Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 02. Dezember 2021, 02:30:11 AM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 57P/duToit-Neujmin-Delporte
BeitragVerfasst: 19. Oktober 2021, 06:40:00 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1292
Wohnort: Leipzig
Francois Kugel berichtet von einem Ausbruch dieses Kometen um drei (!) Großenklassen. Er soll um 12 mag haben und ist damit auch visuelle leicht erreichbar. Leider steht er für uns ungünstig im Schützen und bei Beginn der Nacht nur 15 Grad hoch. die Situation bessert sich auch nicht.

Ich habe bislang noch keine Bestätigungsbeobachtung gesehen. Im dichten Sternfeld des Schützen ist ja einiges an Irrtümern möglich.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 57P/duToit-Neujmin-Delporte
BeitragVerfasst: 24. Oktober 2021, 21:05:18 PM 
Offline
Dauernutzer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Oktober 2016, 07:46:12 AM
Beiträge: 90
Wohnort: Zwischen HH und HB
hallo Forum,

ich konnte eben unter exzellenten Bedingungen den Kometen visuell beobachten.

Die Sonne stand erst 14° unterm Horizont. Die Durchsicht war aber für meinen Standort hervorragend.
Das Seeing war allerdings am Jupiter und Saturn nur mäßig U=4.
57P war ab 19:20 MESZ indirekt blickweise sichtbar.Sonne -12° u.H.

24.10.2021, 19:35 MESZ, Region SQL nur 19.4mag
21" Dobson, V 155x , stellare Grenzgröße im Suchfeld ca. 14.5mag.
57P stand in nur 11.5° Höhe.

11.7mag, DC 4, Durchm. 1.0`

Gruß
Christian


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 57P/duToit-Neujmin-Delporte
BeitragVerfasst: 26. Oktober 2021, 09:37:28 AM 
Offline
Dauernutzer

Registriert: 12. Dezember 2016, 18:13:53 PM
Beiträge: 131
Ich habe den Kometen am 23.10. auch aufgenommen, kernnahe Helligkeit 14.4 mag, 1.1' Koma, also ganz klar ein Ausbruch in Perihelnähe.

Gruß

Werner


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 57P/duToit-Neujmin-Delporte
BeitragVerfasst: 07. November 2021, 08:25:15 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1292
Wohnort: Leipzig
Andrea AlettiNov berichtet von einem erneuten Ausbruch um etwa 0,5 Größenklassen. Die letzten Messungen liegen um 12 mag, Die Helligkeit sinkt jetzt nach dem Perihal, kann aber - falls der Ausbruch sich bestätigt - bei 11,5 mag liegen.

Bei -15° Soennenstand steht der Komet etwa 15 Grad hoch hier in Leipzig. Geht noch.

Ich hatte gestern schon Pläne ihn zu beobachteb. Aber es war so windig, das es keinen Sinn gehabt hätte. Der Win bläst meinen recht leichten Dob dann weg, wenn ich ihn nicht festhalte und beim Blick ins Okular stören ständig Tränen.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 57P/duToit-Neujmin-Delporte
BeitragVerfasst: 08. November 2021, 21:14:14 PM 
Offline
Meister

Registriert: 02. September 2017, 10:40:01 AM
Beiträge: 370
Am 6.11 war er 12m0 hell mit 1' Koma und 3' Schweif Gruß Michael


Dateianhänge:
57P20211106UT1727sec100.JPG
57P20211106UT1727sec100.JPG [ 585.18 KiB | 190 mal betrachtet ]
57P20211106GIF.gif
57P20211106GIF.gif [ 6.82 MiB | 190 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: 57P/duToit-Neujmin-Delporte
BeitragVerfasst: 09. November 2021, 19:15:54 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 20. Januar 2013, 20:03:54 PM
Beiträge: 1292
Wohnort: Leipzig
Trotz des 10 Grad nahestehenden Mondes habe ich es heute im 12-Zöller visuelle versucht. Die Luft war sehr klar. Der Komet war mit etwas Mühe zu erkennen, die Helligkeit schätze ich auf 10,5-11,0 mag. Das ist ganz ordentlich. Ich sah ihn ungefähr eine halbe Bogenminute groß, ziemlich kondensiert also. Das war auch ein Grund dafür, dass ich ihn wohl überhaupt sah.
Filter brachte nichts, auch bei höherer Vergrößerung als 80x wurde es nicht besser.

_________________
Uwe Pilz, Fachgruppen Kometen und Astrophysik/Algorithmen.
Oft benutzte Instrumente: Swarovski SLC 7x50B, Fujinon 16x70 FMT-SX-2, TMB Apo 105/650, Skywatcher Evostar 120/900 ED, Ninja Dobson 320/1440


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de