Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 22. Oktober 2021, 14:54:47 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05. Januar 2021, 07:37:36 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Der kürzlich von der Catalina-Himmelsüberwachung entdeckte Komet C4AGJ62 könnte sich zum freisichtigen Objekt entwickeln, vermutet Sam Dean.
Parabolische Elemente:
Code:
Perihelion 2022 Jan 5.569793 +/- 1.28 TT;  Constraint: e=1.00
Epoch 2021 Dec  1.0 TT = JDT 2459549.5   Earth MOID: 0.2290   Ju: 0.2250
q   0.62189080 +/- 0.00387          Ve: 0.0027                Find_Orb
H   12.1  G 0.15                    Peri.  224.21429 +/- 0.50
                                    Node   254.87394 +/- 0.57
e   1.0 +/- 0                       Incl.  132.61123 +/- 0.046
From 24 observations 2020 Dec. 20-2021 Jan. 5; mean residual 0".62
19 mag im Januar 2021

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. Januar 2021, 07:30:09 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Qicheng Zang und unser Maik bezweifeln die angenommenen Helligkeitsparameter. Die jetzige Aktivität ist ja nicht von Wasser, sondern CO und CO2 bestimmt. Maik sagt richtig, das für frische Kometen n=3,4 eine sinnvolle Annahme ist.
Auch auf der Nordhalbkugel wird es etwas zu sehen geben. Hier Die Ephemeride von Maik. Helligkeiten mit Vorsicht zu genießen.

Der Komet steht Anfang Dezember recht hoch am Morgenhimmel.
Code:
Date       RA              Declination     r   delta  mag  Elong
__________________________________________________________
11 Okt 2021 11h27m42.25s +36 40' 55.0" 1.7044 2.1805 12.0 49.2
16 Okt 2021 11h32m40.40s +36 12' 27.0" 1.6296 2.0420 11.7 52.0
21 Okt 2021 11h37m55.42s +35 45' 29.5" 1.5541 1.8973 11.3 54.8
26 Okt 2021 11h43m33.02s +35 19' 52.3" 1.4780 1.7465 10.9 57.7
31 Okt 2021 11h49m41.84s +34 55' 18.1" 1.4013 1.5898 10.5 60.6
 5 Nov 2021 11h56m35.41s +34 31' 14.4" 1.3242 1.4273 10.0 63.4
10 Nov 2021 12h04m35.93s +34 06' 33.9" 1.2468 1.2594 9.5 66.1
15 Nov 2021 12h14m22.56s +33 38' 53.3" 1.1693 1.0865 8.9 68.4
20 Nov 2021 12h27m08.46s +33 03' 01.8" 1.0921 0.9094 8.2 70.1
25 Nov 2021 12h45m20.37s +32 06' 36.5" 1.0158 0.7295 7.4 70.7
30 Nov 2021 13h14m24.29s +30 14' 55.9" 0.9410 0.5499 6.4 68.9

 1 Dez 2021 13h22m27.29s +29 38' 38.3" 0.9263 0.5146 6.2 68.1
 2 Dez 2021 13h31m35.03s +28 54' 32.3" 0.9117 0.4797 6.0 66.9
 3 Dez 2021 13h41m59.76s +28 00' 22.0" 0.8973 0.4455 5.8 65.4
 4 Dez 2021 13h53m56.03s +26 53' 07.3" 0.8830 0.4120 5.5 63.6
 5 Dez 2021 14h07m40.91s +25 28' 50.0" 0.8688 0.3797 5.3 61.2
 6 Dez 2021 14h23m33.60s +23 42' 20.2" 0.8548 0.3489 5.0 58.2
 7 Dez 2021 14h41m54.44s +21 27' 09.6" 0.8410 0.3200 4.8 54.5
 8 Dez 2021 15h03m02.42s +18 35' 46.7" 0.8274 0.2938 4.5 50.0
 9 Dez 2021 15h27m10.56s +15 00' 43.5" 0.8140 0.2710 4.3 44.4
10 Dez 2021 15h54m19.11s +10 37' 14.7" 0.8008 0.2528 4.0 37.9
11 Dez 2021 16h24m07.52s +05 27' 34.1" 0.7879 0.2401 3.9 30.7
12 Dez 2021 16h55m49.18s -00 14' 57.6" 0.7752 0.2341 3.7 23.3
13 Dez 2021 17h28m14.07s -06 06' 06.8" 0.7629 0.2353 3.7 17.1
14 Dez 2021 18h00m01.68s -11 38' 03.6" 0.7508 0.2436 3.7 14.3
15 Dez 2021 18h29m59.35s -16 29' 32.6" 0.7391 0.2583 3.7 15.8
16 Dez 2021 18h57m16.53s -20 31' 16.0" 0.7277 0.2786 3.8 19.6
17 Dez 2021 19h21m28.93s -23 44' 18.3" 0.7168 0.3033 4.0 23.7
18 Dez 2021 19h42m34.18s -26 15' 21.2" 0.7062 0.3315 4.1 27.3
19 Dez 2021 20h00m43.92s -28 12' 41.5" 0.6961 0.3623 4.2 30.4
20 Dez 2021 20h16m16.64s -29 43' 59.6" 0.6865 0.3951 4.3 32.9
21 Dez 2021 20h29m32.74s -30 55' 32.7" 0.6773 0.4294 4.5 34.8
22 Dez 2021 20h40m51.81s -31 52' 12.0" 0.6687 0.4649 4.6 36.3
23 Dez 2021 20h50m31.37s -32 37' 35.8" 0.6606 0.5013 4.7 37.5
24 Dez 2021 20h58m46.51s -33 14' 25.6" 0.6532 0.5383 4.8 38.3
25 Dez 2021 21h05m49.94s -33 44' 40.6" 0.6463 0.5758 4.9 38.9
26 Dez 2021 21h11m52.29s -34 09' 48.8" 0.6401 0.6137 5.0 39.3
27 Dez 2021 21h17m02.40s -34 30' 55.7" 0.6346 0.6518 5.1 39.5
28 Dez 2021 21h21m27.62s -34 48' 50.3" 0.6297 0.6899 5.2 39.5
29 Dez 2021 21h25m14.11s -35 04' 09.6" 0.6256 0.7281 5.3 39.4
30 Dez 2021 21h28m27.01s -35 17' 21.5" 0.6222 0.7662 5.4 39.2
31 Dez 2021 21h31m10.68s -35 28' 47.6" 0.6195 0.8041 5.4 39.0
 1 Jan 2022 21h33m28.82s -35 38' 44.5" 0.6176 0.8419 5.5 38.6
 2 Jan 2022 21h35m24.60s -35 47' 25.2" 0.6165 0.8793 5.6 38.1
 3 Jan 2022 21h37m00.76s -35 54' 59.8" 0.6161 0.9164 5.7 37.6
 4 Jan 2022 21h38m19.66s -36 01' 36.3" 0.6166 0.9532 5.8 37.1
 5 Jan 2022 21h39m23.38s -36 07' 21.4" 0.6178 0.9895 5.9 36.5
 6 Jan 2022 21h40m13.75s -36 12' 20.2" 0.6198 1.0253 6.0 35.9
 7 Jan 2022 21h40m52.38s -36 16' 37.1" 0.6225 1.0606 6.1 35.2
 8 Jan 2022 21h41m20.71s -36 20' 15.8" 0.6260 1.0953 6.2 34.5
 9 Jan 2022 21h41m40.01s -36 23' 19.3" 0.6302 1.1294 6.3 33.8

15 Jan 2022 21h41m22.50s -36 31' 35.9" 0.6696 1.3204 6.9 29.4
20 Jan 2022 21h39m31.21s -36 28' 38.4" 0.7179 1.4599 7.4 25.9
25 Jan 2022 21h37m09.93s -36 19' 55.5" 0.7766 1.5813 7.9 23.0
30 Jan 2022 21h34m45.24s -36 07' 49.1" 0.8425 1.6852 8.4 21.0
 4 Feb 2022 21h32m28.25s -35 54' 10.2" 0.9132 1.7727 8.8 20.2
 9 Feb 2022 21h30m21.52s -35 40' 21.7" 0.9872 1.8448 9.3 20.8
14 Feb 2022 21h28m23.57s -35 27' 23.3" 1.0630 1.9029 9.7 22.7
19 Feb 2022 21h26m31.01s -35 15' 58.2" 1.1399 1.9480 10.0 25.6
24 Feb 2022 21h24m39.47s -35 06' 39.7" 1.2173 1.9811 10.3 29.2

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 10. Januar 2021, 08:41:02 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Code:
Orbital elements:
    C/2021 A1 (Leonard)                                                         
Epoch 2022 Jan. 21.0 TT = JDT 2459600.5                                         
T 2022 Jan. 3.32597 TT                                  Rudenko                 
q   0.6152366            (2000.0)            P               Q                  
z  +0.0000249      Peri.  225.09575     +0.63776630     +0.29156526             
 +/-0.0000139      Node   255.89483     +0.72787449     -0.53085203             
e   0.9999847      Incl.  132.68647     -0.25189854     -0.79572974             
From 101 observations 2020 Apr. 11-2021 Jan. 9, mean residual 0".5.             
                                                                                
    C/2021 A1 (Leonard)                                                         
Epoch 2020 Dec. 17.0 TT = JDT 2459200.5                                         
T 2022 Jan. 3.30380 TT                                  Rudenko                 
q   0.6149314            (2000.0)            P               Q                  
z  -0.0000792      Peri.  225.09089     +0.63796886     +0.29128314             
 +/-0.0000139      Node   255.87128     +0.72768265     -0.53089651             
e   1.0000487      Incl.  132.68579     -0.25193987     -0.79580339             
From 101 observations 2020 Apr. 11-2021 Jan. 9, mean residual 0".5.  


https://minorplanetcenter.net/mpec/K21/K21A99.html

CBET 4907

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 11. Januar 2021, 11:29:15 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Eine Animation gibt es bei Gideon van Buitenen. Auch hier sind die Magnituden mit Vorsicht zu genießen.


Dateianhänge:
21a1.jpg
21a1.jpg [ 425.53 KiB | 2770 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. März 2021, 18:55:55 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 348
Aktuell ( 6. März) ist er 17m9 mit 25" Koma und 60" Schweif Michael


Dateianhänge:
2021A120210306ut2222sec22x130.JPG
2021A120210306ut2222sec22x130.JPG [ 933.34 KiB | 2508 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 07. April 2021, 06:22:49 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Über die Kometenmailingliste hat Navarro Pina seine Analyse publiziert. Er kommt auf einen Aktivitätsparameter von 3,4 - das ist erst mal vernünftig.
Allerdings: Das sind fast alles CCD-Beobachtungen, lediglich eine quasi-visuelle Auswertung von Thomas ist dabei. Die fällt aber nicht aus dem Rahmen.

Außerdem ist der Komet noch außerhalb der Eisgrenze, 4 AE Sonnendistanz.

Hier die Auswertung:
http://astrocometas.blogspot.com/

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: C/2021 A1 Leonard ist nun 14mag hell
BeitragVerfasst: 03. September 2021, 12:04:15 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 348
Hallo Ob er der erhoffte helle Komet wird? Komet Leonard ist jetzt jedenfalls 14m2 hell. Die Aufnahme entstand kurz vor Beginn der Morgendämmerung, der Komet steht noch sehr tief kommt aber langsam höher. Viele Grüße Michael


Dateianhänge:
2021A120210903ut233sec11x100sec.JPG
2021A120210903ut233sec11x100sec.JPG [ 884.26 KiB | 1935 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. September 2021, 12:16:33 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 160
Wohnort: Engelhardsberg
hallo Michael, guter Tipp, mal sehen ob ich da heute abend rankomme, bei 14° Höhe, notfalls muss ich noch ein paar Sträucher kürzen ....


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. September 2021, 13:08:33 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 348
ich musste bei der Säule eine Verlängerung anbringen....


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 03. September 2021, 16:27:17 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 160
Wohnort: Engelhardsberg
Die Simulation mit ausgefahrener Hubsäule zeigt: es muss kein Busch weichen für C/2021 A1 :wink: :wink:


Dateianhänge:
IMG_1439.JPG
IMG_1439.JPG [ 118.56 KiB | 1898 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. September 2021, 10:04:42 AM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 348
Sehr gute Idee, ich habe mich mit einer 20 Zentimeter langen Säulenverlängerung begnügt...


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. September 2021, 11:11:49 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 160
Wohnort: Engelhardsberg
hat leider trotzdem nicht funktioniert, so knapp über Horizont dunstig oder Wolken .....


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. September 2021, 02:10:52 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 01. Juli 2018, 21:40:23 PM
Beiträge: 81
Wohnort: Tucson, Arizona
Hello Michael, Roland,

Michael it is good to see an image of A1 with a magnitude that shows the comet is still following Seiichi's magnitude curve, so hopefully it does reach magnitude 4 this winter.

Roland, it looks like you have a good area for your big scope, do you have much nearby light pollution? I do have a question though, as I look at the numbering on your newer timbers I see h9, h10, h11, h12, h13, no h14, then h16 and finally h15. What happen? Upon further inspection it looks like maybe your h16 is actually a poorly marked h14. As anyone can see from your telescope, one can never have enough tape when it comes to setting up a good, strong operational telescope. Now I know where some of the old missing boards went from my Brother's 100 year old chicken coup, you used them on your roof.

As for not being able to find A1, you mentioned that your copy of Guide was of by 20 arc minutes for some comets, just a thought.

_________________
Cheers, Mike
:lol: Arizona


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. September 2021, 07:24:58 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 160
Wohnort: Engelhardsberg
dear Mike,
of course i could find 2021A1 even with my taped scope, but the conditions in the north 14° above horizon were so poor, that it is not worth publishing. Nevertheless i include it here for the nosy guys, Astrometrica does not care very much about image quality and says 14m5


Dateianhänge:
2021A1_20210904.jpg
2021A1_20210904.jpg [ 201.43 KiB | 1796 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. September 2021, 14:26:10 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 01. Juli 2018, 21:40:23 PM
Beiträge: 81
Wohnort: Tucson, Arizona
Hello Roland,

That is a very good image of A1 considering it was in the clouds and is a color image, your magnitude estimate agrees very well with Michaels so we have the chance for a bright comet before Christmas.

I meant you no disrespect with my comments. My 11" SCT is now on it's second rolling mount and if not for a lot of tape cables would be getting hung up every where and ripped apart. My 11" SCT is now 31 years old and it requires some wire in places also to keep things together. The mirrors are pitted and sure could use some nice new coatings some day. Regardless of it's condition, it has given me thousands of long exposure images of comets and continues to do so. I looked at your observatory with envy since I have never had anything other than a rolling mount for my telescope. Currently my telescope, cameras and rolling mount sit in a sheltered corner outside of my home with a 55 gallon thick garbage bag protecting it all from the weather. I am an old backward farm boy at heart, I apologize if the way that I relate things to my Dad's and now my Brother's farm is in anyway considered disrespectful, believe me it is not. I enjoy being part of this forum and I would never ever disrespect anyone who is part of the German Comet Group. I am trying to learn from all the members and hopefully at times add some useful information. I apologize if I am misunderstood, social communication is not my strong point, I am simply someone who will tell you what I see and think which in today's world is usually misunderstood or taken the wrong way.

I realize that I am an outsider so maybe at your upcoming meeting the group can decide if they do not want me commenting on this forum. Let Uwe know and he can send me an email with all your thoughts, I will respect what the group decides.

_________________
Cheers, Mike
:lol: Arizona


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. September 2021, 16:27:23 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 160
Wohnort: Engelhardsberg
dear Mike,
even if this seems a little bit offtopic, i respect your opinion and replace the "taped stuff" with a solid peace of plywood :wink: :wink: :wink: :wink:
picture will follow ....
cu roland


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. September 2021, 06:51:01 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Ich habe die beiden Leonard-Themen mal vereinigt (Entdeckung und die Beobachtungen).

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. September 2021, 11:33:03 AM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 348
Zweite Beobachtung mit 14m2 vom 5.9. Gruß Michael


Dateianhänge:
2021A120210905UT215sec13x120.JPG
2021A120210905UT215sec13x120.JPG [ 385.76 KiB | 1663 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 08. September 2021, 12:13:13 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 19. Oktober 2016, 09:26:49 AM
Beiträge: 160
Wohnort: Engelhardsberg
hallo Michael, sehr schöne Aufnahme, ich bin an meinen schlechten Horizontverhältnissen (Dunst ?) schon ein paar mal gescheitert, und habs erstmal aufgegeben ....


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09. September 2021, 09:39:44 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 96
Roland, für die aktuellen Beobachtungsumstände ist das eine tolle Aufnahme. Die Bedingungen von Michael sind einfach mal besser. Auf jedem Fall ein vorbildlicher Einsatz von euch beiden ...

Ich hatte heute Morgen den Kometen auch im Programm. Nach einer nebligen Woche war es diese Nacht wesentlich besser. Zu meinem Pech hat diesmal die Kamera eine Stunde vorher versagt - weiß noch nicht, woran das lag (der erste Ausfall in 1,5 Jahren). So kann ich nur mein Ergebnis der bescheidenen Abend-Beobachtung vom 3. September berichten (Höhe 14 Grad, Himmelshelligkeit 18,4mag!):
2021-09-03.82 UT, m1=14.20mag, Koma 1.7'

Das paßt perfekt mit euren Helligkeitsangaben zusammen und zeigt eine "normale" Helligkeitsentwicklung des Kometen (n=3.7+-0.5). Eventuell hat die Helligkeit in den letzten Wochen überproportional zugenommen, was nicht verwunderlich wäre, da er die 3AU Grenze unterschritten hat und Wasser-Sublimation einen zusätzlichen Schub der Aktivität bringen könnte.

Auf jeden Fall ein lohnendes Objekt in der nächsten Zeit.
CS, Thomas.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 09. September 2021, 12:45:51 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 348
Ich habe heute statt dem Klar- erstmals den Grünfilter genommen - dabei komme ich am 9.9. auf 13m9 Gruß Michael


Dateianhänge:
2021A120210909UT213sec9x210green.JPG
2021A120210909UT213sec9x210green.JPG [ 817.01 KiB | 1476 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Oktober 2021, 14:11:19 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Michael Mattiazzo weist auf der Mailingliste darauf hin, dass die Erde am 8. Dezember in der Ebene der Kometenbahn steht: An diesem Tag kann nach einem Gegenschweif Ausschau gehalten werden.
Der Effekt der Vorwärtsstreuung kann die Magnitude um das Perihel herum etwas erhöhen. Michael redet von 1 bis 2 Größenklassen. Der Zeitraum, den er angibt, liegt zwischen dem 9. und 22. Dezember mit einem Maximum zum Perihel (14. Dezember). Der Komet steht dann sehr flach am Abendhimmel und ist von der Nordhalbkugel aus nicht mehr gut zu beobachten.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 04. Oktober 2021, 21:05:22 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 348
Ja, staubreich ist er. Und er entwickelt eine äußere grünliche Koma. Das Bild ist vom 4.10.


Dateianhänge:
2021A120211004UT314sec6x180.jpg
2021A120211004UT314sec6x180.jpg [ 2.95 MiB | 1020 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. Oktober 2021, 06:55:47 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 122
Wohnort: Linter
Hallo,

hier mal die aktuelle Lichtkurve - gemacht mit dem Lichtkurventool von AIRTOOLS von Thomas. Daten von cobs.si. Schaumer mal, ob noch Luft nach oben ist.

Maik


Dateianhänge:
2021A1.png
2021A1.png [ 52.69 KiB | 986 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 05. Oktober 2021, 16:54:18 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 348
Hallo
Meine Messungen zeigen ihn etwas über der Lichtkurve. Aus dem Grünkanal vom 4.10. komme ich auf eine 3' Koma und einem aufgefächerten 5' Schweif im PW 336-45°.
Die Fotometrie ergab für eine Apertur 60" 13m1, für 180" 12m3. Gruß Michael


Dateianhänge:
2021A120211004UT304sec9x180greenaprtur180arcsec.JPG
2021A120211004UT304sec9x180greenaprtur180arcsec.JPG [ 377.29 KiB | 925 mal betrachtet ]
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 06. Oktober 2021, 06:02:58 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Im VdS-Journal ist ja meine Prognose abgedruckt, die ich im AUgust geschrieben habe. Inzwischen stehen die Chancen besser, statt 5 mag sind es jetzt 4 mag Maximalhelligkeit. Darinnen ist die sog. Vorwärtsstreuung noch nicht eingerechnet. Wenn die Aktivität jetzt noch ein wenig steigt, dann kommen wir wirklich auf 3 mag, und das wäre schon bedeutend.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 16. Oktober 2021, 21:49:31 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 40
Dateianhang:
a1-denoise-low-light.jpg
a1-denoise-low-light.jpg [ 823.97 KiB | 531 mal betrachtet ]
Hallo,

hier mein erstes Bild von diesem Kometen vom 16.10.21 4.03 UT mit 8" / 3.2 , 12 x 3 min. mit Canon Ra.

Lg
Norbert


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2021, 10:25:09 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2016, 07:46:12 AM
Beiträge: 89
Wohnort: Zwischen HH und HB
hallo Forum,

Norbert:
tolle Aufnahme, danke fürs zeigen !

Ich konnte A1 vergangene Woche mit meinem 21"er ( mit V 215x bzw. 155x)
2x ( 8.10.und 10.10. ) vom Gelände der Stw. Kirchheim/Thüringen aus visuell beobachten.
Er erschien recht groß. Die Widrigkeiten bzw. tiefer Stand ließen aber leider keine Helligkeitsmessung zu.

Gruß
Christian


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 17. Oktober 2021, 11:42:52 AM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 40
Danke Christian, die Koma ist bestimmt deutlich größer, leider war der Himmel in der Richtung aufgehellt. Hier hätte ich einen Filter benutzen sollen.

Lg
Norbert


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2021, 13:22:30 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Im Dezember wird uns die sog. Vorwärtsstreuung helfen, den Kometen zu sehen. Die Helligkeit wird sich zu Ende der Sichtbarkeitsperiode deutlich gegenüber der Prognose erhöhen.

Vorwärtsstreuung ist ein Effekt der auftritt, wenn wir schräg in Richtung Lichtquelle auf Streuquellen schauen. Die Streuköroer müssen dabei im Mirkometerbereich sein, oder etwas darunter. Ein gute Besipiel ist ein Raum, in den ein schmaler Lichtstrahl fällt. Dieser ist um so heller, je schräger man daraufschaut. Und das ist nicht nur ein reiner Projektionseffekt.

Diese Streuung wird oft als Mie-Streuung bezeichnet, was ich etwas irreführend finde. Mie hat eine umfangreiche Theorie ausgearbeitet, wobei er von transparenten Körpern (vulgo Wassertröpfchen) ausging. Da spielen zusätzlich interne Reflexionen eine Rolle, und die Theorie beschränkt sich auf runde Streukörper.

Es gibt theoretische Untersuchungen zu Staub, der irregular geformt ist. Hierbei kommt es darauf an, wie stark sich die Staubfraktion erhöht, wenn die Partikelgrößen kleiner werden. Ich habe im Diagramm zwei Beispiele drinnen, die Anzahldichte proportional dem Radius hoch -0,5 (10-fach kleiner = 3x mehr Teilchen) und proportional hoch -1,2 (10-fach kleiner = 16x mehr Teilchen). Diese Daten entstammen aus der Literatur.

Hier eingetragen sind Messwerte von Kometen, die ich einem Vortrag von Gaspard Duchêne entnommen habe. Irgendwo dazwischen, das stimmt ganz gut. Eher die "Leinert-Kurve".

An Hand des Phasenwinkels habe ich die Intensitätserhöhung dem Diagramm entnommen (Leinert). Und umgerechnet in Größenklassen. Bitte beachtet, dass das Diagramm in Streuwinkel ist, und die Elongation die Differenz zu 180° ist. die Elongationsachse läuft also gerade andersherum und ist ganz links bei 180°.

Die zweie Spalte gibt die Erhöhung unter der Annahme an, dass nur die Hälfte der Gesamthelligkeit vom Staub verursacht ist, und der rest vom Gas:
Code:
Datum        Phase  Intens.  Δmag  Δmag(50%) 
 5 Dez 2021   97.2  1        0               (Referenz)
10 Dez 2021  132.5  2,5      1     0,2
11 Dez 2021  142.1  3,0      1,2   0,5
12 Dez 2021  151.3 10        2,5   1,8
13 Dez 2021  158.3 30        3,7   3,0
14 Dez 2021  160.5 50        4,2   3,5
Wie ihr seht, kommen zum Perihel 3-4 Größenklassen gegenüber der Prognose aus dem Potenzgesetz hinzu!

Am 12. Dezember, zu letzten Beobachtungsmöglichkeit am Morgenhimmel, sind es 2-2,5 Größenklassen. Es lohnt wahrscheinlich, den Kometen bis zum Perihel und ein paar Tage danach am Abendhimmel aufzusuchen. Im allergünstigsten Fall haben wir dann 0 mag, aber auch 2 mag wären noch beachtlich.


Dateianhänge:
vorwaerts.jpg
vorwaerts.jpg [ 55.81 KiB | 344 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2021, 14:58:00 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 16. Juli 2021, 07:57:49 AM
Beiträge: 357
Wohnort: Timmendorfer Strand
Zitat:
Am 12. Dezember, zu letzten Beobachtungsmöglichkeit am Morgenhimmel, sind es 2-2,5 Größenklassen. Es lohnt wahrscheinlich, den Kometen bis zum Perihel und ein paar Tage danach am Abendhimmel aufzusuchen. Im allergünstigsten Fall haben wir dann 0 mag, aber auch 2 mag wären noch beachtlich.
Das ist ja eine wahnsinnig positive Prognose, wow!

clear skies

Michael

_________________
Michael Möller (MMI)


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2021, 23:24:58 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 96
Lieber Uwe,

erstmal vielen Dank für die quantitative Analyse der möglichen Helligkeitsverstärkung durch Vorwärtsstreuung.
Könnte es aber sein, das Du versehentlich "Elongation" schreibst, wo eigentlich Phasenwinkel gemeint ist? Für mein Verständnis gilt: Streuwinkel + Phase = 180 Grad. Die Elongation als Winkel zwischen Sonne und Komet mit der Erde als Scheitelpunkt spielt in der Betrachtung eigentlich keine Rolle, oder?

Wenn man die Meßpunkte der im Diagramm aufgeführten Kometen nimmt, würde ich am 12.12. auch eher eine Intensitätsverstärkung von 4-5 fach ablesen. Das käme dann einer Verstärkung von "nur" etwa 1 mag gleich, der Effekt wäre also nicht ganz so stark. Aber immerhin entwickelt der Komet sich zur Zeit prächtig und könnte von daher die Prognosen (ohne zusätzlichen Streueffekt) übertreffen.

Hoffen wir auf gute Sichtbedingungen ...
Viele Grüße,
Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2021, 07:01:16 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
> Könnte es aber sein, das Du versehentlich "Elongation" schreibst, wo eigentlich Phasenwinkel gemeint ist?

Aber natürlich, mein Fehler. So ist es ja auch in den Ephemeriden angegeben. Hab's korrigiert.

> würde ich am 12.12. auch eher eine Intensitätsverstärkung von 4-5 fach ablesen

Darum liegt ja das Diagramm bei, dass sich jeder seine eigenen Gedanken machen kann. Ich war optimistisch und habe die von Christoph Leinert aus theoretischen Erwägungen berechnete Kurve benutzt, das ist die durchgezogene Linie.
4-5-fach sind übrigens 1,7 Größenklassen bzw. eine Größenklasse bei der Annahme, dass nur 50% der Helligkeit auf die Staubproduktion gehen.

Es kann übrigens auch anders, viel schlechter kommen. Anbei noch ein Diagramm von 67P, der ja gut untersucht werden konnte. Hier hat sich praktisch nix getan.


Dateianhänge:
67p.jpg
67p.jpg [ 39.78 KiB | 246 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2021, 09:05:36 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 96
Zitat:
... die Elongation die Differenz zu 180° ist. die Elongationsachse läuft also gerade andersherum ...
--> ... der Phasenwinkel die Differenz zu 180° ist. Die Phase läuft also gerade andersherum ...

Uwe, ich hätte Interesse an den Artikeln (mit den Meßdaten), auf die Du Dich beziehst. Könntest Du die Quellen angeben?
Danke, Thomas


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2021, 12:02:24 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Ich habe die Aufsätze mit den Messdaten nicht, nur die mit den Theorien. Die lege ich bei.


Dateianhänge:
Hong.pdf [234.54 KiB]
12-mal heruntergeladen
Leinert.pdf [212.6 KiB]
11-mal heruntergeladen

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
BeitragVerfasst: 20. Oktober 2021, 21:37:57 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 96
Danke Uwe!
Hier noch ein Link zu einem Artikel, in dem neben 67P auch Meßdaten zu anderen Kometen aufgeführt sind.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 21. Oktober 2021, 06:38:57 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1272
Wohnort: Leipzig
Ich hatte zunächst nur einen Foliensatz, aus dem ich die Bilder entnommen habe. Es gibt einen ordentlichen Aufsatz dazu:
https://arxiv.org/pdf/1802.04313.pdf

Hier sind auch knappe Verweise auf die Autoren der Kometendaten drinnen:
Zitat:
Data used in this figure are from Bertini et al. (2017, comet 67P), Hanner & Newburn (1989, comet 1986l), Hedman & Stark (2015, Saturn’s rings), Hong (1985), Hui (2013, comet P/2003 T12), Leinert et al. (1976), Moreno et al. (2012, comet 22P), Schleicher et al. (1998, comet 1P), Throop et al. (2004, Jupiter’s ring),Zubko et al. (2014, comet C/1975 V1).
Ihr könnt also auf die Suche gehen ...

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de