Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 13. August 2020, 11:25:27 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 17. Mai 2020, 19:02:32 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 20. September 2017, 18:09:35 PM
Beiträge: 60
Am Samstagmorgen ist mir eine erste Aufnahme von 2020 F8 gelungen. Die Umstände waren allerdings alles andere als günstig:
- mein Beobachtungsort ist mitten in der Stadt Weimar
- der Komet stand in der Dämmerung gerade 4-5 Grad über dem Horizont,
- in zwanzig Zentimeter Abstand direkt mittig vor der Teleskopöffnung befand sich eine ca. 5cm dicke runde Metallstange des Geländers, mußte den Kometen außerhalb der Bildmitte platzieren, um den Reflexen an der Stange auszuweichen
- die Luftfeuchte betrug 90 Prozent (Tallage der Stadt) und in Horizontnähe war brauner Dunst

Der Bilhintergrund ist zwar grausig aber immerhin ist der Komet zu sehen.
Die Helligkeit beträgt (nach grober Auswertung) 6.6 mag.

CS
Thomas


Dateianhänge:
2020F8_co09c.jpg
2020F8_co09c.jpg [ 344.01 KiB | 1999 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 18. Mai 2020, 04:54:40 AM 
Offline
Meister

Registriert: 25. Oktober 2016, 20:00:27 PM
Beiträge: 208
So schön wie Thomas (Gratulation zur Aufnahme!) kann ich das leider nicht, da beschränkt sich das Beobachterglück auf einen schwachen Nachweis:

Bild

18. Mai 2020, ab 03:53 MESZ 21 x 3 s mit Canon 6D und 85-mm-Objektiv, davon ein Ausschnitt. Mitten in Stuttgart, aber sehr gute Transparenz (in UMi Sterne schwächer als 4. Größe).

Grüßle
Sven


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 18. Mai 2020, 07:30:02 AM 
Offline
Nutzer

Registriert: 29. März 2020, 15:51:29 PM
Beiträge: 15
Hallo zusammen,

hab ihn heute Morgen 03:40-04:00 MESZ visuell beobachtet im 12-Zoll Dobson. Eine kleine nach hinten aufgefächerte Wolke. Die Helligkeit habe ich auf 6.4 mag geschätzt. Eine Skizze reiche ich heute Abend nach.

Clear skies

Robin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 18. Mai 2020, 11:34:15 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 187
Gerald und ich hatten heute gute Bedingungen. Nur der Komet hat kein sternförmiges Zentrum mehr, sondern es ist diffus. Löst sich gerade auf, so wie es aussieht.
Mir kommt er nur noch um 7m0 hell vor, aber vielleicht doch ein bisserl heller. Das ist die Grünaufnahme 18.5. 1.30 UT 6x60 Sekunden mit 11"/2.2 Michael


Dateianhänge:
2020F820200518ut128sec6x60green.jpg
2020F820200518ut128sec6x60green.jpg [ 1.34 MiB | 1865 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 18. Mai 2020, 13:39:21 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 63
Ich habe ihn heute Morgen auch im 10 cm-Refraktor beobachtet und auf 6.2 mag geschätzt. Sah auch etwas diffus aus.

Gruß

Werner


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 18. Mai 2020, 19:37:02 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 32
Dateianhang:
rohbild_2.jpg
rohbild_2.jpg [ 57.98 KiB | 1817 mal betrachtet ]
Dateianhang:
swan2_klein.jpg
swan2_klein.jpg [ 136.96 KiB | 1817 mal betrachtet ]
Das unbearbeitete Bild zeigt nur ein verwaschenes etwas. Im Stack 30 x 30 s und gewisser Quälerei mit dem Computer sieht man noch eine längliche Kondensation.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 18. Mai 2020, 19:45:07 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 187
Auf die Titelseite der Bild schafft dieser Komet es nicht, aber schöne Aufnahme Norbert


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 18. Mai 2020, 20:45:01 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 29. März 2020, 15:51:29 PM
Beiträge: 15
Hallo zusammen,

hier ist noch wie versprochen meine Skizze von heute Morgen.

@Norbert: Schöne Aufnahme! Wieviel Brennweite hattest Du da verwendet?

Clear skies

Robin


Dateianhänge:
C2020F8Robin20200518.jpg
C2020F8Robin20200518.jpg [ 166.69 KiB | 1795 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 19. Mai 2020, 08:54:44 AM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 32
Danke Michael, Robin, ja das ist schon ein Drama mit den Kometen. Ob es da draußen auch ein Virus gibt woran die vorzeitig versterben.
Robin die Brennweite war 430 mm, Takahashi Epsilon 130D. Kamera Canon Eos Ra.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 21. Mai 2020, 08:01:37 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Leipzig
Ich bin in dieser Nach aufgestanden und habe mich mit zwei Ferngläsern auf die Suche gemacht. Es war ziemlich schwer. Ich hatte letztlich nur ein kurzes Zeitfenster um 3 Uhr herum, an dem der Komet hoch genug stand und sicher gehalten werden konnte. Es wurde dann von Minute zu Minute heller.

Ich habe ihn zuerst im 16x70 gesehen. Die zugehörigen Neblefilter (wahrsch. UHC) wirken an gasreichen Kometen. Sie brachten aber nichts. Der Komet ist ziemlich groß, ich schätzte 5-6 Bogenminuten. Da war mit 16x nichts zu machen mit einer Helligkeitsschätzung.

Im 7x50 war die Erkennbarkeit nochmals schlechter, aber ich konnte die Helligkeit messen: 6m1.

Visuell am ehesten so wie das Einezlbild von Norbert, eher noch schwächer.
Irgenwann habe ich den inneren Teil der Koma länglich in Richtung 10° gesehen, aber da bin ich nicht sicher. Meine Beobachtungen wurden auch immer wieder durch dünne durchziehende Wolken gestört.

~

Ich hatte mich im Durchmesser vertan, die Karte hatte einen anderen Maßstab als gewöhnlich. Habs korrigiert.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 21. Mai 2020, 08:45:43 AM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 04. Juni 2018, 16:12:24 PM
Beiträge: 78
Wohnort: Linter
Auch ich hatte heute morgen Glück... aber nochmal tue ich mir das nicht an. Dafür ist das, was man zu "sehen" bekommt, zu unspektakulär und anstrengend.

Mit dem 12-cm Kometensucher konnte ich zwischen 3:15 und 3:30 den Kometen fast genau auf einem 8.4 mag Stern (SAO 38663) sehen - offensichtlich war der Komet allerdings nicht. Der Durchmesser wurde auf unsichere 6' geschätzt (wohl eher unterschätzt?). Helligkeit 6.7 mag.

In der Summe werden die Bedingungen ja nicht wirklich besser und der Komet ja auch schwächer. Das wird damit wohl meine einzige Schätzung bleiben.

Maik


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 21. Mai 2020, 09:08:22 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Leipzig
Zur "Kurvendiskussion":

Der Komet verhält sich insgesamt sehr seltsam. Das beobachtetet Helligkeitsmaximum ist 2 Wochen vor dem prognostizierten. In dieser Zeit liegt einerseits der Übergang von den Beobachtern des Südhimmels zu denen des Nordhimmels, wo die Bedingungen schlecht sind. Dennoch schließe ich Beobachterfehler weitgehend aus, dazu sind die Daten zu homogen. Es sieht nach einem Ausbruch nach dem 27. April aus. Ich gebe beide Kurven an, heliozentrisch und geozentrisch.

Wenn man die Kurve nur bis zum 26. April rechnet, ergibt sich ein unplausibler Helligkeitsparameter von 1,4: Die Gasentwicklung nimmt also ab, wenn sich der Komet der Sonne nähert. Wenn man das Ausbruchsgeschehen mit hinzunimmt (zweite Kurve), dann bekommt man n=4,8. Etwas hoch vielleicht für einen frischen Kometen, aber plausibel.

Ich habe den "Buckel" der Helligkeit mal aus Ausbruchsgeschehen gedeutet und herausgeschnitten. Die Daten passen jetzt gut zur Kurve, aber die Aktivität ist wieder unplausibel gering, n=0,3.

Am ehesten ist es wohl so: Bis Ende April wurde der Komet unterschätzt, möglicherweise waren die Lage zum Horizont daran schuld. Um den Monatswechsel kamen dan realistischere Daten. Bis hier sind es auch Schwankungen der Messungen, die wir gewöhnt sind. Danach kam es zu einem Nachlassen der Aktivität, der immer noch anhält, da n<2: Nicht nur keine Gasentwicklung, sondenr Verringerung der Absoluthelligkeit bei Annäherung an die Sonne.


Dateianhänge:
2020f8-4.jpg
2020f8-4.jpg [ 30.7 KiB | 1482 mal betrachtet ]
2020f8.jpg
2020f8.jpg [ 94.32 KiB | 1487 mal betrachtet ]
2020f8-3.jpg
2020f8-3.jpg [ 72.16 KiB | 1487 mal betrachtet ]
2020f8-2.jpg
2020f8-2.jpg [ 82.23 KiB | 1487 mal betrachtet ]

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 21. Mai 2020, 13:33:41 PM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 187
Hallo so sah er bei mir aus, das Zentrum ist auf den Einzelaufnahmen eine diffuse Verdichtung, ein knackiges Zentrum fehlt, trotzdem ist er noch nicht tot.
21.5. UT 00.40 21x20 und 00.50 13x40sec 11"/2.2 RASA QHY600 Michael Jäger


Dateianhänge:
2020F820200521ut0050sec13x40twitter.gif
2020F820200521ut0050sec13x40twitter.gif [ 1.61 MiB | 1429 mal betrachtet ]
2020F8may21sec21x20fullconmpress.gif
2020F8may21sec21x20fullconmpress.gif [ 9.17 MiB | 1429 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 22. Mai 2020, 21:56:23 PM 
Offline
Nutzer

Registriert: 14. September 2017, 11:30:14 AM
Beiträge: 32
Klasse Animation Michael. Die fehlende Dynamik eines Gasschweifes wird durch die Wolken ersetzt. Hat was.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 23. Mai 2020, 12:18:13 PM 
Offline
Meister

Registriert: 08. Oktober 2016, 10:45:39 AM
Beiträge: 344
Wohnort: Köditz
Das finde ich auch! Schöne Animation.
Ich habe es am Morgen des 21.5.2020 das erste Mal von meiner Sternwarte aus probiert und bin an meinen Sträuchern im Garten gescheitert! Vielleicht hatte ich mit dem höher angebrachten 135mm-Objektiv Glück - da verdecken die Büsche nur das untere Bilddrittel.

Viele Grüße

Steffen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 25. Mai 2020, 10:50:28 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 187
Hallo - wir können den Befund zu diesem Kometen abschließen - vor dem Perihel aufgelöst. Die Aufnahme vom 24. Mai zeigt kein Zentrum, die Helligkeit dieses Kometenrests wird wohl weiter abnehmen. Aufnahme UT 20.17 15x30 Rot 11"/2.2 QHY600, das Bild ist 7x30 Beste Grüße Michael


Dateianhänge:
2020F820200524ut2017sec7x30red.jpg
2020F820200524ut2017sec7x30red.jpg [ 1014.13 KiB | 888 mal betrachtet ]
2020F820200524gif2.gif
2020F820200524gif2.gif [ 9.8 MiB | 888 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 04. Juni 2020, 02:06:36 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 187
Hallo meine finale Beobachtung von der mehr als 1 Grad langem Trümmerwolke ohne Koma und Zentrum am 1. Juni bei Dämmerungs- und Mondlicht - eine Stunde lang belichtet mit 11"/2.2 RASA und QHY cs Michael


Dateianhänge:
2020F820200601RGB-1_2.jpg
2020F820200601RGB-1_2.jpg [ 712.25 KiB | 532 mal betrachtet ]
2020F820200601GIF.gif
2020F820200601GIF.gif [ 3.81 MiB | 532 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 04. Juni 2020, 06:15:30 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 904
Wohnort: Leipzig
Ich hätte nicht gedacht, dass überhaupt noch so viel zu sehen ist. Es ist zwar schade, dass sich zwei hoffnungsvolle Kandidaten auf Große Komete aus dem Staub gemacht oder besser gesagt in Stab verwandelt haben. Aber diese Zerfallsereignisse sind auch sehr interessant.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: C/2020 F8 ist sichtbar
BeitragVerfasst: 04. Juni 2020, 09:13:07 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 63
Ich habe ihn am Abend des 1.6. auch visuell im 10 cm Refraktor beobachtet und etwa auf 8 mag geschätzt. War bei 5° Höhe schon eine spezielle Beobachtung. Eines unserer Vereinsmitglieder hat ihn auch fotografiert.

Gruß

Werner


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de