Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
Aktuelle Zeit: 27. September 2020, 22:47:10 PM

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 31. Januar 2007, 23:51:51 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo,

sicher noch weit weg von gut......aber:

durch ein paar Wolkenlücken konnte ich das hier gezeigte Spektrum mit dem lhires und einem 1200er Gitter an meinem Lichtenknecker 1:12/2560 gewinnen. Ich konnte nur 6 Spektren zu je 120 sec bekommen. Die EW erscheint mir hier zu groß....(warum, weiß ich nicht!) das Kontinuum dürfte eigentlich auch ruhiger sein. Für mich ist das Alles recht neu vielleicht ist das Trockenmittel auch nicht mehr ganz ausreichend......aber für's Erste zeigt sich, dass das tatsächlich sogar bei mir mit einem Spaltspktrographen zu gehen scheint.

na, endlich!!

beste Grüße
Berthold


Dateianhänge:
hegacas_310107.gif
hegacas_310107.gif [ 4.28 KiB | 5842 mal betrachtet ]
gacass310107.gif
gacass310107.gif [ 4.47 KiB | 5842 mal betrachtet ]
1gacas_nr.csv [165.8 KiB]
337-mal heruntergeladen
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Antwort auf Bertholds mail
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 00:34:29 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3829
Wohnort: 26725 Emden
Hallo Berthold,

das sieht doch schon gut aus. Bei diesen Wolken am Himmel habe ich heute Abend erst gar nicht aufgebaut.


Wie hast du denn kalibriert? Die Neonlinien der Neon-Kalibrierlampe sind ja nicht so ohne weiteres mit dem zur Verfügung stehenden OPA zu verwerten. Wahrscheinlich hast du über hlin/opa kalibiert?

Liebe Grüsse
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 09:54:34 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler

Hallo, hallo Lothar

ich habe das Alles natürlich mit dem OPA gemacht, weil ich was Anderes nicht routiniert kann und ich wollte doch schnell sehen, was ich da fertig bekommen habe. Mit " search/opa " usw. habe ich das gemacht, da kommt sonderbarer Weise eine etwas geringere lindisp raus als bei meinem spaltlosen Apparat - auch mit 1200er Gitter - aber nur mit 150mm Brennweite im Spektrographen. Der lhires zeigt 0,36 p/A , der spaltlose 0,34.....aber ist vielleicht auch Meßfehler bereich.....Wenn ich sicherer werde, nehme ich natürlich dann das Gitter mit den 2400 Linien vorerst will ich mal "Deinen Stern" mit dem lhires und dem 1200er aufnehmen. Jedefalls hat mein Klapparatismus noch auf dem Spalt nachgeführt als ich vor lauter Wolken den Stern mit bloßem Auge schon längst nicht mehr sehe konnte.....

Beste Grüße
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 10:39:06 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02. August 2006, 13:01:07 PM
Beiträge: 503
Wohnort: Hamburg
Hallo Berthold,

der Anfang ist gemacht. Du solltest dir aber noch einmal die Datenreduktion ansehen. Mir scheint, dass da noch etwas nicht so richtig stimmt.
Ich habe Deine Datei heruntergeladen und in Excel eine Grafik erstellt sowie zum Vergleich zwei weitere Spektren hinzu gefügt. Das oberste Spektrum entstammt einem Spektralkatalog (Quelle: Indo-U.S. Library of Coudé Feed Stellar SpectraNOAO), das mittlere Spektrum habe ich am 15.1.07 aufgenommen, das unterste in Dein Spektrum.

An Ernst und Lothar: der Bereich, den ich normiert habe scheint doch eine Reihe von langzeitstabilen Emissionen aufzuweisen.

Liebe Grüße
Roland


Dateianhänge:
gamma Cas.GIF
gamma Cas.GIF [ 5.45 KiB | 5831 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 11:11:47 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Roland,

danke für Deine Mühe. Ist schon klar, dass das so noch nichts ist vor Allem geht das spaltlos mit viel geringerem Aufwand weit besser. Der Stern wurde in diesem Fall nochmal per Hand über webcam "nachgeführt". Da hat man nur eine Orientierung in Deklination. (Stern auf dem Spalt oder nicht) In RA hat man aber keinen Anhalt, ob der STern auf der Stelle bleibt oder nicht. Und so sind die 6 Spektren zum Teil unnötig verbreitert und "springen" von frame zu frame auf dem Chip rum. Das macht das Alles sicher nicht genauer. Die Datenreduktion wird mit dem midasscript von Günter Gebhard durchgeführt. Die Methode ist dort klar defineirt und beschrieben und ist sicher in sich schlüssig und richtig, zumal sich das Verfahren bei hunderten von anderen Spektren ausgezeichnet bewährt hat.

Aber.....

wenn Du möchtest, schicke ich Dir gerne die 6 Rohspektren......dann könntest Du vielleicht mal selber sehen? (Die Dateien sind aber nicht ganz klein!!)

herzlicher Gruß
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 11:33:31 AM 
In einer eMail vom 31.01.2007 23:10:16 Westeuropäische Normalzeit schreibt Berhold Stober:
Zitat:
Hallo,

sicher noch weit weg von gut......aber:

durch ein paar Wolkenlücken konnte ich das hier gezeigte Spektrum mit dem lhires und einem 1200er Gitter an meinem Lichtenknecker 1:12/2560 gewinnen. Ich konnte nur 6 Spektren zu je 120 sec bekommen. Die EW erscheint mir hier zu groß....(warum, weiß ich nicht!) das Kontinuum dürfte eigentlich auch ruhiger sein. Für mich ist das Alles recht neu vielleicht ist das Trockenmittel auch nicht mehr ganz ausreichend......aber für's Erste zeigt sich, dass das tatsächlich sogar bei mir mit einem Spaltspktrographen zu gehen scheint.
Hallo Berthold,
drei Fragen habe ich zu diesem Spektrum:

1. Wie kann es sein, dass dein unteres Spektrum im HeI6678-Bereich so ganz anders aussieht als das obere Übersichtsspektrum (siehe Anhang)?

2. Ist das Spektrum des He-Bereichs gesondert "nachnormiert" worden?

3. Hast du die Halpha-EW im vereinbarten Intervall 6530-6600 A gemessen (meine Ausrechnung ergibt 36,7 A) ?


Dateianhänge:
Frage.jpg
Frage.jpg [ 40.39 KiB | 5829 mal betrachtet ]
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 12:07:01 PM 
In einer eMail vom 01.02.2007 09:39:40 Westeuropäische Normalzeit schreibt Roland Bücke:
Zitat:
Das oberste Spektrum entstammt einem Spektralkatalog (Quelle: Indo-U.S. Library of Coudé Feed Stellar SpectraNOAO), das mittlere Spektrum habe ich am 15.1.07 aufgenommen, das unterste in Dein Spektrum.
An Ernst und Lothar: der Bereich, den ich normiert habe scheint doch eine Reihe von langzeitstabilen Emissionen aufzuweisen.
Hallo Roland,
eine ausgezeichnete Recherche mit dem Ergebnis, dass die an deinem Spektrum diskutierte Polynom-Normierung doch richtig zu sein scheint.
Dann wäre das Problem ja gelöst.
Ein Bitte noch:
könntest du genau beschreiben, wie du in der o.a. Adresse das gCas-Spektrum gefunden bzw. heruntergeladen hast?
Ich hab´s nämlich auch versucht, jedoch ohne Erfolg.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 13:07:58 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02. August 2006, 13:01:07 PM
Beiträge: 503
Wohnort: Hamburg
Ich schicke die Info über die Liste, weil sich ja vielleicht noch andere dafür interessieren:

Hallo Ernst,
versuche es bitte unter folgendem Link: ftp.noao.edu/cflib
Dort findet man eine Auswahl in verschiedenen Formaten. Ich habe mir das Textfile heruntergeladen. Da findet man die Spektren sortiert nach Sternnamen (BD .., HD etc.).
Zitat:
eine ausgezeichnete Recherche mit dem Ergebnis, dass die an deinem Spektrum diskutierte Polynom-Normierung doch richtig zu sein scheint.
Dann wäre das Problem ja gelöst.
Leider läßt gerade der blauseitig an die Halpha-Linie angrenzende Bereich das Kontinuun am schwierigsten erkennen und scheint teilweise auch etwas variabel zu sein. Da muß ich noch einmal genau hinschauen. Wenn ich dann das Gefühl habe, dass es nicht besser geht, werde ich alle Beobachtungen neu durchrechnen und dann unter Beobachtungen ins Forum stellen.

Liebe Grüße
Roland


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 19:59:52 PM 
In einer eMail vom 01.02.2007 16:47:40 Westeuropäische Normalzeit schreibt Lothar Schanne:
Zitat:
das Übersichtsspektrum sieht doch nicht anders aus im Bereich der He6678 wie das vergrösserte und gespreizte Spektrum?
Hallo Lothar,
tatsächlich....du hast recht.
Bitte (auch Berthold) meiner dummen Frage wegen um Entschuldigung


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 01. Februar 2007, 20:39:51 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Zitat:
Hallo Berthold,
drei Fragen habe ich zu diesem Spektrum:

1. Wie kann es sein, dass dein unteres Spektrum im HeI6678-Bereich so ganz anders aussieht als das obere Übersichtsspektrum (siehe Anhang)?
Das habe ich schon versucht zu erklären in der Mail an Roland
Zitat:
2. Ist das Spektrum des He-Bereichs gesondert "nachnormiert" worden?
nein, nur das S/N wurde wo anders gemessen.
Zitat:
3. Hast du die Halpha-EW im vereinbarten Intervall 6530-6600 A gemessen (meine Ausrechnung ergibt 36,7 A) ?
Nein, daran habe ich in der Eile nicht gedacht, das Integrationsintervall ist aber im label angegeben.

Gruß
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 02. Februar 2007, 19:08:27 PM 
In einer eMail vom 31.01.2007 23:10:16 Westeuropäische Normalzeit schreibt Berthold Stober:
Zitat:
Hallo,
sicher noch weit weg von gut......aber:
durch ein paar Wolkenlücken konnte ich das hier gezeigte Spektrum mit dem lhires und einem 1200er Gitter an meinem Lichtenknecker 1:12/2560 gewinnen. Ich konnte nur 6 Spektren zu je 120 sec bekommen. Die EW erscheint mir hier zu groß....(warum, weiß ich nicht!) das Kontinuum dürfte eigentlich auch ruhiger sein. Für mich ist das Alles recht neu vielleicht ist das Trockenmittel auch nicht mehr ganz ausreichend......aber für's Erste zeigt sich, dass das tatsächlich sogar bei mir mit einem Spaltspktrographen zu gehen scheint.
Hallo Berthold,
könntest du die He6678-EW einmal nach Roland´s Skizze im Anhang berechnen?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04. Februar 2007, 23:46:54 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02. August 2006, 13:01:07 PM
Beiträge: 503
Wohnort: Hamburg
Hallo Berthold,

ich habe mal Auschnitte aus vier Spektren dargestellt (die zeitliche Reihenfolge allerdings von unten nach oben). Teilweise erscheinen bestimmte Abschnitte recht gut aufgelöst, andere sind völlig verformt. Dann in den oberen beiden Aufnahmen rechts von der Halha-Linie die Einsenkungen, die dann auf den unteren Aufnahmen wieder verschwunden sind - so ähnliches habe ich schon bei mir beobachtet, wenn der Chip nicht gut getrocknet ist und sich teilweise eine dünne Eisschicht bildet.

Viele Grüße
Roland


Dateianhänge:
gCas.pdf [16.51 KiB]
260-mal heruntergeladen
Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 05. Februar 2007, 00:36:13 AM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3829
Wohnort: 26725 Emden
Hallo Berthold,

pflichte Roland bei. Wahrscheinlich Eis. Trockenmittel erneuern!

Liebe Grüsse
Lothar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: lhires
BeitragVerfasst: 05. Februar 2007, 13:15:42 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 19. August 2006, 11:45:20 AM
Beiträge: 2736
Wohnort: 66907 Glan-Münchweiler
Hallo Roland,

ganz herzlichen Dank, dass Du Dich mit meinem Kram befaßt hast. Das mit dem Eis auf dem Chip scheint ein größeres Problem zu sein als ich dachte. Die Kamera hat eine Feuchtigkeitsanzeige, auf die ich mich glaubte veralassen zu können. Leider scheint dem nicht so zu sein.......womit auch alle Ergebnisse von der Nacht vom 4.auf 5.2.07 verdorben sein dürften.....schade!


herzlicher Gruß
Berthold


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: lhires
BeitragVerfasst: 05. Februar 2007, 19:22:47 PM 
Offline
Meister
Benutzeravatar

Registriert: 01. August 2006, 16:08:56 PM
Beiträge: 3829
Wohnort: 26725 Emden
Zitat:
.womit auch alle Ergebnisse von der Nacht vom 4.auf 5.2.07 verdorben sein dürften.....schade!
Hallo Berthold,

du kannst doch sehen, ob sich Eis auf dem Chip asbscheidet. Kamera einfach bei tageslicht laufen lassen und den Chopper immer offen halten. Dann siehst du den Chip und erkennst, ob er anläuft.

Gruss
Lothar


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de