentlich der dunklere Bereich zwischen den Schweifen (oder in der Mitte des Schweifs) physikalisch erklären?

Hier ist noch meine Skizze von heute Morgen.


Clear skies

Robin


Dateianhänge:
C2020F3Robin20200705.jpg
C2020F3Robin20200705.jpg [ 226.65 KiB | 12878 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. Juli 2020, 06:39:59 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Wolfgag Vollmann hat ihn mit dem freien Auge gesehen:
Zitat:
der Komet war heute morgen gut mit freiem Auge sichtbar.
Code:
YYYY MM DD.DD eM mm.m:r AAA.ATF/xxxx  dd.ddnDC  t.tt ANG 
2020  7  6.06     1.0 TK     E                  0.8

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. Juli 2020, 08:21:38 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 69
Ich habe den Kometen heute früh zusammen mit meiner Frau auch beobachten können. Ich habe ihn mit Extinktionstabelle auf 1.4 mag geschätzt. Er war mit bloßem Auge sehr gut zu sehen. Er wurde heute morgen sogar von ziemlich überirdisch blau erscheinenden NLC's begleitet. Ein sehr eindrucksvoller Anblick. Bilder muß ich noch bearbeiten.

Gruß

Werner


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. Juli 2020, 16:42:18 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 72
Nachtrag zum Morgen des 4. Juli ...
Ich habe aus meinen Aufnahmen mit dem 11" RASA und ASI6200MC die beste Serie zwischen kräftigen Cirrus-Wolken ausgewählt und gestackt - insgesamt etwa 1 Minute Belichtungszeit. Der Komet war knapp 4 Grad über dem Horizont. Zeitpunkt und Abbildungsmaßstab sind ganz ähnlich zu Michaels erster Aufnahme.

CS
Thomas


Dateianhänge:
2020F3_200703_co03.jpg
2020F3_200703_co03.jpg [ 205.44 KiB | 12536 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. Juli 2020, 17:43:07 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 216
Heute früh war es am Jauerling wieder sehr klar, der Komet wanderte am Horizont durch eine NLC, danach war er leicht freisichtig, auch der Schweif war ein halbes Grad mit freiem Auge kein Problem.
Bild von 1.25 UT aus einer Serie von jeweils 10x20 Sekunden RGB mit Leica-Apo-Tele f-280/4.3 und QHY 600, die Animation ist von 1.10 UT 25x10 Sekunden mit Grünfilter. cs Michael


Dateianhänge:
2020f3july6gifyellow.gif
2020f3july6gifyellow.gif [ 12.91 MiB | 12518 mal betrachtet ]
2020F320200706web.jpg
2020F320200706web.jpg [ 888.06 KiB | 12518 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. Juli 2020, 04:27:10 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 83
Wohnort: Linter
Guten Morgen!

Ich hatte schon Angst, ihn in der helleren Phase nicht zu erwischen. Heute morgen aber passte es. 1.6 mag mit dem bloßen Auge (1.8 mag / 10x50) und ein selbst mit bloßem Auge in der hellen Dämmerung sichtbarer Schweif von 0.5° (0.8°). Der Komet an dunklem Himmel wäre ein Traum. Eine tropfenförmige Koma und ein leicht gebogener Schweif machten den netten Gesamteindruck perfekt.
Nun erstmal wieder Wolken bis zum Wochenende. Aber dann auch langsam am Abendhimmel.

Maik


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. Juli 2020, 05:10:42 AM 
Offline
Meister

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 208
Hab das gute Stück heute von Stuttgart aus beim Aufgang mit dem 8x40 beobachtet. Horizont ist etwa 3 Grad hoch. Zuerst sah ich einen fahlen Lichtschein, das war der Schweif, etwa 20 Sekunden später kam der Kopf, genial. Beste Sichtbarkeit gegen 4 Uhr, da stand der Komet 6 Grad über und die Sonne 11 Grad unter dem Horizont. War mit dem bloßen Auge bis gut 4:30 Uhr zu verfolgen. Im FG 1 bis 1,5 Grad Schweif, Helligkeit etwa 2 mag.

Bild mit der ans Balkongeländer geklemmten Kamera, Canon 6D mit 300 mm f/4, ISO 1600, 70 x 1 Sekunde.

Das wird noch ein Spaß die nächsten Tage (wenn das Wetter mitspielt) ...

Grüßle
Sven


Dateianhänge:
2020-07-07_C2020F3-Neowise_300mm-02.jpg
2020-07-07_C2020F3-Neowise_300mm-02.jpg [ 169.99 KiB | 12380 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. Juli 2020, 10:08:07 AM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 08. Februar 2019, 14:16:40 PM
Beiträge: 21
Wohnort: Ludwigsburg
Liebe Kometenfreunde!
So klasse Bilder, Zeichnungen und Daten hier! Danke Uwe, Sven, Maik, Michael Thomas und all die anderen!

Auch ich konnte heute morgen gegen 4:00h MESZ aus einem Ludwigsburger Vorort den Kometen beobachten!
Ich bin völlig sprachlos!!! Mit bloßem Auge war er schon, mitsamt Schweif, herrlich funkelnd am Himmel! Das hatte ich Kometenneuling nicht erwartet! Grandios!
Anbei eine Zeichnung, mit meinem ED80/600 vom Dachfenster aus sowie ein Foto (Single Frame, 2 Sekunden, EOS70D, selbe Optik).
Gegen 4.30 konnte ich den Kometen mit bloßem Auge nicht mehr ausmachen. Da ich noch kein so versierter Fotograph, eher ein visueller Zeichner bin, finde ich, dass die Zeichnung der (unerreichten) Realität noch näher kommt!

Vielleicht stelle ich mir heute nochmal den Wecker! :D

Viel Spaß allen weiterhin mit diesem Kometen!
Raymond


Dateianhänge:
C2020-F3-Neowise_20200707k.jpg
C2020-F3-Neowise_20200707k.jpg [ 313.12 KiB | 11925 mal betrachtet ]
Zeichnung_C2020-F3-Neowisek.jpg
Zeichnung_C2020-F3-Neowisek.jpg [ 309.32 KiB | 11925 mal betrachtet ]

_________________
---------------------------------------------
12" Orion-UK & SW ED80/600
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. Juli 2020, 17:12:35 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 07. Juli 2020, 14:43:28 PM
Beiträge: 2
Liebe Kometenfreunde,

ich habe heute morgen auch das Glück gehabt um 4:00 MESZ durch eine Wolkenlücke Neowise mit bloßem Auge zu entdecken.
Natürlich musste ich das ganze auch fotografisch festhalten, wenn so ein schöner heller Komet mal wieder am Himmel auftaucht.

Der Schweif war bestens zu sehen und m.E. nach gut ein Grad lang und leicht nach rechts gebogen, die Koma schön hell mit etwa 1m8 und leicht ellipsoid nach oben.

Nachdem er inzwischen wieder auf dem Weg zur Erde ist können wir uns in den nächsten 3 Wochen auf einige prächtige Beobachtungen, ab nächster Woche auch am Abendhimmel, freuen.

Mit besten Grüßen
Markus Büchler


Dateianhänge:
Dateikommentar: Aufnahme mit Canon EOS 550 D, 250 mm-Obj. (f=5,6), 400 ISO und 2 sek. belichtet. Unbearbeitet.
neowise 07072020 0400 orig1.jpg
neowise 07072020 0400 orig1.jpg [ 3.24 MiB | 11769 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. Juli 2020, 11:11:04 AM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 216
auch wenn sie schön anzuschauen sind, bei so einem Kometen braucht man die leuchtenden Nachtwolken nicht.
Aufnahme vom 8.7. 1.00 UT mit Leica Apo f-280/4.3 und QHY 600 cs Michael


Dateianhänge:
2020F320200708mjweb1.jpg
2020F320200708mjweb1.jpg [ 433.8 KiB | 11142 mal betrachtet ]
2020F320200708mjmi.jpg
2020F320200708mjmi.jpg [ 1.09 MiB | 11142 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. Juli 2020, 14:08:04 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 08. Februar 2019, 14:16:40 PM
Beiträge: 21
Wohnort: Ludwigsburg
Lieber Michael!
Trotz der NLCs finde ich Deine Aufnahmen absolut klasse! Man sieht auch einen Plasmaschweif, oder? Und fächert sich der Gasschweif etwas auf, oder ist das eine Überlagerung mit den NLCs?

Eine Frage hätte ich in die Runde: Mir ist sowohl visuell, als such bei vielen Fotos aufgefallen, dass der Komet rötlich leuchtet. Ist das eine Folge der tiefen Deklination?

Liebe Grüße!
Ray

_________________
---------------------------------------------
12" Orion-UK & SW ED80/600


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. Juli 2020, 15:04:41 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 216
Lieber Ray, die rötliche Färbung hängt mit dem Horizontstand zusammen. Hier kommt viel weniger blaues Licht durch. In Wahrheit wird der Staubschweif weißlicher sein, sobald er hoch steht. Der Ionenschweif ist tatsächlich aufgefächert. lg Michael


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. Juli 2020, 16:16:43 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 08. Februar 2019, 14:16:40 PM
Beiträge: 21
Wohnort: Ludwigsburg
Lieber Michael!
Danke für die Erklärung!
Klasse, der Komet scheint ja einiges preiszugeben! Ich bin gespannt wie sich das entwickelt!

Bei der Herausarbeitung der Details helfen die NLCs natürlich nicht wirklich. Hübsch anzusehen ist es aber als Ensemble wie ich finde allemal! :-)
Anbei ein Single-Shot-Bild des rötlich scheinenden Kometen in einem NLC-Feld von heute Morgen, ca. 03.50h (EOS70d/ED80, 4sec)

Liebe Grüße!
Ray


Dateianhänge:
C2020-F3-Neowise_20200708_mit-NLCs_NF.jpg
C2020-F3-Neowise_20200708_mit-NLCs_NF.jpg [ 452.67 KiB | 10887 mal betrachtet ]

_________________
---------------------------------------------
12" Orion-UK & SW ED80/600
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. Juli 2020, 17:15:01 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 216
Ja die Wolken und die Dämmerungsgradienten machen einem es wirklich schwer, sämtliche Informationen aus den Aufnahmen herauszuholen.
So tief habe ich auch noch nie ernsthaft gearbeitet. Nun ist es mir gelungen, die Gradienten doch in den Griff zu bekommen und aus der Aufnahme vom 7.7.
sowohl Ionen- wie auch Staubschweif ordentlich hervorzuholen. Das Bild ist aus der Serie 10x30 Sekundenmit dem Tele f- 280mm cs Michael


Dateianhänge:
zforl1000_2.jpg
zforl1000_2.jpg [ 1.46 MiB | 10783 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. Juli 2020, 20:06:36 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 69
Wie soll man den da einen Kometen schätzen und fotografieren?

Vielleicht lassen in den nächsten Tagen die NLC's mal nach.

Gruß

Werner


Dateianhänge:
IMG_1455_PS_klein.jpg
IMG_1455_PS_klein.jpg [ 156.54 KiB | 10691 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. Juli 2020, 20:41:51 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 29. März 2020, 15:51:29 PM
Beiträge: 15
Zitat:
Wie soll man den da einen Kometen schätzen und fotografieren?

Vielleicht lassen in den nächsten Tagen die NLC's mal nach.

Gruß

Werner
Hallo zusammen,

@Werner: Ja genau das habe ich mich auch gefragt. :-) beta Tauri war dauerhaft hinter NLCs.

Hier ist mein Foto, aufgenommen mit Canon EOS 70D, EF 100-400 L II bei f = 400 mm, f/5.6, ISO 1600, 5 Sekunden belichtet, nachgeführt mit Skywatcher StarAdventurer Montierung, nur leicht nachbearbeitet. Aufnahme am 08.07.2020 um 01:29 UT.


Clear skies

Robin


Dateianhänge:
C2020F3Robin20200708.jpg
C2020F3Robin20200708.jpg [ 745.75 KiB | 10684 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09. Juli 2020, 13:05:34 PM 
Offline
Neueinsteiger

Registriert: 24. Oktober 2016, 13:44:37 PM
Beiträge: 5
Heute hatte ich erstmals Gelegenheit diesen Kometen zu beobachten. Muss sagen: er ist wirklich eindrucksvoll!
Zwischen 3 und 4 Uhr ist er sehr gut und einfach zu sehen, auch wenn er keine große Horizonthöhe erreicht. Der Staubschweif ist hell und auffällig, sehr schön wenn der Schweif als erstes über den Horzont steigt.
Gehört zu meinen Top 3 Kometen (nach Hale-Bopp und McNaught)...

2 Aufnahmen mit 6D und Tamron SP 150-600mm f5 / 165mm
1. 190mm, 3x2.5s
2. Einzelbild 165mm, 10s

VG Burkhard


Dateianhänge:
neowise_tamron0907.jpg
neowise_tamron0907.jpg [ 9.71 MiB | 10426 mal betrachtet ]
neowise_0907_165mm1.jpg
neowise_0907_165mm1.jpg [ 5.34 MiB | 10426 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09. Juli 2020, 20:23:53 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 24. April 2017, 18:33:56 PM
Beiträge: 30
Zumindest gab es heute Lücken im Norden!
Von Rostock aus konnte ich ihn darin n-i-c-h-t mit dem bloßen Auge entdecken.
Das lag sicher an der Mitternachtsdämmerung, den zu schnell wechselnden Wolkenbedingungen und an den NLC, welche sich leider nicht so prachtvoll zeigen wollten. Diese waren mitunter auch sehr hell.
Im 12 x 50 beim Himmel absuchen war der Komet aber kein Problem.
In der 25 mm Überwachungsaufnahme für leuchtende Nachtwolkenkonnte er schon früh festgehalten werden.

Anbei ein Zeitrafferlink, Kamera im Serienbildmodus bei f 500 mm Brennweite (50 %, Hochkantformat, damit als Anhalt noch der Horizont mit drauf paßt):

https://vimeo.com/436872876
...
...und ein Einzelbild, verkleinert
Dateianhang:
Dateikommentar: Daten im Bild
3sky_de_NEOWISE_DSC02265.jpg
3sky_de_NEOWISE_DSC02265.jpg [ 181.08 KiB | 10306 mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Olaf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09. Juli 2020, 21:54:57 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2016, 07:46:12 AM
Beiträge: 67
Wohnort: Zwischen HH und HB
hallo Forum,

anbei eine Zeichnung meiner (bisher) einzigen Beobachtung :

7.7.2020, 3:20 MEZ, nur 6° Höhe !
Dateianhang:
20200707C2020F3.jpg
20200707C2020F3.jpg [ 258.01 KiB | 10281 mal betrachtet ]
12" Dobson, V 69x, 96x

Gruß
Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 05:26:30 AM 
Offline
Meister

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 208
10.7. ab 3:15 Uhr: ich war überrascht, den Kometen beim ersten Blick aus dem Fenster zu sehen. Kristallklar war der Himmel nicht, im 10x70 rund zwei Grad Schweif. Mit dem bloßen Auge Helligkeit vergleichbar mit beta Aurigae (1,9 mag), aber der Komet steht ja deutlich tiefer, vielleicht ein Grad Schweif. Insgesamt sehr beeindruckend, ihn nun vor noch ziemlich dunklem Himmel zu sehen!.

Aufnahme ohne Nachführung, Canon 6D, 300 mm f/4, ISI 1600, 45 x 2 s. Der Hintergrund ist leider ganz schön scheckig. Ab dem Wochenende kann man es auch abends vesuchen.

cs
Sven


Dateianhänge:
2020-07-10_Neowise_300mm.jpg
2020-07-10_Neowise_300mm.jpg [ 185.63 KiB | 10185 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 07:59:19 AM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 216
Sehr schön Sven, Gerald und ich waren am Berg und haben den Kometen mit ca 4 Grad Schweif freisichtig gesehen. Jetzt gehen die tiefen Aufnahmen und die zeigen ganz tolle Schweifstrukturen. cs Michael


Dateianhänge:
2020F320200710mosaic.jpg
2020F320200710mosaic.jpg [ 912.38 KiB | 10067 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 09:07:17 AM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 08. Februar 2019, 14:16:40 PM
Beiträge: 21
Wohnort: Ludwigsburg
Lieber Michael!
Das ist ja Wahnsinn, was man auf dem Bild alles sieht! Klasse! Strukturen wie aus dem Lehrbuch!
Ich war heute ab 1:00h UT auch nochmal am Beobachten, der Komet ist wirklich beeindruckend!

Liebe Grüße!
Ray

_________________
---------------------------------------------
12" Orion-UK & SW ED80/600


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 21:31:48 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 22. Oktober 2016, 08:15:59 AM
Beiträge: 80
Hallo,
2 Bilder von heute morgen. 25km Südlich von Stuttgart.

Gruß,
Stefan


Dateianhänge:
20200710-034158.jpg
20200710-034158.jpg [ 67.27 KiB | 9814 mal betrachtet ]
20200710-041714_processed.jpg
20200710-041714_processed.jpg [ 53.29 KiB | 9814 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 23:03:14 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 08. Februar 2019, 14:16:40 PM
Beiträge: 21
Wohnort: Ludwigsburg
Lieber Stefan!
Schöne Bilder! Ich war heute morgen ja auch nochmal draußen, das war genau auf der anderen Seite, ca. 15km nördlich von Stuttgart! :-)

Was mir aufgefallen ist, dass der Komet immer größer wird, er passt mittlerweile kaum noch in mein Kamerafeld! Auch hatte ich den Eindruck, dass die 2-geteilte Struktur des Staubschweifes zwar immer noch deutlich, aber nicht mehr ganz so ausgeprägt geteilt war wie noch vor ein paar Tagen.

Anbei ein Bild und eine Zeichnung von heute morgen ca. 1.30h UT

Liebe Grüße!
Ray


Dateianhänge:
Dateikommentar: 12x2sec ED80/600, EOS70D
C2020-F3-NEOWISE_20200710_k2.jpg
C2020-F3-NEOWISE_20200710_k2.jpg [ 567.77 KiB | 9788 mal betrachtet ]
Dateikommentar: Zeichnung ED80/600, 17mm
Zeichnung_C2020-F3-NEOWISE_20200710k.jpg
Zeichnung_C2020-F3-NEOWISE_20200710k.jpg [ 230.09 KiB | 9788 mal betrachtet ]

_________________
---------------------------------------------
12" Orion-UK & SW ED80/600
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 23:54:22 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Ich hatte jetzt endlich auch Glück mit dem Wetter. Am Abendhimmel stand der Komet 5° über dem Horizont, war aber dennoch mit dem freien Auge gut zu sehen. Am intensivsten habe ich ihn im 7x50-Fernglas angesehen.
Die Sonnenhöhe betrug -12 Grad.
Die Helligkeit bestimmte ich gegen ß Aur. Nicht ganz einfach, da der Komet sehr gelb ist und der Stern kräftig blau. Unter Einbezug der Extinktionskorrektur schätze ich m1=1m3.
Es gibt noch eine Zeichnung, die reiche ich nach.

Edit: Mit Zeichnung.


Dateianhänge:
2007102115C!2020F3(NEOWISE)_7x50.jpg
2007102115C!2020F3(NEOWISE)_7x50.jpg [ 269.18 KiB | 9321 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. Juli 2020, 14:30:16 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 24. April 2017, 18:33:56 PM
Beiträge: 30
Der gestrige Abend begann mit nur kurzfristigen sehr klaren Lücken und frühzeitigen hohen NLC.
Das war es dann aber im weitesten Sinne.
Die NLC waren später weitgehend von beständig durchziehenden Wolkenbänken bedeckt. NEOWISE hatte ein Einsehen und ließ sich auch mal blicken.
Heute klappte es dann auch visuell, oberhalb von NLC zu "dunkler" Stunde etwa gegen 22:30 - 23:00 UT (und später noch mal kurz am Morgen).
Grobe Helligkeitsschätzung bei etwas über 2 bis 2,5. Er erschien mir nicht viel schwächer als Beta AUR (Menkalinan).

Kometentechnisch war es kurzfristig schon sehr beeindruckend. Die meist versteckten NLC hätten sich ruhig in ihrer Gesamtheit auch mal zeigen dürfen!

Zeitraffer (Daten im Bild / Film): https://vimeo.com/437390772

Mit Satellitenflare:
Dateianhang:
DSC02718_verkl.jpg
DSC02718_verkl.jpg [ 145.39 KiB | 9622 mal betrachtet ]
22:56 UT, 5 x ISO 10000 bei t 1":
Dateianhang:
_DSC02921-25_Max.jpg
_DSC02921-25_Max.jpg [ 1.12 MiB | 9622 mal betrachtet ]
00:35 UT, 50 Prozent verkleinert, ISO 10000, t 1":
Dateianhang:
DSC02934_50proz.JPG
DSC02934_50proz.JPG [ 1.63 MiB | 9622 mal betrachtet ]

_________________
Gruß,
Olaf


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. Juli 2020, 18:22:50 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 14. April 2014, 22:07:53 PM
Beiträge: 31
Wohnort: Delbrück
Hallo Kometenfreunde,

auch ich habe letzte Nacht die Gelegenheit genutzt und mit Freunden am Teleskop verbracht. Aufgebaut haben wir noch unter größtenteils bedecktem Himmel. Der Komet war aber immer zu sehen. Es klarte dann immer weiter auf, so dass wir schöne Beobachtungen machen konnten. Ich habe mir wieder etwas Zeit zum Zeichnen genommen.
cs
Hubert


Dateianhänge:
Neowis 2020-7-11.jpg
Neowis 2020-7-11.jpg [ 140.23 KiB | 9524 mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße
Hubert
Privatsternwarte Boker Heide
http://www.privatsternwarte.net
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. Juli 2020, 21:36:09 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2016, 07:46:12 AM
Beiträge: 67
Wohnort: Zwischen HH und HB
hallo Forum,

anbei eine weitere Detailstudie des Kometenkopfes :

11.7.2020, 0:45 MESZ,
extrem klarer Himmel nach dem Regen, Mondschein, erneut nur 5° Höhe
12" Dobson, V 86x
Dateianhang:
20200710xC2020F3Neowise.jpg
20200710xC2020F3Neowise.jpg [ 246.51 KiB | 9277 mal betrachtet ]

Die westliche Schweifkante erschien abgrenzter und heller als die östliche.
Dafür ging der östliche Schweifstrahl heller gefüllt vom Kernbereich weg.
Der sehr helle runde Kern selber erschien in einer exentischen Umhüllung eingebettet.
Wie bei der ersten Zeichnung zeigten beidseitig Schockfronten ( ähnlich wie beim Schiff auf See die Bugwelle)
vom Kern nach hinten weg.

Gruß
Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juli 2020, 00:20:50 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 83
Wohnort: Linter
Hallo zusammen...

Obwohl ich ja ein altmodischer visueller Beobachter bin, habe ich heute Abend mal meine alte Canon 350d rausgesucht, im Internet gestöbert, wie man erfolgreich Astrofotos macht und ein paar Schnappschüsse gemacht. Bin froh, dass der Fokus nicht völlig weg ist.
55 mm Brennweite, 4 s unbearbeitet. Sieht doch nett aus für das erste Kometenfoto meiner Laufbahn. :-) Mann, hätte ich die Kamera schon zu Hyakutakes Zeiten gehabt!

Aber ich werde nicht abtrünning und bleibe ein altmodischer visueller Schätzer. Heute auf 1.5 mag mit dem bloßem Auge (1.6 mit dem 10x50). C/2017 T2 war dagegen langweilig mit mickrigen 9.6 mag.

Viele Grüße

Maik


Dateianhänge:
2020F3.jpg
2020F3.jpg [ 498.23 KiB | 9130 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juli 2020, 07:48:34 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Gestern Aben war es hier in Leipzig völlig wolkenlos und ich habe mein 16x70 aufs Sttaiv gestellt. Was für eine Fülle von Einzelheiten! Im 7x50 konnte ich den Schweif auf mehr als 2° verfolgen, mit dem freien Auge nur 1°


Dateianhänge:
2007112130C!2020F3(NEOWISE)_16x70V2.jpg
2007112130C!2020F3(NEOWISE)_16x70V2.jpg [ 16.41 KiB | 9017 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juli 2020, 10:05:21 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 22. Oktober 2016, 08:15:59 AM
Beiträge: 80
Hallo Maik,

Gratulation zu deinem ersten Kometenfoto. Etwas länger oder mit höherer ISO-Zahl hättest du schon belichten können. :-) (hier steht eigentlich ein altmodisches Smiley in ASCII, wird von der Forumssoftware aber in ein modernes Smiley umgewandelt).
Und ja, bleibe beim visuellen Beobachten/Schätzen, davon gibt es eh wenige und wir brauchen auch diese Beobachtungen. Darin sieht man oftmals Dinge die auf Fotos untergehen.

Ich habe heute morgen beobachtet und muss sagen, das der Komet wirklich gesund wirkt. Eine helle zentrale Kondensation mit Bugwelle und "Kernschattenwurf".

Das Wetter macht die nächsten Tage ja mit (zumindest im Süden).

Gruß an alle,

Stefan


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juli 2020, 10:19:06 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 22. Oktober 2016, 08:15:59 AM
Beiträge: 80
Hallo Raymond,

als Kometenneuling hast du dir wohl die genau richtige Zeit ausgesucht. Nach 25 Jahren Wartezeit (Hale-Bopp) ist NEOWISE für uns am Nordhimmel wirklich der Hammer.

Gruß,
Stefan


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juli 2020, 15:21:25 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 08. Februar 2019, 14:16:40 PM
Beiträge: 21
Wohnort: Ludwigsburg
Lieber Stefan!
Ja, das stimmt, da habe ich wohl Glück! Ich Interessiere mich schon seit mehr als 2 Jahren sehr für Kometen und beobachte diese gerne! Ich fühle mich bei euch Profis hier im Forum allerdings doch als Neuling, der hier sehr viel lernen kann! Und inspirierende Zeichnungen und Bilder gibt es obendrauf! Danke, die sind wirklich alle klasse!

Gestern Abend, gegen 0:00h konnte ich den Kometen herrlich im 15x70-Glas bestaunen!
Ich frage mich ein wenig, ob man mittlerweile den Komet abends genauso gut beobachten kann wie morgens. Oder ist die Morgensichtbarkeit zur Zeit noch besser als die Abendsichtbarkeit? Was meint ihr, was ist die bessere Zeit (freie Horizontsicht vorausgesetzt)?


Liebe Grüße!

Raymond

_________________
---------------------------------------------
12" Orion-UK & SW ED80/600


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juli 2020, 16:50:38 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2016, 07:46:12 AM
Beiträge: 67
Wohnort: Zwischen HH und HB
hallo Forum,

in der Spätdämmerung lassen sich am besten feine Helligkeitsunterschiede um den Kernbereich erkennen:
Dateianhang:
20200711C2020NeowiseCN.jpg
20200711C2020NeowiseCN.jpg [ 378.42 KiB | 8821 mal betrachtet ]
11.7.2020, 23:03 MESZ
12" f/4 Dobson, V 86x


Gruß
Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 12. Juli 2020, 21:24:30 PM 
Offline
Nutzer
Benutzeravatar

Registriert: 08. Februar 2019, 14:16:40 PM
Beiträge: 21
Wohnort: Ludwigsburg
Lieber Christian!
Super Zeichnung und danke für den Tipp!
Ich hab schon gepackt, hoffe, dass sich die Zieren gleich verziehen und fahre jetzt ins Feld! :-)


Liebe Grüße! Raymond

_________________
---------------------------------------------
12" Orion-UK & SW ED80/600


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de