Forum der Vereinigung der Sternfreunde

Forum of the German Amateur Astronomy Association
It is currently 20. October 2019, 17:03:52 PM

All times are UTC+02:00




Post new topic  Reply to topic  [ 3 posts ] 
Author Message
PostPosted: 29. December 2018, 18:35:58 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 03. January 2017, 00:17:50 AM
Posts: 115
Doppel-Asteroid (90) Antiope bedeckt Stern in der Nacht 4./5. Januar 2019 über Europa

In der Nacht 4./5. Januar 2019 gegen 23:18 U.T. (00:18 MEZ) wird der Stern TYC 1868-00281-1 (10,8 mag) im Sternbild Stier von der sehr ungewöhnlichen (90) Antiope bedeckt. Eine maximale Bedeckungsdauer von 8,4 Sekunden wird erwartet. Die Bedeckung kann im deutschsprachigen Raum in Österreich, Süddeutschland und der nördlichen Schweiz beobachtet werden.

(90) Antiope ist ein Doppel-Asteroid, der aus fast zwei gleich großen Komponenten besteht, die um einen gemeinsamen Schwerpunkt mit einer Periode von 16,5 Stunden kreisen. Beide Komponenten haben jeweils einen Durchmesser von etwas mehr als 80 km. Schon 2007 lieferten Lichtkurven des VLT der ESO Hinweise auf einen großen Einschlagskrater auf einem der Körper. Es ist möglich, dass durch diesen Einschlag die zwei Bruchstücke des Asteroiden entstanden sind.

Bereits mehrmals wurden Sternbedeckungen durch (90) Antiope in der Vergangenheit beobachtet. Besonders erfolgreich war die Messung von zwei getrennten Profilen der Komponenten im Juli 2011 in den U.S.A. Dabei hatten mehrere Beobachter zwischen den beiden Schatten der (90) Antiope ihre Messungen durchgeführt. Obwohl dort keine Bedeckung stattfand, waren diese negativen Sehnen von äußerster Wichtigkeit.

Attachment:
90 Antiope 2011 7 19.gif
90 Antiope 2011 7 19.gif [ 76.52 KiB | Viewed 2104 times ]
Die gemessenen Profile von (90) Antiope vom 19. Juli 2011, projiziert auf ein ISAM-Profil für den Bedeckungszeitpunkt. Einige Sehnen verlaufen zwischen den beiden Himmelskörpern. Die Grafik stellt die Positionen am Himmel dar.
Quelle: Occult 4.6, Interactive service for asteroid models (ISAM) http://isam.astro.amu.edu.pl



Die Vorhersage für die Position der beiden Komponenten zueinander für die anstehende Bedeckungen am 4./5. Januar kann Fehler enthalten. Messungen einer Bedeckung durch (90) Antiope über Japan am 26. Dezember 2018 wurden leider durch Wolken verhindert. Diese Beobachtungen hätten wertvolle Daten für die anstehende Bedeckung über Europa liefern können.

Das vorhergesagte ISAM-Profil für den Zeitpunkt der Bedeckung am 4. Januar, 23:19 U.T. zeigt, dass die Schatten der beiden Komponenten sich überlagern könnten.

Attachment:
Shape Model #1.png
Shape Model #1.png [ 26.85 KiB | Viewed 2104 times ]
Die Rotationsachse des Doppelsystems ist weiß dargestellt. Earth Plane bedeutet, dass die Objekte so gezeigt werden, wie ihr Schattenriss auf der Erdoberfläche erscheinen würde. Für eine Darstellung am Himmel muss die Zeichnung um die vertikale Achse gespiegelt werden.
Quelle: Interactive service for asteroid models (ISAM) http://isam.astro.amu.edu.pl



Der von Osten kommende Schatten wird über Österreich den deutschsprachigen Raum erreichen. Die Zentrallinie verläuft nördlich von Graz. In Deutschland streift die Zentrallinie südlich an Ravensburg vorbei und erreicht zwischen Colmar und Mühlhausen Frankreich. Die Pfadgrenzen laufen jeweils 66 km nördlich und südlich parallel zur Zentrallinie.
Beobachtungen außerhalb dieser Grenzen sind sehr wichtig, da der Pfad auch breiter sein kann, ganz abhängig von der Stellung der beiden Komponenten von (90) Antiope zueinander.
Attachment:
Pfad_Antiope.gif
Pfad_Antiope.gif [ 13.18 KiB | Viewed 2104 times ]
Der Pfadverlauf über dem deutschsprachigen Raum. Der Schatten wandert von Ost nach West. Die dicken grünen Linien zeigen die Pfadgrenzen, die rot gestrichelten Linien, die 1-Sigma-Fehlergrenzen an. Irgendwo innerhalb dieser Fehlergrenzen findet die Bedeckung mit einer Wahrscheinlichkeit von 68 % statt.
Karte: O. Klös, IOTA/ES, Vorhersage: S. Preston, IOTA, 2018 Nov 24


Steve Prestons, IOTA, aktuelle Vorhersage
http://asteroidoccultation.com/2019_01/ ... _58918.htm

Derek C. Breits, IOTA, interaktive Pfadkarte:
http://www.poyntsource.com/New/Google/2 ... _58918.HTM



Alle Beobachtung sollten der IOTA/ES (VdS-Fachgruppe Sternbedeckungen) gemeldet werden, auch wenn sie negativ waren, d.h. eine Bedeckung am Beobachtungsort nicht stattfand.

Die IOTA/ES wünscht allen Beobachtern viel Erfolg und einen klaren Himmel!

_________________
Oliver
IOTA/ES


Top
   
PostPosted: 30. December 2018, 00:39:21 AM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 03. January 2017, 00:17:50 AM
Posts: 115
Hier noch eine Ergänzung zum Beobachtungsaufruf:

Steve Preston, IOTA, hat am 24. November 2018 folgende Pfadkoordinaten und Zeiten für den deutschsprachigen Raum vorhergesagt:

Attachment:
Koordinaten_Antiope.gif
Koordinaten_Antiope.gif [ 14.56 KiB | Viewed 2066 times ]
Bitte beachten: Die Bedeckung findet am 4. Januar, 23:18 U.T. bzw. 5. Januar, 00:18 MEZ statt.

Wenn es Neuigkeiten gibt, besonders zu der Lage der Komponenten zueinander, werde ich euch hier im Forum informieren.

_________________
Oliver
IOTA/ES


Top
   
PostPosted: 30. December 2018, 22:42:45 PM 
Offline
Dauernutzer

Joined: 03. January 2017, 00:17:50 AM
Posts: 115
Liebe Sternfreunde,

auf der Webseite der IOTA/ES haben wir nun detailierte Pfadkarten für Europa veröffentlicht. Außerdem findet ihr dort weitere Links, z.B. eine Vorlage und eine Anleitung für einen Beobachtungsbericht.

Beobachtungsaufruf der IOTA/ES

Viel Erfolg,

_________________
Oliver
IOTA/ES


Top
   
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic  Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC+02:00


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited